Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Oberstdorf - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080509315187833 / 429910-2022
Veröffentlicht :
05.08.2022
Dokumententyp : Wettbewerbsergebnisse
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Oberstdorf: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2022/S 150/2022 429910

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Markt Oberstdorf
Postanschrift: Prinzregenten-Platz 1
Ort: Oberstdorf
NUTS-Code: DE27E Oberallgäu
Postleitzahl: 87561
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Felix Peeters
E-Mail: [6]f.peeters@markt-oberstdorf.de
Telefon: +49 83227007505
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.oberstdorf.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Wohnanlage am Trettachkanal
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.2)Beschreibung
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand des Wettbewerbs ist

der Städtebaulicher Entwurf für den Realisierungs- und Ideenteil,

die Planung der Gebäude für den Neubau einer Wohnanlage mit
Stellplatzanlage und

die Planung der Freianlagen des Wohnumfeldes.

Der Markt Oberstdorf steht unter großem Druck bezahlbaren kommunalen
Wohnraum anzubieten. Der Markt verfügt nur noch über sehr wenig eigenen
Grund und hat sich deshalb entschlossen, das ehemalige Wasserkraftwerk
samt Kanal zurückzubauen und die Flächen für Wohnungsbau zu nutzen.
Trotz des schwierigen Grundstückszuschnitts und -bestands soll im
Realisierungsteil eine Wohnbebauung mit hoher und bezahlbarer
Wohnqualität entstehen, die sich in die Umgebung einfügt und einen
Mehrwert für die Nachbarschaft schafft.

In einem städtebaulichen Gesamtkonzept soll zusammen mit dem Ideenteil
eine mögliche künftige Entwicklung mit weiteren Wohnungsbauten
aufgezeigt werden.

Soweit nichts anderes bestimmt ist, wird der Wettbewerb nach den Regeln
der RPW 2013 durchgeführt. Der Beginn der Planung ist unmittelbar nach

Beauftragung, im Rahmen des auf den Wettbewerb nach § 14 Abs. 4Nr. 8
VgV folgenden Verhandlungsverfahrens, vorgesehen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Städtebauliche Struktur

Typologie und Gestaltung

Erschließung

Freiraumqualität und Umgang mit der Topografie und dem wertgebenden
Gehölzbestand

Wirtschaftlichkeit in Errichtung und Betrieb, auch hinsichtlich der
Ausnutzung des Grundstücks
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [8]2022/S 022-055744

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
V.3)Zuschlag und Preise
V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
25/07/2022
V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 12
Anzahl der beteiligten KMU: 12
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: WWA Architekten mit Pangratz + Keil
Landschaftsarchitekten PHbB
Postanschrift: Agnesstraße 20
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80798
Land: Deutschland
E-Mail: [9]office@wwa-architekten.de
Telefon: +49 892488810
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: SRAP Sedlak Rissland Architekten Partnerschaft
GmbB mit NOMAS architekten Part mbB tauber I török I wiese und fischer
heumann landschaftsarchitekten PartG mbB AG
Postanschrift: Großweidenmühlstraße 21
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE Deutschland
Postleitzahl: 90419
Land: Deutschland
E-Mail: [10]office@srap.land
Telefon: +49 91193858540
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: deffner voitländer architekten mit raum + zeit
Landschaftarchitektur
Postanschrift: Gottesackerstrasse 21
Ort: Dachau
NUTS-Code: DE217 Dachau
Postleitzahl: 85221
Land: Deutschland
E-Mail: [11]werkraum@dv-arc.de
Telefon: +49 8131271700
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.4)Höhe der Preise
Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 87 000.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auslober wird im Anschluss an den Wettbewerb ein
Verhandlungsverfahren nach § 14 Abs. 4 Nr. 8 VgV mit allen
Preisträger*innen durchführen. Das Ergebnis des Wettbewerbs als
Zuschlagskriterium wird mit 40 % gewichtet. Der Auslober wird bei
Realisierung, unter Würdigung der

Empfehlungen des Preisgerichts und nach dem Verhandlungsverfahren,
einem der Preistragenden die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs
notwendigen weiteren Planungsleistungen übertragen:

ggf. Überarbeitung Städtebaulicher Entwurf § 19 Abs. 2, HOAI 2021,
Anlage 9 , Lph. 13

Gebäude und Innenräume § 34 HOAI 2021 für den kommunalen
Geschosswohnungsbau

Freianlagen § 39 HOAI 2021 für den kommunalen Geschosswohnungsbau

Für mögliche private Einfamilien-/Doppel-/Reihenhäuser werden keine
weiteren Planungsleistungen übertragen.

Soweit die Leistungen innerhalb eines Leistungsbilds von mehreren
Mitgliedern der Wettbewerbsgemeinschaft arbeitsteilig erbracht werden,
wird der jeweilige Vertrag über die Planung mit diesen als
Arbeitsgemeinschaft abgeschlossen. Die Beteiligung von
Wettbewerbsgemeinschaften am

Verhandlungsverfahren setzt voraus, dass der Bestand der Mitglieder
gewahrt bleibt Im Falle einer Realisierung werden, zur Sicherstellung
der

Qualität bei der Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs,

mindestens die Leistungsphasen 2 bis einschließlich 5 § 34 HOAI 2021
Gebäude und Innenräume und

mindestens die Leistungsphasen 2 bis einschließlich 5 § 39 HOAI 2021
Freianlagen

beauftragt, außer es stehen dem wichtige Gründe entgegen.

Ein Anspruch auf Beauftragung aller Leistungsphasen besteht nicht.

Die weiteren Zuschlagskriterien und deren Gewichtung werden mit der
Aufforderung zur Teilnahme an der Verhandlung bekannt geben.

Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen
durchzuführen.

Im Falle einer weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb im
Realisierungsteil (Gebäude und Innenräume, Freianlagen) bereits
erbrachte Leistungen der Wettbewerbsteilnehmenden bis zur Höhe des
zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn und soweit der
Wettbewerbsentwurf

in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung
zugrunde gelegt wird. Das anteilig für den Städtebaulichen Entwurf
vergebene Preisgeld (ca. 23 % der Preissumme) ist davon ausgenommen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern - Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer.suedbayern@regob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
Internet-Adresse:
[13]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/ueber_uns/zentralezustae
ndigkeiten/vergabekammer-suedbayern/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu

wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein
Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist,
bevor die

Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung
informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz 1, 169 Abs. 1GWB).Die
Zuschlagserteilung ist

möglich 15 Kalendertage nach Absendung der Bieterinformation nach
§134Abs. 1 GWB. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per
Fax

versendet, verkürzt sich die Fristauf 10 Kalendertage (§ 134 Abs. 2
GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch
den

Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und
Bewerber kommt esnicht an. Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags
setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10
Kalendertage nach Kenntnis gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1
GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3
Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/08/2022

References

6. mailto:f.peeters@markt-oberstdorf.de?subject=TED
7. https://www.oberstdorf.de/
8. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:055744-2022:TEXT:DE:HTML
9. mailto:office@wwa-architekten.de?subject=TED
10. mailto:office@srap.land?subject=TED
11. mailto:werkraum@dv-arc.de?subject=TED
12. mailto:vergabekammer.suedbayern@regob.bayern.de?subject=TED
13. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/ueber_uns/zentralezustaendigkeiten/vergabekammer-suedbayern/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau