Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Moorrege - Elektrizität, Heizung, Sonnen- und Kernenergie
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091309054206539 / 460821-2021
Veröffentlicht :
13.09.2021
Angebotsabgabe bis :
11.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
09300000 - Elektrizität, Heizung, Sonnen- und Kernenergie
DE-Moorrege: Elektrizität, Heizung, Sonnen- und Kernenergie

2021/S 177/2021 460821

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Amt Geest und Marsch Südholstein (Kreis
Pinneberg)
Postanschrift: Amtsstr. 12
Ort: Moorrege
NUTS-Code: DEF09 Pinneberg
Postleitzahl: 25436
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): FB 5 Bauen und Liegenschaften
E-Mail: [6]Bermudez@amt-gums.de
Telefon: +49 4122/854-144
Fax: +49 4122/854-244
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.amt-gums.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E95827183
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E95827183
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausschreibung Stromlieferung aus erneuerbaren Energien
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
09300000 Elektrizität, Heizung, Sonnen- und Kernenergie
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Amt Geest und Marsch Südholstein schreibt für sich und seine
Gemeinden die Lieferung elektrischer Energie (aus erneuerbaren Quellen)
für Gebäude, Pumpen, Straßenbeleuchtung, usw. europaweit im offenen
Verfahren aus.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF09 Pinneberg
Hauptort der Ausführung:

Amt Geest und Marsch Südholstein, Gemeinde Appen, Gemeinde Groß
Nordende, Gemeinde Haselau, Gemeinde Haseldorf, Gemeinde Heidgraben,
Gemeinde Heist, Gemeinde Hetlingen, Gemeinde Holm, Gemeinde Moorrege,
Gemeinde Neuendeich sowie der Integrierten Station Unterelbe (ISU) und
dem Schulzentrum Moorrege
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Stromlieferung aus erneuerbaren Energien für das Amt Geest und Marsch
Südholstein mit den Gemeinden:

Amt Geest und Marsch Südholstein, Gemeinde Appen, Gemeinde Groß
Nordende, Gemeinde Haselau, Gemeinde Haseldorf, Gemeinde Heidgraben,
Gemeinde Heist, Gemeinde Hetlingen, Gemeinde Holm, Gemeinde Moorrege,
Gemeinde Neuendeich sowie der Integrierten Station Unterelbe (ISU) und
dem Schulzentrum Moorrege.

Das Gesamtliefervolumen beträgt ca. 2.173.364 kWh/Jahr.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung des Bieters zur Eintragung in einem Berufs- oder
Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung des Bieters bezüglich - der Einhaltung der
Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge
zur gesetzlichen Sozialversicherung

- der Zahlung der jeweils gültigen Tariflöhne.

Selbstauskunft des Bieters mit Angaben zum Gesamtumsatz in den letzten
drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, Anzahl der Arbeitskräfte, Anzahl
der Stromlieferkunden, vergleichbarer Referenzen aus den letzten 3
Jahren, Zertifikate und Gütesiegel für die Lieferung von Strom und dem
Qualitätsmanagement
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung des Bieters bezüglich - der Ausstattung in technischer,
kaufmännischer, personeller und finanzieller Hinsicht, so dass er eine
fach- und fristgerechte Ausführung der zu erbringenden Leistung
garantieren kann

- des Vorhandenseins der technischen Kenntnisse, die für die
Vorbereitung und Ausführung der geforderten Leistungen erforderlich
sind

- einer Gewährleistung, dass eine sorgfältige und einwandfreie
Ausführung der ausgeschriebenen Leistungen entsprechend den rechtlichen
und technischen Normen erfüllt werden kann.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Leistungsbeschreibung und Stromliefervertrag des AG (den
Vergabeunterlagen zu entnehmen)

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/10/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/10/2021
Ortszeit: 10:00
Ort:

Amt Geest und Marsch Südholstein, Amtsstraße 12, 25436 Moorrege
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Anwesenheit von Bietern und Bevollmächtigten beim Öffnungsverfahren
ist gemäß § 55 VgV nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bieterfragen:

Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung des Bewerbers
Unklarheiten, so hat er den Auftraggeber vor Angebotsabgabe
unverzüglich in Textform darauf hinzuweisen.

Fragen zum Ausschreibungsverfahren müssen bis spätestens 7 Werktage vor
Ende der Abgabefrist über die Nachrichtenfunktion der
eVergabe-Plattform eingereicht werden. Innerhalb dieser Frist
garantiert der Auftraggeber wir die Beantwortung der Fragen.

Die Bieterfragen und Antworten sowie mögliche Änderungen der
Vergabeunterlagen werden nur über die Nachrichtenfunktion der
eVergabe-Plattform zum Download zur Verfügung gestellt.

Nicht registrierte Teilnehmer am Ausschreibungsverfahren erhalten keine
automatische Mitteilung über Bieterfragen, Antworten oder Änderungen
der Vergabeunterlagen und sind für die Überprüfung selbst
verantwortlich.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Schleswig-Holstein
Postanschrift: Düsternbrooker Weg 94
Ort: Kiel
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@wimi.landsh.de
Telefon: +49 431-9884644
Fax: +49 431-9884702
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.

(5) Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit eines
geschlossenen Vertrages hinweg, indem er die Informations- und
Wartepflicht missachtet (§ 134 GWB) oder ohne vorherige
Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen
Union vergeben hat, ohne dass dies auf Grund Gesetzes gestattet ist,
kann die Unwirksamkeit nur festgestellt werden, wenn sie im
Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6
Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage nach Veröffentlichung
der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen
Union (§ 135 GWB).

Hinweise:

Eine Prüfung und Bearbeitung von Nachprüfungsanträgen, die an Tagen der
Erreichbarkeit nicht bis 14.30 Uhr eingehen, kann nicht gewährleistet
werden.

Eine Vergabekammer darf nicht beraten und keine Rechtsauskunft
erteilen.

Nachprüfungsanträge an die Vergabekammer können auf dem Postweg
eingereicht werden (ggf. vorab per Telefax) oder - unter bestimmten
Voraussetzungen - per E-Mail:

Die E-Mail muss mit einer positiv verifizierten Signatur versehen sein
und über das besondere elektronische Behördenpostfach (beBPo)
eingereicht werden.

Sie muss in diesem Fall den Vorschriften der Landesverordnung über den
elektronischen Rechtsverkehr mit den Gerichten und Staatsanwaltschaften
vom 12. Dezember 2006 (GVOBl. 2006, S. 361) in der jeweils aktuellen
Fassung entsprechen.

Das Übersenden einer einfachen E-Mail ist nicht ausreichend.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/09/2021

References

6. mailto:Bermudez@amt-gums.de?subject=TED
7. http://www.amt-gums.de/
8. https://www.subreport.de/E95827183
9. https://www.subreport.de/E95827183
10. mailto:vergabekammer@wimi.landsh.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau