Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eschborn - Computernetze
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091509094111931 / 466148-2021
Veröffentlicht :
15.09.2021
Angebotsabgabe bis :
13.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72700000 - Computernetze
72322000 - Datenverwaltung
72500000 - Datenverarbeitungsdienste
DE-Eschborn: Computernetze

2021/S 179/2021 466148

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesellschaft für Internationale
Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Postanschrift: Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5
Ort: Eschborn
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65760
Land: Deutschland
E-Mail: [6]rosa.wolf@giz.de
Telefon: +49 6196797502
Fax: +49 619679807502
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.giz.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YA78/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YA78
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Juristische Person des privaten Rechts (gemeinnützige GmbH)
finanziert durch die Bundesrepublik Deutschland
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Internationale Zusammenarbeit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

81275338-Beratungs- und Unterstützungsleistung zum Ausbau der
Cloudinfrastruktur
Referenznummer der Bekanntmachung: 81275338
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72700000 Computernetze
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die GIZ benötigt zum weiteren internationalen Ausbau der
Cloudinfrastruktur und zur Migration der IT-Infrastruktur der
Landesbüros ganzheitliche Beratungs-, Planungs-, technische
Konfigurations- und Implementierungsdienstleistungen, die von
spezialisierten Cloudexperten erbracht werden sollen.

Derzeit betreibt die GIZ 120 Landesbüros rund um den Globus. Jedes
Landesbüro verfügt über seine eigene autark betriebene
IT-Infrastruktur. Ziel sind die Konzeption, Planung und
Konfigurationsunterstützung einer Cloudarchitektur, die eine
Integration der Landesbüros mit deren heterogenen Randbedingungen wie
bspw. unterschiedlichen Netzwerkanbindungen, -topologien, IT-Hardware,
Applikationen, landesspezifischen Regularien, sowie die für das
Unternehmen GIZ allgemeingültige ISO-Norm 27001 berücksichtigt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72322000 Datenverwaltung
72500000 Datenverarbeitungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5 65760 Eschborn, Deutsche Gesellschaft für
Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36
53113 Bonn
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die GIZ benötigt zum weiteren internationalen Ausbau der
Cloudinfrastruktur Beratungs-, Planungs- und technische
Implementierungsleistungen. Ziel des Dienstleistungsvertrags für den
Auftragnehmer (AN) ist die Erstellung von unterschiedlichen technischen
Cloudarchitektur-Lösungskonzepten, welche eine technische Migration
oder Anbindung der derzeit autark betriebenen Verwaltungsstrukturen (z.
B. Microsoft Domains, Workgroups) für ca. 120 Landesbüros rund um den
Globus in die Microsoft 365 / Azure -Umgebung der GIZ ermöglicht.

Die zentral verwaltete IT-Infrastruktur des Unternehmens erstreckt sich
über die Unternehmenssitze in Eschborn, Bonn und fünf weiteren
Regionalbüros in Berlin, München/Feldafing, Düsseldorf, Hamburg,
Mannheim. Die traditionelle IT-Infrastruktur wurde durch die
Cloud-Implementierung zu einer hybriden Cloud ausgebaut. Die Microsoft
Azure Cloud wird durch eigenes Personal, wie auch durch externe
Dienstleister betrieben.

Der Auftragnehmer soll in den in der Leistungsbeschreibung genannten
Aufgabenbereichen schriftliche Lösungskonzepte für Cloudarchitekturen
zur Anbindung und zur schrittweisen Migration der Landesbüros der GIZ
erstellen. Das Lösungskonzept muss aus nachfolgenden Dokumenten
bestehen, welche transparent mit einfließen müssen:

- Anforderungskatalog für die Cloudinfrastruktur

- Ergebnis-Analysebericht zur Ist-/Schwachstellenanalyse der hybriden
Cloudinfrastruktur der GIZ mit Handlungsempfehlungen und
Arbeitsanweisungen

- Dokumentierte Cloudarchitektur mit einer stufenweisen technischen
Umsetzungs-/Azure AD Migrations-Roadmap
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, dass die ausgeschriebene Leistung im Rahmen
einer Folgemaßnahme des Grundprojekts in seinen wesentlichen Elementen
in ähnlichem Umfang fortgeführt wird und/oder um zusätzliche Leistungen
zur Fortführung des Grundprojektes in ähnlichem Umfang ergänzt wird.

Voraussetzung hierfür ist die Fortführung des Grundprojektes über die
geplante Vertragslaufzeit hinaus, sodass weitere Mittel innerhalb der
GIZ dafür zur Verfügung gestellt werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option, dass die ausgeschriebene Leistung im Rahmen
einer Folgemaßnahme des Grundprojekts in seinen wesentlichen Elementen
in ähnlichem Umfang fortgeführt wird und/oder um zusätzliche Leistungen
zur Fortführung des Grundprojektes in ähnlichem Umfang ergänzt wird.

Voraussetzung hierfür ist die Fortführung des Grundprojektes über die
geplante Vertragslaufzeit hinaus, sodass weitere Mittel innerhalb der
GIZ dafür zur Verfügung gestellt werden.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Eigenerklärung zur Eintragung ins Handelsregister oder
gleichwertigem Register nach den Rechtsvorschriften des Herkunftslands

2. Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123, § 124 GWB
vorliegen

3. Eigenerklärung Nachunternehmer/Bewerbergemeinschaften

4. Erklärung der Bewerbergemeinschaft (falls zutreffend).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Durchschnittlicher Jahresumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren
in EUR (Bei Ausschreibungen, die innerhalb von sechs Monaten nach dem
Ende des letzten Geschäftsjahres von der GIZ veröffentlicht werden,
kann das viertletzte Geschäftsjahr herangezogen werden.), mindestens:
550.000,00 EUR

2. Durchschnittliche Zahl der Beschäftigten und Führungskräfte in den
letzten drei Kalenderjahren mind. 100 Personen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.2
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Zertifizierung des Unternehmens nach ISO NORM 27001

2. Zertifizierung des Unternehmens nach ISO NORM 9001

3. Partnerstatus Microsoft Gold Datacenter

4. Partnerstatus Microsoft Silver Cloud Platform

2. Mindestens 2 Referenzprojekte mit mind. 10.000 Clients oder einer
vergleichbaren Komplexität in den letzten 3 Jahren.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/10/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 05/01/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/10/2021
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Kommunikation findet ausschließlich über den Projektbereich des
Portals statt.

Bekanntmachungs-ID: CXTRYY6YA78
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: [11]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021

References

6. mailto:rosa.wolf@giz.de?subject=TED
7. https://www.giz.de/
8. https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YA78/documents
9. https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YA78
10. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
11. https://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau