Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Neubiberg - Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091509150312715 / 466929-2021
Veröffentlicht :
15.09.2021
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
73200000 - Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung
DE-Neubiberg: Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung

2021/S 179/2021 466929

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität der Bundeswehr München (UniBw M)
Postanschrift: Werner-Heisenberg-Weg 39
Ort: Neubiberg
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Postleitzahl: 85577
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Verwaltung I.3
E-Mail: [8]zv.13@unibw.de
Telefon: +49 8960044010
Fax: +49 8960044013
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [9]http://www.unibw.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Lehre und Forschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratungsleistungen zur Forschung und Entwicklung eines
Mittelspannungsgleichstrom-Netzes
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
73200000 Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die UniBw M beabsichtigt, eine geeignete IT- und Regelungsstruktur und
leistungselektronische Converter zu entwickeln, welche die
anspruchsvollen zukünftigen Anforderungen an höchste Sicherheit und
Zuverlässigkeit in Gleichstrom-(DC)-Netzen erfüllen. Auftragsgegenstand
ist die Beratung bei der Forschung und Entwicklung zu diesem Zweck.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auftragsgegenstand ist die Beratung zur Forschung und Entwicklung eines
urbanen Mittelspannungsgleichstrom-Netzes (MVDC-Netz), da diese
hinsichtlich der Steuerungs- und Schutztechnik, Verlustleistung und
Platzbedarf besonders hohe Anforderungen stellen und die so entworfenen
Konzepte auch Potenzial für weitere Anwendungen besitzen. Die UniBw M
möchte hierzu Strukturen entwerfen und Hardwarekomponenten entwickeln
und erproben, welche sich einerseits organisch in ein städtisches
Umfeld einfügen und andererseits einen Quantensprung in der
Funktionalität bedeuten. Die UniBw M benötigt dabei umfassende Beratung
auf allen Ebenen des Projekts.

Der Stand der Technik von MVDC-Netzen ist derzeit noch durch eine
Vielzahl von Teillösungen und speziellen Komponenten zur
Fehlerbeherrschung geprägt, unter anderem hybride Leistungsschalter,
passive Filter, pyrotechnisch ausgelöste Sicherungen und vieles mehr.
Wie auch in AC-Netzen sind die Regelungssysteme der einzelnen
Netzteilnehmer nur mittels vergleichsweise langsamer Kommunikation mit
Leitstellen verbunden und reagieren im Fehlerfall für sich allein. Dies
führt zu großen Unterbrechungszeiten und gegebenenfalls zu
Ausfallkaskaden bei Fehlerfällen im Netz.

Ziel des vorliegenden Projektes ist, eine geeignete IT- und
Regelungsstruktur und leistungselektronische Converter zu entwickeln,
welche die anspruchsvollen zukünftigen Anforderungen an höchste
Sicherheit und Zuverlässigkeit in DC-Netzen erfüllen. Diese
Anforderungen umfassen sowohl die unterbrechungsfreie Stromversorgung
bei Fehlern im Netz, beispielsweise Kurzschlüssen, als auch den Schutz
vor Cyberangriffen auf diese kritische Versorgungsinfrastruktur.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum
Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten
aufgeführten Fälle)
* Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie

Erläuterung:

Die Zusammenarbeit mit den Auftragnehmern (Industriepartnern)
unterfällt gemäß § 116 Abs. 1 Nr. 2 GWB nicht dem Anwendungsbereich des
Vergaberechts. Die Industriepartner erbringen im Projekt Forschungs-
und Entwicklungsdienstleistungen im Sinne von § 116 Abs. 1 Nr. 2 GWB.
Die Industriepartner beraten die UniBw M im Projekt umfassend auf allen
Ebenen des Projekts. Sie steuern ihre besondere Expertise und Erfahrung
bei, zum Beispiel in der Entwicklung von neuartigen Versorgungsnetzen
mit dem Ziel eine urbane Converter-Station in einen zugeschnittenen
Container zu integrieren, welcher industriell fertigbar und mit
geringem Aufwand vor Ort installierbar ist.

Die Rückausnahme des § 116 Abs. 1 Nr. 2 GWB a. E. ist nicht
einschlägig, da die Industriepartner lediglich Beratungsleistungen
erbringen und die UniBw M weder ausschließliche Eigentümerin der
Ergebnisse wird, noch die Beratungsleistungen vollständig vergütet.
Zwar enthält § 116 Abs. 1 Nr. 2 GWB a.E. eine Rückausnahme für
bestimmte Forschungsleistungen. Diese ist jedoch nicht einschlägig. Sie
bezieht sich nur auf Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen, die
unter die Referenznummern des Common Procurement Vocabulary 7300000-2
bis 73120000-9, 73300000-5, 73420000-2 und 73430000-5 fallen. Die
Leistungen des Auftragsgegenstands hingegen unterfallen der
Referenznummer 73200000-4, 73210000-7 und 73220000-0. Darüber hinaus
wäre die Rückausnahme des § 116 Abs. 1 Nr. 2 GWB a. E. nicht
einschlägig, da die UniBw M weder ausschließliche Eigentümerin der
Ergebnisse wird, noch die Beratungsleistungen finanziell vergütet. Die
UniBw M und die Industriepartner haben gemeinsame Nutzungsrechte an den
erarbeiteten Forschungsergebnissen inne.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
10/09/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Infineon Technologies AG
Ort: Neubiberg
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
10/09/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Siemens Energy Global GmbH & Co. KG
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
10/09/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: ELECTRONICON Kondensatoren GmbH
Ort: Gera
NUTS-Code: DEG02 Gera, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse:
[11]https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabek
ammern.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Frist zur Einreichung eines Nachprüfungsantrages bei der unter
Ziffer VI.4.1) genannten Stelle, um den Abschluss des Vertrages zu
verhindern, beträgt zehn Kalendertage, gerechnet ab dem Tag nach
Veröffentlichung dieser Bekanntmachung. Auf § 135 Abs. 3 GWB wird
hingewiesen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021

References

8. mailto:zv.13@unibw.de?subject=TED
9. http://www.unibw.de/
10. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
11. https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabekammern.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau