Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erftstadt - Bau von Bürogebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091509024210804 / 464987-2021
Veröffentlicht :
15.09.2021
Angebotsabgabe bis :
14.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45213150 - Bau von Bürogebäuden
45210000 - Bauleistungen im Hochbau
DE-Erftstadt: Bau von Bürogebäuden

2021/S 179/2021 464987

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Erftstadt/ Stadtwerke
Postanschrift: Michael-Schiffer-Weg 4
Ort: Erftstadt
NUTS-Code: DEA27 Rhein-Erft-Kreis
Postleitzahl: 50374
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@erftstadt.de
Telefon: +49 2235409611 /614
Fax: +49 2235409602
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.erftstadt.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYR5D64Y/documen
ts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYR5D64Y
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Betriebsgebäude der Stadtwerke Erftstadt
Referenznummer der Bekanntmachung: ZV-31/2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45213150 Bau von Bürogebäuden
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

In Form eines europaweiten Verhandlungsverfahrens nach VOB/A - EU mit
vorherigem Teilnahmewettbewerb

beabsichtigen die Stadtwerke Erftstadt auf eigenem Grundstück am
Albert-Einstein-Ring in Erftstadt einen

neuen Betriebsstandort zu errichten.

Ziel ist es, über einen Totalunternehmer die Planungs- und
Bauleistungen für den neuen Betriebshof

schlüsselfertig ausführen zu lassen. Zum Leistungsumfang des AN gehört
die vollständige Planung und

Projektorganisation sowie die Bauausführung des Gebäudes auf dem durch
den AG bereitgestellten

Grundstück.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45210000 Bauleistungen im Hochbau
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA27 Rhein-Erft-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Stadtwerke Erftstadt Albert-Einstein-Ring 50374 Erftstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

In Form eines europaweiten Verhandlungsverfahrens nach VOB/A - EU mit
vorherigem Teilnahmewettbewerb

beabsichtigen die Stadtwerke Erftstadt auf eigenem Grundstück am
Albert-Einstein-Ring in Erftstadt einen

neuen Betriebsstandort zu errichten.

Ziel ist es, über einen Totalunternehmer die Planungs- und
Bauleistungen für den neuen Betriebshof

schlüsselfertig ausführen zu lassen. Zum Leistungsumfang des AN gehört
die vollständige Planung und

Projektorganisation sowie die Bauausführung des Gebäudes auf dem durch
den AG bereitgestellten

Grundstück.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 26
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden,
erfolgt allein nach der mit dem

Teilnahmeantrag nachgewiesenen Referenzlage, der Umsatz- und der
Beschäftigtenzahlen. Ein Austausch

benannter Referenzen ist nicht möglich. Es wird auf die Wertungsmatrix
für den Teilnahmewettbewerb

verwiesen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

siehe Vergabeunterlagen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bewerber/jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur
Beurteilung der persönlichen Lage mit dem

Teilnahmeantrag im Rahmen eines vom Auftraggeber vorgegebenen
Bewerbungsbogens folgende Angaben/

Unterlagen einzureichen:

1. Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen i. S. d. §§
123 und 124 GWB; der Auftraggeber

behält sich vor, bei Zweifeln an der Richtigkeit der Eigenklärungen
Fremdbescheinigungen über das

Nichtvorliegen der vorgenannten Ausschlussgründe nachzufordern
(Vordruck in den Vergabeunterlagen

enthalten);

2. Eigenerklärung zur Bekämpfung der Schwarzarbeit (Vordruck in den
Vergabeunterlagen enthalten);

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.

(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung)

nachzuweisen.

Gelangt der Teilnahmeantrag eines nicht präqualifizierten Bewerbers in
die engere Wahl für die Aufforderung

zur Angebotsabgabe, behält sich der Auftraggeber vor, die im Formblatt
124 angegebenen Bescheinigungen

innerhalb einer angemessenen Frist nach Aufforderung zu verlangen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben

daher zusätzlich noch folgende Nachweise vorzulegen (enthalten in VHB
124):

- Eigenerklärung, dass keine schwere Verfehlung vorliegt, die die
Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt;

- Eigenerklärung, dass keine unzutreffenden Angaben zur Eignung
abgegeben werden;

- Eigenerklärung über die Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
(auf Verlangen qualifizierte

Unbedenklichkeitsbescheinigung);

- Eigenerklärung über die Eintragung in das Berufsregister (auf
Verlangen Nachweis).

- Eigenerklärung, dass über das Vermögen kein Insolvenzverfahren oder
vergleichbares Verfahren eröffnet oder

die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt
worden ist;

- Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation
befindet;

- Eigenerklärung, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und
Abgaben (auf Verlangen

Unbedenklichkeitsbescheinigung) sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung ordnungsgemäß

erfüllt werden (auf Verlangen Unbedenklichkeitsbescheinigung tarifliche
Sozialkasse).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bewerber/jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur
Beurteilung der wirtschaftlichen und

finanziellen Leistungsfähigkeit mit dem Teilnahmeantrag im Rahmen eines
vom Auftraggeber vorgegebenen

Bewerbungsbogens folgende Angaben vorzulegen:

1. Angaben zum Umsatz (netto) in den letzten 3 Geschäftsjahren,
getrennt nach Jahren (Vordruck in den

Vergabeunterlagen enthalten);
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bewerber/jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur
Beurteilung der technischen und

beruflichen Leistungsfähigkeit mit dem Teilnahmeantrag im Rahmen eines
vom Auftraggeber vorgegebenen

Bewerbungsbogens folgende Angaben/Unterlagen vorzulegen:

1. Angaben zu den erbrachten Leistungen vergleichbarer Art
(Objektplanungsleistungen sowie

Totalunternehmerleistungen) mit konkreter Beschreibung der erbrachten
Leistungen, zum Leistungszeitraum

und dem Auftraggeber nebst Ansprechpartner und Kontaktdaten;

2. Angabe der in den letzten drei Kalenderjahren (2018, 2019, 2020)
jahresdurchschnittlich sowie aktuell festen

Beschäftigten.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1) Der Bewerber muss über mindestens eine Referenz über die
Erbringung von vergleichbaren

Leistungen der Objektplanung Gebäude verfügen (Mindestanforderung). Die
Vergleichbarkeit der erbrachten

Objektplanungsleistungen setzt jeweils voraus, dass

a) Objektplanungsleistungen für ein Hochbauprojekte

b) Fertigstellung im Zeitraum seit dem 01.01.2015

c) mindestens eine BGF von mind. 1.000 m²

d) schlüsselfertige Planung von Gebäuden, (Planungsleistungen der
Objektplanung ab Leistungsphase 3

"Entwurfsplanung" bis Leistungsphase 8 "Objektüberwachung").

zu 1) Der Bewerber muss über mindestens eine Referenz über die
Erbringung von vergleichbaren Leistungen

der Planung und Bauausführung (Totalunternehmer) verfügen
(Mindestanforderung). Die Vergleichbarkeit der

erbrachten TU-Leistungen setzt jeweils voraus, dass

a) schlüsselfertigen Planungs- und Bauleistung für ein Hochbauprojekte

b) Fertigstellung im Zeitraum seit dem 01.01.2015

c) mindestens eine BGF von mind. 2.000 m²

d) Übernahme der Planung zumindest ab Leistungsphase 3
"Entwurfsplanung"

Im Falle eines Angebots einer Bewerbergemeinschaft ist ausreichend,
dass eines der Mitglieder über die

geforderten Referenzprojekte oder die Mitglieder in der Summe über die
geforderten Referenzprojekte

verfügen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

s. Vergabeunterlagen, insbesondere unterliegt die Auftragsvergabe dem
TVgG-NRW

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/10/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Der AG weist darauf hin, dass allein der Inhalt der vorliegenden
europaweiten Veröffentlichung im

Supplement zum Amtsblatt der EU maßgeblich ist, wenn die Bekanntmachung
zusätzlich in weiteren

Bekanntmachungsmedien veröffentlicht wird und der Bekanntmachungstext
in diesen zusätzlichen

Bekanntmachungen nicht vollständig, unrichtig, verändert oder mit
weiteren Angaben wiedergegeben wird.

2. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch auf dem o.
g. Vergabeportal zur Verfügung

gestellt. Die Beantwortung von Fragen zum Verfahren sowie sämtliche
Kommunikation zwischen den Beteiligten

und der Vergabestelle erfolgt ausschließlich über das o. g.
Vergabeportal. Beteiligte sind daher im eigenen

Interesse gehalten, die dort für diese eingerichteten Postfächer
regelmäßig auf neue Informationen der

Vergabestelle zu kontrollieren.

3. Der AG hat für die Einreichung der Angebote Vordrucke erstellt.
Diese sind für die Einreichung zu verwenden.

Die Vordrucke sowie die weiteren Unterlagen zum Verfahren können über
das o. g. Vergabeportal abgerufen

werden.

Bekanntmachungs-ID: CXPTYR5D64Y
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vkrhld@bezreg-koeln.nrwde
Fax: +49 2211472889
Internet-Adresse: [11]www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vkrhld@bezreg-koeln.nrwde
Fax: +49 2211472889
Internet-Adresse: [13]www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1. Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen

nach Kenntnisnahme rügen.

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160

Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Abgabe der

Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160

Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs-
oder Angebotsabgabe gegenüber dem

Auftraggeber zu rügen.

4. Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der

Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei
der Vergabekammer einzureichen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadt Erftstadt
Postanschrift: Holzdamm 10
Ort: Erftstadt
Postleitzahl: 50374
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabestelle@erftstadt.de
Telefon: +49 2235409611 /614
Fax: +49 2235409602
Internet-Adresse: [15]www.erftstadt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021

References

6. mailto:vergabestelle@erftstadt.de?subject=TED
7. http://www.erftstadt.de/
8. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYR5D64Y/documents
9. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYR5D64Y
10. mailto:vkrhld@bezreg-koeln.nrwde?subject=TED
11. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
12. mailto:vkrhld@bezreg-koeln.nrwde?subject=TED
13. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
14. mailto:vergabestelle@erftstadt.de?subject=TED
15. http://www.erftstadt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau