Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Offenbach am Main - Dienstleistungen von medizinischem Personal
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091309115207252 / 461542-2021
Veröffentlicht :
13.09.2021
Angebotsabgabe bis :
24.09.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
85141000 - Dienstleistungen von medizinischem Personal
85149000 - Dienstleistungen im pharmazeutischen Bereich
90900000 - Reinigungs- und Hygienedienste
79710000 - Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
18110000 - Berufskleidung
DE-Offenbach am Main: Dienstleistungen von medizinischem Personal

2021/S 177/2021 461542

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Offenbach am Main
Nationale Identifikationsnummer: 06413000
Postanschrift: Berliner Str. 100
Ort: Offenbach am Main
NUTS-Code: DE713 Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 63065
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Rechtsamt, Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@offenbach.de
Telefon: +49 6980652976
Fax: +49 6980652549
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.offenbach.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]www.had.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-17bbf37ce3e-5535e2d387f46975
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stationäre und mobile Impfangebote
Referenznummer der Bekanntmachung: 2021-74 D
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85141000 Dienstleistungen von medizinischem Personal
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Stationäre und mobile Impfangebote gegen COVID-19
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85149000 Dienstleistungen im pharmazeutischen Bereich
90900000 Reinigungs- und Hygienedienste
79710000 Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
18110000 Berufskleidung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE713 Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Stadt Offenbach am Main

Herrnstr. 61

63065 Offenbach am Main
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung von Stationären und Mobilen Impfangeboten gegen COVID-19
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/10/2021
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Bereitstellung des Impfzentrums kann über diesen Zeitraum hinaus
verlängert

werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Anpassung des Personaleinsatzes und der Betriebszeiten;

Verlängerung der Vertragslaufzeit;

Sicherheitsdienst bei Mobilen Impfungen;

Stellung der Kraftfahrzeuge für Mobile Impfungen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Frist zur Einreichung von Bieterfragen wird festgelegt auf Dienstag
den 21.09.2021.

Elektronische Angebotsabgabe erfolgt ausschließlich über den Workflow
der Vergabeplattform. Nicht per E-Mail, Fax oder Nachrichtenfunktion!

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Eignungsnachweis ist eine Expertise zur Erbringung medizinischer
Dienstleistungen zu erbringen. Weiterhin:

-Bennung der Apotheke (Ziffer 4 Leistungsbeschreibung)

-Nachunternehmerleistungen sind zu benennen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben gemäß Eigenerklärung zur Eignung (siehe Vergabeunterlagen).
Versicherungsnachweis ist vorzulegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Berufliche Eignung entsprechend III.2.1. Die Eignung ist der
Auftraggeberin gegenüber auf Anforderung nachzuweisen.

3 Referenzen über gleichartige Leistungen sind vorzulegen
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Berufliche Eignung entsprechend III.2.1.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

- Ärztinnen/Ärzte

- Apothekerinnen/Apotheker

-medizinisches Personal
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

siehe Leistungsbeschreibung und Mustervertrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Entsprechend §15 Abs. 3 VgV kann die Angebotsfrist im Falle
"hinreichend begründeter Dringlichkeit" auf mindestens 15 Kalendertage
verkürzt werden, wenn die Einhaltung der 30-Tage Frist unmöglich ist.
Das Ende des bestehenden Impfzentrums ist zwar schon länger absehbar.
Die Stadt Offenbach kann die Ausschreibung allerdings erst
veröffentlichen, nachdem die Kostenübernahme seitens des Landes und des
Bundes geklärt ist.

Deutschland befindet sich laut Feststellung des RKI seit 20.08. in der
4. Welle und diese nimmt weiter an Intensität zu. In Offenbach ist die
Impfquote unterdurchschnittlich und die Inzidenz weit über dem
Landesschnitt. Daher sehen wir einen möglichst nahtlose Weiterführung
der Impfangebote als erforderlich und die Dringlichkeit als hinreichend
begründet an.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/09/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/09/2021
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen /
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: [11]Vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen /
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: [12]Vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen /
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: [13]Vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/09/2021

References

6. mailto:vergabestelle@offenbach.de?subject=TED
7. http://www.offenbach.de/
8. http://www.had.de/
9. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17bbf37ce3e-5535e2d387f46975
10. http://www.had.de/
11. mailto:Vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED
12. mailto:Vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED
13. mailto:Vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau