Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Metallbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091409023808441 / 462687-2021
Veröffentlicht :
14.09.2021
Angebotsabgabe bis :
11.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45262670 - Metallbauarbeiten
45223210 - Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen
DE-Köln: Metallbauarbeiten

2021/S 178/2021 462687

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Koelnmesse GmbH
Postanschrift: Messeplatz 1
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 50679
Land: Deutschland
E-Mail: [6]B.EU-Beschaffung@koelnmesse.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.koelnmesse.de
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere
Auskünfte sind erhältlich unter: [8]www.subreport.de/E66139489
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.subreport.de/E66139489
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [10]www.susbreport.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Messegesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Messeveranstaltungen und Ausstellungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schlosserarbeiten für das neue Konferenz-, Event- und Messegebäude
CONFEX
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262670 Metallbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das neue Konferenz-, Event- und Messegebäude CONFEX wird auf dem
Gelände der Koelnmesse westlich der bestehenden Halle 2 realisiert.
Zusammen mit der Halle 1 (Neubau), die gerade fertiggestellt worden
ist, stellt das CONFEX eines von zwei Neubauten dar, welches das
Ensemble aus Messehallen und Erschließungsbauten zu den westlich
gelegenen Flächen der DB und dem Rheinpark abschließt. Der geplante
Neubau besteht aus einer großflächig aufgeständerten Halle, auf deren
Nord-, Süd- und Westseite jeweils ein mehrgeschossiger Kopfbau
errichtet wird. Der Baukörper hat eine Gesamtlänge von ca. 138,50m und
eine Breite von ca. 75,60m. Die ca. 4805m² große Fläche der
aufgeständerten Halle befindet sich auf der Ebene +8,46m mit einem ca.
5,00m hohen Hallentragwerk als Stahl-Fachwerkkonstruktion auf
Stahlbeton-Stützen. Durch die lichte Höhe von 12,20m und durch die Höhe
des Hallentragwerks, welches stützenfrei eine Länge von ca. 58,65m
überspannt, hat die Halle selbst eine max. Höhe von ca. 26,61m.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45223210 Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Auf dem Messegelände der Koelnmesse.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

A) Schlosserarbeiten Innenbereich:

ca. 130 m2 Gitterrostbühnen, einschl. Geländer, Schächte - 16 St

ca. 47 m Absturzsicherungen, Schächte

ca. 1 t Stahlkonstruktion mobile Trennwand, einschl. Gitterrostebene

B) Stahlunterkonstruktionen RLT/ Kühlgeräte, Beton- und Hallendach:

ca. 46 t Stahlunterkonstruktionen, Betondach

ca. 37 t Stahlunterkonstruktionen, Hallendach

ca. 30 t Windsicherung RLT, Hallendach

10 St Wartungsbühnen, Betondach, bestehend aus:

- Profilstahl für Wartungsbühnen (ca. 23 t)

- Gitterroste für Wartungsbühnen und Podeste (ca. 255 m2)

- Gitterroststufen für Treppen der Wartungsbühnen [0,27x1,00 m] (ca.
165 St)

- Rundrohr für Geländerkonstruktion der Wartungsbühnen (ca. 3725 kg)

12 St Stahltreppen als Überstieg, Beton- und Hallendach

C) Sichtschutz/ Zugangstore Entsorgungshof:

ca. 63 m Stahlkonstruktion Sichtschutzzaun

2 St Teleskopschiebetore, ca. 8,90 x 2,50 m (B x H)

D) Verbindungsgang:

ca. 10 t Stahlrahmenkonstruktion

ca. 377 m2Trapezblech T135, t= 0.88

E) Schlosserarbeiten Außenbereich:

ca. 223 m Stahlgeländer, Außentreppe

ca. 44 m Edelstahl- Wandhandläufe, Außentreppe

2 St Berührungsschutz über ICE- Trasse als Stahl-Glas-Konstruktion (ca.
30 m)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2022
Ende: 22/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Ausführungszeitraum kann sich noch innerhalb des
Verhandlungsverfahrens als auch während der Projektdurchführung
verändern und ist im Bedarfsfall zwischen AG und AN zu klären.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Berufs- oder Handelsregisterauszug oder gleichwertig in Kopie, nicht
älter als 3 Monate sowie Auszug aus dem Gewerbezentralregister. In
Deutschland gleichwertig sind Handwerksrolle und Vereinsregister.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind einzureichen:

- Anlage Eigenklärung des Bieters. Näheres siehe die
Ausschreibungsunterlagen (Bedingungen zur Abgabe eines Angebots)

- Betriebshaftpflichtversicherung durch Bestätigung des Versicherers
mit Deckungssummen je Schadensfall 5.000.000,00 EUR für Personen- und
Sachschäden. Näheres siehe die Ausschreibungsunterlagen (hier
Ausführungsvertrag).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Bonitätsindex: nach Creditreform besser 302 bzw. nach creditsafe
besser 3,45 oder gleichwertig; Eine schlechtere Bonität ist ein
Ausschlusskriterium.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

siehe Ausschreibungsunterlagen, z.B. Einhaltung Tariftreue nach TVgG
NRW (aktuellste Fassung)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

mind. 25 Kalendertage für Bewerbung und Angebotsabgabe aus
Dringlichkeitsgründen und elektronischer Verfahrensdurchführung.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/10/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Teilnahmeanträge / Bewerbungen der Bieter werden vom Auftraggeber
durch Freischaltung des Bieters in subreport zugestimmt. Mit
Fristablauf (Submissionstermin) ist das vollständige Angebot des
Bieters (einschl. aller geforderten Nachweise und Eignungen)
rechtzeitig elektronisch einzureichen. Die Eignung der Bieter wird nach
Abgabe des Angebots (verbindliche Erstangebote) auf Basis der
angegebenen Eignungskriterien (gem. Ziff. III.1.1 bis III.1.3),
geprüft. Der Verfahrensablaufes des Verhandlungsverfahrens wird
voraussichtlich in mehreren Stufen/Phasen erfolgen. Die konkrete
Benennung von Nachunternehmen/Dritten muss spätestens mit der Einladung
zum ersten Verhandlungsgespräch erfolgen.

Die Koelnmesse GmbH weist darauf hin, dass diese Auftragsbekanntmachung
freiwillig erfolgt. Die Koelnmesse GmbH ist kein öffentlicher
Auftraggeber, der in Anwendung von EU-Vergaberecht nach GWB, VgV, etc.
ausschreiben muss. Die Koelnmesse GmbH wird indes wesentliche
Bestimmungen des Vergaberechts freiwillig anwenden, sie teilt hierzu
Näheres in den Bedingungen zur Abgabe eines Angebots mit. Die
Koelnmesse GmbH weist ferner darauf hin, dass die freiwillige Anwendung
von Vergaberecht nicht dazu führt, dass der Rechtsweg zur Vergabekammer
eröffnet wird.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstrasse 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 0221/147-2120
Fax: +49 0221/147-2889
Internet-Adresse: [11]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstrasse 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 0221/147-2120
Fax: +49 0221/147-2889
Internet-Adresse: [12]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2021

References

6. mailto:B.EU-Beschaffung@koelnmesse.de?subject=TED
7. http://www.koelnmesse.de/
8. http://www.subreport.de/E66139489
9. http://www.subreport.de/E66139489
10. http://www.susbreport.de/
11. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
12. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau