Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091409034208620 / 462859-2021
Veröffentlicht :
14.09.2021
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45231000 - Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
45312100 - Installation von Brandmeldeanlagen
45312200 - Installation von Einbruchmeldeanlagen
45314000 - Installation von Fernmeldeanlagen
45315300 - Stromversorgungsanlagen
DE-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen

2021/S 178/2021 462859

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Adam-Riese-Straße 11-13
Ort: Frankfurt Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60327
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Kreuzmann, Gabriele
E-Mail: [7]marie.elsner@deutschebahn.com
Telefon: +49 3029756705
Fax: +49 3029755740
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stellwerkszentralisierung Bf. Elsterwerda-Biehla, ESTW-A
Elsterwerda-Biehla
Referenznummer der Bekanntmachung: 20FEI44392
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45231000 Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45312100 Installation von Brandmeldeanlagen
45312200 Installation von Einbruchmeldeanlagen
45314000 Installation von Fernmeldeanlagen
45315300 Stromversorgungsanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE407 Elbe-Elster
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Bauleistungen, Anpassung OLA, Rückbau Speiseleitungj
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 10/06/2020
Ende: 01/12/2024
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2020/S 129-317550

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 20FEI44392
Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Bauleistungen
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
17/06/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: BUG Verkehrsbau AG
Postanschrift: Landsberger Straße 265
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 12623
Land: Deutschland
E-Mail: [10]info@bug-se.de
Telefon: +40 308187000
Fax: +49 30818700190
Internet-Adresse: [11]www.bug-se.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45231000 Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45312100 Installation von Brandmeldeanlagen
45312200 Installation von Einbruchmeldeanlagen
45314000 Installation von Fernmeldeanlagen
45315300 Stromversorgungsanlagen
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE407 Elbe-Elster
Hauptort der Ausführung:

Elsterwerda
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bauleistungen, Anpassung OLA, Rückbau Speiseleitungj
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 10/06/2020
Ende: 01/12/2024
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: BUG Verkehrsbau AG NL Dresden
Ort: Kesselsdorf
NUTS-Code: DED2F Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Aufgrund des Vorfinden von streng geschütztenTierarten(Schlingnatter)
musste der im LV vorgesehende Reptilienschutzzaun in

der Höhe um 10 cm angepasst werden.Im Gegensatz zur Zauneidechse ist
die Schlingnatter in der Lage auch 50 60 cm hohe

Reptilienschutzzäune zu überwinden.Der Bau von 70 cm hohen
Reptilienzäunen ist zur Vermeidung von Verbotstatbeständen

nach § 44 Absatz 1 Nr. 1 und Nr. 2 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)
zwingend notwendig da im Bereich der

Reptilienschutzzäune nicht nur Zauneidechsen kartiert wurden sondern
auch die ebenfalls streng geschützte Schlingnatter

(BNatSchG, Art im Anhang IV der FFH-Richtlinie).
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Der AN ist mit der gesamthaften AP beauftragt. Aufgrund der Komplexität
und ineinandergreifenden Ausführungsleistungenist

eine separate Ausschreibung der Leistung technisch nicht möglich. Aus
Kapazitätsgründen und zur termingerechten

Fertigstellung der Ausführungsarbeitenin der erforderlichen Qualität
ist die Leistungzwingend durch das ausführende

Unternehmen gemäß dessen Koordinierung des Bauablaufs vorzunehmen. Bei
der Beauftragung Dritter sind zudem erhebliche

Verzögerungen durch ein erneutes Vergabeverfahren unvermeidbar.
VII.2.3)Preiserhöhung

References

7. mailto:marie.elsner@deutschebahn.com?subject=TED
8. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:317550-2020:TEXT:DE:HTML
10. mailto:info@bug-se.de?subject=TED
11. http://www.bug-se.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau