Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Neustadt an der Weinstraße - Gewerbegebiet Neustadt an der Weinstraße - Optische Inspektion der Abwasserkanäle
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080411595083131 / 808857-2022
Veröffentlicht :
04.08.2022
Anforderung der Unterlagen bis :
30.08.2022
Angebotsabgabe bis :
30.08.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90900000 - Reinigungs- und Hygienedienste
Gewerbegebiet Neustadt an der Weinstraße - Optische Inspektion der Abwasserkanäle
Vergabenr. 213, Ac - 84/2022-ESN
1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Stadt Neustadt an der Weinstraße
Marktplatz 1
67433 Neustadt an der Weinstraße
Deutschland
Telefonnummer: +49 6321-855-1297
Telefaxnummer: +49 6321-855-1219
E-Mail-Adresse: vergabe@neustadt.eu
Internet-Adresse: http://www.neustadt.eu/ausschreibungen
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
2. Verfahrensart ( 8 UVgO):
Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung
3. Angebote können abgegeben werden:
elektronisch in Textform
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
Anschrift zur Einreichung schriftlicher Angebote: -ENTFÄLLT- (es sind ausschließlich elektronische Angebote zugelassen)
4. Zugriff auf Vergabeunterlagen:
Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und die Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen ( 29 Abs. 3 UVgO):

5. Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Gewerbegebiet Neustadt an der Weinstraße - Optische Inspektion der Abwasserkanäle
Menge und Umfang: Die Arbeiten umfassen die optische Inspektion von insgesamt ca. 26km Abwasserkanälen.

Mischwasserkanal:
DN 150 Länge ca. 20 m
DN 200 Länge ca 685 m
DN 250 Länge ca. 1.615 m
DN 300 Länge ca. 4.515 m
DN 400 Länge ca. 2.365 m
DN 450 Länge ca. 205 m
DN 500 Länge ca. 1.380 m
DN 600 Länge ca. 2.060 m
DN 700 Länge ca. 105 m
DN 800 Länge ca. 460 m
DN 900 Länge ca. 195 m
DN 1000 Länge ca. 1.165 m
DN 1100 Länge ca. 480 m
DN 1400 Länge ca. 185 m
DN 1500 Länge ca. 350 m
DN 1600 Länge ca. 475 m
Maulprofil Länge ca. 1.250 m

Schmutzwasserkanal:
DN 150 Länge ca. 145 m
DN 200 Länge ca 580 m
DN 250 Länge ca. 2.865 m
DN 300 Länge ca. 300 m
DN 400 Länge ca. 115 m

Regenwasserkanal:
DN 150 Länge ca. 250 m
DN 200 Länge ca 80 m
DN 250 Länge ca. 100 m
DN 300 Länge ca. 1.310 m
DN 400 Länge ca. 300 m
DN 500 Länge ca. 75 m
DN 600 Länge ca. 65 m
DN 700 Länge ca. 1.210 m
DN 800 Länge ca. 155 m
DN 900 Länge ca. 190 m
DN 1000 Länge ca. 635 m
Ort der Leistung: 67433 Neustadt an der Weinstraße, Gewerbegebiet
6. Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Nein
Angebote sind möglich für: die Gesamtleistung

7. Nebenangebote sind
nicht zugelassen
8. Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführungsfrist: 17.10.2022
Ende der Ausführungsfrist: 30.06.2023
Bemerkung zur Ausführungsfrist:
9. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der
Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können:
unter (URL:)
https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-18244aa0030-75fafddbfef5
cd36
Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen: Siehe oben
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt Siehe oben
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Siehe oben
10. Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis: 30.08.2022 10:30
Ablauf der Bindefrist: 07.10.2022
11. Höhe der etwa geforderten Sicherheitsleistungen:
Keine
12. Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Keine
13. Ggf. mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Eignungsprüfung des Bewerbers:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes
Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt
"Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen
auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen
durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt zur Eignung steht zusammen mit den Vergabeunterlagen zum Download zur Verfügung.
14. Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Ja
15. Sonstiges:


Source: 4 https://service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/ai-ag-prod/2022/07/54321-Tender-18244aa0030-75fafddbfef5cd36.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau