Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Arzneimittel
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091309104207117 / 461365-2021
Veröffentlicht :
13.09.2021
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
33600000 - Arzneimittel
DE-Essen: Arzneimittel

2021/S 177/2021 461365

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: spectrumk GmbH
Ort: Essen
NUTS-Code: DE Deutschland
Land: Deutschland
E-Mail: [6]open-house@spectrumK.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.spectrumK.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Krankenkassen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss einer Rahmenvereinbarung über die Gewährung von Rabatten
gemäß §130a Absatz 8 bzw. §130c Absatz 1 SGB V
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33600000 Arzneimittel
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Krankenkassen beabsichtigen den Abschluss eines Rabattvertrages
nach § 130 a Abs. 8 bzw. § 130 c SGB V zu Vericiguat. Dieser
Rabattvertrag beinhaltet die Erstattung von Arzneimitteln und die
Versorgung der Versicherten. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate,
beginnend ab dem 01.10.2021.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Krankenkassen beabsichtigen den Abschluss eines Rabattvertrages
nach § 130 a Abs. 8 bzw. § 130 c SGB V zu Vericiguat. Dieser
Rabattvertrag beinhaltet die Erstattung von Arzneimitteln und die
Versorgung der Versicherten. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate,
beginnend ab dem 01.10.2021.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ aufgrund des Schutzes von ausschließlichen Rechten
einschließlich Rechten des geistigen Eigentums

Erläuterung:

Das vertragsgegenständliche Arzneimittel ist patentgeschützt, der
Vertrag wird mit dem Patentinhaber geschlossen. Rabattverträge können
zu gleichen Bedingungen jederzeit mit anderen pharmazeutischen
Unternehmen geschlossen werden. Zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung
ist Bayer Vital GmbH als einziger Anbieter des vertragsgegenständlichen
Arzneimittels auf dem Markt.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
02/09/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bayer Vital GmbH Kaiser-Wilhelm-Allee 70 51366
Leverkusen
Ort: Leverkusen
NUTS-Code: DE Deutschland
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Hinweis auf § 135 Abs. 3 GWB: Abweichend des unter Ziff. V.2.1) Tag
der Zuschlagsentscheidung genannten Termins wird der Vertrag nach
Ablauf einer Frist von 10 Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der
Veröffentlichung dieser Bekanntmachung, geschlossen.

Der unter II.1.7 und V.2.4 angegebene Gesamtwert der Beschaffung liegt
über 1 EUR. Dieser kann jedoch jetzt auf Grund der Marktgegebenheiten
noch nicht näher spezifiziert werden.

Die spectrumK handelt im Namen der folgenden gesetzlichen
Krankenkassen:

BIG Direkt Gesund

BKK 24

BKK EUREGIO

BKK EWE

BKK Gildemeister Seidensticker

BKK Herkules

Mobil Krankenkasse

BKK ProVita

BKK Public

BKK Rieker.Ricosta.Weisser

BKK RWE

BKK Salzgitter

BKK Textilgruppe Hof

BKK TUI

BKK Werra-Meissner

IKK classic

mhplus BKK

pronova BKK

SVLFG

WMF BKK
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstraße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Internet-Adresse: [8]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Kontaktstelle weist rein vorsorglich ausdrücklich auf die
Rügeobliegenheiten der Unternehmer/Bewerber/Bieter sowie die
Präklusionswirkung gem. § 160 III Satz 1 Nr. 1 4 GWB bzgl. der
Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das
Vergabeverfahren hin. Ein Antrag auf Nachprüfung ist danach unzulässig,
soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat, der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.

Für die Einlegung von Rechtsbehelfen gelten u.a. die §§ 134, 135, 155
ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Bundesversicherungsamt
Postanschrift: Friedrich-Ebert-Allee 38
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53113
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/09/2021

References

6. mailto:open-house@spectrumK.de?subject=TED
7. http://www.spectrumK.de/
8. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau