Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wolfsburg - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101609264518956 / 489757-2020
Veröffentlicht :
16.10.2020
Angebotsabgabe bis :
12.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Wolfsburg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 202/2020 489757

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Wolfsburg
Postanschrift: Porschestr. 49
Ort: Wolfsburg
NUTS-Code: DE913 Wolfsburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 38440
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de
Fax: +49 536128-2057
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.wolfsburg.de/ausschreibungen
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YD2DAKW/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YD2DAKW
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

20-0376 Planungsleistungen der Tragwerksplanung, Neubau Ratsgymnasium
Wolfsburg
Referenznummer der Bekanntmachung: 20-0376 Planungsleistungen der
Tragwerksplanung, Neubau Ratsgymnasium Wolfsburg
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Auftrages sind Leistungen der Tragwerksplanung nach §§
49 ff. HOAI 2013 für den Neubau des Hauptgebäudes mit ca. 4 270 m^2 BGF
sowie für den Umbau in Teilen eines Bestandsgebäudes von ca. 340 m^2
NUF am Ratsgymnasiums Wolfsburg.

Mit Vertragsschluss werden die Leistungsphasen 1-3 sofort vergeben. Der
Abruf der Leistungsphasen 4 bis 6 wird optional vereinbart. Die
Erarbeitung der Leistungsphasen 1-3 erfolgt im Jahr 2021.

Die Kostengrobschätzung für die Bruttosumme der Kostengruppen 300 + 400
beträgt ca. 11 Mio. EUR.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 300 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE913 Wolfsburg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

38440 Wolfsburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand des Auftrages sind Leistungen der Tragwerksplanung nach §§
51 HOAI 2013. Die Stadt Wolfsburg beabsichtigt das Hauptgebäude des
Ratsgymnasiums neu zu errichten. Das abgängige, 4-geschossige
Bestandsgebäude aus den 50er Jahren erfüllt nicht mehr die statischen
Voraussetzungen sowie die Anforderungen an einen Schulbau und soll
abgebrochen werden. Der Neubau erfolgt auf Grundlage eines
durchgeführten Architektenwettbewerbs am Ort des Vorgängerbaus an der
Pestalozziallee in der Wolfsburger Innenstadt. Das Ratsgymnasium
befindet sich in Nachbarschaft zu angrenzenden Wohngebieten und den
Rathausgebäuden der Stadt Wolfsburg. Aufgrund der zentralen Lage werden
besondere Anforderungen an die architektonische und städtebauliche
Qualität des Neubaus gestellt.

Das Projekt umfasst in der Neubauplanung unterschiedliche
Funktionsbereiche der Schule wie Foyer, Mensa mit Regenerierküche,
Speisesaal, Verwaltungs-, Schulleitungs- und Lehrerbereiche,
Fachunterrichts-, Gruppen- und Sammlungsräume für Kunst und Musik sowie
Deutsch und Kulturhistorisches, Technik- und Betriebsräume sowie
Sanitärräume. Im Zuge der Baumaßnahmen sind auch Umbauten in einem
benachbarten Bestandsgebäudetrakt vorgesehen.

Der 4-geschossige Neubau hat eine Größenordnung von ca. 4 270 m^2 BGF,
die Umbaubereiche eine NUF von ca. 340 m^2. Die Inbetriebnahme ist für
2023/2024 vorgesehen.

Die vorgesehene Vergabe bezieht sich auf Grundleistungen gem. § 51 HOAI
sowie auf besondere Leistungen. Mit Vertragsschluss werden die
Leistungsphasen 1-3 sofort vergeben. Der Abruf der Leistungsphasen 4
bis 6 wird optional stufenweise vereinbart. Der Auftragnehmer ist im
Falle des Abrufs verpflichtet die Leistungen ggfs. auch stufenweise zu
erbringen. Ebenso ist der Auftragnehmer verpflichtet, ggfs. im
Bauverlauf notwendig werdende, besondere Leistungen zu erbringen.
Ebenso können Leistungen aus diesem Vergabeverfahren entfallen, ein
Rechtsanspruch auf Übertragung dieser Leistungen besteht nicht.

Die Bearbeitung der Leistungsphasen 1-3 ist für das Jahr 2021
vorgesehen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 300 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 40
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Alle Teilnehmer, die die Eignungskriterien erfüllen, sind für das
Verhandlungsverfahren zugelassen. Bei mehr als 5 geeigneten Teilnehmern
entscheidet das Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Teilnahmeantrag ist auf einem Formular des Auftraggebers zu
erstellen und elektronisch über die Vergabeplattform DTVP einzureichen.
Das Formular enthält Vorlagen für die erforderlichen Erklärungen,
darunter die Integritätserklärung sowie die Erklärungen gemäß III.1.2)
und III.1.3).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Eigenerklärung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung
(Personenschäden mindestens 2 500 000 EUR, sonstige Schäden mindestens
1 000 000 EUR).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es gelten folgende Mindestanforderungen, die vom Bewerber zu erfüllen
sind. Bewerbungen, die diese Mindestanforderungen nicht erfüllen,
werden vom weiteren Vergabeverfahren ausgeschlossen:

1. Anzahl der festangestellten Ingenieure im Leistungsbild
Tragwerksplanung im Sinne HOAI 2013 §49 einschließlich Führungskräfte
und Büroinhaber, mit Berufserfahrung größer/gleich 3 Jahre beträgt im
Durchschnitt der letzten 3 Jahre (9/2017 bis 9/2020):
Mindestanforderung: größer/gleich 4 Ingenieure.

2. Projektleitung, fließend deutschsprachig, Dipl.-Ing./MA.: Dauer der
Berufserfahrung in der Position als Projektleiter/stellvertretender
Projektleiter im Leistungsbild Tragwerksplanung im Sinne HOAI 2013 §49:
Mindestanforderung: größer/gleich 8 Jahre.

3. Für mindestens 1 und maximal 4 zu benennende Referenzobjekte, welche
die Bedingungen Neubau/Erweiterungsmaßnahme im Sinne HOAI §2, Abschluss
der rohbaurelevanten Arbeiten im Zeitraum 9/2015 bis 9/2020, BGF
größer/gleich 2 500 m^2 erfüllen, gelten die folgenden weiteren
Mindestanforderungen:

mindestens ein Referenzprojekt für öffentliche Auftraggeber im Sinne
GWB §98.

mindestens ein Referenzprojekt im Sinne HOAI 2013 §2, mehrgeschossig,
in Massivbauweise.

mindestens ein Referenzprojekt der Honorarzone III gem. HOAI 2013 §
52.

mindestens ein Referenzprojekt, bei dem die Leistungsphasen 1 bis 6
im Sinne HOAI 2013 §49, §51 durchgängig erbracht wurden.

Alle Mindestanforderungen müssen in den mind. 1 und max. 4
Referenzprojekten erfüllt sein, die Kombination ist dabei beliebig.

Eine Eigenerklärung zur Qualifikation der Fachkräfte des Bewerbers/der
Bietergemeinschaft ist zu leisten. Es ist darzustellen, wie die Präsenz
auf der Baustelle innerhalb von 2 Std. wochentags gewährleistet wird
(max. 1 DIN A4 Seite).
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

1. Niedersächsisches Ingenieurgesetz,

2.Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die
geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen
sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß
Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der
Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Ingenieur (oder vergleichbar) zu
führen oder ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen
Befähigungsnachweis besitzen. Ist in dem Heimatstaat des Bewerbers die
Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen
Anforderungen als Ingenieur, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder
sonstigen Befähigungsnachweisverfügt, dessen Anerkennung nach der
Richtlinie 2005/36/EG Berufsanerkennungsrichtlinie gewährleistet
ist und den Vorgaben des Rates vom 7. September 2005 über die
Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABI.EUNr. L 255 S.22)
entspricht.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/11/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 24/11/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zur Dokumentation des Ausschreibungsverfahrens bitten wir Sie,
Bieterfragen ausschließlich über DTVP/Kommunikation zu stellen.

Auskünfte von anderen Stellen oder mündliche Auskünfte sind nicht
verbindlich.

Die Vergabeunterlagen können Sie unter [10]www.dtvp.de/Center einsehen
und herunterladen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YD2DAKW
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nieders.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Regierungsvertretung
Lüneburg
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
Fax: +49 413115-2943
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der
Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß §
160 Abs. 3 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von
Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin.

§ 160 Abs. 3 S. 1 GWB lautet:

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadt Wolfsburg
Postanschrift: Porschestr. 49
Ort: Wolfsburg
Postleitzahl: 38440
Land: Deutschland
E-Mail: [11]zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de
Fax: +49 536128-2057
Internet-Adresse: [12]www.wolfsburg.de/ausschreibungen
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/10/2020

References

6. mailto:zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de?subject=TED
7. http://www.wolfsburg.de/ausschreibungen
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YD2DAKW/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YD2DAKW
10. http://www.dtvp.de/Center
11. mailto:zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de?subject=TED
12. http://www.wolfsburg.de/ausschreibungen

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau