Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Charlottenburg - Inklusionsberatung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021011412211513711 / 889481-2021
Veröffentlicht :
14.01.2021
Anforderung der Unterlagen bis :
05.02.2021
Angebotsabgabe bis :
05.02.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85312320 - Beratungsdienste
92521100 - Museumsausstellungen
98200000 - Beratung in Sachen Chancengleichheit
Inklusionsberatung

Maßnahme: original Bauhaus.
Leistung: Inklusionsberatung.
CPV:
85312320-8.
92521100-0.
98200000-5.
Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung.
1. Öffentlicher Auftraggeber:
a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle:
Bauhaus Archiv e.V. / Museum für Gestaltung, Verwaltungsleitung, Schillerstr. 9, 10625 Berlin, Tel.: +49(30)254002-44, E-Mail:
k.fickelscher@bauhaus.de.
b) Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Elektronisch: über die Vergabeplattform www.bi-medien.de unter B_I code D442092494.
c) Zuschlag erteilende Stelle:
Bauhaus Archiv e.V. / Museum für Gestaltung, Schillerstr. 9, 10625 Charlottenburg.
2. Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung gemäß Unterschwellenvergabeordnung (UVgO).
3. Form, in der Angebote einzureichen sind:
Das Angebot ist in deutscher Sprache abzufassen.
Das Angebot muss vollständig sein und alle geforderten Angaben, Erklärungen enthalten. Nebenangebote sind nicht zugelassen.
Ein nicht frist- oder formgerecht eingereichtes Angebot wird ausgeschlossen.
Angebote können abgegeben werden:
elektronisch in Textform,
schriftlich.
Bei elektronischer Angebotsübermittlung in Textform ist der Bieter und die natürliche Person, die die Erklärung abgibt, zu
benennen. Das Angebot ist zusammen mit den Anlagen bis zum Ablauf der Angebotsfrist unter Angabe des bi-Ident-Codes: D442092494
über die Vergabeplattform https://www.bi-medien.de der Vergabestelle zu übermitteln.
Bei schriftlicher Angebotsabgabe ist das beigefügte Angebotsschreiben zu unterzeichnen und zusammen mit den Anlagen in
verschlossenem Umschlag bis zum Ablauf der Angebotsfrist an die unter 1.b) benannte Stelle zu senden oder dort abzugeben.
Der Umschlag ist außen mit Namen (Firma) und Anschrift des Bieters und der Angabe -
Angebot für: Maßnahme: original Bauhaus,
Leistung: Inklusionsberatung,
zu versehen, ggf. unter Verwendung eines bereit gestellten Kennzettels.
Modelle, Muster und Proben sind getrennt vom Angebot zu übersenden und müssen als zum Angebot zugehörig gekennzeichnet
werden.
Stelle bei der Modelle, Muster und Proben einzureichen sind: -.
Werden die Modelle, Muster und Proben nach erfolgloser Beteiligung zurückerbeten, hat der Bieter dies bei Abgabe des Angebotes
mitzuteilen.
4. Zusatz für Bietergemeinschaften:
Bei Angeboten von Bietergemeinschaften, die sich im Auftragsfall zu Arbeitsgemeinschaften zusammenschließen wollen, sind im
Angebot die Mitglieder der Gemeinschaft und die federführende Firma zu benennen.
Mit dem Angebot ist eine von allen Gemeinschaftsmitgliedern unterschriebene Erklärung abzugeben, dass die federführende Firma
als bevollmächtigter Vertreter die im Verzeichnis aufgeführten Gemeinschaftsmitglieder gegenüber dem Auftraggeber vertritt
und insbesondere berechtigt ist, mit Wirkung für jedes Mitglied ohne Einschränkung Zahlungen anzunehmen, sowie dass jedes
Gemeinschaftsmitglied für die vertragsgemäße Ausführung der Leistung als Gesamtschuldner haftet.
Die Mitglieder der Bietergemeinschaft sind verpflichtet, die geforderten Erklärungen und Nachweise jeweils für die zur
Verfügung gestellten Leistungen und Kapazitäten im Rahmen der Eignungsleihe zu erbringen.
5. Zusatz für ausländische Bieter:
Das Angebot sowie jeglicher Schriftverkehr mit dem Auftraggeber sind in deutscher Sprache abzufassen.
Für die Ausführung der Leistung muss der Betrieb des Auftragnehmers, soweit er auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland
tätig wird, bei der deutschen für die Arbeiten zuständigen Berufsgenossenschaft angemeldet sein; sofern dies gesetzlich
vorgeschrieben ist. Ist der Auftragnehmer aufgrund internationaler Vereinbarungen von dieser Verpflichtung befreit, so hat er
dies durch eine Bescheinigung der deutschen Berufsgenossenschaft zu belegen.
Erklärungen und Nachweise sind grundsätzlich in deutscher Übersetzung vorzulegen.
Bieter mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland geben im Angebot bei der Umsatzsteuer einen Betrag in Höhe von 0,-
Euro ein.
Auf die Verpflichtung des Auftraggebers, die Umsatzsteuer des ausländischen Bieters erforderlichenfalls von der Gegenleistung
einzubehalten und an das Finanzamt abzuführen, wird hingewiesen.
6. Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit sowie Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen:
a) Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit: -.
b) Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen: Siehe Punkt 11.
7. Art und Umfang der Leistung, Ort der Leistungserbringung sowie Ausführungszeit:
a) Art der Leistung:
original Bauhaus.
Inklusionsberatung.
b) Umfang der Leistung:
Gegenstand der Ausschreibung sind Beratungsleistungen in 2021 zum Thema Inklusion in ver-schiedenen Teilprojekten, die in
Vorbereitung auf die Wiedereröffnung des Museums in Arbeit sind.
c) Ort der Leistung: 10625 Berlin.
d) Ausführungszeit / Lieferung: Beginn: Datum: 22.02.2021.
Fertigstellung: Datum: 31.12.2021.
8. Losweise Vergabe: Nein.
9. Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen.
10. Unteraufträge: -.
11. Bereitstellung der Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen in elektronischer Form:
Informationen zum Download der Vergabeunterlagen sind im Internet unter https://abruf.bi-medien.de/D442092494 zu finden.
Die Kommunikation erfolgt:
Elektronisch über die Vergabeplattform: https://www.bi-medien.de.
Anfragen zum Verfahren können als registrierter Nutzer der B_I eVergabe im Menüpunkt - Meine Vergaben - unter dem B_I code
D442092494 im Bereich - Mitteilungen - gestellt werden.
Bieterfragen oder Bieterinformationen im Rahmen der Angebotserstellung sind bitte unverzüglich in oben genannter Form an die
Vergabestelle zu übermitteln.
12. Angebots- und Bindefrist:
Angebotsfrist: 05.02.2021, 12:00:00 Uhr. Bindefrist: 22.02.2021.
13. Sicherheitsleistungen: Entällt.
14. Zahlungsbedingungen:
Zusätzliche Vertragsbedingungen / Besondere Vertragsbedingungen (eWirt-215). 15. Beurteilung der Eignung:
Folgende Unterlagen sind - soweit erforderlich - für die Feststellung der Eignung mit dem Angebot abzugeben:
Eigenerklärung zur Eignung - UVgO (eWirt-124 UVgO).
Erklärung der Bieter-/Bewerbergemeinschaft (eWirt-238).
Kann ein Bieter aus einem berechtigten Grund die geforderten Unterlagen nicht beibringen, so kann er die Befähigung und
Erlaubnis zur Berufsausübung oder seine wirtschaftliche, finanzielle, technische oder berufliche Leistungsfähigkeit durch
Vorlage anderer, vom Auftraggeber als geeignet angesehener Unterlagen belegen.
16. Zuschlagskriterien: Siehe Vergabeunterlagen.

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/bi-medien-prod/2021/01/D442092494.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau