Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Göttingen - Allgemeine Managementberatung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080509223086358 / 428407-2022
Veröffentlicht :
05.08.2022
Angebotsabgabe bis :
05.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79411000 - Allgemeine Managementberatung
DE-Göttingen: Allgemeine Managementberatung

2022/S 150/2022 428407

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Georg-August-Universität Göttingen, Zentraler
Einkauf GM 23
Postanschrift: Heinrich-Düker-Weg 5
Ort: Göttingen
NUTS-Code: DE91C Göttingen
Postleitzahl: 37073
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle_gm23@zvw.uni-goettingen.de
Telefon: +49 551-3927003
Fax: +49 551-391827003
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://my.vergabe.rib.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]https://my.vergabe.rib.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://my.vergabe.rib.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://my.vergabe.rib.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Change-Management-Prozess für Zentralverwaltung und Zentr.
Einrichtungen der Georg-August-Universität Göttingen (ohne UMG)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79411000 Allgemeine Managementberatung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Universität Göttingen führt ein Projekt mit einer Laufzeit von ca.
30 Monaten durch, welches sich zum Ziel gesetzt hat,
Optimierungspotenziale entlang der gesamten Spannbreite von Ablauf- und
Aufbauorganisation ihrer Verwaltung zu identifizieren und generieren.
Im Fokus stehen dabei u.a. umfassende Kernprozessanalysen, die
Bewertung von Schnittstellen zwischen Verwaltungs- und
wissenschaftlichen Einrichtungen sowie die Analyse von
Ressourcenverteilung und -verwendung ebenso wie von Führungsstrukturen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 420 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79411000 Allgemeine Managementberatung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE91C Göttingen
Hauptort der Ausführung:

37073 Göttingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Universität Göttingen führt ein Projekt mit einer Laufzeit von ca.
30 Monaten durch, welches sich zum Ziel gesetzt hat,
Optimierungspotenziale entlang der gesamten Spannbreite von Ablauf- und
Aufbauorganisation ihrer Verwaltung zu identifizieren und generieren.
Im Fokus stehen dabei u.a. umfassende Kernprozessanalysen, die
Bewertung von Schnittstellen zwischen Verwaltungs- und
wissenschaftlichen Einrichtungen sowie die Analyse von
Ressourcenverteilung und -verwendung ebenso wie von Führungsstrukturen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 420 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 30
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bitte geben Sie den Namen Ihrer Agentur, das Gründungsjahr sowie die
Anzahl Ihrer Mit-arbeiter*innen und die durchschnittliche Anzahl der
Projekte an, welche Ihr Unternehmen im Jahr durchführt.(Muss-Kriterium)

Bitte beachten Sie zudem, dass als Amts- und Geschäftssprache Deutsch
gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen auf
C2-Niveau für das Projekt sowie Vergabeverfahren vorausgesetzt
werden.(Muss-Kriterium)

Gem. Eigenerklärung (Vergabeunterlagen): (Muss-Kriterium)

- Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister ihres Sitzes oder
Wohnsitzes, soweit vorhanden

- Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation

- Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt (§123 oder §124
GWB)

- Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung

- Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bitte reichen Sie uns folgende Informationen ein:

- Umsatzhöhe (der letzten 3 Geschäftsjahre), mind. 1 Mio. Euro/Jahr
(Kann-Kriterium)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bitte geben Sie den Namen Ihrer Agentur, das Gründungsjahr sowie die
Anzahl Ihrer Mit-arbeiter*innen und die durchschnittliche Anzahl der
Projekte an, welche Ihr Unternehmen im Jahr durchführt. Bitte beachten
Sie zudem, dass als Amts- und Geschäftssprache Deutsch gemäß des
Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen auf C2-Niveau für
das Projekt sowie Vergabeverfahren vorausgesetzt
werden.(Muss-Kriterium)

**

Bitte nennen Sie mind. 3 Referenzen innerhalb der letzten 5 Jahre
bezogen auf folgende Themenschwerpunkte:

- Prozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung (Muss-Kriterium)

- Entwicklung der Prozessstrategie, -optimierung und -einführung im
Hochschulbereich (Kann-Kriterium)

- Reorganisation / Restrukturierung: Restrukturierung einzelner
Arbeitseinheiten, Zusammenführung mehrerer Arbeitseinheiten, Neuordnung
des Aufgabenportfolios (im Bereich von
Hochschulen/Wissenschaftsorganisationen oder öffentlichen Verwaltungen)
(Kann-Kriterium)

- Bitte beschreiben Sie exemplarisch Vorgehensweise und Methoden
(Muss-Kriterium), nach und mit denen Ihr Team in einem der
Referenz-Projekte gearbeitet hat. Die Vorgehensweise an sich ist
(Kann-Kriterium).

**

Bitte stellen Sie uns das mögliche Projektteam samt Projektleitung vor
und reichen Sie uns dessen Lebenslauf sowie drei exemplarische
Lebensläufe der Mitarbeiter*innen ein, die Ihrer Meinung nach am besten
für das Projekt infrage kämen. (Muss-Kriterium)

Nennen Sie uns zudem bitte, wo und wann die ausgewählten
Mitarbeiter*innen während des angestrebten Projektzeitraums eingesetzt
würden. Geben Sie auch an wie viele Projekte diese im Kontext einer
Prozess- bzw. Organisationstrukturanalyse in der öffentlichen
Verwaltung betreut haben und dabei Einrichtungen mit einem heterogenen
Aufgabenspektrum (z. B. von Gebäudemanagement bis zur Verwaltung von
Universitätsbibliotheken) beraten haben. Die Projektleitung sollte eine
abgeschlossene Promotion vorweisen können. Die Qualifikation des
Projektteams ist (Kann-Kriterium).

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/09/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 30/09/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/01/2023

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Nds. Ministerium für
Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Regierungsvertretung
Lüneburg
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 413115-2943
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Bieter haben etwaige Verstöße gegen Vergabevorschriften unter
Beachtung der Regelungen in § 160 Abs. 3 GWB zu rügen. Ein
Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Aufraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt
unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Nds. Ministerium für
Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Regierungsvertretung
Lüneburg
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 413115-2943
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/08/2022

References

6. mailto:vergabestelle_gm23@zvw.uni-goettingen.de?subject=TED
7. https://my.vergabe.rib.de/
8. https://my.vergabe.rib.de/
9. https://my.vergabe.rib.de/
10. https://my.vergabe.rib.de/
11. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED
12. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau