Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Installateurarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091409035008647 / 462883-2021
Veröffentlicht :
14.09.2021
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45330000 - Installateurarbeiten
DE-Berlin: Installateurarbeiten

2021/S 178/2021 462883

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin (Sondervermögen Immobilien des
Landes Berlin)
Postanschrift: Alexanderstraße 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: [7]Einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661224
Fax: +49 30901661668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]www.bim-berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: [9]https://my.vergabeplattform.berlin.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen, sanitärtechnische
,heizungstechnische und Nutzerspezifische Anlagen
Referenznummer der Bekanntmachung: N16015-3019600-001-410-01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45330000 Installateurarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Gallwitzallee 87-95 in 12249 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Geplant ist die Errichtung eines teilzentralen
Polizeieinsatz-Trainingszentrum und Herrichtung von
Trainingsaußenanlagen in der Polizeidirektion 4, Gallwitzallee 87,
12249 Berlin.

Im Zuge dieser Ausschreibung werden die sanitärtechnischen-,
heizungstechnischen- und nutzerspezifischen Anlagen in dem
Gebäudeneubau errichtet.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 31/01/2020
Ende: 23/07/2021
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2020/S 004-004113

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: N16015-3019600-001-410-01
Bezeichnung des Auftrags:

Sanitärtechn.,Heizungstechn., Nutzerspezifische Anlagen
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
30/12/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: eluh Anlagen GmbH Kyritz
Ort: Kyritz
NUTS-Code: DE40D Ostprignitz-Ruppin
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 533 812.44 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften in Bezug auf § 134 GWB sind
gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich, jedoch bis spätestens 30
Kalendertage, nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union anzuzeigen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin; siehe Punkt
VI.4.1
Ort: Berlin
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45330000 Installateurarbeiten
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Gallwitzallee 87-95 in 12249 Berlin
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

NT 9: Es werden zusätzlich notwendige Bauteile für die hydraulische
Einbindung des BHKW in die Wärmeverteilungsanlage angezeigt. Diese
Leistungen wurden im Hauptauftrag nicht

berücksichtigt.

Die Positionen 23-26 beschreiben die Aufwendungen für eine Duschtasse
mit Sondermaßen für den Raum 121 Behandlungsraum/1.Hilfe-Raum. Durch
eine veränderte Ausführung des Trockenbaus in diesem Raum wurde eine
Anpassung der Sanitärtechnik notwendig. Nicht zur Ausführung kommende
Positionen aus dem Auftrag wurden in Abzug gebracht.

Das 10. und 11.Nachtragsangebot wurde von uns geprüft. Die vorliegenden
Angebote sind angemessen, auskömmlich und wirtschaftlich. Die
Kalkulation dieser zusätzlichen Arbeiten wurde auf Grundlage der
Hauptauftragskalkulation erstellt.

Über die Positionen des 10.Nachtragsangebotes werden zusätzlich
notwendige Bauteile für die Erfassung der verbrauchten Wärmemengen
angezeigt. Im Hauptauftrag wurden Wärmemengenzähler ausgeschrieben, die
im Nachgang durch die fortgeschriebene Planung nicht mehr verwendbar
waren.

NT 10: Es werden zusätzlich notwendige Bauteile für die Regelung der
Wärmeerzeugungsanlage angezeigt. Im Hauptauftrag wurde eine Regelung
ausgeschrieben, die im Nachgang durch die fortgeschriebene Planung
nicht mehr verwendbar ist.

Nicht zur Ausführung kommende Positionen aus dem Auftrag wurden in
Abzug gebracht.

Durch den Minderkostenansatz endet das Angebot mit einem negativen
Betrag. Das Nachtragsangebot dient somit der Konsolidierung der
Auftragssumme und einer EP-Bestätigung der neuen Fabrikate.

Nicht zur Ausführung kommende Positionen aus dem Auftrag wurden in
Abzug gebracht.

Diese Maßnahmen sind handwerklich sowie gewährleistungstechnisch nicht
vom Auftrag der Eluh Anlagen GmbH zu trennen. Für die termingerechte
Ausführung der Gesamtbaumaßnahme ist dieser Vorgang nur über die
bereits vor Ort tätige Eluh Anlagen GmbH ausführbar. Ein Wechsel des
Auftragnehmers ist aus wirtschaftlichen Gründen nicht zu vertreten, da

- bereits begonnene und in Ausführung befindliche Leistungen anderer
Unternehmen dadurch unterbrochen werden und ebenda zu wesentlichen
Mehrkosten führen,

- die Ausführung durch ein anderes Unternehmen in die Gewährleistung
des Hauptauftrages eingreift, da die Teile unmittelbar
ineinandergreifen,

- mit beträchtlichen Zusatzkosten für die Aufrechterhaltung der
Baustelle gerechnet werden muss.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 19/07/2021
Ende: 30/07/2021
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 5 659.05 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: eluh Anlagen GmbH Kyritz
Ort: Kyritz
NUTS-Code: DE40D Ostprignitz-Ruppin
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

NT 9: Es werden zusätzlich notwendige Bauteile für die hydraulische
Einbindung des BHKW in die Wärmeverteilungsanlage angezeigt. Diese
Leistungen wurden im Hauptauftrag nicht

berücksichtigt.

Die Positionen 23-26 beschreiben die Aufwendungen für eine Duschtasse
mit Sondermaßen für den Raum 121 Behandlungsraum/1.Hilfe-Raum. Durch
eine veränderte Ausführung des Trockenbaus in diesem Raum wurde eine
Anpassung der Sanitärtechnik notwendig. Nicht zur Ausführung kommende
Positionen aus dem Auftrag wurden in Abzug gebracht.

Das 10. und 11.Nachtragsangebot wurde von uns geprüft. Die vorliegenden
Angebote sind angemessen, auskömmlich und wirtschaftlich. Die
Kalkulation dieser zusätzlichen Arbeiten wurde auf Grundlage der
Hauptauftragskalkulation erstellt.

Über die Positionen des 10.Nachtragsangebotes werden zusätzlich
notwendige Bauteile für die Erfassung der verbrauchten Wärmemengen
angezeigt. Im Hauptauftrag wurden Wärmemengenzähler ausgeschrieben, die
im Nachgang durch die fortgeschriebene Planung nicht mehr verwendbar
waren.

NT 10: Es werden zusätzlich notwendige Bauteile für die Regelung der
Wärmeerzeugungsanlage angezeigt. Im Hauptauftrag wurde eine Regelung
ausgeschrieben, die im Nachgang durch die fortgeschriebene Planung
nicht mehr verwendbar ist.

Nicht zur Ausführung kommende Positionen aus dem Auftrag wurden in
Abzug gebracht.

Durch den Minderkostenansatz endet das Angebot mit einem negativen
Betrag. Das Nachtragsangebot dient somit der Konsolidierung der
Auftragssumme und einer EP-Bestätigung der neuen Fabrikate.

Nicht zur Ausführung kommende Positionen aus dem Auftrag wurden in
Abzug gebracht.

Diese Maßnahmen sind handwerklich sowie gewährleistungstechnisch nicht
vom Auftrag der Eluh Anlagen GmbH zu trennen. Für die termingerechte
Ausführung der Gesamtbaumaßnahme ist dieser Vorgang nur über die
bereits vor Ort tätige Eluh Anlagen GmbH ausführbar. Ein Wechsel des
Auftragnehmers ist aus wirtschaftlichen Gründen nicht zu vertreten, da

- bereits begonnene und in Ausführung befindliche Leistungen anderer
Unternehmen dadurch unterbrochen werden und ebenda zu wesentlichen
Mehrkosten führen,

- die Ausführung durch ein anderes Unternehmen in die Gewährleistung
des Hauptauftrages eingreift, da die Teile unmittelbar
ineinandergreifen,

- mit beträchtlichen Zusatzkosten für die Aufrechterhaltung der
Baustelle gerechnet werden muss.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Diese Maßnahmen sind handwerklich sowie gewährleistungstechnisch nicht
vom Auftrag der Eluh Anlagen GmbH zu trennen. Für die termingerechte
Ausführung der Gesamtbaumaßnahme ist dieser Vorgang nur über die
bereits vor Ort tätige Eluh Anlagen GmbH ausführbar. Ein Wechsel des
Auftragnehmers ist aus

wirtschaftlichen Gründen nicht zu vertreten, da - bereits begonnene und
in Ausführung befindliche Leistungen anderer Unternehmen dadurch
unterbrochen werden und ebenda zu wesentlichen Mehrkosten führen, - die
Ausführung durch ein anderes Unternehmen in die Gewährleistung des
Hauptauftrages eingreift, da die

Teile unmittelbar ineinandergreifen, - mit beträchtlichen Zusatzkosten
für die Aufrechterhaltung der Baustelle gerechnet werden muss.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 653 507.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 659 166.05 EUR

References

7. mailto:Einkauf@bim-berlin.de?subject=TED
8. http://www.bim-berlin.de/
9. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:004113-2020:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau