Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Münster - Landschaftsgärtnerische Arbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023091509135056885 / 555567-2023
Veröffentlicht :
15.09.2023
Angebotsabgabe bis :
24.10.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45112700 - Landschaftsgärtnerische Arbeiten
DE-Münster: Landschaftsgärtnerische Arbeiten

2023/S 178/2023 555567

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: LWL - Bau- und Liegenschaftsbetrieb (LWL-BLB)
Postanschrift: Warendorfer Straße. 24
Ort: Münster
NUTS-Code: DEA33 Münster, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 48145
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): LWL-BLB-Vergabestelle
E-Mail: [6]lwl-blb.vergabestelle@lwl.org
Telefon: +49 251/591-5735
Fax: +49 251/591-71-6414
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.lwl-blb.de/de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5DY1BA2SRW
L/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5DY1BA2SRW
L
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

LWL - Freilichtmuseum Detmold; Vorbereitung Geothermie Neubau
Eingangsgebäude; 23-472 E
Referenznummer der Bekanntmachung: 23-471 E
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45112700 Landschaftsgärtnerische Arbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vorbereitung Geothermie
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA45 Lippe
Hauptort der Ausführung:

LWL - Freilichtmuseum Detmold Krummes Haus 32670 Detmold
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abbruch des Vorhandenen Parkplatzes, Vorbereitung der Flächen für die
Herstellung der Geothermie und die Herstellung von neuen
Parkplatzflächen aus Betonsteinpflaster mit Fahrbahnen in
Asphaltbauweise.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 18/01/2024
Ende: 28/06/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

- 124.5: Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes
(auf Anforderung der Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen):
"Falls mein/unser Angebot/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt,
werde ich/werden wir zur Bestätigung meiner/unserer Erklärung vorlegen:
Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Eintragung in der
Handwerksrolle bzw. bei der Industrie- und Handelskammer" Nur wenn das
Unternehmen zur Eintragung verpflichtet ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- 124.2: Nachweis zum Umsatz (auf Anforderung der Vergabestelle mittels
Dritterklärung vorzulegen): Nachweis/Bestätigung durch Steuerberater
(o.ä.).

Die Vorlage einer Bilanz ist nicht erforderlich
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- 124.1: Referenznachweise (auf Anforderung der Vergabestelle mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Wie in 124 definiert:

Falls mein/unser Angebot in die engere Wahl kommt, werde ich/werden wir
drei Referenznachweise mit mindestens folgenden Angaben vorlegen:

- Ansprechpartner;

- Art der ausgeführten Leistung;

- Auftragssumme;

- Ausführungszeitraum;

- stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten
maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der ausgeführten Mengen;

- Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer;

- stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und
gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung)

Kurzbeschreibung der Baumaßnahme

einschließlich eventueller Besonderheiten der Ausführung;

- Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau, Umbau, Denkmal);

- Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner,
Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit eigenem
Leitungspersonal koordiniert wurden;

- Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der
Leistung

- Bei einem Teilnahmewettbewerb sind die Referenznachweise bereits mit
dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

Die Vergabestelle behält sich vor weitere Referenzen zu fordern.

- 124.3: Angaben zu Arbeitskräften (auf Anforderung der Vergabestelle
mittels Eigenerklärung vorzulegen): "Falls mein/unser Angebot in die
engere Wahl gelangt, werde ich/werden wir die Zahl der in den

letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren

jahresdurchschnittlich beschäftigten

Arbeitskräfte gegliedert nach Lohngruppen mit extra ausgewiesenem
Leitungspersonal

angeben.

Bei einem Teilnahmewettbewerb sind die o.g. Angaben bereits mit dem
Teilnahmeantrag vorzulegen."
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vertragserfüllungssicherheit und für Ausführungsmängel ist Sicherheit
i.H.v. 3,0 % zu leisten. Im Detail wird auf die BVB (Formblatt 214)
verwiesen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/10/2023
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/12/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/10/2023
Ortszeit: 12:00
Ort:

Nur elektronische Abgabe
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Keine Personen, da elektronische Abgabe

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zu Auskünften zum Vergabeverfahren:

-------------------------------------------------------

Bitte beachten Sie, dass die Vergabestelle Anfragen per Email oder Fax
nicht berücksichtigt oder per Email beantwortet. Die Vergabestelle
wickelt all ihre Vergaben über den Vergabemarktplatz Westfalen (VMP)
ab. Um die Unversehrtheit, die Vertraulichkeit und die Echtheit der
Daten zu gewährleisten, verwendet die Vergabestelle für das Senden,
Empfangen, Weiterleiten und Speichern von Daten in allen
Vergabeverfahren des LWL-BLB ausschließlich die Kommunikationsfunktion
des VMP (§ 11a EU VOB/A). Siehe auch "Kommunikation" in VVB 211 -
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots

Auskünfte werden bis zur Frist zur Einreichung von Aufklärungsfragen.
Angenommen (siehe Fristen des Verfahrens im VMP).

Der LWL-BLB hält an der Kommunikation über die Funktion des
Vergabemarktplatzes bis zur Zuschlagerteilung fest. Insofern muss der
Bewerber/Bieter auch nach Angebotsabgabe die Nachrichten des
Vergabemarktplatzes über den Eingang von Nachrichten auf dem
Vergabemarktplatz beachten.

Form der Angebote:

-------------------------------------------------------

Neben den Bestimmungen des § 13 EU Abs. 1 Nr. 6 VOB/A sind die Angebot
in einem allgemeingültigen Format einzureichen. Die Allgemeingültigkeit
wird erfüllt mit folgenden Formaten:

PDF-Datei: Portable Document Format, plattformunabhängiges Dateiformat
für Dokumente

GAEB-X84-Datei: X84 Angebotsabgabe - Die Bieter, die sich an dem
Angebotsverfahren beteiligen, ergänzen das Leistungsverzeichnis mit
ihren Preisen und Bietertextergänzungen

GEAB DA84-Datei: D84 wie vor, jedoch älteres Format.

Angebotsschreiben Formblatt 213

-------------------------------------------------------

Entgegen der Angabe in Formblatt 211 ist das Formblatt 213
(Angebotsschreiben) nicht nur "soweit erforderlich" sondern zwingend
ausgefüllt im Format PDF, rft, doc oder docx einzureichen. Auch ein
gänzlich unbearbeitetes, mit den Vergabeunterlagen bereitgestelltes,
Formblatt gilt als fehlend. Fehlt das Formblatt so ist die
Formvorschrift gemäß § 13 EU Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 VOB/A nicht
eingehalten und das Angebot muss ausgeschlossen werden. Dies deshalb,
da der Bieter mit 213 wesentlichen Vertragsbedingungen zustimmt und die
Nichtabgabe des 213 und anschließenden Nachforderung einer unzulässigen
Nachverhandlung gleichkommen würde. Fehlen lediglich einzelne Angaben,
wie z.B. die Handelsregisternummer, dann werden diese Daten, wenn die
Nachforderung nicht ausgeschlossen wurde, gemäß § 16a (EU)
nachgefordert.

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y5DY1BA2SRWL
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
Fax: +49 251411-2165
Internet-Adresse:
[10]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/09/2023

References

6. mailto:lwl-blb.vergabestelle@lwl.org?subject=TED
7. https://www.lwl-blb.de/de/
8. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5DY1BA2SRWL/documents
9. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5DY1BA2SRWL
10. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau