Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Karlsruhe - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091509112012097 / 466295-2021
Veröffentlicht :
15.09.2021
Angebotsabgabe bis :
15.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Karlsruhe: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2021/S 179/2021 466295

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Karlsruhe
Postanschrift: Zähringerstraße 61
Ort: Karlsruhe
NUTS-Code: DE122 Karlsruhe, Stadtkreis
Postleitzahl: 76133
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Verfahrensbetreuung THOST Projektmanagement GmbH
E-Mail: [6]s.freiesleben@thost.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.karlsruhe.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E94659478
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E94659478
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umbau und Modernisierung Oberwaldschule Karlsruhe
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergabe von Tragwerksplanungsleistungen (LPH 1-6) für den Umbau und die
Modernisierung der Oberwaldschule in Karlsruhe.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE122 Karlsruhe, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

Grazer Straße 25;

76227 Karlsruhe
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Areal der Oberwaldschule liegt im Durlacher Stadtteil Aue in der
Grazer Straße. Es umfasst zwei Grundstücke und besteht aus drei
Gebäuden, einem zweigeschossigen Gebäude von 1935 (Altbau), einem
dreigeschossigen Bau von 1965 (Hauptbau) sowie einer Turnhalle von1966.

Alle drei Gebäude der Oberwaldschule liegen von der öffentlichen Straße
abgerückt und werden über vorgelagerte Pausenflächen erschlossen.

Ausgangssituation Die Oberwaldschule beinhaltet derzeit eine einzügige
Werkrealschule und eine zweizügige Grundschule mit Ganztagseinrichtung,
die sich auf zwei Gebäude (Altbau und Hauptbau) verteilen.

Künftig soll die Werkrealschule aufgelöst und die Grundschule um einen
weiteren Zug erweitert werden. Somit soll hier eine dreizügige
Grundschule mit Ganztageseinrichtung vorgesehen werden.

Der Hauptbau der Schule erfordert dringend anstehende
Modernisierungsmaßnahmen.

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie im Jahre 2019 wurde ein Konzept zur
umfassenden Modernisierung und Umbau der Oberwaldschule für die
Unterbringung der zukünftig reinen dreizügigen Grundschule mit allen
geforderten Räumlichkeiten erarbeitet. Dabei wurden die Schulgebäude im
Hinblick auf Baukonstruktion, Tragwerk, energetischen Zustand,
Brandschutz, technische Gebäudeausstattung und Schadstoffe untersucht.

Als Ergebnis der Machbarkeitsstudie liegt ein baulich-technisches sowie
funktionales Umbau- und Modernisierungskonzept vor, das als Grundlage
für die weitere Planung dient.

Aus der Untersuchung dieser Machbarkeitsstudie hat sich ergeben, dass
die zukünftig benötigte Fläche im Hauptbau nachgewiesen werden kann.
Der Altbau wird als Schulgebäude nicht benötigt und somit einer anderen
Nutzung zugeführt.

Für die Auswahl des Architekten wurde ein VGV-Verfahren mit
Lösungsansatz für die Gestaltung der Fassade durchgeführt. Das Büro
Kubus360 GmbH aus Stuttgart hat den Zuschlag für die Weiterbearbeitung
der Bauaufgabe erhalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2022
Ende: 31/08/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Formelle Prüfung:

- fristgerechter Eingang der Unterlagen;

- formgerechter Eingang der Unterlagen;

- Vollständigkeit und Plausibilität der Unterlagen;

- Prüfung von Mindestanforderungen und Ausschlusskriterien.

.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Eigenerklärung zum
Jahresumsatz der letzten 3 Jahre. Es wird der durchschnittliche
Jahresumsatz der letzten 3 Jahre bewertet:

- < 0,3 Mio. : 5 Punkte;

- ab 0,5 Mio. : 10 Punkte.

.

Technische Leistungsfähigkeit:

Es werden max. 2 Referenzen gewertet. Werden mehr als 2 Referenzen
abgegeben werden nur die zwei mit der besten Punktzahl in der
Gesamtbewertung berücksichtigt. Bei den zu bewertenden Referenzen muss
es sich um unterschiedliche unternehmensbezogene Referenzprojekte
handeln. Gewertet werden nur Referenzen, die folgende Anforderungen
erfüllen:

- Erbrachte Leistung der letzten 10 Jahre (Abschluss der Leistung nach
01.01.2011) im Bereich der Tragwerksplanung nach Teil 4 Abschnitt 1
HOAI;

- Bei Referenz 1 und Referenz 2 muss es sich um unterschiedliche
unternehmensbezogene Referenzen handeln;

- Referenz 1: Neubau und/oder bauliche und technische Modernisierung
eines fertiggestellten Gebäudes mit einem Investitionsvolumen KG
300+400 von min. 4.000.000 netto;

- Referenz 2: bauliche/r und technische/r Umbau/Modernisierung eines
Gebäudes mit einem Investitionsvolumen KG 300+400 von min. 2.000.000
netto.

.

Die Referenzen werden wie folgt bewertet:

Referenz 1: Neubau und/oder bauliche und technische Modernisierung
eines fertiggestellten Gebäudes mit einem Investitionsvolumen KG
300+400 von min. 4.000.000 netto:

- Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber: 20 Punkte.

- Gebäudeparameter:

ab Honorarzone 3: +20 Punkte;

mehrgeschossiges Gebäude (min. 3 Geschosse): +20 Punkte;

Tragwerk in Stahlbetonskelettbauweise: +20 Punkte(Summe max. 60
Punkte).

-Bauweise:

Modulbauweise/ elementierte Bauweise: 50 Punkte.

- Brutto-Grundfläche BGF:

ab 2.000 m²: 20 Punkte;

ab 4.000 m²: 50 Punkte.

- Kosten der Kostengruppe 300 + 400 (in netto):

ab 4,5 Mio. : 20 Punkte;

ab 6,0 Mio. : 50 Punkte.

- Realisierte und vollständig abgeschlossene Leistungsphasen nach HOAI
durch den Bewerber:

Leistungsphase 1: + 3 Punkte;

Leistungsphase 2: + 10 Punkte;

Leistungsphase 3: + 15 Punkte;

Leistungsphase 4: + 30 Punkte;

Leistungsphase 5: + 40 Punkte;

Leistungsphase 6: +2 Punkte ( Summe max. 100 Punkte).

- Jahr Abschluss der Leistung:

ab 01.01.2014: 20 Punkte;

ab 01.01.2018: 50 Punkte.

.

Referenz 2: bauliche/r und technische/r Umbau/Modernisierung eines
Gebäudes mit einem Investitionsvolumen KG 300+400 von min. 2.000.000
netto:

- Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber: 20 Punkte.

- Gebäudeparameter:

ab Honorarzone 3: +20 Punkte;

mehrgeschossiges Gebäude (min. 3 Geschosse): +20 Punkte;

Bestandstragwerk in Stahlbetonskelettbauweise: +20 Punkte;

Fassadensanierung: +20 Punkte (Summe max. 80 Punkte).

-Bauweise:

Modulbauweise/ elementierte Bauweise: 50 Punkte.

- Brutto-Grundfläche BGF:

ab 1.000 m²: 20 Punkte;

ab 3.000 m²: 50 Punkte.

- Kosten der Kostengruppe 300 + 400 (in netto):

ab 2,5 Mio. : 20 Punkte;

ab 5,0 Mio. : 50 Punkte.

- Realisierte und vollständig abgeschlossene Leistungsphasen nach HOAI
durch den Bewerber:

Leistungsphase 1: + 3 Punkte;

Leistungsphase 2: + 10 Punkte;

Leistungsphase 3: + 15 Punkte;

Leistungsphase 4: + 30 Punkte;

Leistungsphase 5: + 40 Punkte;

Leistungsphase 6: +2 Punkte ( Summe max. 100 Punkte).

- Jahr Abschluss der Leistung:

ab 01.01.2014: 20 Punkte;

ab 01.01.2018: 50 Punkte.

.

Zur Belegbarkeit der bewerteten Kriterien, stellt der Bewerber die
jeweilige Referenz auf zwei gesonderten DIN A4-Blättern im Hinblick auf
die abgefragten Kriterien vor und fügt diese als Anhang dem
Teilnahmeantrag bei.

Die zuvor beschriebenen Projekte müssen im Unternehmen des/der Bewerber
erbracht worden sein. Bei Bewerbergemeinschaften aus mehreren Bewerbern
gelten die Angaben und die Referenzen in Summe für die
Bewerbergemeinschaft.

.

Die Nachweise sind über den beigefügten Teilnahmeantrag zu erbringen.
Die drei bis fünf Bewerber mit den höchsten Punktezahlen werden zu den
Verhandlungsgesprächen eingeladen. Bei gleicher Punktzahl entscheidet
das Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Eigenerklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen nach § 42 VgV in Verbindung mit §§ 123 und 124 GWB
(Ausschlusskriterium).

- Nachweis für den im Teilnahmeantrag benannten Projektleiter für die
Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Ingenieur (gem. § 75
Abs. 2 VgV) durch Eintragung in ein Berufsregister oder über den
Nachweis eines Abschlusses, bspw. Diplom-/Bachelor-/Masterurkunde
(Auschlusskriterium);

- Nachweis über min. 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich der
Tragwerksplanung für den im Teilnahmeantrag benannten Projektleiter.
Nachweis erfolgt als Eigenerklärung z.B. anhand des Lebenslaufes,
Mitarbeiterreferenz/persönlicher Referenzliste o.Ä.
(Ausschluskriterium).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Nachweis (gem. § 45 Abs. 1 Nr. 3 und § 45 Abs. 4 Nr. 2 VgV), dass
eine Berufshaftpflichtversicherung über min. 2 000 000 EUR für
Personenschäden, min. 2 000 000 EUR für sonstige Schäden vorliegt bzw.
Bestätigungsschreiben der Versicherung, dass die Deckungssummen im
Auftragsfall entsprechend erhöht werden (Ausschlusskriterium).

- Eigenerklärung zum Jahresumsatz der letzten 3 Jahre. Es wird der
durchschnittliche Jahresumsatz der letzten 3 Jahre bewertet (vgl. Ziff.
II.2.9).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen (gem. § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV): Es werden max. 2 Referenzen
gewertet. Werden mehr als 2 Referenzen abgegeben werden nur die zwei
mit der besten Punktzahl in der Gesamtbewertung berücksichtigt. Bei den
zu bewertenden Referenzen muss es sich um unterschiedliche
unternehmensbezogene Referenzprojekte handeln. Gewertet werden nur
Referenzen, die folgende Anforderungen erfüllen:

- Erbrachte Leistung der letzten 10 Jahre (Abschluss der Leistung nach
01.01.2011) im Bereich der Tragwerksplanung nach Teil 4 Abschnitt 1
HOAI;

- Bei Referenz 1 und Referenz 2 muss es sich um unterschiedliche
unternehmensbezogene Referenzen handeln;

- Referenz 1: Neubau und/oder bauliche und technische Modernisierung
eines fertiggestellten Gebäudes mit einem Investitionsvolumen KG
300+400 von min. 4.000.000 netto;

- Referenz 2: bauliche/r und technische/r Umbau/Modernisierung eines
Gebäudes mit einem Investitionsvolumen KG 300+400 von min. 2.000.000
netto.

.

Es werden folgende Kriterien bewertet, die genaue Bepunktung ist Ziff.
II.2.9 zu entnehmen:

- Auftraggeber;

- Gebäudeparameter;

- Bauweise;

- Brutto-Grundfläche BGF;

- Kosten KG 300 + 400;

- Erbrachte Grundleistungen der Leistungsphasen nach HOAI;

- Abschluss der Leistung.

Die zuvor beschriebenen Projekte müssen im Unternehmen des/der Bewerber
erbracht worden sein. Bei Bewerbergemeinschaften aus mehreren Bewerbern
gelten die Angaben und die Referenzen in Summe für die
Bewerbergemeinschaft.

Die Nachweise sind über den beigefügten Teilnahmeantrag zu erbringen.
Die drei bis fünf Bewerber mit den höchsten Punktezahlen werden zu den
Verhandlungsgesprächen eingeladen. Bei gleicher Punktzahl entscheidet
das Los.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Nachweis des besonderen Berufsstandes und der Qualifikation als
"Ingenieur" (gem. §§ 44, 75 Abs. 1 VgV).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/10/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 05/11/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Bewerbungsunterlagen stehen über die Vergabeplattform unter
[10]www.subreport-elvis.de bis zum Ablauf der unter Ziffer IV.2.2
genannten Frist zum Herunterladen bereit und sind nur auf diesem Weg
erhältlich. Die Bewerber müssen sich eigenverantwortlich über ggf.
nachgereichte Dokumente über die Vergabeplattform informieren. Für die
Abgabe des Teilnahmeantrags sind zwingend die von der Vergabestelle
vorgegebenen Bewerbungsunterlagen zu verwenden und ausgefüllt online
einzureichen. Die Angebotsabgabe erfolgt ebenfalls elektronisch über
die Vergabeplattform. Das Verfahren wird elektronisch durchgeführt,
eine postalische oder eigenhändige Abgabe oder eine Abgabe per Mail des
Teilnahmeantrags/Angebotsabgabe ist nicht zulässig.

Fragen zum Verfahren bitte grundsätzlich nur schriftlich über die
Vergabeplattform.

Der Auftraggeber behält sich vor, bis zum Abschluss der Wertung der
Teilnahmeanträge unvollständige bzw. fehlende Nachweise und Unterlagen
sowie fehlende Eintragungen in den Teilnahmeformularen nachzufordern.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium Karlsruhe
Ort: Karlsruhe
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@rpk.bwl.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist für die Beantragung
eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 KT (§ 160 Abs. 3
Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium Karlsruhe
Ort: Karlsruhe
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@rpk.bwl.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021

References

6. mailto:s.freiesleben@thost.de?subject=TED
7. http://www.karlsruhe.de/
8. https://www.subreport.de/E94659478
9. https://www.subreport.de/E94659478
10. http://www.subreport-elvis.de/
11. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
12. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau