Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rostock - Reinigungs- und Hygienedienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091409094309682 / 463905-2021
Veröffentlicht :
14.09.2021
Angebotsabgabe bis :
15.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90900000 - Reinigungs- und Hygienedienste
DE-Rostock: Reinigungs- und Hygienedienste

2021/S 178/2021 463905

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hanse- und Universitätsstadt Rostock - Zentrale
Vergabe und Beschaffung
Postanschrift: Neuer Markt 3
Ort: Rostock
NUTS-Code: DE803 Rostock, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 18055
Land: Deutschland
E-Mail: [6]birthe.kirsch@rostock.de
Telefon: +49 381/3812341
Fax: +49 381/3812333
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.rostock.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://portal.evergabemv.de/E66138263
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umweltfreundliche manuelle Bewirtschaftung der Sanitäranlage "Schanze"
in 18119 Warnemünde
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90900000 Reinigungs- und Hygienedienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bewirtschaftung einer Sanitäreinrichtung im Seebad Warnemünde. Die
Sanitäreinrichtung "Schanze" erfüllt die Wünsche und Bedürfnisse der
Touristen, speziell der Segler nach einer hochwertigen, hygienischen
Sanitäreinrichtung. Während der Kernöffnungszeiten ist eine ständige
Anwesenheit erwünscht, um die Kontrolle, Reinigung und Auffüllung der
Verbrauchsmaterialien zu gewährleisten. Die Bewirtschaftung soll unter
umwelt- und gesundheitsverträglichen Gesichtspunkten erfolgen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803 Rostock, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Seebad Warnemünde Am Strom 106 18119 Rostock-Warnemünde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Sanitärobjekt Schanze wurde 1997/1998 gebaut und am 01.05.1998 in
Betrieb genommen. Mit dem Sanitärobjekt werden besonders die Wünsche
und Bedürfnisse der Touristen (speziell Segler), sowie der Bürger der
Hanse- und Universitätsstadt Rostock nach einer qualitativ
hochwertigen, hygienischen Sanitäreinrichtung am Standort Warnemünde
erfüllt. Diesem Anspruch an die Sanitäreinrichtung weiterhin gerecht zu
werden, soll die Aufgabe des künftigen Bewirtschafters sein.

Das Sanitärobjekt ist während der Kernöffnungszeiten zu betreiben. Die
Kernöffnungszeiten werden wie folgt festgelegt:

Hauptsaison: 01. Mai bis 30. September 06:00 bis 22:00 Uhr Nebensaison:
01. Oktober bis 30. April 08:00 bis 18:00 Uhr Die ständige Kontrolle
der Sanitäranlage während der Öffnungszeit ist zu gewährleisten. Die
Frequenz der Reinigung ergibt sich aus der Anlage I der
Vergabeunterlagen. Zusätzlich sind neben der Grundreinigung laut Anlage
I Kontrollen mit Bedarfsreinigung durchzuführen. Eingeschlossen in die
Reinigung ist die Bereitstellung, sowie die laufende Auffüllung
folgender Verbrauchsmaterialien: Reinigungsmittel, Seife,
Toilettenpapier, sowie Handtuchpapier. Für die Unterhalts- und
Glasreinigung sind grundsätzlich umwelt- und gesundheitsverträgliche
Reinigungsmittel zu verwenden.

Die im Rahmen des Betriebes anfallenden Abfälle sind im Rahmen der
Reinigung vom Auftragnehmer zu entsorgen. Der Auftragnehmer hat die
Instandhaltung der Sanitäranlage im notwendigen Umfang sicherzustellen,
um Ausfälle und technische Defekte zu vermeiden. Der
Instandhaltungsumfang umfasst insbesondere alle Reparaturen, die auf
normalen Verschleiß zurückzuführen sind, aber auch Schadensbehebungen
für kleinere, durch Vandalismus verursachte Schäden bis zum Wertumfang
von jährlich 6.000,00 Euro brutto. Die Abrechnung der vorgenannten
Leistungen erfolgt durch die Auftragnehmerin auf der Grundlage der
mittels Rechnungskopie geltend gemachten tatsächlichen Ausgaben.

Die Einnahmen aus der Benutzung der Anlagen sind täglich zu entnehmen,
kalender-monatlich bis zum 15. Kalendertag des Folgemonats an die
Auftraggeberin einzuzahlen und mittels Vordrucks (Anlage III der
Vergabeunterlagen) abzurechnen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2022
Ende: 31/01/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

3-malige optionale Verlängerungsmöglichkeit seitens AG für jeweils 12
Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

[9]https://rathaus.rostock.de/media/rostock_01.a.4984.de/datei/124_LD.p
df
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zur Eignung für nicht präqualifizierte Unternehmen (FB
124_LD) Verzeichnis der Leistungen/Kapazitäten anderer Unternehmen (FB
235) Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen (FB 236)- nach
Aufforderung Eigenerklärung zum Unternehmensstatus (KMU)
Eigenerklärung zum Mindestlohn nach § 9 Abs. 4 bis 6 VgG M-V
Vereinbarung Kontrollen Mindestlohn nach § 10 VgG M-V
Tariftreueerklärung Gewerbeanmeldung
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung, bzw. ein Nachweis
über eine bestehende Versicherung in Höhe von mind. 3 Millionen Euro
Deckungssumme ist mit Auftragsannahme durch den Auftragnehmer
vorzulegen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/10/2021
Ortszeit: 08:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/01/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/10/2021
Ortszeit: 10:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Landes
Mecklenburg-Vorpommern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und
Gesundheit
Postanschrift: Johannes-Stelling-Str. 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Telefon: +49 385-5885165
Fax: +49 385-5885817
Internet-Adresse: [11]www.regierung-mv.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) 1 Antragsbefugt ist jedes
Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der
Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6
durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. 2 Dabei ist
darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der
Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
(3) 1 Der Antrag ist unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2. Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind,
nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden, 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden, 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung
des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
2 Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. 3 § 134 Absatz 1 Satz 2
bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Postanschrift: Neuer Markt 3
Ort: Rostock
Postleitzahl: 18057
Land: Deutschland
E-Mail: [12]uta.klimpel@rostock.de
Telefon: +49 3813812332
Fax: +49 3813812333
Internet-Adresse: [13]www.rostock.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2021

References

6. mailto:birthe.kirsch@rostock.de?subject=TED
7. http://www.rostock.de/
8. https://portal.evergabemv.de/E66138263
9. https://rathaus.rostock.de/media/rostock_01.a.4984.de/datei/124_LD.pdf
10. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED
11. http://www.regierung-mv.de/
12. mailto:uta.klimpel@rostock.de?subject=TED
13. http://www.rostock.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau