Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Minden - Fussbodenreiniger
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023091809103662142 / 560837-2023
Veröffentlicht :
18.09.2023
Dokumententyp : Anwendung eines Prüfungssystems mit Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Lieferauftrag
Zuschlagkriterien : Unbestimmt
Produkt-Codes :
39831300 - Fussbodenreiniger
39831500 - Fahrzeugreiniger
98312100 - Imprägnieren von Textilien
DE-Minden: Fussbodenreiniger

2023/S 179/2023 560837

Bekanntmachung eines Qualifizierungssystems Sektoren

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Bahn AG, Beschaffung Betriebs- und
Werkstoffe, FE.EA 24
Postanschrift: Pionierstraße 10
Ort: Minden
NUTS-Code: DE Deutschland
Postleitzahl: 32423
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): FE.EA 24
E-Mail: [6]daniela.kohnen@deutschebahn.com
Telefon: +49 5713935647
Fax: +49 571/393/5362
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.deutschebahn.com
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[8]https://smart.noncd.db.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Auswahl von Lieferanten für die bundesweite Lieferung von
Teppichreinigungs- und Imprägnierungsmittel nach Anforderungen und gem.
Deutsche Bahn Standard (DBS) 918 015-01 + 918015-03
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
39831300 Fussbodenreiniger
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
39831500 Fahrzeugreiniger
98312100 Imprägnieren von Textilien
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

Bundesweit
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auswahl von geeigneten Lieferanten für die bundesweite Lieferung von
Teppichreinigungs- und Imprägnierungsmittel nach bahnspezifischen
Anforderungen gem. nachstehenden Deutsche Bahn Standard (DBS) und das
abzufordernde Produktanforderungsblatt für die Deutsche Bahn AG und
aller mit ihr im Sinne §15 Aktiengesetz verbundenen Unternehmen zwecks
Abschluss von Rahmenverträgen.

Deutsche Bahn Standard DBS 918 015-01 Reiniger und Pflegemittel für
Schienenfahrzeuge allgemeine Qualitätsbedingungen;

Deutsche Bahn Standard DBS 918 015-03 Innenreiniger und Pflegemittel
für Schienenfahrzeuge spezielle Qualitätsbedingungen

Produktanforderungsblatt - Abzufordern mit Einreichung des
Teilnahmeantrages bei der genannten Kontaktstelle gem. I.1)
II.2.5)Zuschlagskriterien
II.2.8)Dauer der Gültigkeit des Qualifizierungssystems
Unbestimmte Dauer
Das Qualifizierungssystem wird verlängert
Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu
überprüfen:

Qualifikation gilt für fünf Jahre und kann auf Antrag einmalig um fünf
Jahre verlängert werden, wenn sich die technischen Anforderungen und
die Produktzusammensetzung nachweislich nicht geändert haben.

Der Lieferant hat die Verpflichtung für die bei der Erstmusterprüfung
dokumentierten Eigenschaften und Kennwerte bei direkter und indirekter
Lieferung zu gewährleisten.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.9)Qualifizierung für das System
Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre
Qualifikation erfüllen müssen:

Voraussetzung für eine Aufnahme in die Liste zugelassener Bewerber ist
die Erfüllung nachstehender administrativer, rechtlicher und
technischer Kriterien:

- gültige Produktqualifikation gemäß DBS 918 015-01 für Reiniger und
Pflegemittel für Schienenfahrzeuge

- gültige Produktqualifikation gemäß DBS 918 015-03 für Innenreiniger
und Pflegemittel für Schienenfahrzeuge der Deutsche Bahn AG

- Produktanforderungsblatt

- Verpflichtung zur Registrierung auf dem Lieferantenportal der
Deutschen Bahn AG (SMaRT-Supplier Management and Rating Tool). Dort
werden Nachweise der Eignung zur bundesweiten Lieferung (wie z.B.
Fachkunde, Leistungsfähigkeit etc.) sowie ein CSR-Rating (z.B. EcoVadis
oder gleichwertig) abgefordert. Für die Teilnahme an der anschließenden
Vergabe ist ein gültiges CSR Rating verpflichtend
([9]https://lieferanten.deutschebahn.com/lieferanten/metanavi/Ueber-die
-DB-Beschaffung/Nachhaltig-Beschaffen/Mit-Weitblick-nach-vorne-Nachhalt
igkeitsbewertung-von-Lieferanten-10457640).
Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre
Qualifikation erfüllen müssen:

Bitte registrieren Sie sich unter folgendem Link:
[10]https://smart.noncd.db.de/prod/SupplierAccount/Registration

Auch für bereits qualifizierte Lieferanten ist eine Qualifizierung bzw.
Requalifizierung in der folgenden Produktkategorie erforderlich:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe -> Reinigungs- und Pflegemittel für
Fahrzeuge, Teppichreinigungsmittel (ID:11304400D)

- Erklärungen / Zertifikate / Unterlagen sind in deutscher Sprache mit
der Selbstregistrierung des Interessenten und dem elektronischen
Teilnahmeantrag gemäß I.3) einzureichen.

Das Produktanforderungsblatt ist bei der angegebenen Kontaktstelle
gemäß I.1) abzufordern.

Die Qualifizierung ist erst abgeschlossen, wenn der Lieferant die
erforderlichen Bescheinigungen erhalten hat.
Methoden, mit denen die Erfüllung der einzelnen Anforderungen überprüft
wird:

Feststellung der Eignung von Unternehmen mittels eines eingerichteten
Prüfungssystems i. S des §24 der SektVo:

Die Prüfung der Eignung findet in einem, für alle Wettbewerber
kostenpflichtigen, Verfahren statt.

Bei positivem Prüfergebnis wird das Unternehmen in einer Liste der
präqualifizierten Unternehmen für die Produktkategorie / Warengruppe
gemäß Ziffer III.1.1) geführt. Das hiermit bekannt gemachte
Prüfungssystem wird in das IT-System des Lieferantenmanagements der
Deutschen Bahn AG migriert und stellt eine spezielle Form der
Lieferantenqualifizierung dar. Das Prüfungssystem bleibt als solches
erhalten und die Gültigkeit von Präqualifizierungen besteht unverändert
fort.

Die Beantragung der Teilnahme am Prüfungssystem zur
Lieferantenqualifizierung / Präqualifikation erfolgt unter
[11]https://smart.noncd.db.de/prod/SupplierAccount/Registration

Ausführliche Informationen zum Verfahren und zu den geltenden
Verfahrensregeln sind unter
[12]http://www.deutschebahn.com/lieferantenportal zu finden.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt
Zusätzliche Angaben zur elektronischen Auktion:

Die Durchführung einer elektronischen Auktion, über die
Vergabeplattform der DB AG, behalten wir uns vor.
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Alle Unterlagen sind in deutscher Sprache (DE) vorzulegen.
Verhandlungs- und Vertragssprache ist

deutsch(DE). Verträge unterliegen dem deutschen Recht. Es wird kein
Entgelt für die Erstellung / Bereitstellung

von Unterlagen, Nachweisen und Angeboten gezahlt.

- Technische Fragen und Abforderung des Produktanforderungsblatt sind
schriftlich an den unter I.1) genannten Ansprechpartner vorzunehmen.

- Die kostenpflichtigen Unterlagen (Deutsche Bahn Standard) sind über
die folgende Adresse zu beziehen:

DB Kommunikationstechnik GmbH

Medien- und Kommunikationsdienste Informationslogistik (I.CFM 4 (D))

Kriegsstraße 136

76133 Karlsruhe

Tel.: +49 721 938 5965

Fax: +49 721 938 5509

E-Mail: [13]dzd-bestellservice@deutschebahn.com

Es wird die Vergabe im vierten Quartal 2023 angestrebt. Bei dieser
Vergabe werden Lieferanten beteiligt, die

ihren Teilnahmeantrag bis 20.10.2023 12:00 Uhr vollständig
eingereicht bzw. vervollständigt haben und die

Bedingungen der Produktqualifikation zum Zeitpunkt der
Zuschlagserteilung erfüllen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundeskartellamtes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [14]info@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 228/9499/0
Fax: +49 228/9499/163
Internet-Adresse: [15]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wenn der Zuschlag bereits wirksam erteilt worden ist, kann dieser nicht
mehr vor der Vergabekammer angegriffen werden (§ 168 Abs. 2 Satz 1
GWB).

Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Kalendertage nach Absendung der
Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15
Kalendertage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per
Post (§ 134 Abs. 2 GWB).

Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass
die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen
nach Kenntnis bzw. soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung
oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind bis zum Ablauf der
Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nrn. 1
bis 3 GWB).

Ein Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).
Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen
verwiesen.

Der Bieter hat in den Angebotsunterlagen alle Angaben deutlich zu
kennzeichnen, die der Wahrung von Fabrikations-, Betriebs- oder
Geschäftsgeheimnissen unterliegen. Liegt keine entsprechende
Kennzeichnung vor, geht der Auftraggeber davon aus, dass sich
diesbezüglich keine Weitergabebeschränkungen nach § 5 Abs. 1 SektVO
ergeben und die Angaben im Sinne von § 165 des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) den Beteiligten eines
Nachprüfungsverfahrens zur Einsichtnahme freigegeben werden können.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundeskartellamtes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [16]info@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 228/9499/0
Fax: +49 228/9499/163
Internet-Adresse: [17]http://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/09/2023

References

6. mailto:daniela.kohnen@deutschebahn.com?subject=TED
7. http://www.deutschebahn.com/
8. https://smart.noncd.db.de/
9. https://lieferanten.deutschebahn.com/lieferanten/metanavi/Ueber-die-DB-Beschaffung/Nachhaltig-Beschaffen/Mit-Weitblick-nach-vo
rne-Nachhaltigkeitsbewertung-von-Lieferanten-10457640
10. https://smart.noncd.db.de/prod/SupplierAccount/Registration
11. https://smart.noncd.db.de/prod/SupplierAccount/Registration
12. http://www.deutschebahn.com/lieferantenportal
13. mailto:dzd-bestellservice@deutschebahn.com?subject=TED
14. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
15. http://www.bundeskartellamt.de/
16. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
17. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau