Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Idstein - Bauinstallationsarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021091309025906021 / 460315-2021
Veröffentlicht :
13.09.2021
Angebotsabgabe bis :
12.10.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45300000 - Bauinstallationsarbeiten
DE-Idstein: Bauinstallationsarbeiten

2021/S 177/2021 460315

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Idsteiner Sport- und Freizeitanlagen - GmbH
Postanschrift: Weldertstraße 7
Ort: Idstein
NUTS-Code: DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65510
Land: Deutschland
E-Mail: [6]isf.hahn@tournesol-idstein.de
Telefon: +49 6126505770
Fax: +49 61265057769
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.tournesol-idstein.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-17bbb1a70f7-113d67fca2c3c2dd
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: HOLINGER Ingenieure GmbH
Postanschrift: Friedrichstraße 95
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail: [9]nawar.andrews@holinger.com
Telefon: +49 3020963281
Fax: +49 3020963290
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]http://de.holinger.com
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Gesellschaft des Privatrechts (GmbH) als Tochterunternehmen der
Stadt Idstein
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Betrieb von öff. Schwimmbädern und
Freizeiteinrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gebäudeautomation
Referenznummer der Bekanntmachung: ISF-2021-0014
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45300000 Bauinstallationsarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Allwetterbad Tournesol in Idstein wurde 2009 eröffnet und wird
jetzt ertüchtigt.

Es sind verschiedene Erneuerungen, Umbau- und Ergänzungsmaßnahmen an
den technischen Anlagen vorgesehen. Alle Betriebstechnischen Anlagen
(BTA) werden auf eine Gebäudeautomationsanlage aufgeschaltet und von
hieraus überwacht, bedient und optimiert.

Hauptmassen aus den Ausschreibungsunterlagen:

1 Automationsschwerpunkt (ISP-01) Wärme- und Kälteerzeugung mit
Leitungs- und Steuerungsteil sowie Automationsgerät zur Aufschaltung
von zwei Gaskesseln, zwei Wärmepumpen, zwei BHKW, vier Wärmetauscher,
sechs Heizkreise, ein Haupt-Kühlkreis, ein Kollektorfeld Solarthermie,
div. Tiefensonden Geothermie, div. Solespeichern, Aufschaltung
GFR-Bestandsfeldbus BSK mit ca. 230 BSK, Aufschaltung
GFR-Bestandsfeldbus RRK mit ca. 20 RRK, neuer Feldbus BSK (Erweiterung
von ca. 50 BSK), neuer Feldbus RRK (Erweiterung von 5 RRK), RLT Anlage
FOL Batterie, RLT Anlage FOL Küche, sowie ca. 380 Aktoren und Sensoren
und die zugehörige Verkabelung (ca. 5000 m) incl. ca. 200 m
Kabelträgersysteme. Teilweise wird die Bestandsverkabelung sowie die
Kabelträgersysteme wieder verwendet. Es erfolgt die Aufschaltung von
sechs autarken Automationssystemen der RLT Analgen auf die GA-Anlage
mittels Busprotokoll BACnet IP.

1 Automationsschwerpunkt (ISP-02) Lüftung mit Leitungs- und
Steuerungsteil sowie Erweiterung vom Automationsgerät ISP-01 zur
Aufschaltung einer Lüftungsanlage (RLT-3 Sauna) sowie ca. 10 Aktoren
und Sensoren. Die Bestandsverkabelung wird wieder verwendet.

1 Automationsschwerpunkt (ISP-03) Badewassertechnik mit Leitungs- und
Steuerungsteil sowie Automationsgerät zur Aufschaltung von Sportbecken,
Rutschenlandebecken, Freizeitbecken, Planschbecken, Außenbecken Sauna /
Hot Whirl Pool, Tauchbecken, Sommeraußenbecken, Kinderbecken,
Allgemeine BWT-Versorgung, Schlammwasser-aufbereitung,
Außenbereichsbewässerung sowie ca. 360 Aktoren und Sensoren und die
zugehörige Verkabelung (ca. 5000 m) incl. ca. 150 m Kabelträgersysteme.
Zu einem großen Teil wird die Bestandsverkabelung sowie die
Kabelträgersysteme wieder verwendet.

1 Management-Bedien-Einrichtung (MBE) zur Aufschaltung von
GA-Netzwerkteilnehmern mittels BACnet IP, BACnet MS TP, mit Server,
Datensicherungsgerät (NAS), Bandsicherungslaufwerk,
Internetzugangsgerät, Schutzsoftware für Cyber-Gefahren, LAN-Switch 1
Gbit, alle gängigen Busprotokolle müssen auf die MBE aufschaltbar sein
(ggf. über die Automationsgeräte).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Allwetterbad Tournesol in Idstein wurde 2009 eröffnet und wird
jetzt ertüchtigt.

Es sind verschiedene Erneuerungen, Umbau- und Ergänzungsmaßnahmen an
den technischen Anlagen vorgesehen. Alle Betriebstechnischen Anlagen
(BTA) werden auf eine Gebäudeautomationsanlage aufgeschaltet und von
hieraus überwacht, bedient und optimiert.

Hauptmassen aus den Ausschreibungsunterlagen:

1 Automationsschwerpunkt (ISP-01) Wärme- und Kälteerzeugung mit
Leitungs- und Steuerungsteil sowie Automationsgerät zur Aufschaltung
von zwei Gaskesseln, zwei Wärmepumpen, zwei BHKW, vier Wärmetauscher,
sechs Heizkreise, ein Haupt-Kühlkreis, ein Kollektorfeld Solarthermie,
div. Tiefensonden Geothermie, div. Solespeichern, Aufschaltung
GFR-Bestandsfeldbus BSK mit ca. 230 BSK, Aufschaltung
GFR-Bestandsfeldbus RRK mit ca. 20 RRK, neuer Feldbus BSK (Erweiterung
von ca. 50 BSK), neuer Feldbus RRK (Erweiterung von 5 RRK), RLT Anlage
FOL Batterie, RLT Anlage FOL Küche, sowie ca. 380 Aktoren und Sensoren
und die zugehörige Verkabelung (ca. 5000 m) incl. ca. 200 m
Kabelträgersysteme. Teilweise wird die Bestandsverkabelung sowie die
Kabelträgersysteme wieder verwendet. Es erfolgt die Aufschaltung von
sechs autarken Automationssystemen der RLT Analgen auf die GA-Anlage
mittels Busprotokoll BACnet IP.

1 Automationsschwerpunkt (ISP-02) Lüftung mit Leitungs- und
Steuerungsteil sowie Erweiterung vom Automationsgerät ISP-01 zur
Aufschaltung einer Lüftungsanlage (RLT-3 Sauna) sowie ca. 10 Aktoren
und Sensoren. Die Bestandsverkabelung wird wieder verwendet.

1 Automationsschwerpunkt (ISP-03) Badewassertechnik mit Leitungs- und
Steuerungsteil sowie Automationsgerät zur Aufschaltung von Sportbecken,
Rutschenlandebecken, Freizeitbecken, Planschbecken, Außenbecken Sauna /
Hot Whirl Pool, Tauchbecken, Sommeraußenbecken, Kinderbecken,
Allgemeine BWT-Versorgung, Schlammwasser-aufbereitung,
Außenbereichsbewässerung sowie ca. 360 Aktoren und Sensoren und die
zugehörige Verkabelung (ca. 5000 m) incl. ca. 150 m Kabelträgersysteme.
Zu einem großen Teil wird die Bestandsverkabelung sowie die
Kabelträgersysteme wieder verwendet.

1 Management-Bedien-Einrichtung (MBE) zur Aufschaltung von
GA-Netzwerkteilnehmern mittels BACnet IP, BACnet MS TP, mit Server,
Datensicherungsgerät (NAS), Bandsicherungslaufwerk,
Internetzugangsgerät, Schutzsoftware für Cyber-Gefahren, LAN-Switch 1
Gbit, alle gängigen Busprotokolle müssen auf die MBE aufschaltbar sein
(ggf. über die Automationsgeräte).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 24/01/2022
Ende: 16/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/10/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/10/2021
Ortszeit: 10:00
Ort:

Über Vergabeplattform

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/09/2021

References

6. mailto:isf.hahn@tournesol-idstein.de?subject=TED
7. http://www.tournesol-idstein.de/
8. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17bbb1a70f7-113d67fca2c3c2dd
9. mailto:nawar.andrews@holinger.com?subject=TED
10. http://de.holinger.com/
11. http://www.had.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau