Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ennigerloh - Projektmanagement im Bauwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080509223986393 / 428415-2022
Veröffentlicht :
05.08.2022
Angebotsabgabe bis :
01.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71541000 - Projektmanagement im Bauwesen
DE-Ennigerloh: Projektmanagement im Bauwesen

2022/S 150/2022 428415

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Ennigerloh
Postanschrift: Marktplatz 1
Ort: Ennigerloh
NUTS-Code: DEA38 Warendorf
Postleitzahl: 59320
Land: Deutschland
E-Mail: [6]stadt@ennigerloh.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.stadt-ennigerloh.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YKRR2R2/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft
mbB
Postanschrift: Münsterstraße 1-3
Ort: Hamm
NUTS-Code: DEA54 Hamm, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 59065
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabestelle@wolter-hoppenberg.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]www.wolter-hoppenberg.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YKRR2R2
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektsteuerung Ersatzneubau Olympiabad
Referenznummer der Bekanntmachung: 5329/22
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71541000 Projektmanagement im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Auftrags sind Leistungen der Projektsteuerung für die in
Abschnitt II.2.4) näher beschriebene Maßnahme "Ersatzneubau Olympiabad
Ennigerloh". Es sollen sämtliche Projektstufen und Handlungsbereiche
entsprechend dem "Leistungsbild Projektsteuerung", wie es in Kapitel 2
§ 2 des von der AHO-Fachkommission "Projektsteuerung/Projektmanagement"
erarbeiteten Buches "Projektmanagementleistungen in der Bau- und
Immobilienwirtschaft" (AHO-Schriftenreihe Nr. 9; 5. Auflage März 2020)
beschrieben ist, beauftragt werden, wobei eine stufenweise Beauftragung
vorgesehen ist.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 325 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA38 Warendorf
Hauptort der Ausführung:

Stadt Ennigerloh Marktplatz 1 59320 Ennigerloh
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Ennigerloh (Auftraggeberin) beabsichtigt den Ersatzneubau des
Hallenbads "Olympiabad" (Vorhaben). Der Ersatzneubau soll auf einem
derzeit brachliegenden Areal in unmittelbarer Nähe des neuen
Natur-Freibades entstehen und einerseits auf die Bedürfnisse der
einzelnen Zielgruppen Rücksicht nehmen, aber auch unter energetischen,
architektonischen sowie wirtschaftlichen Gesichtspunkten optimal
realisiert werden. Das Grundstück wird im Juli 2022 vom städtischen
Eigenbetrieb Wirtschaft und Bäder erworben; es liegt im Bereich des
Bebauungsplanes Nr. 25 "Sondergebiet Stavernbusch". Die bestehende
Bebauungsplanung soll zur Vorbereitung des Vorhabens geändert werden;
ein entsprechender Aufstellungsbeschluss des Rates der Auftraggeberin
wurde bereits gefasst.

Neben einer ansprechenden Architektur soll der Ersatzneubau vor allem
in energetischer Hinsicht modernen Anforderungen gerecht werden. Das
Hallenbad soll in massiver Bauweise und unter Einhaltung hoher
Energieeffizienzstandards errichtet werden. Der Ersatzneubau soll dabei
die im jetzigen Hallenbad anzutreffenden Nutzungen und Attraktionen
beherbergen: 25 m-Sportbecken mit 4 Bahnen und mit Sprunganlagen von
1,00 m und 3,00 m, Nichtschwimmerbecken mit Kinderrutsche,
Kleinkindbereich mit Wasserfläche sowie Dampfbad mit Duschbereich.
Daneben umfasst der Ersatzneubau die erforderlichen Technikräume,
Umkleiden und Sanitärräume sowie sonstige Nebenräumlichkeiten (Kiosk-
und Kassenbereiche) sowie technische Gebäudeausstattungen und die dafür
notwendigen Flächen und Räume. Wünschenswert (abhängig vom
Kostenrahmen) wäre ein separates Kursbecken oder alternativ eine
Hubbodenanlage im Nichtschwimmerbecken. Ferner soll sich das neue
Hallenbad in die Umgebung des Naturbades integrieren. Hierbei wäre es
wünschenswert, eine Öffnungsmöglichkeit der Fassade in Richtung
Naturbad und einen gemeinsamen Eingangsbereich bzw. Kassenbereich zu
schaffen, der für das Naturbad mitgenutzt werden kann.

Die Barrierefreiheit spielt bei dem Ersatzneubau eine entscheidende
Rolle. Die Planung soll so ausrichtet sein, dass eine barriere- sowie
diskriminierungsfreie Nutzung uneingeschränkt möglich ist. Neben den
sonstigen Nutzungsbereichen soll insbesondere der Zugang ins Becken
barrierefrei ausgestaltet werden.

Das Vorhaben wird (unter Vorbehalt der baufachlichen Prüfung) gefördert
mit Mitteln des Bundesprogramms "Sanierung kommunaler Einrichtungen in
den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" und im Übrigen aus eigenen
Haushaltmitteln finanziert. Für die Antragstellung zum genannten
Förderprogramm wurde eine Wirtschaftlichkeitsberechnung erstellt,
welche die Kosten (KG 200-700) auf 7.157.292,60 EUR netto (Kostenstand
September 2021) beziffert.

Auftragsgegenstand sind die Projektsteuerungsleistungen für das
beschriebene Vorhaben. Die Beauftragung erfolgt auf Grundlage des
Leistungsbilds Projektsteuerung, wie es in Kapitel 2 § 2 des von der
AHO-Fachkommission "Projektsteuerung/Projektmanagement" erarbeiteten
Buches "Projektmanagementleistungen in der Bau- und
Immobilienwirtschaft" (AHO-Schriftenreihe Nr. 9; 5. Auflage März 2020)
beschrieben ist. Der Auftrag umfasst alle Handlungsbereiche des
genannten Leistungsbilds. Es sollen stufenweise (siehe Abschnitt
II.2.11) alle 5 Projektstufen beauftragt werden, wobei auf eine
Weiterbeauftragung von Projektstufen kein Rechtsanspruch besteht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 325 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/11/2022
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Ende des Auftragszeitraums richtet sich nach dem tatsächlichen Ende
des Bauvorhabens.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Verbleiben nach Anwendung evtl. geltender Ausschlussgründe mehr
Bewerber, als aufgefordert werden sollen, gelten für die Auswahl
folgende Kriterien:

1. Referenzen über vergleichbare Projektsteuerungsleistungen in den
letzten 5 Jahren (Gewicht 85 %), Unterkriterien:

1.1. Erfüllung der folgenden Anforderungen an die allgemeine
Vergleichbarkeit der Referenz - Grundkriterium - (Gewicht 15 %):

a) Gegenstand der Referenz (Vorhaben) war eine Baumaßnahme an einem
Gebäude.

b) Für dieses Vorhaben wurden Projektsteuerungsleistungen entsprechend
dem Leistungsbild der AHO (AHO-Schrift Nr. 9, 5. Aufl. 2020) für
mindestens 3 Handlungsbereiche bearbeitet.

c) Es wurde mindestens eine Projektstufe gemäß der AHO (s.o.)
vollständig bearbeitet und ist bei Ablauf der Einreichungsfrist für die
Teilnahmeanträge abgeschlossen.

d) Die Kosten des Vorhabens (Summe KG 200 bis 700 entsprechend DIN 276)
betrugen mind. 4 Mio. EUR ohne MwSt.

e) Die Projektsteuerungsleistungen wurden nicht vor dem 01.08.2017
beendet und auch eine eventuelle Baufertigstellung lag nicht vor dem
01.08.2017.

1.2. zusätzlich zur Erfüllung des Grundkriteriums 1.1: Gegenstand des
Vorhabens war ein Hallenschwimmbad oder ein kombiniertes Hallen- und
Freibad (Gewicht 15 %),

1.3. zusätzlich zur Erfüllung des Grundkriteriums 1.1: Höheres
Kostenvolumen (netto ohne MwSt.) in Summe der KG 200 bis 700
entsprechend DIN 276 (Gewicht 5 %),

1.4. zusätzlich zur Erfüllung des Grundkriteriums 1.1: Umfang der
bearbeiteten Handlungsbereiche (Gewicht 10 %),

1.5. zusätzlich zur Erfüllung des Grundkriteriums 1.1: Umfang der
vollständig bearbeiteten und bei Ablauf der Einreichungsfrist für die
Teilnahmeanträge abgeschlossenen Projektstufen (Gewicht 15 %),

1.6. zusätzlich zur Erfüllung des Grundkriteriums 1.1: Objekt- und
Fachplanung wurden getrennt voneinander beauftragt (Gewicht 10 %),

1.7 zusätzlich zum Grundkriterium: das Vorhaben wurde öffentlich
gefördert (Gewicht 10 %),

1.8 zusätzlich zum Grundkriterium: Auftraggeber war ein öffentlicher
Auftraggeber gemäß § 99 Nr. 1 bis 3 GWB bzw. der vergleichbaren
Bestimmung eines anderen EU/EWR-Mitgliedstaats (Gewicht 5 %).

2. Personelle Leistungsfähigkeit (Gewicht 10 %) mit den Unterkriterien:

2.1. aktuelle Anzahl fester Mitarbeiter/innen im Bereich
Projektsteuerung mit Hochschulabschluss der Fachrichtung Architektur
oder Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung (Gewicht
6 %),

2.2. aktuelle Gesamtanzahl aller Mitarbeiter/innen im Bereich
Projektsteuerung mit Hochschulabschluss (Gewicht 2 %),

2.3. aktuelle Gesamtanzahl aller festen Mitarbeiter/innen im Bereich
Projektsteuerung mit Hochschulabschluss oder einem sonstigen,
bautechnischen oder bauwirtschaftlichen Berufsabschluss (Gewicht 2 %).

3. Finanzielle Leistungsfähigkeit (Gewicht 5 %) mit den Unterkriterien:

3.1. durchschnittlicher Jahresgesamtumsatz in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren (Gewicht 3 %),

3.2. Jahresgesamtumsatz im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr
(Gewicht 2 %).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber beabsichtigt eine stufenweise Beauftragung der
Projektstufen. Es werden zunächst nur die Projektstufen 1 und 2
beauftragt. Die weiteren Projektstufen beabsichtigt der Auftraggeber zu
einem späteren Zeitpunkt weiterzubeauftragen, worauf der Auftragnehmer
aber keinen Rechtsanspruch hat. Vorgesehen sind: 2. Beauftragungsstufe
(Projektstufe 3) und 3. Beauftragungsstufe (Projektstufen 4 und 5).
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Das in Abschnitt II.2.7 angegebene Datum für das Ende der
Vertragslaufzeit betrifft die Fertigstellung des Bauvorhabens zum Ende
der Projektstufe 4. Bestimmte Leistungen (insb. zur Projektstufe 5)
sind noch nach diesem Termin zu erbringen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterium für die wirtschaftliche und finanzielle
Leistungsfähigkeit sind die Jahresgesamtumsätze des Unternehmens in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.

Zur Nachweisführung genügen entsprechende Eigenerklärungen im
Bewerbungsformular.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien für die technische und berufliche Leistungsfähigkeit
sind:

1. Referenzen über vergleichbare Projektsteuerungsleistungen in den
letzten 5 Jahren, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

a) Gegenstand der Referenz (Vorhaben) war eine Baumaßnahme an einem
Gebäude.

b) Für dieses Vorhaben wurden Projektsteuerungsleistungen entsprechend
dem Leistungsbild der AHO (AHO-Schrift Nr. 9, 5. Aufl. 2020) für
mindestens 3 Handlungsbereiche bearbeitet.

c) Es wurde mindestens eine Projektstufe gemäß der AHO (s.o.)
vollständig bearbeitet und ist bei Ablauf der Einreichungsfrist für die
Teilnahmeanträge abgeschlossen.

d) Die Kosten des Vorhabens (Summe KG 200 bis 700 entsprechend DIN 276)
betrugen mind. 4 Mio. EUR ohne MwSt.

e) Die Projektsteuerungsleistungen wurden nicht vor dem 01.08.2017
beendet und auch eine eventuelle Baufertigstellung lag nicht vor dem
01.08.2017.

2. Anzahl fester Mitarbeiter/innen (jeweils im Durchschnitt der Jahre
2019, 2020 und 2021 sowie aktuell), die im Bereich Projektsteuerung
tätig sind, gegliedert nach den Berufsgruppen:

a) feste Mitarbeiter/innen mit Hochschulabschluss der Fachrichtung
Architektur oder Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren
Fachrichtung,

b) sonstige feste Mitarbeiter/innen mit Hochschulabschluss sowie

c) feste Mitarbeiter/innen mit einem sonstigen, bautechnischen oder
bauwirtschaftlichen Berufsabschluss.

Zur Nachweisführung genügen entsprechende Eigenerklärungen im
Bewerbungsformular.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Durch benannte Referenzen, die jeweils sämtliche zu Ziffer 1 genannten
Voraussetzungen erfüllen, müssen zumindest in Summe die Projektstufen 1
bis 5 sowie die Handlungsbereiche A bis E des Leistungsbilds
Projektsteuerung gemäß § 2 der AHO-Schrift Nr. 9 abgedeckt werden,
wobei nur vollständig bearbeitete, d. h. abgeschlossene Projektstufen
berücksichtigt werden.

Außerdem darf die Anzahl fester Mitarbeiter/innen im Bereich
Projektsteuerung mit Hochschulabschluss der Fachrichtung Architektur
oder Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung
(umgerechnet in Vollzeitstellen) nicht unter 2,00 liegen, und zwar
sowohl im Durchschnitt der Jahre 2019 bis 2021 als auch aktuell.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vertragsbedingungen gemäß TVgG NRW.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 01/09/2022
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 27/09/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnahmeanträge sind unter Verwendung des vom Auftraggeber
bereitgestellten Bewerbungsformulars zu stellen; das Formular ist unter
der in Abschnitt I.3 angegebenen Internetadresse abrufbar.

Rückfragen werden nur über das Vergabeportal (vgl. die in Abschnitt I.3
angegebene Internetadresse) beantwortet. Nur dort registrierte und für
das Verfahren freigeschaltete Unternehmen werden über neue Bewerber-
bzw. Bieterinformationen unaufgefordert informiert. Eine entsprechende
Registrierung und Freischaltung bereits unmittelbar beim Herunterladen
der dort abrufbaren Unterlagen wird deshalb dringend empfohlen. Alle
nicht registrierten bzw. nicht für das Verfahren freigeschalteten
Interessenten sind aufgefordert, regelmäßig das genannte Vergabeportal
aufzusuchen, um dort eventuelle Bewerber- bzw. Bieterinformationen
abzurufen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YKRR2R2
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein zulässiger Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten
Vergabekammer kann allenfalls bis zur wirksamen Zuschlagserteilung
gestellt werden. Eine wirksame Zuschlagserteilung ist erst möglich,
wenn der Auftraggeber die unterlegenen Bieter über den Grund der
vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und den Namen des
Bieters, dessen Angebot angenommen werden soll, in Textform informiert
hat und seit der Absendung der Information 15 Kalendertage (bei Versand
per Telefax oder auf elektronischem Weg: 10 Kalendertage) vergangen
sind.

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit

- der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergaberechtsvorschriften schon vor Einreichen des Nachprüfungsantrages
erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
zehn Kalendertagen gerügt hat,

- Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die aufgrund dieser
Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in
IV.2.2) genannten Frist gerügt werden, oder

- Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gerügt werden.

Teilt der Auftraggeber einem Bewerber oder Bieter mit, dass er einer
Rüge nicht abhelfen will, so kann der betroffene Bewerber oder Bieter
wegen dieser Rüge nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang
dieser Mitteilung einen zulässigen Nachprüfungsantrag stellen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/08/2022

References

6. mailto:stadt@ennigerloh.de?subject=TED
7. http://www.stadt-ennigerloh.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YKRR2R2/documents
9. mailto:vergabestelle@wolter-hoppenberg.de?subject=TED
10. http://www.wolter-hoppenberg.de/
11. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YKRR2R2

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau