Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Koblenz - Busse
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309243082387 / 424990-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Angebotsabgabe bis :
29.08.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34121000 - Busse
34121400 - Niederflurbusse
DE-Koblenz: Busse

2022/S 148/2022 424990

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Koblenzer Verkehrsbetriebe GmbH
Postanschrift: Schützenstraße 80-82
Ort: Koblenz
NUTS-Code: DEB1 Koblenz
Postleitzahl: 56068
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG,
Schützenstraße 80-82, 56068 Koblenz
E-Mail: [6]manuela.lessmann@enm.de
Telefon: +49 261/2999-71417
Fax: +49 261/2999-71258
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.koveb.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E15562964
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E15562964
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Niederflur-Stadtlinienbusse als CNG-Solowagen und CNG-Gelenkwagen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121000 Busse
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von 3 Niederflur-CNG-Gelenkbusse und 3
Niederflur-CNG-Solowagen für Koblenzer Verkehrsbetriebe GmbH (kurz
koveb) für den Stadtlinienverkehr mit Schulbuszulassung, entsprechend
den jeweils am Tag der Auslieferung gültigen Zulassungsbedingungen der
Bundesrepublik Deutschland.

Auslieferung im 3. Quartal 2023 (Ziel 29.09.2023), im Auftragsfall wird
ein Fixtermin mit Pönale vereinbart.

Als Option sind 6 weitere Niederflur-CNG-Solowagen anzubieten, die bei
Ziehung der Option bis spätestens 30.09.2023 in 2024 zu liefern sind.

Die Bewerbung zur Teilnahme an der Ausschreibung ist bis zum
29.08.2022; 10 Uhr, elektronisch möglich.

Termin für die Angebotsabgabe bei Erfüllung der Eignungskriterien nach
Erhalt der Ausschreibungsunterlagen wird voraussichtlich der
15.09.2022, 10 Uhr, sein.

Die Vergabegespräche sollen in der 39. KW 2022 stattfinden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 2 355 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Niederflur-Stadtlinienbus CNG-Solowagen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400 Niederflurbusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Schützenstraße 80-82, 56068 Koblenz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von 3 Niederflur-Stadtlinienbussen als CNG-Solowagen
entsprechend den jeweils am Tag der Auslieferung gültigen
Zulassungsbedingungen der Bundesrepublik Deutschland.

Auslieferung bis spätestens 29.09.2023, fix.

Als Option sind 6 weitere Niederflur-CNG-Solowagen anzubieten, die bei
Ziehung der Option bis spätestens 30.09.2023 in 2024 zu liefern sind.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 100 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/10/2022
Ende: 29/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Auftraggeber behält sich vor, die Ausschreibung aus Gründen von
förderrechtlichen Änderungen sowie aus sonstigen wirtschaftlichen
Gründen aufzuheben, siehe besondere Vertragsbedingungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Niederflur-Stadtlinienbusse CNG-Gelenkwagen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400 Niederflurbusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
NUTS-Code: DEB Rheinland-Pfalz
NUTS-Code: DEB1 Koblenz
NUTS-Code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Schützenstraße 80-82, 56068 Koblenz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von 3 Niederflur-Stadtlinienbussen als CNG-Gelenkwagen
entsprechend den jeweils am Tag der Auslieferung gültigen
Zulassungsbedingungen der Bundesrepublik Deutschland.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 245 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/10/2022
Ende: 29/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Auftraggeber behält sich vor, die Ausschreibung aus Gründen von
förderrechtlichen Änderungen sowie aus sonstigen wirtschaftlichen
Gründen aufzuheben, siehe besondere Vertragsbedingungen

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

(1) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien nach §§
123 Abs. 1 Nr. 1-10 und §§ 123 Abs. 4 Nr. 1-2,

(2) Eigenerklärung, dass keine Handlungen, Verhaltensweisen und
Umstände nach § 124 GWB vorliegen bzw. dem Bewerber zuzurechnen sind
und keine Ermittlungs- bzw. Ordnungswidrigkeitenverfahren anhängig
sind, die wegen einer Zuwiderhandlung gegen gesetzliche Vorschriften,
die als schwere Verfehlung im Sinne des § 124 Abs. 1 Nr. 3 GWB
einzustufen sein könnten,

(3) Eigenerklärung über den Nichtausschluss von öffentlichen
Auftraggebern nach § 21 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz und § 21
Mindestlohngesetz.

(9) Auszug aus dem Handelsregister oder Gewerbezentralregister (bei
Ablauf der Teilnahmefrist nicht älter als 3 Monate) oder gleichwertige
Bescheinigungen des Ursprungs- oder Herkunftslandes.

002 Eigenerklärung Russlandgeschäfte (Artikel 5k; Absatz 1 der
Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der
Verordnung (EU) 2022/576 des Rates vom 08.April 2022 restriktive
Maßnahmen)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(4) Bewerbergemeinschaftserklärung über das Vorliegen oder
Nichtvorliegen einer Bewerbergemeinschaft sowie die Erklärung der
Bewerbergemeinschaft, falls eine Bewerbung als Bewerbergemeinschaft
erfolgt,

(5) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten 3
Geschäftsjahren,

(6) Eigenerklärung zum Umsatz für entsprechende Leistungen in den
letzten 3 Geschäftsjahren,

(7) Eigenerklärung, aus der das jährliche Mittel der vom Bewerber in
den letzten 3 Jahren Beschäftigten (inkl. Führungskräfte, Angaben der
Anzahl Gesamt, Verwaltung, Entwicklung / Konstruktion, Produktion,
Qualitätssicherung) ersichtlich ist. Die Angaben verstehen sich ohne
Anteile eines ggf. beabsichtigt einzusetzenden Nachunternehmers und
ohne Praktikanten und Hilfskräfte jedoch einschließlich Büroinhaber/in.
Bei Bewerbergemeinschaften ist die Erklärung für jedes
Bewerbergemeinschaftsmitglied einzureichen,

(8) Eigenerklärung, ob und hinsichtlich welcher Leistungen sich der
Bewerber der Kapazitäten anderer Unternehmen bedient und ihm dann die
erforderlichen Mittel zu Verfügung stehen (§ 47 SektVO) (10) Nachweis,
dass der Bewerber über eine Berufshaftpflichtversicherung verfügt,
deren Deckungssumme für Personenschäden mindestens 2. Mio. EUR und
zusätzlich für sonstige Sachschäden mindestens 1,5 Mio. EUR beträgt,

(11) Erklärung eines in der Europäischen Union zugelassenen
Kreditinstitutes, Kreditversicherers, Bankgesellschaft oder Sparkasse,
dass diese im Auftragsfall für die Vertragserfüllung des Bieters In
Höhe von 10 % der Auftragssumme zu bürgen bereit ist, mindestens in
Höhe von 1 Mio. EUR. (Vorabbankbestätigung).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Bewerber muss über eine Betriebshaftpflichtversicherung verfügen,
deren Deckungssumme für Personenschäden mindestens 2.000.000 EUR und
zusätzlich für Sachschäden mindestens 1.500.000 EUR beträgt. Dies ist
durch eine Bescheinigung über die Haftpflicht- oder durch eine
Exzedentenversicherung nachzuweisen. Die geforderten Nachweise sind
schriftlich einzureichen. Für den Nachweis genügt eine Erklärung des
Haftpflichtversicherers, die bestehende Haftpflichtversicherung im
Auftragsfall an die geforderte Höhe anzupassen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(12) Nachweis der Zertifizierung ISO EN 9001 (Qualitätsmanagement) oder
gleichwertiger Nachweis,

(13) Nachweis eines zertifizierten Umweltmanagement-Systems gemäß ISO
EN 14001 oder gleichwertiger Nachweis,

(14) Nachweis über die Durchführung systematischer Beobachtung,
Aufzeichnung und Analyse aufgetretener Mängel an ausgelieferten
Fahrzeugen sowie notwendiger Nachbesserungsaktionen Zur Behebung
gefährlicher Mängel,

(15) Nachweis der Möglichkeit von Kontrollen durch den Auftraggeber in
den Produktionsstätten der Bewerber (Produktionsstätten- und
Fahrzeugkontrolle) - durch Bestätigungsschreiben mit kurzer
Erläuterung,

(16) Nachweis der Produktion und einer mindestens 3-jährigen Erfahrung
in der Produktion von Bussen mit CNG-Antrieb, die mit den
ausgeschriebenen Bussen qualitativ vergleichbar sind, durch Vorlage
einer aussagekräftigen Produktbeschreibung und einer Referenzliste von
Kunden, die in den letzten 3 Jahren mit Niederflurbussen mit
CNG-Antrieb beliefert wurden (Ausweisung des Lieferjahres, der
Stückzahl, der Fahrzeughauptmerkmale sowie des Einsatzgebietes und auf
Verlagen unter Nennung der Auftraggeber mit Ansprechpartner),

(17) Nachweis über eine Serienproduktion von
Energierückgewinnungssystemen als Mild-hybrid-

System, ggf. anhand einer Referenzliste der Auftraggeber mit Angabe
über Anzahl der Fahrzeuge, Leistungszeitraum, auf Verlangen unter
Nennung der Auftraggeber mit Ansprechpartner,

(18) Nachweis über die Verfügbarkeit eines qualifizierten
Werkstattdienstes, der innerhalb von 20 km im Radius von Koblenzer
Verkehrsbetriebe GmbH (Schützenstr. 80-82, 56068 Koblenz) erreichbar
ist.

Der benannte Werkstattdienst muss über eine möglichst mehrjährige
Erfahrung in der Reparatur von CNG Niederflurgelenkbussen sowie die
dafür benötigte Werkstattausrüstung verfügen.

Ein entsprechender Nachweis ist inkl. Angaben zu Werkstattgröße, Anzahl
der Beschäftigten insgesamt und Anzahl der Werkstattmitarbeiter mit
CNG-Erfahrung ist vorzulegen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Bis zum 26.08.2022 hat jeder Bushersteller unter Einhaltung der unter
Punkt III 1.1), III.1.2) und III.1.3) geforderten Mindestkriterien die
Möglichkeit, sich an der Ausschreibung zu beteiligen.

Nach Prüfung der Mindestkriterien (evtl. fehlende Unterlagen werden von
uns nachgefordert) werden die Teilnahmeanträge ausgewertet und die
vollständigen Ausschreibungsunterlagen werden an alle Teilnehmer, die
die Mindestkriterien erfüllen, zeitnah verschickt.

Aktuell sind alle Auschreibungsunterlagen über subreport abrufbar.

Die Leistungsumfangsbeschreibung und technischen Lieferbedingungen
(Lastenheft), das Formular 235 "Verzeichnis der Leistungen/Kapazitäten
anderer Unternehmen", das Formular 633 "Angebotsschreiben" werden bei
der Auftragsbekanntmachung nur zur Vollständigkeit als lesbare
Dokumente zur Verfügung gestellt. Ausgefüllt und elektronisch
zurückgeschickt müssen diese Formulare erst nach Zulassung zur weiteren
Teilnahme an der Ausschreibung.
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Sicherheit für die Erfüllung sämtlicher Verpflichtungen des AN aus dem
Vertrag ist in Höhe von 10 % der Auftragssumme (inklusive Umsatzsteuer,
ohne Nachträge) zu leisten.

Eine Sicherheit für die Erfüllung sämtlicher Mängelansprüche des AG aus
dem Vertrag ist in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme (inklusive
Umsatzsteuer, inklusive Nachträge) zu leisten. Sicherheit kann
wahlweise durch Hinterlegung von Geld oder durch Bürgschaft geleistet
werden.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Nähere Angaben in den Besonderen Vertragsbedingungen.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Nähere Angaben in den Besonderen Vertragsbedingungen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/08/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 02/09/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Gesamtumfang der Ausschreibung 6 CNG-Niederflurbusse (3 Solo und 3
Gelenk)
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für
Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbaur
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116 Mainz
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Telefon: +49 6131162234
Fax: +49 6131162113
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Von Bietern erkannte Verstöße der vergebenden Stelle gegen das geltende
Vergaberecht hat der Bieter bei der vergebenden Stelle spätestens
binnen Wochenfrist schriftlich zu rügen. Erklärt die vergebende Stelle,
dass sie einer Rüge nicht abhelfen will, hat der Bieter binnen einer
Frist von 15 Tagen bei der unter VI. 4.1) genannten Stelle einen
Nachprüfungsantrag zu stellen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

References

6. mailto:manuela.lessmann@enm.de?subject=TED
7. https://www.koveb.de/
8. https://www.subreport.de/E15562964
9. https://www.subreport.de/E15562964
10. mailto:vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau