Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Halle (Saale) - Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091409043008772 / 463003-2021
Veröffentlicht :
14.09.2021
Angebotsabgabe bis :
11.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
38000000 - Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
38430000 - Erkennungs- und Analysegeräte
DE-Halle (Saale): Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

2021/S 178/2021 463003

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Halle (Saale) AöR -
Kaufmännische Direktion
Postanschrift: Ernst-Grube-Straße 30
Ort: Halle (Saale)
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 06120
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Geschäftsbereich I - Vergabestelle; Frau Steffi Haase
E-Mail: [6]vergabe@uk-halle.de
Telefon: +49 345-5571228
Fax: +49 345-5571016
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.medizin.uni-halle.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=412662
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=412662
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hochleistungszellsorter
Referenznummer der Bekanntmachung: HAL_UK_22_2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38000000 Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer
Gläser)
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Zentrum für Medizinische Grundlagenforschung (ZMG) als Dach aller
Core Facilities der Medizinischen Fakultät organisiert die Core
Facility Durchflusszytometrie am Standort Ernst-Grube Str. 40, an dem
die Labore der Kliniken der Medizinischen Fakultät verortet sind. Die
Verfügbarkeit von Zellsortierungen und die damit verbundene Expertise
ist unersetzbar für die Planung sowie auch die Durchführung
verschiedener Drittmittel-geförderter Forschungs-projekte. Dies lässt
sich an der Auslastung der interdisziplinären Nutzung der Core Facility
Durchflusszytometrie dokumentieren. Die immer spezifischeren
Erfordernisse einer hochklassigen biomedizinischen Forschung erfordern
die Anschaffung eines möglichst vielseitigen Zellsorters. So kann der
Bedarf an besonders komplexen Sortierstrategien mit den vorhandenen
Geräten (auch unter S2 Bedingungen) nicht oder nur rudimentär
gewährleistet werden. Weiterreichende Sortieraufgaben sowie die
parallele Sortierung bis zu 6 Subpopulationen können nicht
gewährleistet werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 787 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
38430000 Erkennungs- und Analysegeräte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Zentrum für Medizinische Grundlagenforschung (ZMG)

Ernst-Grube-Str. 40

06120 Halle (Saale)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erwartet wird ein 7-Laser Hochleistungszellsorter in maximaler
Ausstattung, um in der Core Facility alle bekannten laufenden und
unbekannten zukünftigen Aufgaben abdecken zu können. Dieser Sorter soll
eine maximale Flexibilität (Nozzeln, Plattenformate, Detektoren, usw.)
bei bestmöglicher Sensitivität/Spezifität bieten und für zukünftige
Aufgaben auch weiter aufrüstbar bzw. modifizierbar sein. Dies soll sich
im Angebot (Optionen) widerspiegeln.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Systemspezifikation / Service /
Energieeffizienz / Gewichtung: 60
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 787 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Bestandteile können gemäß Leistungsverzeichnis und Preisblatt
angeboten werden.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Gewährung vorhabenbezogener Zuweisungen zur Förderung von Wissenschaft
und Forschung in Sachsen-Anhalt aus Mitteln der Europäischen Struktur-
und nvestitionsfonds in der Förderperiode 2014-2020

-Sachsen-Anhalt WISSENSCHAFT Medizingeräte-

Realisierung von Geräten und Software zur Weiterentwicklung des
Forschungsprofils der Universitätsmedizin Halle der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg"
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- ausgefüllte und unterschriebene Eigenerklärung zur Eignung des
Bieters (Formular UKH) (hier sind Informationen zur persönlichen Lage,
sowie zu zwingenden und fakultativen Ausschlussgründen gem. § 123 und
124 GWB auszufüllen),

- ausgefüllte und unterschriebene Bewerbererklärung nach Abschnitt 2,
Anlage 1a des Landes Sachsen-Anhalt (ist separat durch den
Nachunternehmer auszufüllen und zu unterschreiben) (oder Nachweis über
Präqualifizierung) (Textform),

- ausgefüllte und unterschriebene Bietergemeinschaftserklärung (im
Bedarfsfall) (Textform)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- ausgefüllte und unterschriebene Eigenerklärung zur Eignung des
Bieters (Formular UKH) (hier sind Informationen zur wirtschaftlichen
und finanziellen Leistungsfähigkeit auszufüllen),

- Erklärung, dass der Auftragnehmer für die Dauer des Vertrages eine
branchenübliche Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme
von mind. 3 Mio je Versicherungsfall für Personen- und Sachschäden
aufrecht hält (Siehe Eigenerklärung zur Eignung Punkt 4).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- ausgefüllte und unterschriebene Eigenerklärung zur Eignung des
Bieters (Formular UKH) (hier sind Informationen zur technischen und
beruflichen Leistungsfähigkeit auszufüllen) außerdem:

- Referenzliste mit vergleichbaren Aufträgen innerhalb der letzten 3
Jahre, bezogen auf den Leistungsgegenstand mit Angabe von
Leistungszeitraum, Nennung des Auftraggebers, Ansprechpartner und
dessen Telefonnummer sowie Beschreibung des Umfangs der
Leistungserbringung gemäß tabellarischer Vorgabe des UKH

- vollständig ausgefülltes Leistungsverzeichnis

Anlagen die laut Leistungsverzeichnis zwingend beizufügen sind:

- Beschreibung Systemtechnologie LV Punkt 3.1

- Beschreibung Elektronik (digitale Signalverarbeitung) LV Punkt 3.3

- Beschreibung der Sortierfähigkeit LV Punkt 3.10

- Beschreibung der Anzeige und Steuerung des Tropfenabrisspunktes
(Systemlösung mit automatischer Unterbrechung, Probenschutz und
Alarmierung) LV Punkt 3.11

- tägliche Qualitätskontrolle (Bitte als gesonderte Anlage beschreiben)
LV Punkt 6.1

- Die Mitwirkungen des Universitätsklinikums sind umfassend und
abschließend im Angebot benannt. (Bitte wenn erforderlich separate
Anlage beifügen) LV Punkt 19.3

- Nachweis der EG-Konformitätserklärungen / CE-Zertifizierung des
angebotenen Systems

- vollständige Datenblätter/ Prospekte oder Produktbeschreibungen aller
angebotenen Positionen in Wort und Bild
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Bieter hat neben den unter III.1 aufgeführten Nachweisen
außerdemfolgende Dokumente,
Eigenerklärungen/ErgänzendeVertragsbedigungen den Angebotsunterlagen
beizufügen:

- Angebotsschreiben unterschreiben und ausgefüllt (Textform),

- vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Preisblatt (Textform),

- Angebotszusammenstellung des Bieters inkl. der einzelnen technischen
Bezeichnungen seines Angebotes einschließlich der Angabe der
Modellnummer und Herstellernummer,

- unterschriebene Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit gem. §
10 Abs. 1 und 3 LVG LSA (gescannte Unterschrift),

- unterschriebene Erklärung zum Nachunternehmereinsatz gem. § 13 Abs. 2
und 4 LVG LSA (gescannte Unterschrift),

- unterschriebene Eigenerklärung zur Beachtung der Kernarbeitsnormen
der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) gem. § 12 LVG LSA
(gescannte Unterschrift)

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/10/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/11/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/10/2021
Ortszeit: 12:05

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Halle
(Saale)
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
Telefon: +49 345-5141529
Fax: +49 345-5141115
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das deutsche Vergaberecht regelt die Frist für die Einlegung von
Rechtsbehelfen

in § 160 Abs. 3 GWB. Dort heißt es: Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften

imVergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb

einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung

erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der

Bekanntmachungbenannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung

gegenüber demAuftraggebergerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen

erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung

benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem

Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers,

einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2021

References

6. mailto:vergabe@uk-halle.de?subject=TED
7. http://www.medizin.uni-halle.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=412662
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=412662

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau