Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bayreuth - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091409123810346 / 464569-2021
Veröffentlicht :
14.09.2021
Angebotsabgabe bis :
12.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
77300000 - Dienstleistungen im Gartenbau
77340000 - Baum- und Heckenschnitt
DE-Bayreuth: Bauarbeiten

2021/S 178/2021 464569

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: TenneT TSO GmbH
Nationale Identifikationsnummer: Amtsgericht Bayreuth: HRB 4923
Postanschrift: Bernecker Straße 70
Ort: Bayreuth
NUTS-Code: DE Deutschland
Postleitzahl: 95448
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Julia Thiesmann
E-Mail: [6]julia.thiesmann@tennet.eu
Telefon: +49 921507402305
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.tennet.eu/de/
Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=18261
6
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=18261
6
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A060 SOL: CEF-Maßnahmen Bodenvorbereitung, Entbuschung und
Pflanzarbeiten
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000 Bauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bei dem Projekt SuedOstLink (SOL) handelt es sich um eine geplante
Höchstspannung-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) zwischen den
Netzverknüpfungspunkten Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt) und Isar (Bayern).
Als zentrales Netzausbauprojekt für die Energiewende ist SuedOstLink
unter der Nummer 5 des Bundesbedarfsplangesetzes (BBPlG)
rechtsverbindlich festgeschrieben. Das Projekt wird gemeinsam von den
Übertragungsnetzbetreibern 50Hertz Transmission GmbH (50Hertz) und
TenneT TSO GmbH (TenneT) geplant und realisiert. Der Vorhabenträger
50Hertz verantwortet den nördlichen Abschnitt (Sachsen-Anhalt, Sachsen,
Thüringen). Die Vorhabenträgerin TenneT verantwortet die Planung der
Leitung von der thüringisch-bayerischen Landesgrenze bis zum
Netzverknüpfungspunkt am Kraftwerk Isar im Raum Landshut.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschnitt C 1: Münchenreuth - Marktredwitz
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000 Dienstleistungen im Gartenbau
77340000 Baum- und Heckenschnitt
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen der Herstellung der Höchstspannung-Gleichstrom-Übertragung
(HGÜ) des SuedOstLink sind Vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen (CEF)
durchzuführen. Die Maßnahmen umfassen Bodenvorbereitung für
Pflanzflächen, Pflanzarbeiten, Ansaatarbeiten sowie Schutzmaßnahmen für
die Pflanzflächen und die anschließende Fertigstellungs- und
Entwicklungspflege. Weiterhin werden Ersatzhabitate für Amphibien und
Reptilien hergestellt und Kobel für Haselmäuse aufgehängt.

Das vorliegende Los 1 umfasst den Abschnitt C 1 von Münchenreuth nach
Marktredwitz.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/02/2022
Ende: 30/04/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Projekt SuedOstLink wird mit der Fördernummer INEA/CEF/ENER/M2017/1
509932 von der Europäischen Kommission (INEA - Innovation and Networks
Executive Agency)

in Teilen Bundesfachplanung und Planfeststellung gefördert.

Die hier ausgeschriebene Leistung ist jedoch nicht Bestandteil der
EU-Förderung.
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschnitt C 2: Marktredwitz - Pfreimd
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000 Dienstleistungen im Gartenbau
77340000 Baum- und Heckenschnitt
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen der Herstellung der Höchstspannung-Gleichstrom-Übertragung
(HGÜ) des SuedOstLink sind Vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen (CEF)
durchzuführen. Die Maßnahmen umfassen Bodenvorbereitung für
Pflanzflächen, Pflanzarbeiten, Ansaatarbeiten sowie Schutzmaßnahmen für
die Pflanzflächen und die anschließende Fertigstellungs- und
Entwicklungspflege. Weiterhin werden Ersatzhabitate für Amphibien und
Reptilien hergestellt und Kobel für Haselmäuse aufgehängt.

Das vorliegende Los 2 umfasst den Abschnitt C 2 von Marktredwitz nach
Pfreimd.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/02/2022
Ende: 31/10/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Projekt SuedOstLink wird mit der Fördernummer INEA/CEF/ENER/M2017/1
509932 von der Europäischen Kommission (INEA - Innovation and Networks
Executive Agency)

in Teilen Bundesfachplanung und Planfeststellung gefördert.

Die hier ausgeschriebene Leistung ist jedoch nicht Bestandteil der
EU-Förderung.
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschnitt D 1: Pfreimd - Nittenau
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000 Dienstleistungen im Gartenbau
77340000 Baum- und Heckenschnitt
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen der Herstellung der Höchstspannung-Gleichstrom-Übertragung
(HGÜ) des SuedOstLink sind Vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen (CEF)
durchzuführen. Die Maßnahmen umfassen Bodenvorbereitung für
Pflanzflächen, Pflanzarbeiten, Ansaatarbeiten sowie Schutzmaßnahmen für
die Pflanzflächen und die anschließende Fertigstellungs- und
Entwicklungspflege. Weiterhin werden Ersatzhabitate für Amphibien und
Reptilien hergestellt und Kobel für Haselmäuse aufgehängt.

Das vorliegende Los 3 umfasst den Abschnitt D 1 von Pfreimd nach
Nittenau.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/02/2022
Ende: 31/10/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Projekt SuedOstLink wird mit der Fördernummer INEA/CEF/ENER/M2017/1
509932 von der Europäischen Kommission (INEA - Innovation and Networks
Executive Agency)

in Teilen Bundesfachplanung und Planfeststellung gefördert.

Die hier ausgeschriebene Leistung ist jedoch nicht Bestandteil der
EU-Förderung.
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschnitt D 2: Nittenau - Pfatter
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45000000 Bauarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen der Herstellung der Höchstspannung-Gleichstrom-Übertragung
(HGÜ) des SuedOstLink sind Vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen (CEF)
durchzuführen. Die Maßnahmen umfassen Bodenvorbereitung für
Pflanzflächen, Pflanzarbeiten, Ansaatarbeiten sowie Schutzmaßnahmen für
die Pflanzflächen und die anschließende Fertigstellungs- und
Entwicklungspflege. Weiterhin werden Ersatzhabitate für Amphibien und
Reptilien hergestellt und Kobel für Haselmäuse aufgehängt.

Das vorliegende Los 4 umfasst den Abschnitt D 2 von Nittenau nach
Pfatter.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/02/2022
Ende: 31/10/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Projekt SuedOstLink wird mit der Fördernummer INEA/CEF/ENER/M2017/1
509932 von der Europäischen Kommission (INEA - Innovation and Networks
Executive Agency)

in Teilen Bundesfachplanung und Planfeststellung gefördert.

Die hier ausgeschriebene Leistung ist jedoch nicht Bestandteil der
EU-Förderung.
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschnitte D 3a und D 3b: Pfatter - A92 bei Isar bzw. Konverterbereich
Isar
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000 Dienstleistungen im Gartenbau
77340000 Baum- und Heckenschnitt
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen der Herstellung der Höchstspannung-Gleichstrom-Übertragung
(HGÜ) des SuedOstLink sind Vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen (CEF)
durchzuführen. Die Maßnahmen umfassen Bodenvorbereitung für
Pflanzflächen, Pflanzarbeiten, Ansaatarbeiten sowie Schutzmaßnahmen für
die Pflanzflächen und die anschließende Fertigstellungs- und
Entwicklungspflege. Weiterhin werden Ersatzhabitate für Amphibien und
Reptilien hergestellt und Kobel für Haselmäuse aufgehängt.

Das vorliegende Los 5 umfasst die Abschnitte D 3a und D 3b von Pfatter
zur A92 bei Isar & Konverterbereich Isar.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/02/2022
Ende: 31/10/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Projekt SuedOstLink wird mit der Fördernummer INEA/CEF/ENER/M2017/1
509932 von der Europäischen Kommission (INEA - Innovation and Networks
Executive Agency)

in Teilen Bundesfachplanung und Planfeststellung gefördert.

Die hier ausgeschriebene Leistung ist jedoch nicht Bestandteil der
EU-Förderung.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

(a) Berufs- oder Handelsregisterauszug

Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister des
Staates, in dem der Bewerber niedergelassen ist, der nicht älter als
drei Monate zum Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmeantragsfrist sein
darf.

Alternativer Nachweis

Sofern der Bewerber nicht in einem Berufs- oder Handelsregister
verzeichnet ist, genügt der Nachweis der erlaubten Berufsausübung auf
andere Weise.

Für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind die jeweiligen
Berufs- oder Handelsregister und die Bescheinigungen oder Erklärungen
über die Berufsausübung in Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU des
Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die
öffentliche Auftrags-vergabe und zur Aufhebung der Richtlinie
2014/18/EG, Abl. L 94 v. 28. März 2014, S. 65, aufgeführt.

(b) Unternehmensorganisation

Der Bewerber sowie jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat eine
Darstellung der Unternehmensorganisation als Bestandteil seines
Teilnahmeantrags einzureichen, die auch Hinweise auf das
Geschäftsmodell enthält. Des Weiteren sollte diese
Unternehmenspräsentation folgendes beinhalten:

- Rechtsform des Bieters

- Informationen über die Bietergemeinschaft sofern angedacht

- Zahl eigener Mitarbeiter

Zur Nachweisführung ist das Formblatt Anlage A4 zu verwenden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über den Gesamtumsatz sowie den Umsatz in dem
Tätigkeitsbereich des hier zu vergebenden Auftrags für die letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahre vor Ablauf der Teilnahmeantragsfrist.

Nachweis einer in Deutschland marktüblichen
Betriebshaftpflichtversicherung für Personen-, Vermögens-, Sach-,
Umwelt- und Umwelthaftpflichtschäden. Soweit diese nicht bereits
vorliegt, ist eine Verpflichtung abzugeben, eine solche Versicherung
unmittelbar nach Erhalt des Zuschlages abzuschließen, für die Dauer der
Vertragslaufzeit aufrechtzuerhalten und eine entsprechende
Bescheinigung unaufgefordert vorzulegen.

Zur Nachweisführung ist das Formblatt Anlage A5 zu verwenden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

(a) Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung

Der AN weist auf Verlangen des AG eine in Deutschland marktübliche
Betriebshaftpflichtversicherung für Personen-, Vermögens-, Sach-,
Umwelt- und Umwelthaftpflichtschäden nach. Die Deckungssumme für die
Betriebshaftpflichtversicherung beträgt mindestens EUR 3,0 Mio. je
Versicherungsfall. Für die Umwelthaftpflicht und
Umweltschadenversicherung betragen die Deckungssummen min. EUR 2,0 Mio.
je Versicherungsfall.

(b) Umsatz

Der Bewerber hat in den letzten drei Geschäftsjahren durchschnittlich
einen Umsatz mit leistungsspezifischen Aufträgen von mindestens 250.000
Euro pro Jahr nachzuweisen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(a) Referenzen

Geeignete Referenzen über früher ausgeführte Aufträge in Form einer
Liste der in den letzten sieben Jahren vor Ablauf der
Teilnahmeantragsfrist erbrachten wesentlichen Leistungen, u.a. mit
Angabe des Auftraggebers, der wichtigsten Genehmigungsauflagen, der
Hauptleistungsinhalte und der Bausumme sowie der Dauer des Projektes.
Unter wesentlichen Leistungen sind Artenschutz- Naturschutz-
Landschaftsschutzmaßnahmen im Rahmen von Planungen von
planfeststellungsbedürftigen linearen Infrastrukturprojekten (z.B.
Strom-, Gas-, Wasserleitungen, Straße, Schiene), Maßnahmen von Behörden
zu Schutzzwecke, sowie landschaftspflegerische Maßnahmen für Verbände,
Vereinigungen, Behörden, Firmen und Privat-Personen zu verstehen.

Der entsprechende Abschnitt in Anlage A6 ist auszufüllen und
gegebenenfalls um eigene Anlagen zu ergänzen.

(b) Unterauftragsvergabe

Angabe, welche Teile des Auftrags der Wirtschaftsteilnehmer als
Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt sind, sofern bereits eine
derartige Aussage möglich ist.

Der entsprechende Abschnitt in Anlage A6 ist auszufüllen und
gegebenenfalls um eigene Anlagen zu ergänzen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

(c) Referenzen

Zugelassen sind ausschließlich Unternehmen, die mindestens drei
Referenzen (nicht älter als 7 Jahre) aus mindestens drei der folgenden
Kategorien aufweisen können:

in der Umsetzung von mindestens fünf CEF- oder FCS-
Artenschutzmaßnahmen mit erfolgreicher Besiedlung durch die Zielart(en)
innerhalb der letzten sieben Jahre

in der Umsetzung von Arten-, Naturschutz- (oder ähnlichen) Maßnahmen
bei mindestens einem linienhaften Infrastrukturprojekt oder
vergleichbarer Projekte (z.B. Straße, Schiene, Gas, Öl), ab einer
Projektlänge von 10km innerhalb der letzten 7 Jahre und einem
Bauvolumen von 20 Mio. sowie eine durchgeführte Planfeststellung

in der Umsetzung von mindestens drei Außenmaßnahmen (außerhalb
geschlossener Ortschaften in Ostbayern (Oberpfalz, Oberfranken,
Niederbayern), im Anwendungsbereich des Arten- oder Naturschutzes oder
der Landschaftspflege, oder vergleichbarer Zielsetzung, ab einer
Flächengröße der Maßnahme von mindestens 10.000m².

in der Umsetzung mindestens eines Projektes der Firma TenneT

in der Umsetzung von mindestens zwei Arten-, Natur- oder
Landschaftspflegerische Maßnahmenflächen in einem oder gegeben falls
zwei Projekten mit erfolgreicher Genehmigung mit Planfeststellung, oder
nach BIMSchG

Anzugeben sind jeweils Ansprechpartner mit Telefonnummer, Ort, Länge,
Bausumme, geeignete Nachweise über den Abschluss von
Genehmigungsverfahren (z.B. Planfeststellbeschluss, raumordnerische
Beurteilung, landesplanerische Feststellung bzw. Entscheidung der
BNetzA über die Bundesfachplanung) oder die erfolgreiche Umsetzung
(Monitoring, Abnahmeprotokoll, Besiedlungsnachweis etc.),
Hauptleistungsinhalte und Dauer. Es ist möglich, noch nicht vollständig
abgeschlossene Projekte anzugeben, wenn ein Abschluss innerhalb der
nächsten 12 Monate zu erwarten ist.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Falls sich verschiedene Bieter zu einem Konsortium zusammenschließen,
wird vom Auftraggeber nur eine gesamtschuldnerische Haftung des
Konsortiums akzeptiert. Darüber hinaus muss das Konsortium einen
Konsortialführer benennen. Außerdem muss die genaue
Konsortialkonstellation erläutert und die rechtliche Konstruktion
dargestellt werden. Die in der Präqualifikation dargestellte
Konsortialstruktur gilt als fest und darf im weiteren Verlauf nicht
verändert werden.

***

Für den Fall, dass der Bewerber/Bieter die Kapazitäten eines anderen
Wirtschaftsteilnehmers in Anspruch nimmt (z. B. Konzernunternehmen),
ist nachzuweisen, dass der andere Wirtschaftsteilnehmer im
Auftragsfallentsprechend des Umfangs der Eignungsleihe mit dem Bieter
gesamtschuldnerisch haften wird.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/10/2021
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auftraggeber ist gem. § 57 SektVO berechtigt, das Vergabeverfahren
jederzeit einzustellen. Auf die Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB wird
ausdrücklich hingewiesen.

***

Die TenneT TSO GmbH behält sich das Recht vor, die Anzahl der Bieter in
der Ausschreibungs- /Verhandlungsphase anhand der Zuschlagskriterien
auf drei zu reduzieren.

***

Die in diesem Formular erwähnten Daten / Zeiträume können sich
gegebenenfalls später noch ändern.

***

Die Vergabe des Auftrages steht unter dem Vorbehalt der Änderung der
zum Zeitpunkt der Bekanntmachung dieser Ankündigung geltenden
rechtlichen und/oder regulatorischen Rahmenbedingungen, Regelungen und
Vorschriften.

***

Bewerbergemeinschaften: Die Bildung von Bewerbergemeinschaften ist
zulässig. Das führende Mitglied der Bewerbergemeinschaft ist zu
benennen. Weiterhin wird das führende Mitglied der Bewerbergemeinschaft
im Projektablauf als Ansprechpartner für den Auftragnehmer fungieren.
Alle Unterlagen im Rahmen der Ausschreibung sind als ein in sich
schlüssiges Dokument von der Gemeinschaft bzw. dem einen Geschäfts-und
Ansprechpartner einzureichen.

Die geforderten Teilnahmebedingungen (Abschnitt III.1) sind für
folgende Kriterien kumuliert nachzuweisen, d.h. diese sind als
Gemeinschaft, die sich als ein Bewerber bzw. Geschäfts- und
Ansprechpartner zusammenschließt, zu erfüllen: Unternehmenspräsentation
(siehe III.1.1), Umsatz der letzten 3 Jahre mit leistungsspezifischen
Aufträgen von durchschnittlich mindestens 250.000 Euro pro Jahr (siehe
III.1.2) und Technische und berufliche Leistungsfähigkeit (III.1.3),
wobei für diese Kriterien grundsätzlich erkennbar sein soll, wie und in
welchem Umfang das jeweilige Mitglied zur Erreichung des jeweiligen
Kriteriums beiträgt. Alle weiteren Kriterien sind von jedem Mitglied
der Bewerbergemeinschaft einzeln nachzuweisen.

Im Falle der Teilnahme als Bewerbergemeinschaft ist eine Erklärung
darüber abzugeben, dass sich die Mitglieder im Fall der Aufforderung
zur Angebotsabgabe zu einer Bietergemeinschaft zusammenschließen, dass
der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber
rechtsverbindlich vertritt und berechtigt ist, im Rahmen des
Vergabeverfahrens uneingeschränkt im Namen aller Mitglieder der
Bietergemeinschaft zu handeln, insbesondere im Fall der Aufforderung
zur Angebotsabgabe ein für alle Mitglieder verbindliches Angebot
abzugeben, dass alle Mitglieder im Auftragsfall als Gesamtschuldner
haften.

***

In Ergänzung zu I.3)

TenneT führt die vorliegende Ausschreibung mit Hilfe des Vergabeportals
Negometrix durch.

Zum Schutz der Vertraulichkeit von Informationen des Auftraggebers in
den Vergabeunterlagen soll eine Geheimhaltungsvereinbarung geschlossen
werden. Die Vergabeunterlagen können unter
[10]https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=1826
16 in der dort beschriebenen Vorgehensweise eingesehen werden. Die
Abgabe der Teilnahmeanträge und der Angebote sowie die gesamte
Kommunikation erfolgt ausschließlich über Negometrix. Wir bitten Sie,
Ihren Teilnahmeantrag - und im späteren Verlauf Ihr(e)Angebot(e) -
elektronisch auf dem Vergabeportal Negometrix abzugeben.

***

Der Auftraggeber behält sich eine Zuschlagserteilung auf die
Erstangebote anhand des bekannt gemachten Bewertungsverfahrens ohne
Verhandlungen vor (§ 15 Abs. 4 SektVO).

***
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer.nordbayern@regmfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
Internet-Adresse: [12]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Marktteilnehmer haben die Möglichkeit, eine von ihnen angenommene
Verletzung von Vergabevorschriften mit einer Rüge und einem
Nachprüfungsantrag zur Vergabekammer zu beanstanden. Ein
Nachprüfungsantrag ist gem. § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Hinsichtlich der Einlegung von Rechtsbehelfen wird zudem auf folgende
Fristen hingewiesen:

ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information
nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf
elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf
10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der
Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim
betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an (§ 134 Abs. 2 GWB),

die Unwirksamkeit eines Vertrags kann nur festgestellt werden, wenn
sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6
Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit
30 Kalendertagenach Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union (§ 135Abs. 2 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer.nordbayern@regmfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
Internet-Adresse: [14]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2021

References

6. mailto:julia.thiesmann@tennet.eu?subject=TED
7. https://www.tennet.eu/de/
8. https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=182616
9. https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=182616
10. https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=182616
11. mailto:vergabekammer.nordbayern@regmfr.bayern.de?subject=TED
12. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/
13. mailto:vergabekammer.nordbayern@regmfr.bayern.de?subject=TED
14. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau