Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Gelsenkirchen - Softwarepaket und Informationssysteme
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021021909092385173 / 85027-2021
Veröffentlicht :
19.02.2021
Angebotsabgabe bis :
19.03.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
48000000 - Softwarepaket und Informationssysteme
48517000 - IT-Softwarepaket
72268000 - Bereitstellung von Software
DE-Gelsenkirchen: Softwarepaket und Informationssysteme

2021/S 35/2021 85027

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Gelsenkirchen, 10/4.1 Zentrale
Beschaffungsstelle
Postanschrift: Wildenbruchplatz 7
Ort: Gelsenkirchen
NUTS-Code: DEA32 Gelsenkirchen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45888
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Referat 10 Personal und Organisation, 10/4.1
Zentrale Beschaffungsstelle
E-Mail: [6]zentrale.dienste@gelsenkirchen.de
Telefon: +49 209169
Fax: +49 209169-3530-2531
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.gelsenkirchen.de
Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://www.gelsenkirchen.de/de/rathaus/informationen/kommunale_auss
chreibungen/index.aspx
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y6SYDMR
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y6SYDM
R
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von 3.223 Microsoft Desktop Schullizenzen
Referenznummer der Bekanntmachung: 10/4.1-2021-0028
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48000000 Softwarepaket und Informationssysteme
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

3.223 Microsoft Desktop Schullizenzen gültig für die Zeit vom 1.8.2021
bis zum 31.7.2024.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48517000 IT-Softwarepaket
72268000 Bereitstellung von Software
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA32 Gelsenkirchen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Stadt Gelsenkirchen, Referat 40 Bildung 40/1.3

Kurt-Schumacher-Str. 394-396

45897 Gelsenkirchen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die Beschaffung von 3.223 Microsoft
Desktop School Licence (FWU) Verlängerung des bestehenden Vertrages
Nr. V 8392305 aus dem zwischen dem Institut für Film und Bild in
Wissenschaft und Unterricht (FWU gGmbH) und Microsoft geschlossenen
Rahmenvertrag mit Gültigkeit für die Zeit vom 1.8.2021 bis 31.7.2024.

Diese Lizenzen sind inhaltlich wie folgt definiert: Windows Mietlizenz
Einzelplatz Kopierlizenz SAP, inkl. 3 Jahre SwA Nutzungsrecht für 3
Jahre zum FWU-Rahmenvertrag: Schule/Verwaltung ESD Key + Download
beinhaltet Windows Enterprise Upgrade, Office Pro. Plus, Core CAL Suite
und Office 365 A3.

Die Auftragsabwicklung wird nur in der deutschen Sprache geführt.
Teillieferungen sind nicht zulässig, es sei denn, sie werden
ausdrücklich gefordert.

Die Abrechnung erfolgt jährlich jeweils zum 31. Juli.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2021
Ende: 31/07/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Erklärung des Bieters zum Gesamtumsatz (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Anlage 1 Nr. 1,

Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezogen auf die ausgeschriebenen Leistung in den letzten 3
Geschäftsjahren.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Erklärung des Bieters Referenzen (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Anlage 1 Nr. 2 Bitte benennen Sie
möglichst 3 Referenzen der letzten 2 Jahre, sowie den gerundeten Wert
des Auftrages; die benannten Referenzen sollten in Art und Umfang
möglichst der ausgeschriebenen Leistung entsprechen,

Erklärung des Bieters Unternehmensstruktur (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Anlage 1 Nr. 3 Beschreibung der
Unternehmensstruktur sowie der personellen und technischen Ausstattung.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Einzureichende Unterlagen:

Eigenerklärung Ausschlussgründe (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Formular 521.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/03/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/05/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/03/2021
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Wichtige Hinweise:

Entgegen den Ausführungen in der Anfrage zur Angebotsabgabe (VHB NRW
321 EU) und den Hinweisen zur Form der Einreichung von
Interessensbestätigungen, Teilnahmeanträgen und Angeboten (VHB NRW
312/322 EU) gelten nicht die Bewerbungs- und Vertragsbedingungen des
Landes NRW (VHB NRW Formular 511 EU).

Es gelten die den Ausschreibungsunterlagen beigefügten Lieferungs- und
Zahlungsbe-dingungen der Stadt Gelsenkirchen.

Abweichend von den Lieferungs- und Zahlungsbedingungen der Stadt kann
anstelle eines Skontobetrages (mindestens 2 %) für ein Zahlungsziel,
das zur Berücksichtigung bei der Angebotswertung mindestens 14 Tage
betragen muss, ein entsprechend reduzierter Angebotspreis mit
Zahlungsziel nach GWB i. V. m. VOL/B angeboten werden.

Bei der Abgabe des Angebotes einer Bietergemeinschaft müssen alle der
Bietergemeinschaft zugehörigen Unternehmen der Stadt Gelsenkirchen
angezeigt werden. Die Mitglieder der Bietergemeinschaft müssen sich zur
Bildung einer Arbeitsgemeinschaft zur Erfüllung der ausgeschriebenen
Leistung im Falle der Zuschlagserteilung auf das Angebot der
Bietergemeinschaft verpflichten. Die Mitglieder der Bietergemeinschaft
müssen gegenüber der Stadt Gelsenkirchen mit Angebotsabgabe ihre
gesamtschuldnerische Haftung für Verbindlichkeiten aus der
ausgeschriebenen Leistung erklären. Ein Mitglied der Bietergemeinschaft
muss als deren bevollmächtigter Vertreter bei Abgabe des Angebotes
benannt werden.

Eine Weitergabe von Leistungen an Unterauftragnehmer darf nur mit
Zustimmung der Stadt Gelsenkirchen erfolgen. Der Unterauftragnehmer
muss in wirtschaftlicher und technischer Hinsicht hinreichend Gewähr
für die ordnungsgemäße Vertragserfüllung bieten. Der Auftragnehmer hat
die Unterauftragnehmer und den Leistungsumfang der Stadt Gelsenkirchen
schriftlich anzuzeigen. Ein Wechsel des Unterauftragnehmers während der
Vertragslaufzeit bedarf der Zustimmung der Stadt Gelsenkirchen.

Enthalten Angebote bei der Abgabe die Angaben/Nachweise im Sinne des §
56 Abs. 2 und 4 VgV nicht, so können diese bis zum Ablauf einer zu
bestimmenden Frist nachgefordert werden. Bieter, die bis Ablauf der
Nachfrist die vorgenannten Angaben nicht nachgereicht haben, werden von
der Wertung ausgeschlossen.

Enthalten die Vertrags- und Vergabeunterlagen nach Auffassung des
Bieters Unklarheiten und/oder Fehler, so hat der Bieter unverzüglich
den Auftraggeber vor Angebotsabgabe schriftlich darauf hinzuweisen.
Hinweise sind zu richten an:

Stadt Gelsenkirchen

Referat Personal und Organisation

Abteilung Zentrale Dienste

Zentrale Beschaffungsstelle

45875 Gelsenkirchen

E-Mail: [11]zentrale.dienste@gelsenkirchen.de

Fax: +49 209-169 3530

Eine Kommunikation findet ausschließlich über das Kommunikationstool
des Vergabemarktplatzes statt.

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y6SYDMR
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Domplatz 1-3
Ort: Münster
Postleitzahl: 48143
Land: Deutschland
E-Mail: [12]poststelle@brms.nrw.de
Telefon: +49 251 / 411-2735
Fax: +49 251 / 411-2165
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nachfolgende Fristenregelungen zur Einlegung von Rechtsbehelfen
bestehen:

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Beanstandungen im Hinblick auf das
hiesige Vergabeverfahren die Bieter Verstöße gegen Vergabevorschriften,
die sie erkannt haben, gegenüber der Vergabestelle unverzüglich d. h.
abhängig von den jeweiligen Umständen des Einzelfalls maximal 10 bis 14
Tage zu rügen haben und weiterhin Verstöße gegen Vergabevorschriften,
die aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
von den Bietern spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe
gegenüber der Vergabestelle zu rügen sind (vgl. § 160 Abs. 3 Nr. 1-3
GWB), damit die Bieter für den Fall, dass der Rüge nicht abgeholfen
wird, ein Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer anstreben können.

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Domplatz 1-3
Ort: Münster
Postleitzahl: 48143
Land: Deutschland
E-Mail: [13]poststelle@brms.nrw.de
Telefon: +49 251 / 411-2735
Fax: +49 251 / 411-2165
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/02/2021

References

6. mailto:zentrale.dienste@gelsenkirchen.de?subject=TED
7. https://www.gelsenkirchen.de/
8. https://www.gelsenkirchen.de/de/rathaus/informationen/kommunale_ausschreibungen/index.aspx
9. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y6SYDMR/documents
10. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y6SYDMR
11. mailto:zentrale.dienste@gelsenkirchen.de?subject=TED
12. mailto:poststelle@brms.nrw.de?subject=TED
13. mailto:poststelle@brms.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau