Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021022309132792994 / 92783-2021
Veröffentlicht :
23.02.2021
Angebotsabgabe bis :
22.03.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79400000 - Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
DE-Berlin: Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste

2021/S 37/2021 92783

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Berliner Stadtreinigungsbetriebe
Postanschrift: Ringbahnstr. 96
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 12103
Land: Deutschland
E-Mail: [6]norbert.engel@bsr.de
Telefon: +49 30 / 7592-2248
Fax: +49 30 / 7592-2263
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.bsr.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]http://www.bsr.de/8248.html
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]http://www.bsr.de/8248.html
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Abfallentsorgung/Straßenreinigung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung begleitende Beschäftigtenvollbefragung der BSR 2022
sowie spezifische Teilbefragungsformate
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79400000 Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der ausgeschriebenen Leistung ist es, eine
Rahmenvereinbarung (RV) für die begleitende Beschäftigtenvollbefragung
der BSR 2022 sowie weiterer Teilbefragungsformate, wie Puls-Befragungen
ab 2021, mit einem Ziel-/Auftragswert in Höhe von unverbindlich 280 000
EUR Gesamtwert netto zzgl. MwSt. zu schließen. Dabei behält sich der AG
vor, den tatsächlichen Ziel-/Auftragswert in Abhängigkeit von den
Angebotspreisen anzupassen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 280 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Sowohl beim AN als auch innerhalb der Räume der BSR (i. d. R.
BSR-Hauptverwaltung, Ringbahnstraße 96 in 12103 Berlin)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Instrument Beschäftigtenvollbefragung und der daran anschließende
Entwicklungsprozess wurde 2017 in der BSR etabliert und 2019 in den
Standardregelprozess überführt. In den Jahren 2017 und 2019 hat der AG
jeweils eine Beschäftigtenvollbefragung sowie in 2020 eine spezifische
Befragung zum Thema Lernen aus der Corona-Krise durchgeführt. Die AG
plant die nächste Beschäftigtenvollbefragung in 2022 und optional eine
erste spezifische Befragung (Puls-Befragung) im 2. Halbjahr 2021.

Die Durchführung und Auswertung einer regelmäßigen
Beschäftigtenvollbefragung unter dem Slogan Gemeinsam BSR gestalten.
Für Berlin dient der Standortbestimmung und ist Basis einer
systematischen (Weiter-)Entwicklung der BSR. Der Entwicklungsprozess
der BSR soll optional in Abstimmung mit dem AG zielgruppenspezifisch
durch den AN strukturiert, gesteuert und begleitet werden.

Die ausgeschriebene Leistung obliegt dem Vorbehalt eines begleitenden,
permanenten Einvernehmens im Rahmen der Mitbestimmung mit dem
Gesamtpersonalrat (GPR) sowie dem Einvernehmen mit der
Datenschutzbeauftragten der BSR. Für die Bearbeitung der
ausgeschriebenen Leistung schließt der AG mit dem AN einen Vertrag zur
Auftragsdatenverarbeitung).

Wegen der Einzelheiten der Leistungserbringung wird auf die
Leistungsbeschreibung verwiesen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2021
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Leistungsanteil AP-B8 Option Durchführung / Begleitung
Entwicklungsprozess und Leistungsanteil AP-T5 Option Begleitung und
Beratung Nachfolgeprozess. Wegen der Einzelheiten der
Leistungserbringung wird auf die Leistungsbeschreibung verwiesen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung des Bieters (Teil A, Anlage A1),

ggf. Unterauftragnehmererklärung (Teil A, Anlage A1.1),

Bieterselbstauskunft (Teil A, Anlage A2),

Erklärung über Einhaltung der Frauenförderverordnung (FFV) (Teil A,
Anlage A4).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung, dass die in den Vergabe- und Vertragsunterlagen genannten
Versicherungen in der geforderten Höhe im Auftragsfall vorliegen werden
(über Teil A, Anlage A0).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Darstellung von mindestens 3 Referenzen aus den letzten 3 Jahren, die
mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind, unter Angabe des
Leistungszeitraums und Inhalts. Eine der Referenzen davon ist eine
Beschäftigtenvollbefragung, bei der mehr als 5 000 Beschäftigte befragt
wurden (Teil A, Anlage A3)

Die Bewertung der Referenzen über die Mindestanforderungen an die
Eignung hinaus, erfolgt im Rahmen von Pkt. 15.5 (Qualität) anhand Pkt.
3.1 Fachliche Anforderungen / Anforderungstabelle der
Leistungsbeschreibung (Teil C),

Abgeforderte Unterlagen, Erläuterung bzw. Erklärungen, die zum
Nachweis der Erfüllung von Ausschlusskriterien bzw. zur Bewertung
notwendig sind, gem. Pkt. 3.1 Fachliche Anforderungen /
Anforderungstabelle der Leistungsbeschreibung (Teil C).
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/03/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22/03/2021
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Sämtliche Vergabeunterlagen für die Einreichung des Angebotes sind im
Lieferantenportal der BSR hinterlegt. Das Angebot muss vollständig
sein. (Es wird auf Anlage A0 Angebotsschreiben verwiesen). Für den
weiteren Ablauf in diesem EU-Verfahren bitten wir Sie, falls noch nicht
geschehen, sich unbedingt über das Internet unter
[10]http://www.bsr.de/8248.html als Lieferant zu registrieren. Im
Lieferantenportal erhalten Sie zu dieser Ausschreibung die
erforderlichen Angebotsunterlagen zum Download und können dort im
Bedarfsfall Bieterfragen zur Beantwortung einstellen sowie deren
Beantwortung verfolgen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird auf § 160 GWB verwiesen:

1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein,

2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 GWB durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

(a) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

(b) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(c) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der
Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/02/2021

References

6. mailto:norbert.engel@bsr.de?subject=TED
7. http://www.bsr.de/
8. http://www.bsr.de/8248.html
9. http://www.bsr.de/8248.html
10. http://www.bsr.de/8248.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau