Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Hausmeisterdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080509235886711 / 428798-2022
Veröffentlicht :
05.08.2022
Angebotsabgabe bis :
02.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
98341140 - Hausmeisterdienste
DE-Frankfurt am Main: Hausmeisterdienste

2022/S 150/2022 428798

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Bundesbank, Zentralbereich
Beschaffungen
Postanschrift: Taunusanlage 5
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60329
Land: Deutschland
E-Mail: [6]beschaffungen@bundesbank.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bundesbank.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63R2YN/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63R2YN
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hausmeisterservice Wohnliegenschaften Rhein-Main
Referenznummer der Bekanntmachung: 22/0003612
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98341140 Hausmeisterdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

B1 Leistungsbeschreibung:

Die im Servicebereich Bankwohnungen im Einsatz befindlichen
Hausmeister*innen betreuen einen über das Rhein-Main-Gebiet verteilten
Wohnungsbestand sowie Appartements. Die routinemäßig wahrgenommenen
Tätigkeiten reichen von der Überwachung und Abnahme von Leistungen der
für den Servicebereich tätigen Vertragsfirmen (Handwerker*innen und
Dienstleister), über die Durchführung von Kleinstreparaturen, bis zur
regelmäßigen Begehung der im jeweiligen Zuständigkeitsbereich
befindlichen Liegenschaften.

Die aktuellen Sanierungen erfordern einen erhöhten Betreuungsaufwand.
Im Rahmen der Betreiberverantwortung müssen Wohnungen regelmäßig
begangen, auf Schäden überprüft (z. B. Einbruch Vandalismus,
Wassereintritt, Schädlingsbefall etc.), gelüftet und die vorhandenen
Trinkwasserentnahmestellen gespült werden. Die dabei getroffenen
Feststellungen bzw. durchgeführten Maßnahmen sind entsprechend zu
protokollieren.

Hinzu kommt die notwendige Protokollierung der u. a. im Rahmen von
Verkehrssicherungspflichten regelmäßig durchzuführenden Begehungen der
Liegenschaften (z. B. Kontrolle Fluchtwege, Notbeleuchtung, Rolltore,
Gefahrenquellen, allgemeines Erscheinungsbild).

Zur Gewährleistung der Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen der
Betreiberverantwortung und Verkehrssicherungspflichten beabsichtigen
wir, einen zeitlich befristeten Vertrag (auf Stundenbasis) mit einem
Hausmeisterservice abzuschließen.

In erster Linie soll die regelmäßige Begehung von Leerstandswohnungen
sichergestellt (Vermeidung Folgeschäden, Aufrechterhaltung
Trinkwasserhygiene) werden. Die Wahrnehmung von Terminen bei Mietern
durch einen Mitarbeiter des Auftragnehmers ist derzeit nicht
vorgesehen. Diese Termine werden vornehmlich durch eigenes Personal des
Auftragnehmers wahrgenommen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
NUTS-Code: DE71C Offenbach, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Gem. B1 Anlage 1 Leerstandswohnungen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

B1 Leistungsbeschreibung:

Der Schwerpunkt der Tätigkeit (ca. 95 %) des Auftragnehmers liegt in
der Begehung von monatlich bis zu 300 Leerstandswohnungen (vgl. B1
Anlage 1 Leerstandswohnungen) und Appartements. Im Rahmen der Kontrolle
sind u. a. folgende Arbeiten durchzuführen und zu protokollieren:

- Stoßlüftung,

- Temperatur- und Feuchtemessung im Wohnzimmer,

- Sichtkontrolle Allgemeinzustand (Einbruchsspuren, Vandalismus,
Wasserschäden, Schädlingsbefall, etc.),

- Spülen der Trinkwasserentnahmestellen,

- Witterungsadäquate Einstellung der Thermostate.

Neben dem zuvor genannten Tätigkeitsschwerpunkt ist es vorstellbar,
dass nach vorheriger Einweisung im Einzelfall das Bereitstellen von
Mülltonnenbehältern und Begehungen der Wohnliegenschaften im Rahmen von
Verkehrssicherungspflichten vorzunehmen und dementsprechend zu
protokollieren sind (z.B. Kontrolle Fluchtwege, Notbeleuchtung,
Rolltore, Gefahrenquellen, allgemeines Erscheinungsbild). Darüber
hinaus sind nach vorheriger Absprache ggf. kleinere Maßnahmen, wie z.
B. die Beseitigung von Verunreinigungen (Kehren, Müll auflesen) oder
die Beseitigung von Wildwuchs in Form überhängender Zweige,
durchzuführen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zur Eignung, Vordruck 11078 II, gem. C3:

1. Registereintragungen, Ziff. 5:

Angaben über die Eintragung im Handelsregister/Berufsregister mit
Angabe des Amtsgerichtes sowie der Registernummer, Handwerksrolle,
Industrie- und Handelskammer, Berufsregister.

Ggf. entsprechende Bescheinigungen vorlegen (in der Bundesrepublik
Deutschland z. B. Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug, Eintragung
in der Handwerksrolle bzw. Handwerkskarte oder ein Berufsregister, bei
ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß § 44 VgV).

2. Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft, Ziff. 10:

Ggf. Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung der
Berufsgenossenschaft.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zur Eignung, Vordruck 11078 II, gem. C3:

1. Angaben zum Umsatz, Ziff. 1:

Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft die mit der zu
vergebenen Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils der
gemeinsam mit anderen Unternehmen aufgeführten Leistungen.

2. Angaben zu Insolvenzverfahren und Liquidation, Ziff. 6

3. Angaben zu Versicherungen, Ziff. 7

Ggf. Vorlage einer Bestätigung der Versicherung.

4. Angaben, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit als Bewerber/Bieter in Frage stellt, Ziff. 8

5. Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung, Ziff. 9

Ggf. Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu Ziff. 3:

- Personen- und Sachschäden pauschal 3 Mio. EUR pro Schadensfall,

- Vermögensschäden pauschal 1 Mio. EUR pro Schadensfall

- Bearbeitungsschäden (Tätigkeitsschäden) pauschal 500.000 EUR pro
Schadensfall

- Schlüsselrisiko pauschal 500.000 EUR pro Schadensfall

Die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Jahres beträgt das
Zweifache dieser Deckungssummen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zur Eignung, Vordruck 11078 II, gem. C3:

1. Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, Ziff. 2:

Eigenerklärung, dass in den letzten drei Jahren vergleichbare
Leistungen ausgeführt worden sind. Falls das Angebot in die engere Wahl
kommt, Vorlage von drei Referenznachweisen aus den letzten drei Jahren
mit mind. den folgenden Angaben: Ansprechpartner (unter Angabe von
Telefonnummer und Adresse), Art der ausgeführten Leistung,
Auftragssumme, Ausführungszeitraum, stichwortartige Benennung des mit
eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges,
Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der
Leistung.

2. Angaben zu Arbeitskräften, Ziff. 3:

Eigenerklärung: Angaben zu Arbeitskräften der letzten 3 Kalenderjahre.

3. Weitere Unterlagen, Ziff. 4:

Allgemeine Informationen über das Unternehmen.

4. Weitere Unterlagen, Ziff. 4:

Angaben über die technischen Fachkräfte/Leitung oder der technischen
Stellen die für die Leistungserbringung eingesetzt werden sollen,
unabhängig ob sie dem Unternehmen angeschlossen sind oder nicht, und
zwar insbesondere über diejenigen, die mit der Qualitätskontrolle
betraut sind.

5. Weitere Unterlagen, Ziff. 4:

Eigenerklärung zur Qualifikation des Personals: (Abgeschlossene
technische/handwerkliche Berufsausbildung, gute Sprachkenntnisse in
Deutsch, PC-Kenntnisse, Führerschein Klasse B).

6. Weitere Unterlagen, Ziff. 4:

Nachweis entweder über Zeugnisse, oder über Eigenerklärung. Die
Nachweise können im Angebot anonymisiert werden. Der Auftraggeber
behält sich vor, sich die Nachweise bei Zuschlagserteilung vorlegen zu
lassen.

7. Weitere Unterlagen, Ziff. 4:

Nachweise über die Erfüllung der Anforderungen an ein
Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001ff oder eines gleichwertigen
Qualitätsmanagements.

8. Eigenerklärungen gemäß C4_ Nachunternehmerleistungen Vordr. 11029 c:

Verzeichnis über Art und Umfang der Leistungen, für die sich der Bieter
der Fähigkeiten (Mittel/Kapazitäten anderer Unternehmen bedienen wird.
Benennung über Art und Umfang der Teilleistungen, die sich der
Bewerber/Bieter der Fähigkeiten anderer Unternehmen bedienen wird.

9. Eigenerklärung gemäß C5_ARGE Vordr. 11031:

Erklärung einer Bieter-/Arbeitsgemeinschaft

10. Eigenerklärung gemäß C6_Erklärung Sanktionen-VO:

Nachweis das kein Bezug zu Russland besteht

11. Eigenerklärungen gemäß D1_ Verpflichtungserklärung Vord. 11029 d:

Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen im Falle einer
Auftragsvergabe dem Bewerber/Bieter die erforderlichen Fähigkeiten
(Mittel/Kapazitäten) zur Verfügung zu stellen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung der an der Bietergemeinschaft Beteiligten.
Ein Mitglied der Bietergemeinschaft ist als bevollmächtigter Vertreter
für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu benennen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/09/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 02/09/2022
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen stehen auf der Vergabeplattform
[10]https://www.dtvp.de/ zum Download zur Verfügung.

Die gesamte Kommunikation zwischen Bieter und Vergabestelle wird über
das Modul "Bieterkommunikation" der Vergabeplattform abgewickelt.

Angebote sind über die Vergabeplattform im entsprechenden Projektraum
über das Bietertool im Reiter "Angebote" einzureichen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y63R2YN
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gilt eine Frist von 15 Kalendertagen gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4
GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Bundesbank, Leiter des Zentralbereichs
Beschaffungen
Postanschrift: Mainzer Landstraße 46
Ort: Frankfurt am Main
Postleitzahl: 60325
Land: Deutschland
Fax: +49 699566-502197
Internet-Adresse: [11]www.bundesbank.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/08/2022

References

6. mailto:beschaffungen@bundesbank.de?subject=TED
7. http://www.bundesbank.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63R2YN/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63R2YN
10. https://www.dtvp.de/
11. http://www.bundesbank.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau