Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Oldenburg - Medizinische Geräte
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309172681233 / 423684-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
33100000 - Medizinische Geräte
DE-Oldenburg: Medizinische Geräte

2022/S 148/2022 423684

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Postanschrift: Ammerländer-Heerstr. 114-118
Ort: Oldenburg
NUTS-Code: DE943 Oldenburg (Oldenburg), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 26129
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Dezernat 2.4 Einkauf
E-Mail: [6]einkauf@uni-oldenburg.de
Telefon: +49 441798-4219
Fax: +49 441798-4222
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.uni-oldenburg.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung einer Genomik Plattform
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33100000 Medizinische Geräte
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung, Installation und betriebsbereite Übergabe eines Systems zur
bildbasierten räumlichen Transkriptom-Profilierung und Kartierung
einzelner Zellen in einem bestimmten Gewebe sowie zur Analyse der
Genexpression zwischen verschiedenen Zellsubtypen unter Beibehaltung
ihrer räumlichen Organisation. Die Durchführung von
MERFISH-Experimenten mit dem System muss möglich sein.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE943 Oldenburg (Oldenburg), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Institut für Humanmedizin

Carl-von-Ossietzky-Str.9-11

26129 Oldenburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Universität Oldenburg, Abteilung Medizinische Genetik, beabsichtigt
die Beschaffung einer automatisierten Genomik-Plattform, die eine hohe
Detektionseffizienz, Multiplexing, eine nanoskalige Auflösung sowie
hohem Durchsatz bei der räumlichen Transkriptom-Profilierung und
Kartierung einzelner Zellen in einem bestimmten Gewebe ermöglicht. Zur
Erforschung von molekularen Grundlagen verschiedener menschlicher
Pathologien, darunter angeborene Herzkrankheiten (KHK), Krebs,
neurologische Störungen sowie verschiedene seltene Krankheiten, ist
beabsichtigt, neue Methoden zur Erstellung von räumlichen
Transkriptom-Profilen einzuführen, die den Aufbau eines räumlich
aufgelösten Zellatlasses in komplexen Geweben während der Entwicklung
und bei Krankheiten ermöglichen. Da herkömmliche Ansätze auf der
Analyse von Zellen beruhen, die von der interessierenden Probe
abgetrennt und segregiert wurden, fehlt ihnen der räumliche Kontext,
der ein entscheidender Aspekt für das vollständige Verständnis der
biologischen Systeme, der Zellfunktionen und des Krankheitsverlaufs
ist. Die Ergebnisse räumlich aufgelöster transkriptomischer Methoden,
darunter insbesondere die MERFISH-Technologie (multiplexed error-robust
fluorescent in situ hybridization), bieten eine Lösung, die die
Erstellung von RNA-Profilen einzelner Zellen im Kontext des Gewebes
ermöglicht. Nach umfangreicher Sondierung und intensiver Marktrecherche
konnte nur ein einziges System identifiziert werden, das alle
geforderten Spezifikationen in ihrer Gesamtheit erfüllt. Die
MERSCOPE-Plattform der Firma Vizgen / Cambridge MA, USA, ist die erste
hochkomplexe In-situ-Lösung für die bildbasierte räumliche Genomik von
Einzelzellen, die Profilierung der Genexpression in ganzen Geweben und
die Auflösung einzelner Transkripte mit einer Auflösung im
Nanometerbereich ermöglicht. MERSCOPE nutzt die MERFISH-Technologie, um
die räumliche Verteilung von Hunderten bis Zehntausenden von
RNA-Spezies in einzelnen Zellen direkt zu kartieren und zu
quantifizieren, ohne dass eine nachgeschaltete Sequenzierung
erforderlich ist. Das System ist damit die die einzige integrierte
Lösung für die Durchführung von MERFISH-Experimenten. MERSCOPE ist
darüber hinaus die derzeit weltweit erste kommerziell verfügbare
hochkomplexe Genomik-Plattform mit dem höchsten Multiplexing, der
höchsten Nachweiseffizienz und dem höchsten Durchsatz (Anzahl der
Zellen pro Studie), sie bietet einen benutzerfreundlichen
Arbeitsablauf, der jeden Schritt eines MERFISH-Experiments erleichtert,
von der Probenvorbereitung über die Messung bis hin zur Visualisierung
und Analyse der Daten.

Der Auftraggeber ist aus den angeführten Gründen der Auffassung. dass
ein Alleinstellungsmerkmal nach § 14 (4) 2b VgV angenommen werden kann.
Die Beschaffung ist daher im Wege des Verhandlungsverfahrens ohne
Teilnahmewettbewerb beabsichtigt. Es handelt sich hier um eine
freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung, weshalb beabsichtigt
ist, den Vertrag nicht vor Ablauf einer Frist von mindestens 10
Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser
Information, mit dem unter V. 2.3) genannten Auftragnehmer zu
schließen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei dem unter Ziffer V. 2.1 angegebenen Datum 29.07.2022 handelt es
sich um den Tag der Entscheidung über den geplanten Abschluss eines
Vertrags mit der Fa. Vizgen. Ein Vertrag wird erst nach Ablauf einer
Frist von 10 Kalendertagen nach Veröffentlichung dieser Bekanntmachung
geschlossen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen

Erläuterung:

Das Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb ist zulässig, weil
nach § 14 (4) 2b VgV aus technischen Gründen kein Wettbewerb vorhanden
ist. Die dargelegten technischen Voraussetzungen des Geräts werden nur
von einem einzigen Hersteller angeboten. Einzig das MERSCOPE System
erfüllt die hohen technischen Anforderungen, einschließlich der hohen
Detektionseffizienz, des Multiplexing und der Auflösung für die
räumliche Transkriptomik.Es ist zudem weltweit die erste und aktuell
einzige kommerziell erhältliche hochkomplexe, einzellige räumliche
Genomikplattform und die einzige, die gleichzeitig die
MERFISH-Technologie verwendet.Auf die Ausführungen unter II.2.4 und
II.2.14 wird verwiesen
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
29/07/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Vizgen
Postanschrift: 61 Moulton Street
Ort: Cambridge
NUTS-Code: US United States
Postleitzahl: MA 02138
Land: Vereinigte Staaten
Internet-Adresse: [8]https://vizgen.com/
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: siehe VI.4.1)
Ort: Lüneburg
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 135 (3) Nr. 3. GWB beträgt die Frist für die Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens nach § 160 (1) GWB und die Erwirkung eines
vorläufigen Zuschlagsverbots durch die Vergabekammer nach § 169 (1) GWB
10 Kalendertage, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser
Bekanntmachung (Bekanntmachung im Sinne von § 135 (3) GWB) im Amtsblatt
der Europäischen Union.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: siehe VI.4.1)
Ort: Lüneburg
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

References

6. mailto:einkauf@uni-oldenburg.de?subject=TED
7. http://www.uni-oldenburg.de/
8. https://vizgen.com/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau