Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Fahrzeugabschleppdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091309184608152 / 462423-2021
Veröffentlicht :
13.09.2021
Angebotsabgabe bis :
08.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
50118110 - Fahrzeugabschleppdienste
50118400 - Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
DE-Berlin: Fahrzeugabschleppdienste

2021/S 177/2021 462423

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Berliner Verkehrsbetriebe, Bereich Einkauf/
Materialwirtschaft
Postanschrift: Holzmarktstraße 15-17
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10179
Land: Deutschland
E-Mail: [6]Einkauf.SE1@bvg.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://vergabekooperation.berlin
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabekooperation.berlin/NetServer/TenderingProcedureDetail
s?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17a1e4c1ae5-7e935b88ebab16e8
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabekooperation.berlin/NetServer/TenderingProcedureDetail
s?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17a1e4c1ae5-7e935b88ebab16e8
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umsetzen von verbotswidrig auf einer Verkehrsfläche des ÖPNV geparkten
Fahrzeugen
Referenznummer der Bekanntmachung: FEM1-0388-2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50118110 Fahrzeugabschleppdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Leistung ist die Durchführung von Umsetzungen von
Fahrzeugen (bis 3500 kg zGM) und Anhängern aller Art im Stadtgebiet
Berlin, die die Verkehrsflächen des öffentlichen Personennahverkehrs
(ÖPNV) verbotswidrig nutzen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tempelhof-Schöneberg
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 1

Das Los 1 umfasst den Bezirk Tempelhof-Schöneberg und das Umsetzen von
Fahrzeugen bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
11.012 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24
Monate beträgt 28.630 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen
und Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Steglitz-Zehlendorf
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 2

Das Los 2 umfasst den Bezirk Steglitz-Zehlendorf und das Umsetzen von
Fahrzeugen bis 3500 kg zGM.

Pro das Jahr werde einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten 1.850 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge
für 24 Monate beträgt 4.810 Umsetzungen einschließlich begonnener
Umsetzungen und Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Charlottenburg-Wilmersdorf
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 3

Das Los 3 umfasst den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und das
Umsetzen von Fahrzeugen bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
8.046 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 20.919 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Spandau
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 4

Das Los 4 umfasst den Bezirk Spandau und das Umsetzen von Fahrzeugen
bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
1.006 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 2.615 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reinickendorf
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 5

Das Los 5 umfasst den Bezirk Reinickendorf und das Umsetzen von
Fahrzeugen bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
729 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 1.895 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pankow
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 6

Das Los 6 umfasst den Bezirk Pankow und das Umsetzen von Fahrzeugen bis
3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
406 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 1.055 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lichtenberg
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 7

Das Los 7 umfasst den Bezirk Lichtenberg und das Umsetzen von
Fahrzeugen bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
383 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 995 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Marzahn-Hellersdorf
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 8

Das Los 8 umfasst den Bezirk Marzahn-Hellersdorf und das Umsetzen von
Fahrzeugen bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten 6
Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 60 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Friedrichshain-Kreuzberg
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 9

Das Los 9 umfasst den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und das Umsetzen
von Fahrzeugen bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
3.767 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 9.040 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Treptow-Köpenick
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 10

Das Los 10 umfasst den Bezirk Treptow-Köpenick und das Umsetzen von
Fahrzeugen bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
110 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 286 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neukölln
Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50118400 Pannen- und Abschleppdienste für Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 11

Das Los 11 umfasst den Bezirk Neukölln und das Umsetzen von Fahrzeugen
bis 3500 kg zGM.

Pro Jahr werden einschließlich begonnener Umsetzungen und Leerfahrten
2.686 Umsetzungen erwartet. Die Rahmenvertragshöchstmenge für 24 Monate
beträgt 6.446 Umsetzungen einschließlich begonnener Umsetzungen und
Leerfahrten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat das einseitige Optionsrecht, die vorliegende
Rahmenvereinbarung, um zweimal weitere 24 Monate fortzuführen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bewerber verfügt über eine gültige Erlaubnis der zuständigen
Behörde nach § 3 Güterkraftverkehrsgesetz

(GüKG) oder eine vergleichbare Erlaubnis eines anderen
EU-Mitgliedstaates.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

-Kfz-Haftpflichtversicherung für die Einsatzfahrzeuge;

-erweiterte Betriebshaftpflichtversicherung sowie eine
Hakenlastversicherung -Hakenlastversicherung geeignet für den
Güternahverkehr (Selbstbeteiligung bis 1.000,00 EUR möglich);

-Umweltschadenversicherung in Bezug auf Umweltschäden gemäß
Umweltschadengesetz vom 14.11.2007;

Die folgenden Erklärungen/Nachweise müssen zur Eignungsprüfung
vorgelegt werden:

-Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung"

-Versicherungsnachweise in Kopie
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

-erweiterte Betriebshaftpflichtversicherung sowie eine
Hakenlastversicherung in ausreichender Höhe, mindestens aber 500.000,00
EUR für PKW bzw. 600.000,00 EUR für LKW, pauschal für Sach-, Sachfolge-
und Vermögensschäden;

Hinweis: Die genannten Mindestversicherungssummen gelten unabhängig
davon, ob sich ein Bewerber auf ein Los oder auf alle Lose bewirbt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

-Für das Schleppen und Abschleppen von Fahrzeugen stehen dem Bewerber
Einsatzfahrzeuge (s. Anzahl der Einsatzfahrzeuge gem.
Leistungsbeschreibung) mit Kran sowie ausreichender Belastungsfähigkeit
des Krans und jeweils einem Radroller und Wagenheber zur Verfügung.

Die Einsatzfahrzeuge müssen nach ihrer zulässigen Gesamtmasse und
Zuladekapazität in der Lage sein, Fahrzeuge mit bis zu 3,5 t zulässiger
Gesamtmasse auf der Ladefläche zu transportieren.

und /oder

Für das Schleppen und Abschleppen von Fahrzeugen stehen dem Bewerber
Einsatzfahrzeuge mit Hubbrille und Schleppstange sowie ausreichender
Belastungsfähigkeit und jeweils einem Radroller und Wagenheber zur
Verfügung.

-Die Einsatzfahrzeuge des Bewerbers mit einer zulässigen
Gesamt-Transportmasse über 3,5 t verfügen über ein
Abbiegeassistenzsystem gemäß der im Verkehrsblatt vom 15. Oktober 2018
veröffentlichten Empfehlungen bezüglich technischer Anforderungen.

-Referenz über die vergleichbare Leistung aus den letzten drei Jahren.

-Erklärung zur Anzahl der Mitarbeiter in den letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahren.

Die folgenden Erklärungen/Nachweise müssen zur Eignungsprüfung
vorgelegt werden:

-Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung"

-Nachweise in Form von Fahrzeugscheinen/Zulassungsteil I in Kopie

-Nachweise in Form Kranprüfbüchern in Kopie
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

-Mindestens 1 Referenz aus den letzten drei Jahren über die
vergleichbare Leistung.

-Für die Leistung in den Losen 1 und 3 sind jeweils mindestens drei
Einsatzfahrzeuge, für Lose 4-8 und Los 10 jeweils mindestens ein
Einsatzfahrzeug und für Los 2, 9, 11 jeweils mindestens zwei
Einsatzfahrzeuge einsatzbereit zu halten.

Bei der Bewerbung für mehrere Lose gleichzeitig, muss die Mindestanzahl
an Einsatzfahrzeugen für die entsprechenden Lose addiert werden.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Sofern sich ein Bewerber zum Nachweis seiner Eignung auf ein anderes
Unternehmen stützt (z.B. Referenz oder Umsatz eines Unterauftragnehmers
soll bei der Eignungsprüfung berücksichtigt werden), ist im Formular
Eigenerklärung Eignung zu erklären, zu welchen Eignungsanforderungen
eine Eignungsleihe erfolgt und es ist eine Verpflichtungserklärung des
Eignungsleihgebers auf dem hierfür bereit gestellten Formular
einzureichen. Zudem ist vom Eignungsleihgeber eine Eigenerklärung zu
den Ausschlussgründen auf dem in den Vergabeunterlagen enthaltenen
Formular Eigenerklärung Eignung abzugeben.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

siehe Vergabeunterlagen
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

gesamtschuldnerisch haftend
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Der Bewerber verfügt über eine gültige Erlaubnis der zuständigen
Behörde nach § 3 Güterkraftverkehrsgesetz

(GüKG) oder eine vergleichbare Erlaubnis eines anderen
EU-Mitgliedstaates.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/10/2021
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 25/10/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/04/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin- Luther- Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 30-9013-8316
Fax: +49 30-9013-7613
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/09/2021

References

6. mailto:Einkauf.SE1@bvg.de?subject=TED
7. https://vergabekooperation.berlin/
8. https://vergabekooperation.berlin/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17a1e4c1ae5-7e9
35b88ebab16e8
9. https://vergabekooperation.berlin/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17a1e4c1ae5-7e9
35b88ebab16e8

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau