Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dresden - Objektplanungsleistung Verkehrsplanung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080411595183134 / 808860-2022
Veröffentlicht :
04.08.2022
Anforderung der Unterlagen bis :
30.08.2022
Angebotsabgabe bis :
30.08.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Neubau Feuerwehrhaus - Objektplanungsleistung Verkehrsplanung
Vergabenr. G130_VE734
1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V.
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden
Deutschland
Telefonnummer:
Telefaxnummer: +49 3512603166
E-Mail-Adresse: bau-vergabe@hzdr.de
Internet-Adresse: http://www.hzdr.de
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
2. Verfahrensart ( 8 UVgO):
Verfahrensart: Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
3. Angebote können abgegeben werden:
elektronisch in Textform
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
Anschrift zur Einreichung schriftlicher Teilnahmeanträge/Angebote: -ENTFÄLLT- (es sind ausschließlich elektronische
Angebote zugelassen)
4. Zugriff auf Vergabeunterlagen:
Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und die Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen ( 29 Abs. 3 UVgO):

5. Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Die Übernahme von Objektplanungsleistung Verkehrsplanung für das Vorhaben Neubau Feuerwehrhaus
Menge und Umfang: Der AN erbringt auf der Grundlage dieses Vertrages folgende Grundleistungen, wobei die Leistungspflicht
jede einzelne Grundleistung als eigenständigen Teilerfolg umfasst: Grundleistungen Objektplanung Verkehrsanlagen gem. 47 HOAI
in Verbindung mit Anlage 13

Der AN erbringt auf der Grundlage dieses Vertrages folgende Besondere Leistungen (Aufstellung der einzelnen Leistungen siehe
Anlage Honorarangebot), wobei die Leistungspflicht jede einzelne Teilleistung als eigenständigen Teilerfolg umfasst: Besondere
Leistungen Verkehrsanlagen - örtliche Bauüberwachung, Prüfen Werk-Montage-Planung am Modell, BIM (Building Information
Modell), as-built Modell

Der AG überträgt dem AN zunächst die Grundleistungen Leistungsstufe I: Leistungsphasen 1 bis 4 und die zu den
Leistungsphasen 1 bis 4 zugehörigen Besonderen Leistungen. Der AG beabsichtigt, dem AN bei Fortsetzung der Planung und
Durchführung der Baumaßnahme weitere Leistungen nach Absatz 1 - einzeln oder in Leistungsstufen - zu übertragen
Leistungsstufe II: Leistungsphasen 5 bis 7 und ggf. Leistungsstufe III: Leistungsphase 8
Der Abruf weiterer Leistungsstufen erfolgt in Textform und begründet kein selbständiges Vertragsverhältnis über die
abgerufene(n) Leistungsstufe(n), sondern führt zu einer Erweiterung dieses Vertrages. Der AN ist verpflichtet, die
übertragenen Leistungen zu erbringen, wenn ihm der AG innerhalb von 6 Monaten nach Fertigstellung aller zuvor beauftragten
Leistungen weitere Leistungen übertragen hat. Einen Rechtsanspruch auf Übertragung der Leistungen hat der AN nicht.
Für den Fall, dass der AG dem AN auch die Leistungen der Leistungsphase 9 überträgt, verpflichten sich beide Parteien zum
Abschluss eines separaten Vertrages.
Ort der Leistung: Helmholtz-Zentrum Dresden - Rossendorf e.V.
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden
Deutschland
6. Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Nein
Angebote sind möglich für: die Gesamtleistung

7. Nebenangebote sind
nicht zugelassen
8. Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführungsfrist:
Ende der Ausführungsfrist: 31.12.2024
Bemerkung zur Ausführungsfrist:
9. Elektronische Adresse, unter der die Teilnahmewettbewerbsunterlagen/Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die
Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Teilnahmewettbewerbsunterlagen/Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie
eingesehen werden können:
unter (URL:)
https://www.tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-182436f6137-ac6bfb824d9a576
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt Siehe oben
Stelle zur Anforderung der Teilnahmewettbewerbsunterlagen/Vergabeunterlagen: Siehe oben
Anschrift der Stelle, bei der die Teilnahmewettbewerbsunterlagen/Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Siehe oben
10. Teilnahmefrist:
Tag, bis zu dem der Teilnahmeantrag bei der unter 1. bezeichneten Stelle eingegangen sein muss 30.08.2022 10:00 Uhr
Tag, an dem die Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt wird 30.09.2022
11. Höhe der etwa geforderten Sicherheitsleistungen:

12. Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Der AN erhält in angemessenen zeitlichen Abständen Abschlagszahlungen jeweils nach Vorlage einer prüffähigen
Abschlagsrechnung für die jeweils nachgewiesenen und vertragsmäßig erbrachten Leistungen. Die Aufstellung der anrechenbaren
Kosten ist der Rechnung beizufügen. Alle Zahlungen werden innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der prüffähigen Rechnung beim
AG fällig.
13. Ggf. mit dem Teilnahmeantrag/Angebot vorzulegende Unterlagen zur Eignungsprüfung des Bewerbers:
Vollständige ausgefülltes 01_Bewerbungsformular G130_VE734 mit folgenden Informationen:
1. Allgemein Angaben
A: Angaben zum Wirtschaftsteilnehmer
> Angaben zur Identität
> Angaben zur Unternehmensform
> Art der Bewerbung
> Organigramm
B: Angaben Zu Unterauftragnehmern
> Vergabe von Unteraufträgen
C: Angaben zur Inanspruchnahme der Kapazitäten anderer Unternehmen oder Personen (Eignungsleihe)
2. Ausschlussgründe
A: Gründe im Zusammenhang mit einer strafrechtlichen Verurteilung
B: Gründe im Zusammenhang mit der Entrichtung von Steuern oder Sozialversicherungsbeiträge
C: Gründe im Zusammenhang mit Insolvenz, Interessenkonflikten oder Beruflichem Fehlverhalten
3. Eignungskriterien
A: Befähigung zur Berufsausübung
> Nachweis Eintragung in ein Handelsregister
B: Wirtschaftliche und Finanzielle Leistungsfähigkeit
> Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung gemäß
C: Technische und Berufliche Leistungsfähigkeit
> Referenzobjekt A (Mindestreferenz)
> Referenzobjekt B (Mindestreferenz)
> Zusatzreferenzen Z.1
> Zusatzreferenzen Z.2
> Zusatzreferenzen Z.3
> Zusatzreferenzen Z.4
Referenzobjekt A (Mindestreferenz) - Persönliche Referenz des Projektleiters
> Nachweis BIM Arbeitsplätze:
> Berufliche Befähigung des Projektteams
14. Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Nein
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Vergabe-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung
zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
15. Sonstiges:
Für den Teilnahmewettbewerb wurden das Vertragsmuster, die Anlagen hierzu sowie die Wertungsmatrix nur zur Information
beigelegt. Diese Unterlagen sind erst in der 2. Stufe nach Aufforderung zur Abgabe des Angebots auszufüllen. Die Einreichung
der Teilnahmeanträge und Angebote per Telefax oder E-Mail ist nicht zulässig. Elektronische Angebotsabgabe in Textform, mit
fortgeschrittener und qualifizierter Signatur ist zugelassen. Jegliche Kommunikation (Änderung von Vergabeunterlagen,
Informationsschreiben, Beantwortung von Rückfragen etc.) wird über die Vergabeplattform bereitgestellt. Sobald dort neue
Informationen zu einem Vergabeverfahren veröffentlicht werden, erhalten Sie von der Vergabeplattform eine
E-Mail-Benachrichtigung. Eingehende Rückfragen per Post, E-Mail oder Fax können nicht beantwortet werden.
Die Bewerber erklären förmlich, dass die von Ihnen angegebenen Informationen in der von Ihnen eingereichten Eigenerklärung
genau und korrekt sind u. sie sich der Konsequenzen einer schwerwiegenden Täuschung bewusst sind. Die Bewerber erklären
förmlich, dass Sie in der Lage sind, die Bescheinigungen und andere genannte dokumentarische Nachweise unverzüglich auf
Anfrage beizubringen.
Die Teilnahme am Bewerbungsverfahren erfolgt über das vollständig auszufüllende Bewerberformular das mit entsprechenden
Anlagen und Nachweisen zu ergänzen ist. Die Ausschreibungsunterlagen können unter dem Punkt 9) dieser Bekanntmachung
angegebenen Internetadresse abgerufen werden. Nicht fristgerecht elektronisch eingereichte Unterlagen werden nicht
berücksichtigt. Der AG behält sich vor, fehlende Nachweise und Erklärungen nachzufordern. Bewerbungen, die nicht alle
geforderten Angaben, Nachweise und Referenzen enthalten werden ausgeschlossen, sofern diese auf Anforderung nicht innerhalb
einer gesetzten Frist nachgeliefert werden. Elektronische Kopien von Nachweisen werden anerkannt, sofern sie keinen Anlass zu
Zweifeln an der Übereinstimmung mit dem Original geben.
Nicht deutschsprachige Nachweise müssen als beglaubigte Übersetzung in Deutsch vorgelegt werden (Mindestanforderung). Im
Auftragsfall hat der AN die ihm übertragenen Leistungen in seinem Büro bzw. gem. den Angaben im Teilnahmeantrag zu erbringen.
Nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des AG ist eine weitere, im Teilnahmeantrag nicht angekündigte Unterbeauftragung
zulässig. Für die gesamte Projektlaufzeit ist die personelle Kontinuität hinsichtlich der Präsenz vor Ort zu gewährleisten.
Nicht erwünscht sind allgemeine Werbebroschüren u. weitere Unterlagen zur Vorstellung des Bewerbers sowie zusätzliche
Angaben, die über die geforderten hinausgehen. Diese werden im Verfahren nicht berücksichtigt.
Mehrfachbewerbungen sind nicht zulässig (Ausschlusskriterium).
Für die Ausarbeitung der Bewerbungs- u. Angebotsunterlagen werden keine Kosten erstattet. Es erfolgt keine Rückgabe der
Bewerbungs- u. Angebotsunterlagen. Hinweis: Vorlage der Verpflichtungserklärungen der Nachunternehmer u. ggf. deren
Nachunternehmern, soweit sich der Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, od. ein Mitglied einer BG, die den Zuschlag erhalten
soll, auf die Fachkunde oder Leistungsfähigkeit von Nachunternehmern beruft. Sollten Verpflichtungserklärungen der
Nachunternehmer zum Zeitpunkt der beabsichtigten Zuschlagserteilung nicht vorgelegt werden können, erfolgt ein nachträglicher
Ausschluss wegen mangelnder Eignung (Ausschlusskriterium).
Enthalten die Bekanntmachung od. die Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb Unklarheiten, Widersprüche od. verstoßen diese nach
Auffassung des Bewerbers gegen geltendes Recht, so hat der Bewerber den Auftraggeber unverzüglich schriftlich darauf
hinzuweisen. Erfolgt dies nicht, ist der Bewerber mit diesen Einwendungen präkludiert.

Die Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden ist 5 (fünf). Objektive
Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern Fristgerecht eingegangene Teilnahmeanträge werden formal sowie
inhaltlich geprüften und gemäß der Bewertungsmatrix bewertet. Folgende Referenzen sind zur Prüfung des Teilnahmeantrags
einzureichen:
> Mindestreferenzen A zur Eignung: Planung Verkehrsanlagen (innerörtliche Straßen und Plätze, Wege, Verkehrsflächen,
höhengleiche Knotenpunkte), mind. Honorarzone II, Bauwerkskosten (KG 500) mind. 480.000 netto, abgeschlossen* in den letzten
10 Jahren (01.08.2012 bis 31.07.2022). *als gültig und abgeschlossen gilt die Referenz auch, wenn ein Nachweis über den
Abschluss von mind. drei zusammenhängenden Lph. erbracht werden kann.
> Mindestreferenzen B zur Eignung: Planung Verkehrsanlagen (innerörtliche Straßen und Plätze, Wege, Verkehrsflächen,
höhengleiche Knotenpunkte), mind. Honorarzone II, Bauwerkskosten (KG 500) mind. 380.000 netto, abgeschlossen* in den letzten
10 Jahren (01.08.2012 bis 31.07.2022). *als gültig und abgeschlossen gilt die Referenz auch, wenn ein Nachweis über den
Abschluss von mind. zwei zusammenhängenden Lph. erbracht werden kann.
> Referenz Z.1: Erfahrungen bei der Verwendung von öffentlichen Geldern (RZBau oder vergleichbar), Nachweis der Zuarbeit zur
Erstellung von Fördermittelanträgen (FMA) und/oder Verwendungsnachweis (VWN), erstellt im Zeitraum vom 01.08.2012bis
31.07.2022.
> Referenz Z.2: Erfahrungen mit öffentlichem Vergaberecht nach VOB A 3 (1) oder (2) oder 3 EU (1) oder (2) bei der Planung
von Verkehrsanlagen, mind. LPH 5 - 8 erbracht, Übergabe Nutzer (Abschluss Lph 8) im Zeitraum vom 01.08.2012 bis 31.07.2022.
> Referenz Z.3: Nachweis der Erfahrung mit Verkehrsplanung unter Verwendung von BIM, Abschluss LPH 3 erstellt im Zeitraum vom
01.08.2012 bis 31.07.2022.
> Referenz Z.4: Erfahrungen mit Nachhaltigem Bauen bei der Planung der Verkehrsanlagen eines zur Zertifizierung vorgesehenen
oder bereits zertifizierten Gebäudes, relevante Leistungen erbracht/ Übergabe Nutzer/ Übergabe Zertifikat im Zeitraum vom
01.08.2012 bis 31.07.2022.

Source: 4 https://service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/ai-ag-prod/2022/07/54321-Tender-182436f6137-ac6bfb824d9a576.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau