Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Darmstadt - Bauarbeiten für Straßenbahnlinien
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091509023910796 / 464979-2021
Veröffentlicht :
15.09.2021
Angebotsabgabe bis :
22.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45234126 - Bauarbeiten für Straßenbahnlinien
DE-Darmstadt: Bauarbeiten für Straßenbahnlinien

2021/S 179/2021 464979

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: HEAG mobilo GmbH
Postanschrift: Klappacher Straße 172
Ort: Darmstadt
NUTS-Code: DE711 Darmstadt, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 64285
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf
E-Mail: [6]einkauf@heagmobilo.de
Telefon: +49 61517094225
Fax: +49 61517094245
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.heagmobilo.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]www.heagmobilo.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-17ba5cb108e-1a22d5f5aa4d5274
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Regionaler Mobilitätsdienstleister
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Öffentlicher Personennahverkehr

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag Gleisbau 2022
Referenznummer der Bekanntmachung: HEAGM-2021-0015
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234126 Bauarbeiten für Straßenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung für Unterhaltungsarbeiten (Gleis- und
Tiefbauarbeiten) an Straßenbahngleisanlagen im Streckennetz der HEAG
mobilo GmbH.

Alle zu erwartenden Bauleistungen werden im Kontext des Streckennetztes
der HEAG mobilo ausgeführt. Die HEAG mobilo GmbH ist ein
Verkehrsunternehmen mit Sitz in Darmstadt, welches den öffentlichen
Personennahverkehr im Stadtgebiet von Darmstadt sowie der Landkreises
Darmstadt-Dieburg betreibt. Hierzu gehören primär Gleisanlagen
(Straßenbahn), Asphaltflächen, Betonflächen, Pflasterflächen und
Grünflächen. Der Großteil aller Arbeiten steht im Zusammenhang zum
Gleis- und Tiefbau. Hierbei können sowohl kleinere Tagesbaustellen
anfallen (z.B. Pflasterregulierungen < 1,00 m²,
Einzelschwellenauswechslung, Austausch einzelner Noppen-/Rippenplatten,
punktuelle Gleisnachstopfungen und vieles mehr) oder aufwendigere
Umbau- und Erneuerungsarbeiten (z.B. Gleisumbauten bis zu einer Länge
von ca. 150,00 m).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE711 Darmstadt, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Gesamtes Straßenbahn-Streckennetz der HEAG mobilo GmbH
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Rahmenvereinbarung wird mit 1 Wirtschaftsteilnehmer abgeschlossen.

Der Beauftragungszeitraum beträgt vier Jahre. Eine Option zur
Verlängerung besteht nicht!

Die Rahmenvereinbarung verfolgt primär den Zweck, das Streckennetz des
öffentlichen Personennahverkehrs aufrecht zu erhalten und dabei
möglichst geringe Vorbereitungszeiten zu benötigen, um einen
störungsfreien Betrieb zu ermöglichen.

Grundsätzlich lassen sich grob drei Gruppen von Maßnahmen definieren,
welche wie folgt klassifiziert werden:

1. Notfallmaßnahmen bzw. Sofortmaßnahmen

Notfallmaßnahmen bzw. Sofortmaßnahmen verfolgen primär den Zweck, dass
plötzlich auftretender Problemstellungen (Schäden durch
Verkehrsunfälle, Unwetterereignisse und weitere unvorhergesehene
Ereignisse) umgehend behoben werden können.

Es wird deutlich darauf hingewiesen, dass die Umstände der
Notfallmaßnahmen ein hohes Pensum an Abrufbereitschaft über den
gesamten Beauftragungszeitraum (Vier Jahre, 365 Tage und 24
Stunden/Tag) erfordern

2. Standard Abruf - Einzelleistungen

Übliche Unterhaltungsarbeiten, die weder unter Notfallmaßnahmen noch
aufwendigere zusammenhängende Maßnahmen fallen, sind alltägliche
Einzelleistungen. Hierbei ist davon auszugehen, dass keine besonders
aufwendige Vorbereitungszeit benötigt wird und der Komplexitätsgrad
gering ist. Der prognostizierte Auftragswert der zusammenhängenden
Leistungen liegt bei unter 30.000 EUR (netto) je Einzelleistung.

3. Größerer Abruf - Einzelmaßnahme

Sobald der prognostizierte Auftragswert über 30.000 EUR (netto) liegt,
bilden die zusammenhängenden Leistungen eine Einzelmaßnahme.

Maximaler jährlicher Abruf:

Um den Horizont der maximal, zu erbringenden Leistung zu limitieren,
wird eine maximale jährliche Obergrenze definiert. Diese liegt bei 2,5
Mio. EUR (brutto) und dient dem Auftragnehmer, Ressourcen (Personal,
Gerät, Material usw.) budgetieren zu können. Dieser Wert stellt den
maximalen Wert dar und darf nicht als Mindest- oder Erwartungswert
verstanden werden.

Mindestabnahme:

Die minimal anfallende Größe des jährlichen Abrechnungsbetrages liegt
bei 0,5 Mio. (brutto) EUR pro Jahr. Dieser Wert dient dem Auftragnehmer
besser einschätzen zu können, mit welchen Aufwendungen mindestens
anfallen. Für die Zeitperioden Monat, Quartal oder Halbjahr werden
keine Mindesthöhen festgelegt.

Die Definition des Mindest- und Maximalabrufes stellen den Rahmen des
tatsächlich anfallenden Aufwandes dar und können saisonal sowie
jährlich innerhalb dieser Wertgrenzen stark schwanken.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualitätssicherung / Gewichtung: 25,00
Qualitätskriterium - Name: Service, Zeitmanagement und Organisation /
Gewichtung: 25,00
Qualitätskriterium - Name: Umweltverträglichkeit / Gewichtung: 10,00
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 40,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angabe zu Registereintragung und Berufsgenossenschaft, siehe im
Einzelnen Formblatt Eigenerklärung Eignung
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zum Nettojahresgesamtumsatz für die letzten drei vor dem
Ablauf der Einreichungsfrist abgeschlossenen Geschäftsjahre
(Einzelheiten siehe Formblatt Eigenerklärung Eignung)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestjahresumsatz von 2 Mio. EUR in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren

Der geforderte Mindestjahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des
Auftrages beträgt 1 Mio. EUR
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Vorlage von mindestens 3 geeigneter Referenzen über die Ausführung von
Bauleistungen in den letzten 5 Kalenderjahren, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind (Einzelheiten siehe Formblatt
Eignung).

Als vergleichbare Leistungen werden anerkannt:

Rahmenvertragsarbeiten im Kontext von Gleis- und Tiefbauarbeiten des
ÖPNV, Innerstädtische Gleisbaumaßnahmen im Auftragsvolumen von 100.000
bis 250.000,00 EUR

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/10/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 03/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22/10/2021
Ortszeit: 11:00
Ort:

e-Vergabe

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Es ist eine Eigenerklärung, dass keine zwingenden oder optionalen
Ausschlussgründe vorliegen, vorzulegen, siehe Formblatt Eigenerklärung
Eignung.

2. Für alle in dieser Bekanntmachung geforderten Erklärungen ist das
den Vergabeunterlagen beigefügte Formblatt Eigenerklärung Eignung zu
verwenden soweit mit dem Angebot keine Einheitliche Europäische
Eigenerklärung vorgelegt wird.

Sofern eine allgemeine PQ nach VOB/A die geforderten Eignungsnachweise
inhaltlich abdeckt, kann die entsprechende Angabe durch Verweis auf die
PQ ersetzt werden. Weitere Angaben, die nicht von der PQ nach VOB/A
erfasst sind, müssen gesondert unter Verwendung des Formblattes
Eigenerklärung Eignung getätigt werden.

3. Bietergemeinschaften sind zugelassen und werden wie Einzelbieter
behandelt. Sofern Bietergemeinschaften in den Vergabeunterlagen nicht
ausdrücklich genannt werden, sind unter dem Begriff Bieter auch
Bietergemeinschaften zu verstehen.

4. Eignungsleihe:

Für den Fall, dass Bewerber zum Nachweis der eigenen Eignung auf die
Ressourcen/Mittel von dritten Unternehmen verweisen, ist das Formblatt
"Eignungsleihe technische und berufliche Leistungsfähigkeit" und/oder
"Eignungsleihe wirtschaftliche und finanzielle Eignungsleihe" zu
verwenden.

5. Bieterfragen sind bis Montag, den 11. Oktober 2021 zugelassen.
Fragen, die danach eingehen, gelten nicht als rechtzeitig und es
besteht kein Anspruch auf Beantwortung.

6. Das Angebot ist zusätzlich als GAEB-Datei im Format X84
einzureichen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151125816
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß §160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit

(1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt;

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Vorinformation
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Vorinformation benannten Frist zur Interessensbestätigung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Interessensbestätigung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden;

(4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen bei dem
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151125816
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021

References

6. mailto:einkauf@heagmobilo.de?subject=TED
7. http://www.heagmobilo.de/
8. http://www.heagmobilo.de/
9. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17ba5cb108e-1a22d5f5aa4d5274
10. http://www.had.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau