Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080509240486734 / 428846-2022
Veröffentlicht :
05.08.2022
Angebotsabgabe bis :
05.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79200000 - Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen
79210000 - Rechnungslegung und -prüfung
DE-Berlin: Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen

2022/S 150/2022 428846

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE3 Berlin
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@humboldtforum.org
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.humboldtforum.org
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Humboldt Forum Service GmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE3 Berlin
Land: Deutschland
E-Mail: [8]info@humboldt-service.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [9]https://humboldt-service.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[10]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YNKRTR3/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: LUTZ | ABEL Rechtsanwalts PartG mbB
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabe-b@lutzabel.com
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [12]https://www.lutzabel.com
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[13]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YNKRTR3
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Stiftung des bürgerlichen Rechts (SHF) und Gesellschaft mit
beschränkter Haftung (HFS)
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wirtschaftsprüferleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: SHF-WP
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79200000 Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie
Steuerwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Folgende Wirtschaftsprüferleistungen werden ausgeschrieben:

- Durchführung der Prüfung der Jahresabschlüsse der Stiftung Humboldt
Forum im Berliner Schloss unter Beachtung der stiftungsrechtlichen
Vorgaben nach dem Stiftungsgesetz des Landes Berlin und der
zuwendungsrechtlichen Rahmenbedingungen. Der Prüfungsauftrag erstreckt
sich auch auf die Erhaltung des Stiftungsvermögens sowie die
satzungsgemäße Verwendung der Stiftungsmittel.

- Durchführung der Prüfung der Jahresabschlüsse der Humboldt Forum
Service GmbH.

- Jeweils Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung und der
wirtschaftlichen Verhältnisse nach § 53 Abs. 1 Nr. 1 und 2
Haushaltsgrundsätzegesetz (HGrG).

- Optional Sonderprüfungen und Beratungen zu unterschiedlichen
Fragestellungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Angebote können abgegeben werden für ein oder beide Einzellose oder für
die Kombination aus beiden Einzellosen (Kombinationsangebot), § 30 Abs.
3 VgV.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wirtschaftsprüferleistungen SHF
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79210000 Rechnungslegung und -prüfung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Durchführung der Prüfung der Jahresabschlüsse der Stiftung Humboldt
Forum im Berliner Schloss unter Beachtung der stiftungsrechtlichen
Vorgaben nach dem Stiftungsgesetz des Landes Berlin und der
zuwendungsrechtlichen Rahmenbedingungen. Der Prüfungsauftrag erstreckt
sich auch auf die Erhaltung des Stiftungsvermögens sowie die
satzungsgemäße Verwendung der Stiftungsmittel.

- Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung und der
wirtschaftlichen Verhältnisse nach § 53 Abs. 1 Nr. 1 und 2
Haushaltsgrundsätzegesetz (HGrG).

- Optional Sonderprüfungen und Beratungen zu unterschiedlichen
Fragestellungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2022
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Wenn der Auftraggeber von seinem Recht Gebrauch macht, dem
Auftragnehmer die Jahresabschlussprüfung und die Prüfung gemäß § 53
Abs. 1 Nr. 1 und 2 HGrG jeweils auch für das Geschäftsjahr 2025 und für
das Geschäftsjahr 2026 zu übertragen, verlängert sich die Laufzeit des
Vertrages jeweils um weitere zwölf Monate.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1. Jahresabschlussprüfung und Prüfung gemäß § 53 Abs. 1 Nr. 1 und 2
HGrG für das Geschäftsjahr 2025

2. Jahresabschlussprüfung und Prüfung gemäß § 53 Abs. 1 Nr. 1 und 2
HGrG für das Geschäftsjahr 2026

3. Sonderprüfungen und Beratungen gemäß Leistungsbeschreibung
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wirtschaftsprüferleistungen HFS
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79210000 Rechnungslegung und -prüfung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Durchführung der Prüfung der Jahresabschlüsse der Humboldt Forum
Service GmbH

- Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung und der
wirtschaftlichen Verhältnisse nach § 53 Abs. 1 Nr. 1 und 2
Haushaltsgrundsätzegesetz (HGrG).

- Optional Sonderprüfungen und Beratungen zu unterschiedlichen
Fragestellungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2022
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Wenn der Auftraggeber von seinem Recht Gebrauch macht, dem
Auftragnehmer die Jahresabschlussprüfung und die Prüfung gemäß § 53
Abs. 1 Nr. 1 und 2 HGrG jeweils auch für das Geschäftsjahr 2025 und für
das Geschäftsjahr 2026 zu übertragen, verlängert sich die Laufzeit des
Vertrages jeweils um weitere zwölf Monate.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1. Jahresabschlussprüfung und Prüfung gemäß § 53 Abs. 1 Nr. 1 und 2
HGrG für das Geschäftsjahr 2025

2. Jahresabschlussprüfung und Prüfung gemäß § 53 Abs. 1 Nr. 1 und 2
HGrG für das Geschäftsjahr 2026

3. Sonderprüfungen und Beratungen gemäß Leistungsbeschreibung
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Eigenerklärung ob, unter welcher HRA/HRB/PR-Nummer und bei welchem
Gericht der Bieter ggf. in das Handels- oder Partnerschaftsregister
eingetragen ist unter Verwendung des Formulars "Eignungserklärung".
Registerauszüge können freiwillig als eigene Anlage zum Angebot
eingefügt werden. Sofern keine Verpflichtung zur Eintragung in das
Handels- oder Partnerschaftsregister besteht (z. B. aufgrund der
Rechtsform des Bieters), ist hierzu eine entsprechende Erklärung
abzugeben.

2) Anerkennung als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft / Bestellung als
Wirtschaftsprüfer (nachzuweisen durch Vorlage der entsprechenden
Anerkennungs- bzw. Bestellungsurkunde)

Zur Nachweisführung ist das Formular "Erklärung zur Eignung" zu
verwenden. Ergänzende Nachweise (z. B. ein freiwillig vorzulegender
Registerauszug) können als eigene Anlagen zum Angebot beigefügt werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Gesamtumsatz: Angabe zum Jahresumsatz in EUR (netto), bezogen auf
die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre vor Ablauf der
Angebotsfrist.

2) Nachweis über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung.

Zur Nachweisführung ist das Formular "Erklärung zur Eignung" zu
verwenden. Ergänzende Nachweise (z. B. eine freiwillig vorzulegende
Versicherungsbestätigung) können als eigene Anlagen zum Angebot
beigefügt werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 2) Nachzuweisen ist das Bestehen einer
Berufshaftpflichtversicherung, die je Schadensfall Schäden mindestens
in Höhe von 5 Mio. EUR abdeckt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eine Liste der in den letzten drei Jahren vor Ablauf der
Angebotsfrist erbrachten wesentlichen Liefer- oder Dienstleistungen
(Referenzen).

2) Angabe zur durchschnittlichen jährliche Beschäftigtenzahl des
Unternehmens in den letzten drei Jahren vor Ablauf der Angebotsfrist;
anzugeben ist die Zahl der Wirtschaftsprüfer im Unternehmen des
Bieters.

3) Angabe zur Vergabe von Unteraufträgen

4) Angaben zu Maßnahmen der Qualitätssicherung

Der Nachweis ist unter Verwendung des Formulars "Erklärung zur Eignung"
zu erbringen. Ergänzende Nachweise (z.B. Referenzbeschreibungen,
Referenzschreiben) können als eigene Anlagen zum Angebot beigefügt
werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1) Zu erbringen ist der Nachweis von mindestens fünf geeigneten
Referenzen über früher ausgeführte Prüfaufträge. Eine Referenz ist
geeignet, wenn sie die Jahresabschlussprüfung von
zuwendungsfinanzierten Unternehmen oder Einrichtungen der öffentlichen
Hand sowie Stiftungen mit Eigentum an Immobilien einschließlich der
Prüfung nach § 53 Abs. 1 Nr. 1 und 2 HGrG umfasst. Es muss anhand der
Angaben des Bieters überprüfbar sein, ob die Voraussetzungen erfüllt
sind, d.h. die Bieter sind aufgefordert, in der Beschreibung des
jeweiligen Referenzauftrags auf die genannten Voraussetzungen
einzugehen, sofern diese vom Bieter als erfüllt angesehen werden.

zu 4) Nachweis des internen Qualitätssicherungssystems nach § 55b WPO
durch Vorlage der Dokumentation.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Anerkannte Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. bestellte
Wirtschaftsprüfer nach Maßgabe der WPO.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/09/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/09/2022
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Bieter haben das Nichtvorliegen der in § 123 GWB und § 124 GWB
genannten Ausschlussgründe zu erklären und eine Erklärung zu Art. 5k
Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff.
23 der Verordnung (EU) 2022/576 des Rates vom 8. April 2022 abzugeben.
Für die Erklärung ist das Formular Erklärung zum Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen zu verwenden.

2. Bieter können unter den Voraussetzungen des § 47 VgV von der
Möglichkeit der Eignungsleihe Gebrauch machen. In diesem Fall ist das
Formular Erklärung zur Eignungsleihe auszufüllen und mit dem Angebot
einreichen. Die geforderten Eignungsnachweise sind für den
Eignungsverleiher zu erbringen, soweit der Bieter sich auf dessen
Eignung beruft. Unabhängig davon muss auch der Dritte, auf dessen
Eignung sich der Bieter beruft, seine Befähigung und Erlaubnis zur
Berufsausübung (III.1.1 der Auftragsbekanntmachung) sowie das
Nichtvorliegen der in § 123 GWB und § 124 GWB genannten
Ausschlussgründe nach Maßgabe der Auftragsbekanntmachung und der
Bewerbungsbedingungen und unter Verwendung der gestellten Formblätter
individuell und vollständig nachweisen.

3. Die Verfahrensteilnahme in gemeinschaftlicher Form
(Bietergemeinschaft) ist zulässig. Eine Bietergemeinschaft wird wie ein
Einzelbieter behandelt (§ 43 Abs. 2 S. 1 VgV). Die Prüfung der Eignung
erfolgt unter Berücksichtigung sämtlicher von der Bietergemeinschaft
eingereichten Unterlagen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YNKRTR3
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Str. 36
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499421
Internet-Adresse: [15]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB
unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung
des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Str. 36
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [16]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499421
Internet-Adresse: [17]https://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/08/2022

References

6. mailto:vergabestelle@humboldtforum.org?subject=TED
7. https://www.humboldtforum.org/
8. mailto:info@humboldt-service.de?subject=TED
9. https://humboldt-service.de/
10. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YNKRTR3/documents
11. mailto:vergabe-b@lutzabel.com?subject=TED
12. https://www.lutzabel.com/
13. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YNKRTR3
14. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
15. https://www.bundeskartellamt.de/
16. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
17. https://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau