Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Umweltüberwachung im Bau
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021022309174993656 / 93402-2021
Veröffentlicht :
23.02.2021
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
71313450 - Umweltüberwachung im Bau
03111400 - Baumwollsamen
71332000 - Dienstleistungen im Bereich Geotechnik
71521000 - Baustellenüberwachung
DE-Frankfurt am Main: Umweltüberwachung im Bau

2021/S 37/2021 93402

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Schönfeld, Jennifer
E-Mail: [6]jennifer.schoenfeld@deutschebahn.com
Telefon: +49 20330171738
Fax: +49 20330174724
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abfall- und geotechnische Bauüberwachung S13 Bauabschnitt Nord
Referenznummer der Bekanntmachung: 18FEI34058
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71313450 Umweltüberwachung im Bau
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71313450 Umweltüberwachung im Bau
71332000 Dienstleistungen im Bereich Geotechnik
71521000 Baustellenüberwachung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Abfall- und geotechnische Bauüberwachung S13 Bauabschnitt Nord;
weitere Angaben zu Art und Umfang können den Ausschreibungsunterlagen
entnommen werden.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 21/01/2019
Ende: 31/12/2026
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 18FEI34058
Bezeichnung des Auftrags:

Abfall- und geotechnische Bauüberwachung S13 Bauabschnitt Nord
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
21/01/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Dr. Spang Ingenieurgesellschaft für Bauwesen
Geologie Umwelttechnik mbH
Ort: Witten
NUTS-Code: DEA51 Bochum, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 1 199 275.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/02/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
03111400 Baumwollsamen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71313450 Umweltüberwachung im Bau
71332000 Dienstleistungen im Bereich Geotechnik
71521000 Baustellenüberwachung
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Köln
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abfall- und geotechnische Bauüberwachung S13 Bauabschnitt Nord;
weitere Angaben zu Art und Umfang können den Ausschreibungsunterlagen
entnommen werden
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 21/01/2019
Ende: 31/12/2026
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 199 275.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Dr. Spang Ingenieurgesellschaft für Bauwesen
Geologie Umwelttechnik mbH
Ort: Witten
NUTS-Code: DEA51 Bochum, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Abfalltechnische & geotechnische Begleitung der Arbeiten im Bereich
alter Lärmschutzwall

Gerhardstraße, Eidechsenhabitat. (MKA 3)
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Ermöglichung einer fortlaufenden Deklaration von Abfallstoffen um
Abfuhr und Entsorgung anfallender Materialien zu gewährleisten. Damit
konnte eine sonst erfolgte Störung un Bauablauf vermieden werden.

Abfalltechnische Be leitun von ansonsten unbe leiteten Arbeiten.
Stillstand der Arbeiten, da alte Haufwerke aus bereits abgeschlossenen
Baumaßnahmen noch auf BE Flächen lagen und den dringend notwendigen
Platz belegt haben.

Da der Projektfortschritt maßgebend ist und eine Einarbeitung sowie
vorausgehende anderweitige Beauftragung aus zeitkritischen Punkten
erhebliche Einwirkungen hätte.

Die Dr. Spang Ingenieurgesellschaft ist im Projekt engmaschig
eingearbeitet und gewährleistet mit der Ausführung dieser Leistung den
Baufortschritt ohne Verzögerungen. Wird diese zusätzliche Leistung
nicht durch die Fa. Dr. Spang bearbeitet, sind objektbezogene
Verzögerungen zu erwarten.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 1 199 313 500.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 1 199 313 500.00 EUR

References

6. mailto:jennifer.schoenfeld@deutschebahn.com?subject=TED
7. http://www.deutschebahn.com/bieterportal

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau