Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Zwickau - Weichen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091509161512887 / 467040-2021
Veröffentlicht :
15.09.2021
Angebotsabgabe bis :
11.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34941800 - Weichen
DE-Zwickau: Weichen

2021/S 179/2021 467040

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Städtische Verkehrsbetriebe Zwickau GmbH
Postanschrift: Schlachthofstraße 12
Ort: Zwickau
NUTS-Code: DED45 Zwickau
Postleitzahl: 08058
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Städtische Verkehrsbetriebe Zwickau GmbH
E-Mail: [6]vergabestelle@svz-nahverkehr.de
Telefon: +49 3753164410
Fax: +49 3753164124
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.nahverkehr-zwickau.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.de/unterlagen/2459471/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung über die Herstellung und Lieferung von 5 Stück
Sonderweichen und 1 Stück Kreuzung im Dreischienengleis der Stadt- und
Regionalbahn Zwickau
Referenznummer der Bekanntmachung: 2021 EU SVZ 04
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34941800 Weichen
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung über die Herstellung und Lieferung von 5 Stück
Sonderweichen und 1 Stück Kreuzung für ein Dreischienengleis
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 510 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34941800 Weichen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED45 Zwickau
Hauptort der Ausführung:

Zwickau, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung und Lieferung (Lieferbereitschaft 07/2022) von:

- 1 Stück Weiche W 201, EM 49-120-1:10,4 FF (1435 1000), Baulänge ca.
35.435 mm,

mit elastischer Rippenplattenlagerung für feste Fahrbahn, ohne
elektrisches Stellsystem, gemäß technischer Spezifikation LV;

- 1 Stück Weiche W 202, EM 49- 120- 1:7 links FF (1435 1000), Baulänge
ca. 24.245 mm,

mit elastischer Rippenplattenlagerung für feste Fahrbahn, ohne
elektrisches Stellsystem, gemäß technischer Spezifikation LV;

- 1 Stück Weiche W 203, EM 49- 120- 1:7 links FF (1435 1000), Baulänge
ca. 18.391 mm,

mit elastischer Rippenplattenlagerung für feste Fahrbahn, ohne
elektrisches Stellsystem, gemäß technischer Spezifikation LV;

Herstellung und Lieferung (Lieferbereitschaft 07/2022 oder 07/2023)
von:

- 1 Stück Weiche W 204, EM 49-190-1:6,98 rechts FF (1435 1000),
Baulänge ca. 34.000 mm,

mit elastischer Rippenplattenlagerung für feste Fahrbahn, ohne
elektrisches Stellsystem, gemäß technischer Spezifikation LV;

- 1 Stück Weiche W205, EM 49-190-1:7,14 rechts FF (1435 1000), Baulänge
ca. 36.060 mm,

mit elastischer Rippenplattenlagerung für feste Fahrbahn, ohne
elektrisches Stellsystem, gemäß technischer Spezifikation LV;

- 1 Stück Kreuzung Kr 1, Gemischtspur KR 49-1:5,02 FF (1435 1000),
Baulänge ca. 30.000 mm,

mit elastischer Rippenplattenlagerung für feste Fahrbahn, ohne
elektrisches Stellsystem, gemäß technischer Spezifikation LV
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/11/2021
Ende: 18/08/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit des Rahmenvertrages verlängert sich einmalig um ein Jahr,
wenn der Auftraggeber nicht mit einer Frist von 6 Monaten zum
17.02.2023 den Vertrag schriftlich ordentlich kündigt. Der Vertrag
endet spätestens nach drei Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bewerber bestätigt die Eintragung in einem Handelsregister oder
einem einschlägigen Berufsregister. Für die Mitgliedstaaten der
Europäischen Union sind die jeweiligen Berufs- oder Handelsregister und
die Bescheinigungen oder Erklärungen über die Berufsausübung in Anhang
XI der Richtlinie 2014/24/EU des

Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 aufgeführt.

Angaben zum Wirtschaftsteilnehmer:

- Erklärungen im Zusammenhang mit einer strafrechtlichen Verurteilung
(keine Ausschlussgründe nach §§123, 124 GWB)

- Erklärungen im Zusammenhang mit Insolvenz und Liquidation

- Erklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit als Bewerber oder Bieter in Frage stellt
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit/Jahresumsatz der
letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit es Leistungen
betrifft, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind

- Betriebs- und Produkt-Haftpflichtversicherung (Nachweis einer
Haftpflichtversicherung in einer Höhe von min. 1.000.000
Deckungssumme je Einzelfall und für alle Versicherungsfälle maximal
2.000.000 pro Kalenderjahr). Die Vorlage in unbeglaubigter Kopie ist
zulässig. Falls eine Versicherung mit diesen Deckungshöhen derzeit
nicht besteht, reicht eine unterschriebene schriftliche,
unwiderrufliche und unbedingte Eigenerklärung des Bewerbers aus, dass
er im Auftragsfall bereit ist, eine entsprechende Versicherung
unaufgefordert, unmittelbar nach Zuschlagserteilung abzuschließen und
den Nachweis dem AG vorzulegen. Im Falle von Bietergemeinschaften
können die unter den vorstehenden Nummern genannten Unterlagen für die
Bietergemeinschaft insgesamt vorgelegt werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Durch den Bieter ist mindestens ein Referenzobjekt zu benennen bei
denen in Art und Umfang vergleichbare Leistungen durchgeführt wurden.
Hierbei wird insbesondere Wert auf die Lieferung von Weichen mit
beweglichen Herzstückspitzen bei Zweigleisradien 120 m für die
Betriebssysteme S oder M nach BOStrab gelegt. Die Vorlage eines
Referenzobjektes stellt ein Mindestkriterium dar, dass durch den Bieter
zur Abgabe eines wertbaren Angebotes erfüllt werden muss.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Bis zum 11.10.2021 10:00 Uhr MEZ hat jeder interessierte Lieferant
unter Einhaltung der unter Punkt III 1.1); III 1.2) und III 1.3
geforderten Eignungskriterien die Möglichkeit, sich an der
Ausschreibung zu beteiligen. Nach Angebotsabgabe und Vergabegesprächen
wird der Auftrag zeitnah nach Auswertung der Angebote und Einhaltung
der 10tägigen Einspruchsfrist vergeben.
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Vorauszahlungszahlungsbürgschaften, Vertragserfüllungsbürgschaften,
Gewährleistungsbürgschaften
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

s. Vergabeunterlagen
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Bei Rahmenvereinbarungen Begründung, falls die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung acht Jahre übersteigt:

IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/10/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/11/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/10/2021
Ortszeit: 10:00
Ort:

08058 Zwickau, Schlachthofstraße 12, Deutschland
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nicht öffentliche Sitzung.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesdirektion Sachsen, Referat 38, 1.
Vergabekammer des Freistaates Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: [9]post@lds.sachsen
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gem. § 160 Abs. 3 GWB ist ein Antrag auf Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit: 1. Der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach § 134, Abs. 2 GWB bleibt unberührt, 2. Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind,
nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Bewertung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden, 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4. Mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021

References

6. mailto:vergabestelle@svz-nahverkehr.de?subject=TED
7. http://www.nahverkehr-zwickau.de/
8. https://www.evergabe.de/unterlagen/2459471/zustellweg-auswaehlen
9. mailto:post@lds.sachsen?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau