Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bonn - Elektrische Lampen und Leuchten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080509132084736 / 426833-2022
Veröffentlicht :
05.08.2022
Angebotsabgabe bis :
01.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
31500000 - Elektrische Lampen und Leuchten
DE-Bonn: Elektrische Lampen und Leuchten

2022/S 150/2022 426833

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik
Deutschland
Postanschrift: Helmut-Kohl-Allee 4
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 53113
Land: Deutschland
E-Mail: [6]ausschreibungen@bundeskunsthalle.de
Telefon: +49 2289171190
Fax: +49 2289171156
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.Bundeskunsthalle.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-KAH-2022-0012
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-KAH-2022-0012
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Sondermodulleuchten
Referenznummer der Bekanntmachung: X-KAH-2022-0012
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31500000 Elektrische Lampen und Leuchten
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland
(Bundeskunsthalle) schreibt in Form einer öffentlichen Ausschreibung
die Lieferung von Sondermodulleuchten aus.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Helmut-Kohl-Allee 4

53113 Bonn
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ersatzbeschaffung für die Bestands-Modulleuchte mit vier Lichtköpfen in

Niedervolttechnik. Anstelle dieser soll eine neue Moduleinheit inkl.
Gehäuse und LED-Lichtköpfen angeboten werden.

Die LED-Lichtköpfe müssen als Serienleuchten (Strahler) am Markt
vorhanden sein, d.h. das Thermomanagement der LED muss erprobt und
ausgereift sein.

Die im Hause verwendeten Wechsellinsen für die LED-Stromschienen-

Strahler müssen in die Lichtköpfe der Modulleuchte passen, d. h. in
Größe und Funktionalität gleich sein.

Aktuell eingesetztes Fabrikat: Erco Optec

Es handelt sich bei dieser Ausschreibung um eine reine Lieferleistung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/09/2022
Ende: 16/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Anlage_Eigenerklärung zur Eignung

Anlage_Eigenerklärung Russlandsanktionen

Anlage_Erklärung Bieter-Bewerbergemeinschaft

Anlage_Unterauftragnehmer

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 01/09/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/10/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 01/09/2022
Ortszeit: 10:15
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
Internet-Adresse: [11]www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur
und Medien Bonn
Postanschrift: Graurheindorfer Str. 198
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53117
Land: Deutschland
E-Mail: [12]poststelle@bkm.bmi.bund.de
Telefon: +49 228996813543
Fax: +49 228996813821
Internet-Adresse: [13]www.kulturstaatsminister.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/08/2022

References

6. mailto:ausschreibungen@bundeskunsthalle.de?subject=TED
7. http://www.Bundeskunsthalle.de/
8. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-KAH-2022-0012
9. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-KAH-2022-0012
10. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
11. http://www.bundeskartellamt.de/
12. mailto:poststelle@bkm.bmi.bund.de?subject=TED
13. http://www.kulturstaatsminister.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau