Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Halle (Saale) - Gleisbaumaterial
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091409125910398 / 464624-2021
Veröffentlicht :
14.09.2021
Angebotsabgabe bis :
12.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
34946100 - Gleisbaumaterial
34947100 - Schwellen
DE-Halle (Saale): Gleisbaumaterial

2021/S 178/2021 464624

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hallesche Verkehrs-Aktiengesellschaft
Ort: Halle (Saale)
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): V//VS
E-Mail: [6]petra.honekamp@havag.com
Telefon: +49 345-5815115
Fax: +49 345-5815129
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.havag.com
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=412460
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=412460
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Böllberger Weg Süd und Südstadtring, Lieferung Gleisbaumaterial
Referenznummer der Bekanntmachung: A 2021/14
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34946100 Gleisbaumaterial
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Stadtbahnprogramm Halle, Vorhaben 5.2/17.3 Böllberger Weg Süd und
Südstadtring, Lieferung Gleisbaumaterial
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

BA1 und BA2 Gleisbaumaterial, Schienen kopfgehärtet
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34946100 Gleisbaumaterial
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

AT 14.02.01 / AT 14.02.52

*Rillenschienen 60R2 (R290GHT) gerade: 3 m

* Rillenschienen 60R2 (R290GHT) gebogen: 2331 m

* Rillenschienen 60R2 (R290GHT) gebogen und gelocht: 1571,5 m

* Gleiswechsel aus 2 Weichen und Zwischenschienen R220G1: 1 Stück

* Rillenschienenweiche der Bauart EWg 60R2 50 - 1:6 - r - Sph, mit
Anschlussabzweigbogen: 1 Stück
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/05/2022
Ende: 30/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Auftraggeberin behält sich vor, Angebote zurückzuweisen, bei denen
der Warenanteil zu mehr als 50 Prozent des Gesamtwertes aus Ländern
stammt, die nicht Vertragsparteien des Abkommens über den Europäischen
Wirtschaftsraum sind und mit denen auch keine sonstigen Vereinbarungen
über gegenseitigen Marktzugang bestehen (§ 55 Abs. 1 SektVO).

Die Auftraggeberin behält sich daher vor, die Angaben zur Herkunft der
angebotenen Ware bzw. zum Fertigungsort sowie Angaben zum Zollwert der
Waren von den zur Angebotsabgabe aufgeforderten Bietern zu verlangen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

BA1 und BA2 Gleisbaumaterial, Schienen n. kopfgehärtet,Gleismaterial
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34946100 Gleisbaumaterial
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

AT 14.02.02 / AT 14.02.53

* Rillenschienen 60R2 (R260) gerade: 2666,75 m

* Rillenschienen 60R2 (R260) gerade und gelocht: 1777,25 m

* Rillenschienen 60R2 (R260) gebogen: 436 m

* Spurstangen Spur 1000 mm, gekröpft mit 3-teiliger PU-Ummantelung: 934
Stück

* Spurstangen Spur 1000 mm, gerade: 164 Stück

* Gleisentwässerungskasten Spur 1000 mm, Typ K040-1077 o. glw.: 18
Stück

* Schienenentwässerungskästen Typ K40-1197 o. glw.: 40 Stück

* Gleisanschlusskästen Typ HAVAG: 76 Stück

* Schienenquerverbinder H07RN-F 1x120mm²: 28 Stück

* Gleisverbinder H07RN-F 1x120mm²: 9 Stück
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/05/2022
Ende: 30/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

BA1 und BA2 Gleisbaumaterial, Schwellen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34947100 Schwellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

AT 14.02.03 / AT 14.02.54

* Spannbetonschwellen Typ LIS 27.1-G W Ri180-1000: 3695 Stück
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/05/2022
Ende: 30/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

a) Der Bieter hat seine Eignung anhand der unter Ziffer III.
aufgeführten Nachweise zu führen. Ist der Bieter Lieferant aber nicht
Hersteller, so hat er die betreffenden Nachweise in Bezug auf den
Hersteller vorzulegen.

b) Die persönliche Lage des Bieters ist mit Abgabe des Angebotes wie
folgt nachzuweisen:

- Eigenerklärung gemäß Formblatt 124_LD VHB Bund (Anlage A11)

- Eigenerklärung zu: Bestätigung des Nichtvorliegens zwingender u.
fakultativer Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB (Anlage A12)

- Eigenerklärung zum Mindestlohn (Anlage A13)

- Erklärung Kernarbeitsnormen (Anlage A14)

- Erklärung Tariftreue und Entgeltgleichheit (Anlage A15)

- Erklärung Nachunternehmereinsatz (Anlage A16)

- aktueller Auszug aus dem Handelsregisterauszug oder eine
gleichwertige Urkunde oder Bescheinigung einer zuständigen
Verwaltungsbehörde oder eines Gerichts des Herkunftslandes des
Bewerbers, soweit aufgrund der Unternehmensform des Bieters eine
Eintragung vorgesehen ist (nicht älter als 1 Jahr, maßgeblich ist der
vorliegend benannte Termin für die Einreichung der Angebote), (Anlage
A20)

Eignungsnachweise, welche über entsprechende
Präqualifizierungsverfahren erworben wurden, werden zugelassen, der
Bieter hat insofern die entsprechenden Zugangsnummern mitzuteilen.

c) Der Bieter hat mit Angebotsabgabe unter Verwendung der Anlage A17
Nachunternehmer die Leistungen anzugeben, die mittels
Nachunternehmereinsatz erbracht werden sollen.

d) Soweit bereits zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe entsprechende
Verpflichtungen in Bezug auf Nachunternehmer vorliegen, die zum Einsatz
kommen sollen, können die Nachweise nach Ziffer III. für die
Nachunternehmer einschließlich entsprechender Verpflichtungserklärungen
nach Anlage A18 miit dem Angebot vorgelegt werden.

e) Soweit nicht bereits mit dem Angebot vorgelegt, wird der
Auftraggeber für notwendig erachtete Nachweise nach Ziffer
III.einschließlich der Verpflichtungserklärung nach Anlage A18 in Bezug
auf Nachunternehmer vom Bieter nachfordern, die in die engere Auswahl
kommen.

f) Bieter, die in die engere Auswahl kommen, haben auf Anforderung, die
im Formblatt 124_LD angegebenen Bescheinigungen vorzulegen.

g) Bei ausländischen Bietern sind gleichwertige Urkunden und
Bescheinigungen einer zuständigen Verwaltungsbehörde und/oder eines
Gerichts des Herkunftslandes des Bieters vorzulegen. Die Unterlagen
sind in allen Bestandteilen in deutscher Sprache einzureichen; bei
fremdsprachigen Dokumenten in deutscher Übersetzung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist,
jeweils

bezogen auf die letzten drei Geschäftsjahre unter Verwendung Formblatt
124_LD
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Angabe in Anlage A11 (Formblat 124_LD)

b) durch Angaben über die technische Leitung oder die technischen
Stellen, unabhängig davon, ob sie dem Unternehmen angeschlossen sind
oder nicht, und zwar insbesondere über diejenigen, die mit der
Qualitätskontrolle beauftragt sind

c) Bescheinigung des zuständigen amtlichen Qualitätskontrollinstitutes
oder - dienststelle, mit der bestätigt wird, dass die durch
entsprechende Bezugnahmen genau gekennzeichneten Leistungen bestimmten
Spezifikationen oder Normen entsprechen (insbesondere siehe nachfolgend
Punkt d)

d) der Bieter hat zum Nachweis dafür, dass das Unternehmen bestimmte
Qualitätssicherungsnormen erfüllt, entsprechende Bescheinigungen
vorzulegen. Er muss gem. den europäischen Normen (DIN EN ISO 3834)
zertifiziert sein. Der Auftraggeber erkennt gleichwertige
Bescheinigungen von Stellen aus anderen Mitgliedstaaten und andere
Nachweise für gleichwertige Qualitätssicherungsmaßnahmen von den
Unternehmen an; vgl. § 23 Abs. 1 SektVO

e) Nachweis/Beschreibung der technischen Infrastruktur des Unternehmens
(z.B. Rohbaufertigung, Farbgebung, Montage, Drehgestellfertigung,
Komponentenfertigung, Inbetriebsetzung, Gleisanlagen, Waagen,
Berieselungsanlage, Arbeitsgruben, Druckprüfungsanlagen, Probefahrten,
Vermessungsplätze, Schweißroboter, Handschweißgeräte, Dreh- und
Fräsmaschinen, Bohrmaschienen, Krane, Hubanlagen usw.)

f) Nachweis (Studienbescheinigungen und/oder sonstige Nachweise) über
qualifiziertes Personal für die Konstruktion nach den Kriterien:
Anzahl, Abschluss, Spezialisierung

g) Nachweis (Studienbescheinigungen und/oder sonstige Nachweise) über
qualifiziertes Personal in der Fertigung (Schweißingenieure,
Schweißfachkräfte, Schweißer) nach den Kriterien: Anzahl, Abschluss,
Spezialisierung

Die Auftraggeberin behält sich Nachforderungen vor.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

- Gewerbezentralregisterauszug (Anlage A21)

- Anlagen A12-A15
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

a) Nachweis bestehender Haftpflichtversicherung (Anlage A22)

Mindestdeckungssumme über je mindestens 2 000 000 EUR für
Personenschäden und für Sach- und Vermögensschäden bei einem in der EU
zugelassenen Versicherungsunternehmen jeweils zweifach maximiert im
Versicherungsjahr für die gesamte Vertragsdauer, Erklärung zur Erhöhung
bei Bedarf im Auftragsfall ist ausreichend.

b) Vertragserfüllungs-und Gewährleistungsbürgschaft gemäß Formblättern
421 (Anlage A23), 422 (Anlage A24) , soweit zutreffend: Abzahlungs-
/Vorauszahlungsbürgschaft

gemäß Formblatt 423 (Anlage A25)
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Verdingungsunterlagen, VOL/B
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Im Fall einer Bietergemeinschaft:

- gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter,

- zum Nachweis des Vorliegens einer Bietergemeinschaft muss eine
ausdrückliche schriftliche Erklärung der Bietergemeinschaft unter
Angabe der Rechtsform im Original unter Verwendung der Anlage A10
eingereicht werden, in dem die Mitglieder der Bietergemeinschaft
benannt werden sowie dasjenige Mitglied der Bietergemeinschaft, welches
die

Bietergemeinschaft im vorliegenden Verfahren gegenüber dem Auftraggeber
rechtsverbindlich vertritt.

Diese Bietergemeinschaftserklärung muss von sämtlichen ihrer Mitglieder
rechtsverbindlich im Original unterzeichnet werden und im Original
vorliegen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/10/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/10/2021
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

a) Der kostenlose frei zugängliche Download der Unterlagen ist zur
ersten Ansicht.

b) Unter Verweis auf § 10 SektVO weist die Auftraggeberin explizit
darauf hin, dass die Einreichung des Angebots ausschließlich über das
Portal evergabe-online.de zu erfolgen hat. Hierfür ist eine
Registrierung auf dem Portal notwendig.

Angebote in Papier (per Post), per E-Mail, per FAX sind nicht zulässig
und können nicht berücksichtigt werden.

c) Noch nicht bei [10]www.evergabe-online.de registrierte Teilnehmer
haben eigenverantwortlich während des Verfahrens dafür Sorge zu tragen,
dass sie sich

über etwaige Änderungen der Unterlagen bzw. sonstige Informationen über
das Portal informieren.

d) Anfragen sind über das Portal: evergabe-online.de an die
Auftraggeberin zu richten. Es erfolgt keine mündliche Beantwortung von
Fragen.

e) Die von der Auftraggeberin ausgereichten Unterlagen sind zu
verwenden und an jeweils vorgesehener Stelle rechtsverbindlich zu
unterschreiben.

f) Unterlagen sind in allen Bestandteilen in deutscher Sprache
einzureichen; bei fremdsprachigen Dokumenten in deutscher Übersetzung.

g) Kosten für die Erstellung der Unterlagen werden nicht erstattet.

h) Nebenangebote sind nicht zugelassen.

i) Die Teilnahme von Bietern an der Öffnung der Angebote ist
ausgeschlossen.

j) Die Auftraggeberin behält sich vor, fehlende, unvollständige
und/oder fehlerhafte Nachweise, Unterlagen und Erklärungen unter
angemessener Fristsetzung bei den

Bietern nachzufordern. Ebenso behält sich die Vergabestelle vor, die
Bestätigung der gemachten Angaben durch weitergehende Nachweise bzw.
Originale

der eingereichten Kopien zu verlangen.

k) Weitergehende Angaben ergeben sich aus der Datei A1 Allgemeine
Informationen, die den Vergabeunterlagen beigefügt ist.

l) Gegenständliche Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt der noch
austehenden Bewilligung von Fördermitteln. Im Falle der fehlenden
Bewilligung von Fördermitteln ist der Auftraggeber berechtigt, die
Ausschreibung aufzuheben. Bietern steht insoweit kein Anspruch auf
Ersatz von Aufwendungen bzw. Schadensersatzansprüche zu.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hinweis auf § 160 GWB

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach §97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1.der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem

Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt
hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2.Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung

benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3.Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder

zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2021

References

6. mailto:petra.honekamp@havag.com?subject=TED
7. http://www.havag.com/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=412460
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=412460
10. http://www.evergabe-online.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau