Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Tübingen - Medizinische Geräte
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080509121584569 / 426706-2022
Veröffentlicht :
05.08.2022
Angebotsabgabe bis :
01.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
33100000 - Medizinische Geräte
34114100 - Notfallwagen
DE-Tübingen: Medizinische Geräte

2022/S 150/2022 426706

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Tübingen
Postanschrift: Geissweg 3
Ort: Tübingen
NUTS-Code: DE142 Tübingen, Landkreis
Postleitzahl: 72076
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Geschäftsbereich C
E-Mail: [6]Einkauf-medizintechnik@med.uni-tuebingen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYYPYYRV/docum
ents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYYPYYRV
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung über die Beschaffung von Multifunktionswagen und
weiterer Pflegewagen
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-031
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33100000 Medizinische Geräte
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Universitätsklinikum Tübingen beabsichtigt über eine
Rahmenvereinbarung von 4 Jahren die Beschaffung von Multifunktionswagen
(mindestens 35 Stück, maximal 140 Stück), Reanimations- / Notfallwagen
(mindestens 25 Stück, maximal 100 Stück), Isolationswagen (mindestens
25 Stück, maximal 100 Stück) und Modulfunktionswagen (mindestens 30
Stück, maximal 120 Stück).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34114100 Notfallwagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE142 Tübingen, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Tübingen 72076 Tübingen Die Lieferung erfolgt DDP
- frei Verwendungsstelle. Die genaue Lieferadresse ist dem gesonderten
SAP Auftrag zu entnehmen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Universitätsklinikum Tübingen beabsichtigt über eine
Rahmenvereinbarung von 4 Jahren die Beschaffung von Multifunktionswagen
(mindestens 35 Stück, maximal 140 Stück), Reanimations- / Notfallwagen
(mindestens 25 Stück, maximal 100 Stück), Isolationswagen (mindestens
25 Stück, maximal 100 Stück) und Modulfunktionswagen (mindestens 30
Stück, maximal 120 Stück).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Erklärung über die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes
oder Wohnsitzes oder Erklärung darüber, dass der Bieter zur Eintragung
in das Handelsregister nicht verpflichtet ist;

2) Erklärung darüber, dass ein Insolvenzverfahren oder ein
vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahrenweder beantragt noch
eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt
wurde und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet oder die
Erklärung, dass ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde (auf
Verlangen der Vergabestelle wird der Insolvenzplan vorgelegt);

3) Erklärung über die ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung zur
Zahlung von Steuern und Abgabensowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfallen;

4) Erklärung, dass keine schwere Verfehlung vorliegt, die die
Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.

5) Erklärung, dass der Bewerber in den letzten 2 Jahren nicht gem. §21
Abs. 1 Satz 1 oder 2 i. V. m §8 Abs.1 Nr. 2, §§9 bis 11 des
Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes, §404 Abs. 1 oder 2 Nr. 3 des
Dritten Buches Sozialgesetzbuch, ""15, 15a, 16 Abs 1 Nr. 1, 1b oder 2
des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, "266a Abs. 1 bis 4 des
Strafgesetzbuches mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder
einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von
mehr als 2 500 EUR belegt wurde.

6) Der Auftragnehmer verpflichtet sich die Bestimmungen des Gesetzes
über die unternehmerische Sorgfaltspflichten in Lieferketten
(Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz - LkSG) einzuhalten und
nachweisen zu können.

Das Universitätsklinikum Tübingen behält sich vor, Nachweise und
Erklärungen unter Fristsetzung nachzufordern.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Angaben der Umsätze des Unternehmens in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit diese Bauleistungen und andere
Leistungen betreffen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar
sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen
ausgeführten Leistungen;

2) Erklärung über die Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft;

3) Der Bieter hat grundsätzlich mit dem Angebot das Bestehender vom
Universitätsklinikum Tübingen geforderten Haftpflichtversicherung in
Höhe von 5 000 000 EUR für Sach- und Personenschäden und 500 000 EUR
für Vermögensschäden nachzuweisen. Die Höhe der Mindestdeckung beträgt
5 000 000 EUR für Sach- und Personenschäden pro Schadensfall und 500
000 EUR für Vermögensschäden pro Schadensfall. Kann der Bieter die
geforderte Versicherung erst im Falle einer Zuschlagserteilung
erbringen, so ist mit der Angebotsabgabe eine Bereitschaftserklärung
zum Abschluss der geforderten Haftpflichtversicherung und ein Nachweis
des Versicherers vorzulegen, dass im Zuschlagsfall die Mindestdeckung
gewährt wird;

4) Verpflichtungserklärung zum Mindestlohngesetz.

Das Universitätsklinikum Tübingen behält sich vor, Nachweise und
Erklärungen unter Fristsetzung nachzufordern.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot ist eine Referenzliste beizufügen, in der die letzten
vergleichbaren 10 Projekte aufgeführt sind.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 01/09/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26/09/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 01/09/2022
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Anlage "Allgemeine
Hinweise UKT" hin. Reichen Sie bitte diese unterschriebene Anlage mit
Ihrem Angebot ein. Besonders hervorzuheben sind folgende Punkte:

Angebotserstellung / Leistungsbeschreibung:

Der Bieter ist verpflichtet, das Leistungsverzeichnis vollständig
ausgefüllt einzureichen und zusätzlich ein Langtextangebot der
angebotenen Leistungen einzureichen. Alle zur Angebotserstellung zur
Verfügung gestellten Informationen über das Universitätsklinikum
Tübingen sind vertraulich zu behandeln. Die Angebotsabgabe erfolgt
ausschließlich mit den beigefügten Leistungsverzeichnissen, sowie dem
Langtextangebot. Andere Angebotsformate sind unzulässig und führen ggf.
zum Ausschluss im Verfahren. Des Weiteren soll im Langtextangebot der
Grundbonus abgebildet sein. Ziehen Sie hierzu am Ende des
Langtextangebots vom Gesamtangebotspreis (netto) den Grundbonus ab und
addieren auf den neuen Wert die Umsatzsteuer um zum
Brutto-Gesamtangebotspreis zu gelangen.

Sollten Nachweisdokumente des UKT"s der Vergabeakte angehängt sein,
verwenden Sie bitte diese (z.B.: "Fremdnachweis Referenzstelle").

Einkaufsgemeinschaft EK-UNICO:

Das Universitätsklinikum Tübingen ist Mitglied der Einkaufsgemeinschaft
EK-UNICO, die derzeit aus 12 Universitätsklinika besteht. Ziel der
EK-UNICO ist es u.a., künftig mit den Geschäftspartnern strategische
Ziele der Zusammenarbeit abzustimmen und entsprechende Vereinbarungen
zu treffen.

Hierzu zählt auch die Durchsetzung einheitlicher Zahlungsbedingungen
und Grundboni für Aufwendungen des Auftraggebers im Zusammenhang mit
der Vorbereitung, der Koordination und dem Monitoring während des
Leistungszeitraums als strategische Zielsetzung der EK-UNICO.

Im vorliegenden Beschaffungsfall handelt es sich zwar um eine eigene
und hausindividuelle Beschaffung des Universitätsklinikums Tübingen,
aber in Vorbereitung auf die o.g. strategische Ausrichtung der EK-UNICO
und den daraus verbindlich abgeleiteten Regelungen werden die folgenden
Punkte bei dieser Beschaffungsmaßnahme zugrunde gelegt und zum
zwingenden Vertragsbestandteil gemacht:

- Grundbonus

Der Auftragnehmer hat für die Aufwendungen des Auftraggebers im
Zusammenhang mit der Vorbereitung, der Abwicklung des Einkaufs sowie
des Monitorings während des Leistungszeitraums einen Grundbonus in Höhe
von 2 % als Direktbonus zu zahlen.

Der Grundbonus ist auf allen Angeboten und Rechnungen, die aus
Leistungen aus diesem Vergabeverfahren erwachsen, als Rechnungsposition
gesondert auszuweisen, indem dieser von der Gesamtangebotssumme (netto)
abgezogen wird.

Das "Zusatzblatt über die Berechnung des Gesamtangebotspreises unter
Berücksichtigung des Grundbonus" ist zwingend notwendig und muss
ausgefüllt werden.

- Zahlungsbedingungen

Die Rechnungssumme ist innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung
zu zahlen. Bei Zahlung innerhalb von 21 Tagen ist in diesem Fall das
Universitätsklinikum Tübingen berechtigt, einen Skontoabzug von 3 % auf
die Rechnungssumme vorzunehmen.

Diese Zahlungsbedingungen gelten abweichend zu den Allgemeinen
Geschäftsbedingungen des Universitätsklinikums Tübingen.

Bekanntmachungs-ID: CXUEYYPYYRV
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

- etwaige Verstöße gegen Vergabevorschriften im Rahmen der
Bekanntmachung sind spätestens zehn Kalendertage nach Kenntnisnahme und
im Falle des Nichterkennens aber des Erkennenkönnens spätestens bis zum
Ablauf der Angebotsfrist (vgl. Ziffer IV.2.2)) in schriftlicher Form
bei der in Ziffer I.1) genannten Kontaktstelle des Auftraggebers zu
rügen,

- etwaige Vergabeverstöße in den Vergabeunterlagen sind spätestens
innerhalb von zehn Kalendertagen nach Kenntnisnahme und im Falle des
Nichterkennens aber des Erkennenkönnens spätestens bis zum Ablauf der
Frist für die Angebotsabgabe in schriftlicher Form bei der in Ziffer
I.1) genannten Kontaktstelle des Auftraggebers zu rügen,

- sonstige Verstöße gegen Vergabevorschriften sind spätestens innerhalb
von zehn Kalendertagen ab Kenntnisnahme in schriftlicher Form bei der
in Ziffer I.1) genannten Kontaktstelle des Auftraggebers zu rügen,

- hilft der Auftraggeber dem gerügten Verstöße gegen
Vergabevorschriften nicht ab, ist ein Antrag auf Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens bei der zuständigen Vergabekammer nur innerhalb
von fünfzehn Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers über die Nichtabhilfe zulässig.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/08/2022

References

6. mailto:Einkauf-medizintechnik@med.uni-tuebingen.de?subject=TED
7. https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/
8. https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYYPYYRV/documents
9. https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYYPYYRV

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau