Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kassel - Chemische Analysegeräte
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023091509191257921 / 556573-2023
Veröffentlicht :
15.09.2023
Angebotsabgabe bis :
12.10.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
38434560 - Chemische Analysegeräte
DE-Kassel: Chemische Analysegeräte

2023/S 178/2023 556573

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität Kassel, vertreten durch die
Präsidentin
Postanschrift: Mönchebergstr. 19
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 34109
Land: Deutschland
E-Mail: [6]e-vergabe@uni-kassel.de
Telefon: +49 561804-0
Fax: +49 561804-2237
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://dtvp.de/Center
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YD0Y1BRMCS65/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://satellite.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YD0Y1BRMCS65
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betirebsbereite Lieferung eines Gerätes zur chemischen
Gashphasenabschiedung mit induktiv gekoppeltem Plasma
Referenznummer der Bekanntmachung: UKS-2023-048
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38434560 Chemische Analysegeräte
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Unter der Leitung des Fachgebiets Technische Elektronik der Universität
Kassel soll ein Gerät zur chemischen Gasphasenabscheidung mit induktiv
gekoppeltem Plasma für die Abscheidung von qualitativ hochwertigen
Siliziumdioxid-, Siliziumnitrid- und Siliziumoxinitrid-Schichten
beschafft werden inkl. betriebsbereiter Lieferung.

Nähere Informationen können Sie den Vergabeunterlagen entnehmen
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Universität Kassel, vertreten durch die Präsidentin Mönchebergstr. 19
34109 Kassel Fachbereich 16/ Institut für Nanostrukturtechnologie und
Analytik / FG Technische Elektronik

Erdgeschoss, Raum (Reinraum) 114

Heinrich-Plett-Straße 40

34132 Kassel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unter der Leitung des Fachgebiets Technische Elektronik der Universität
Kassel soll ein Gerät zur chemischen Gasphasenabscheidung mit induktiv
gekoppeltem Plasma für die Abscheidung von qualitativ hochwertigen
Siliziumdioxid-, Siliziumnitrid- und Siliziumoxinitrid-Schichten
beschafft werden inkl. betriebsbereiter Lieferung.

Nähere Informationen können Sie den Vergabeunterlagen entnehmen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 24/11/2023
Ende: 15/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Nachweis über die erfolgreiche Ausführung von mindestens drei
vergleichbaren Projekten innerhalb der letzten drei Jahre. Vergleichbar
heißt sowohl in Umfang, finanziellem Aufwand und technischer
Anforderung. Die Beschreibung der Projekte erfolgt mit aussagekräftigen
Unterlagen, aus denen obige Angaben zu entnehmen sind sowie der
Benennung eines durch den Auftraggeber unverbindlich zu kontaktierenden
Ansprechpartners. Bitte geben Sie an: Auftragswerte, Bezeichnung des
jew. Lieferumfangs, Adressangaben und Angabe der dortigen
Ansprechpartner; 8. Nachweis der Eintragung im Berufs- oder
Handelsregister, eidesstattliche Erklärung oder Bescheinigung des
Mitgliedstaates, in dem der Bewerber ansässig ist.: 10. Bietererklärung
über die finanzielle und auf den Auftragsgegenstand bezogene
Leistungsfähigkeit hinsichtlich Lieferung und Folgeleistungen (Service)
inkl. Angabe über Zahl der Mitarbeiter (aufgeteilt in Produktion,
Kundendienst und Verwaltung
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

6. Vorlage der Jahresabschlüsse 2020-2022 incl. G+V bzw. vergleichbar;
7. Bescheinigung der zuständigen Stelle des Mitgliedstaates, aus der
hervorgeht, dass der Bieter seine Verpflichtungen zur Zahlung der
Sozialbeiträge nach den Rechtsvorschriften des Landes des öffentlichen
Auftraggebers erfüllt hat.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

2. Auflistung der Service-Standorte, getrennt nach inner-deutschen,
europäischen und weltweiten; 3. Unterlagen über die Sicherstellung von
Wartung und Service mit Ersatzlieferungen (Wartung, Verfügbarkeit des
Servicepersonals, Reaktionszeiten, ...).; 4. Sicherstellung des
Softwaresupports (Konzept zur Fehlerbehebung und Updates, Hotline,
Zusicherung unverzüglicher Unterstützung bei Störungen in der
Anwendung) und eine Erklärung, wie diese Leistungen nachhaltig
gesichert sind; 5. Anlage zum Angebot mit den technischen Angaben (ggf.
auf gesondertem Blatt) und den Preisen der Gerätekomponenten, soweit
einzeln ausweisbar
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

9. Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt bei
öffentlichen Aufträgen nach dem Hessischen Vergabe? und
Tariftreuegesetz (HVTG) vom 19. Dezember 2014 (siehe bereit gestellter
Vordruck); 11. (ggf.) ausgefüllter Vordruck über
Nachunternehmerleistungen; 12. Ausgefüllte Preiszusammenstellung mit
erläuternden Anlagen ; 13. Ausgefüllte Anlage 2_Ausschlusskriterien;
14. Erklärung Unternehmensdaten; 15. Erklärung zum Russlanderlass

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/10/2023
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/11/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/10/2023
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bitte beachten Sie, dass das Verfahren, auch die Kommunikation bei
Rückfragen, ausschließlich elektronisch über das eVergabeportal (DTVP)
erfolgt

Folgende Informationen müssen den Angebotsunterlagen ebenfalls
beigefügt werden:

- (ggf.) ausgefüllter Vordruck über Nachunternehmerleistungen

- Ausgefüllte Preiszusammenstellung mit erläuternden Anlagen

- Anlage zum Angebot mit den technischen Angaben (ggf. auf gesondertem
Blatt) und den Preisen der Gerätekomponenten, soweit einzeln ausweisbar

- Ausgefüllter Vordruck "124"

- Ausgefüllter Vordruck "Erklärung Unternehmensdaten"

- Normen, Zertifizierungen und Datenblätter, wie im LV gefordert

Bekanntmachungs-ID: CXS0YD0Y1BRMCS65
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen bei dem
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstr. 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang bei der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Der Auftraggeber weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der
Unternehmen sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 Satz
1 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen
die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB
lautet:

"Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind".
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/09/2023

References

6. mailto:e-vergabe@uni-kassel.de?subject=TED
7. https://dtvp.de/Center
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YD0Y1BRMCS65/documents
9. https://satellite.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YD0Y1BRMCS65

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau