Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Projektmanagement im Bauwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023091909151665831 / 564585-2023
Veröffentlicht :
19.09.2023
Angebotsabgabe bis :
16.10.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71541000 - Projektmanagement im Bauwesen
DE-Nürnberg: Projektmanagement im Bauwesen

2023/S 180/2023 564585

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Staatl. Bauamt Erlangen-Nürnberg
Postanschrift: Bucher Str. 30
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 90408
Land: Deutschland
E-Mail: [6]fbt@stbaer.bayern.de
Telefon: +49 9113507198
Fax: +49 9113507294
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.vergabe.bayern.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]https://www.vergabe.bayern.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/251379
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/251379
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter:
[11]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/251379
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Hochbau

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektsteuerungsleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 23D0492
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71541000 Projektmanagement im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubaus eines Hochleistungsrechenzentrums bestehend aus zwei Gebäuden,
Rechnergebäude und Bürogebäude, die über eine Brücke im Obergeschoss
miteinander verbunden sind sowie den notwendigen Erschließungsmaßnahmen
(komplette technische Erschließung)/ hier: Projektsteuerung,
Handlungsbereiche A und D / Projektstufen 1-5 / Neubau / NUF(R) 1-7:
rd. 5.500 qm / Kostenobergrenze: 92 Mio. EUR / Übergabe und
Inbetriebnahme des Gebäudes bis spätestens 2030 / BIM-Projekt / Die
beiden Gebäude werden jeweils gesondert an jeweils einen Generalplaner
vergeben. / Die Vergabe der Planungsleistung für den Ingenieurbau, die
Verkehrsanlagen und die Freianlagen erfolgt konventionell./ Das
Bürogebäude ist als Holzhybrid und Passivhaus zu errichten. / Das
Rechenzentrum ist nach DIN EN 50600 zu errichten. Die Fassaden sind zu
begrünen. /

Berechnung KOG: 15 Mio. GP BG + 60 Mio. GP RG + 17 Mio. Erschließung
(jeweils KG 200-600)
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 294 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE252 Erlangen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Erlangen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Neubau eines nordbayerischen Hochleistungsrechenzentrums (NHR)
bestehend aus drei Teilbaumaßnahmen. Im 1. Bauabschnitt ist die
Errichtung eines nicht öffentlich zugänglichen Rechnergebäudes (RG)
und eines Bürogebäudes (BG) geplant sowie die Herstellung der
notwendigen Erschließung und der Ausbau des bisherigen Datennetzes.
Langfristig ist in einem 2.Bauabschnitt die Erweiterung des
Bürogebäudes vorgesehen (nicht Teil dieser Maßnahme).

Das RG dient zur Unterbringung der Rechner und Netzwerke für den
allgemeinen Hochschulbetrieb sowie der Hochleistungsrechner (HPC) inkl.
der technischen Infrastruktur.

Das BG dient zur Unterbringung des Personals und der Funktionen, die
direkt mit dem Betrieb der Rechner zusammenhängen. Das Bürogebäude soll
so angeordnet und geplant werden, dass eine Erweiterung in einem
späteren 2. Bauabschnitt sinnvoll möglich ist.

Die beiden Gebäude werden jeweils gesondert an jeweils einen
Generalplaner vergeben. Schnittstellen sind im weiteren Planungsverlauf
zwischen den beiden Generalplanern der Hochbaumaßnahmen abzustimmen.

Der Umgriff der Außenanlagen umfasst das gesamte Baugrundstück (RG und
BG) und wird separat an einen Freianlagenplaner vergeben.

Die Planung der beiden Gebäude (ohne Erschließung) soll unter Anwendung
der BIM-Methode durchgeführt werden. Der gesamte Daten- und
Informations- und Kommunikationsfluss erfolgt über eine gemeinsame
Datenumgebung (CDE). Diese wird vom Bauherr für die Projektlaufzeit
beschafft und betrieben. Zur Steuerung der BIM-Prozesse und
-Qualitätssicherung wird vom AG ein externer BIM-Manager beauftragt.
Die Konkretisierung der BIM-Ziele und Anforderungen ist in der
Auftraggeber-Informations-Anforderung (AIA) beschrieben.

Die Projektsteuerungsleistung der Handlungsbereiche A und D gemäß AHO
Heft Nr. 9 soll extern vergeben werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Auftragsbezogenes Organisationskonzept /
Gewichtung: 5 %
Qualitätskriterium - Name: Auftragsbezogene Qualifikation und Erfahrung
der Projektmitarbeiter / Gewichtung: 45 %
Qualitätskriterium - Name: Auftragsbezogenes Konzept zum Ablauf der
Planungsphase / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 294 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/12/2023
Ende: 30/06/2031
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

stufenweise Beauftragung

Der Auftraggeber beabsichtigt eine stufenweise Beauftragung, zunächst
für die Leistungsstufe 1A und 1B; nach Freigabe erfolgt die
Weiterbeauftragung weiterer Leistungsstufen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignungskriterien sind in der Eigenerklärung (Unterlage III.106)
aufgelistet:

Eignungskriterien - siehe Link
[12]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=251379

Direkter Link zu den Auftragsunterlagen siehe Link
[13]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/251379

Ist der Bewerber eine juristische Person, ist dieser nur dann
teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III.2.1
nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Berufsangehörige die an die
natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt. Bewerber oder
verantwortliche Berufsangehörige juristischer Personen, die die
entsprechende Berufsbezeichnung nach dem Recht eines anderen
Mitgliedsstaates der europäischen Union oder eines Vertragsstaates des
Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum tragen, erfüllen die
fachlichen Voraussetzungen dann,

a) wenn sie sich dauerhaft im Bundesgebiet der Bundesrepublik
Deutschland niedergelassen haben und berechtigt sind, die deutschen
Berufsbezeichnungen nach den einschlägigen deutschen Fachgesetzen
aufgrund einer Gleichstellung mit nach der Richtlinie 2005/36/EG
(geändert durch die Richtlinie 2013/55/EU) zu tragen oder

b) wenn sie vorübergehend im Bundesgebiet tätig sind und ihre
Dienstleistungserbringung nach Richtlinie 2005/36/EG angezeigt haben.

Nachweis der beruflichen Befähigung des Bewerbers und/oder der
Mitarbeiter des Unternehmens, insbesondere der für die Dienstleistung
verantwortlichen Personen durch Nachweis

- der Berechtigung zur Führung einer Berufsbezeichnung (z. B.
Architekt, Innenarchitekt, Landschaftsarchitekt, Ingenieur,
Stadtplaner)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignungskriterien sind in der Eigenerklärung (Unterlage III.106)
aufgelistet:

Eignungskriterien - siehe Link
[14]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=251379

Direkter Link zu den Auftragsunterlagen siehe Link
[15]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/251379

Eignungskriterien für die wirtschaftliche und finanzielle
Leistungsfähigkeit sind die spezifischen

Jahresgesamtumsätze des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren. Es wird ein Mindestjahresumsatz von 0,6 Mio Euro
brutto im Leistungsbidl Projektsteuerung gefordert.

Zur Nachweisführung genügt die Eintragung in der Eigenerklärung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignungskriterien sind in der Eigenerklärung (Unterlage III.106)
aufgelistet:

Eignungskriterien - siehe Link
[16]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=251379

Direkter Link zu den Auftragsunterlagen siehe Link
[17]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/251379

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Der Referenzzeitraum muss zwischen 01.09.2008 - 31.08.2023 liegen.
Bis zu vier Referenzen können vorgelegt werden - mindestens jedoch zwei
- d.h. je Referenzkategorie eine, um einzelne Kriterien in
unterschiedlichen Referenzkategorien nachzuweisen. Sofern die Referenz
aus Referenzkategorie 1 bereits die erforderlichen Kriterien für
Referenzkategorie 2 abbildet, ist keine separate Referenz für Kategorie
2 erforderlich. Bei der Referenzkategorie 1 dürfen bis zu 3 Referenzen
vorgelegt werden.

A) Referenzkategorie 1: Projektsteuerungsleistung Hochbau

Es ist mind. eine Referenz abzugeben, max. dürfen drei Referenzen
abgegeben werden. Die folgenden Mindestkriterien müssen in mindestens
einer Referenz erfüllt sein:

a) Bei dem Referenzprojekt handelt es sich gem. HOAI 2021 Objektliste
10.2 um einen Neubau der Ausbildung / Wissenschaft / Forschung oder
Büro / Verwaltung / Staat / Kommune oder Gesundheit / Betreuung
oder Gewerbe / Industrie / Landwirtschaft oder Infrastruktur ab
Honorarzone IV.

b) Das Referenzprojekt hat die Größenordnung von 75 Mio. brutto (KG
200-700 , Stand Kostenschätzung) und einer Fläche von 4.000 m2 NRF.

c) Handlungsbereich A im Sinne der AHO (Organisation, Information,
Koordination und Dokumentation) wurde mit den Projektstufen 2 - 4
abdeckt

d) Handlungsbereich D im Sinne der AHO (Termine, Kapazitäten und
Logistik) wurde mit den Projektstufen 2 - 4 abgedeckt

e) Projektsteuerung von mind. 2 Teilbaumaßnahmen mit zeitlichen und
örtlichen Zusammenhang

f) Projektabwicklung mit öffentlichen Auftragswesen

g) Projektabwicklung mit BIM (mind. 3D-Modellierung mit 2D-Ableitungen)

h) Projektabwicklung mit Projektkommunikationssystem (z.B. CDE)

B) Referenzkategorie 2: Projektsteuerungsleistung Infrastruktur

Es ist eine Referenz abzugeben. Sofern die Referenz aus
Referenzkategorie 1 bereits die erforderlichen Kriterien abbildet, ist
keine separate Referenz erforderlich. Die folgenden Mindestkriterien
müssen bei dieser einen Referenz erfüllt sein:

a) Bei dem Referenzprojekt handelt es sich um
Projektsteuerungsleistungen bei einer Maßnahme für Erschließung mit
Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerken, wobei mindestens Wasser- und
Abwasseranlagen (KG 410), sowie Elektroanlagen (KG 440 + KG 450)
enthalten sind.

b) Das Referenzprojekt hat die Größenordnung von 5 Mio. brutto (KG
200-700, Stand Kostenschätzung). Die Erschließung muss keine eigene
Maßnahme sein, sondern kann auch als Teil einer Gesamtmaßnahme
nachgewiesen werden. Die Summe der Teilkosten für die unter Punkt B) a)
genannten Objekte muss dann die vorgenannte Größenordnung erreichen und
ist nachzuweisen.

Aus der Beschreibung der Referenzen müssen die Mindestanforderungen
eindeutig hervorgehen. Als Nachweis zur Vergleichbarkeit ist der
Vorlage-Projektsteckbrief (23D0492_PS_Projektsteckbrief.xlsx) zu
verwenden. Darüber hinaus werden zusätzlich max. zwei A4-Seiten je
Referenz z.B. für Fotos, Grundriss, Ansichten berücksichtigt. Darüber
hinausgehende Unterlagen zu den Referenzprojekten werden nicht
berücksichtigt. Eine Nachforderung von Referenzen wird ausgeschlossen.

2. Anzahl qualifizierter fester Mitarbeiter/ innen, jeweils in den
Jahren, 2022, 2021 und 2020 sowie aktuell, Es ist eine Mindestanzahl
der jährlichen Beschäftigten von 10 (inkl. Geschäftsführung) gefordert
(umgerechnet in Vollzeitstellen).
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

siehe Auftrags- / Vergabeunterlagen

[18]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/251379
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/10/2023
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/12/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/10/2023
Ortszeit: 10:00
Ort:

Anschrift siehe Nr. I.1)
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bieter hat anzugeben, ob Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB
vorliegen und ob er selbst bzw. ein nach Satzung oder Gesetz für den
Bewerber Vertretungsberechtigter in den letzten zwei Jahren

- gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz oder

- gem. § 21 Abs. 1 Arbeitnehmerentsendegesetz oder

- gem. § 19 Abs. 1 Mindestlohngesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr
als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder
einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden ist.

Sämtliche Vergabe-/Auftragsunterlagen sind auf der Vergabeplattform
([19]www.vergabe.bayern.de bzw. iTWO tender) eingestellt.

Alle einzureichenden, bearbeitbaren Formulare sind auf den eigenen
Rechner herunterzuladen, dort lokal auszufüllen und zu speichern.

Alle Unterlagen können ausschließlich von registrierten Bietern über
die Vergabeplattform ([20]www.vergabe.bayern.de bzw. iTWO tender) in
Textform eingereicht werden. Die ausgefüllten und lokal gespeicherten
Unterlagen sind auf die Plattform hochzuladen.

Bei elektronischer Angebotsübermittlung in Textform muss der Bieter,
der die Erklärung abgibt, erkennbar sein.

Eine gesonderte Unterschrift sowie eine fortgeschrittene oder
qualifizierte Signatur ist nicht erforderlich.

Die Kommunikation (Fragen, Auskünfte) erfolgt ausschließlich über die
Vergabeplattform. Dabei ist das Tool Frage stellen bzw.
Fragen-Antworten zu verwenden.

Nicht fristgerecht eingereichte Angebote , schriftliche (in Papierform
eingereichte) oder formlose Angebote werden im weiteren Verfahren nicht
berücksichtigt.

Beschreibungen zur Vorgehensweise bei Angeboten auf der
Vergabeplattform ([21]www.vergabe.bayern.de bzw. iTWOtender) unter:
[22]http://meinauftrag.rib.de/hilfe/angebot_abgeben.html
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der
Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt
hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Staatl. Bauamt Erlangen-Nürnberg
Postanschrift: Bucher Str. 30
Ort: Nürnberg
Postleitzahl: 90408
Land: Deutschland
Telefon: +49 9113507198
Fax: +49 9113507294
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/09/2023

References

6. mailto:fbt@stbaer.bayern.de?subject=TED
7. https://www.vergabe.bayern.de/
8. https://www.vergabe.bayern.de/
9. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/251379
10. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/251379
11. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/251379
12. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=251379
13. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/251379
14. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=251379
15. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/251379
16. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=251379
17. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/251379
18. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/251379
19. http://www.vergabe.bayern.de/
20. http://www.vergabe.bayern.de/
21. http://www.vergabe.bayern.de/
22. http://meinauftrag.rib.de/hilfe/angebot_abgeben.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau