Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Stadtplanung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101609244618631 / 489695-2020
Veröffentlicht :
16.10.2020
Angebotsabgabe bis :
13.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71410000 - Stadtplanung
DE-Berlin: Stadtplanung

2020/S 202/2020 489695

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und
Wohnen
Postanschrift: Fehrbelliner Platz 4
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10707
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle-IIA@sensw.berlin.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/2/tenderId/129332
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://my.vergabeplattform.berlin.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [11]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Konzeption und Durchführung eines Partizipationsverfahrens zur
Modernisierung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71410000 Stadtplanung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Auftrages ist die Konzeption und Durchführung eines
Partizipationsverfahrens für den Prozess der Modernisierung und
Neuordnung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel des Partizipationsprozesses ist es, alle relevanten Akteure in den
Modernisierungs- und Umgestaltungsprozess für den
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark einzubeziehen.

Folgende Leistungen sind durch den Auftragnehmer zu erbringen:

Erarbeitung einer Konzeption für die Durchführung eines
Partizipationsverfahrens;

Durchführung des Partizipationsverfahren in Abstimmung mit dem
Auftraggeber.

Als Brutto-Gesamtbudget für die Planung und Durchführung der
Partizipationsverfahren stehen 485 000 EUR zur Verfügung. Darin
enthalten ist ein Anteil an Sachmitteln/Leistungen Dritter von max. 90
000 EUR brutto.

Die Leistung gliedert sich in folgende Phasen:

Stufe/Phase 1, 2021-2022:

a) Konzeptentwicklung Beteiligungsverfahren,

b) Partizipative Begleitung des Gesamtprozesses, insbes.
Städtebauliches Dialogver-fahren, Wettbewerb Stadion, Bebauungsplan,
bauvorbereitende Maßnahmen Stadion und Baumaßnahmen Stadion

Stufe/Phase 2, 2023-2024.

a) Partizipative Begleitung Baumaßnahmen Stadion,

b) Ggf. ist eine Weiterführung der in der Stufe/Phase 1 begonnenen
Verfahrens-schritte erforderlich.

Optional: Konzeption zur Bearbeitung bestimmter fachlicher Themen.

Mit Auftragserteilung beauftragt wird die Stufe/Phase 1 (zzgl.
optionale Leistungen sofern benötigt). Die Stufe/Phase 2 ist optional
und wird gesondert beauftragt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation/Personaleinsatz /
Gewichtung: 30 %
Qualitätskriterium - Name: Herangehensweise und konzeptioneller Ansatz
/ Gewichtung: 60 %
Preis - Gewichtung: 10 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2021
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann durch einseitige Erklärung des AG um jeweils ein Jahr
längstens bis zum 31.12.2024 verlängert werden.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die
Bewerberzahl nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde
gelegten Kriterien zu hoch, erfolgt die Auswahl unter den verbleibenden
Bewerbern durch Los (§ 75 Abs. 6 VgV).

Zur Beschränkung der Zahl der Bewerber in der Leistungsbeschreibung s.
Bewertungsmatrix in Punkt 3 der Leistungsbeschreibung.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Juristische Personen erbringen mit dem Angebot einen Nachweis über
die Eintragung ins Handelsregister/Gewerbeanmeldung bei (§ 44 Abs. 1
VgV).

2. Es sind Angaben zu machen, ob und in welcher Weise
rechtliche/wirtschaftliche Verknüpfungen zu anderen Unternehmen
bestehen (§ 47 VgV).

3. Es sind Angaben zu machen, ob beabsichtigt ist bezogen auf den
Auftrag in relevanter Weise mit anderen zusammen zu arbeiten bzw.
Unteraufträge zu vergeben, bezogen auch auf nur teilweise Bereiche (§
47 VgV).

4. Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat eine Erklärung abzugeben,
dass keine Ausschlussgründe gemäß § 123 GWB und § 124 vorliegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1.. Berufshaftpflichtversicherung gemäß VgV § 45 Abs. 1 Nr. 3 bzw. Abs.
4 Nr. 2.

Mit der Bewerbung ist eine Eigenerklärung zu einer bestehenden
Berufshaftpflichtversicherung mit den nachfolgenden Deckungssummen zu
erbringen:

1 000 000 EUR für Personenschäden und 1 000 000 EUR für Sach- und
Vermögensschäden.

Der Nachweis ist auf Anforderung durch den Auftraggeber vor
Zuschlagserteilung zu erbringen.

Bei Bewerbergemeinschaften ist von jedem Mitglied die Deckungszusage zu
erbringen. Der Versicherungsnachweis darf nicht älter als 12 Monate
sein (gerechnet vom Tag der Abgabe des Teilnahmeantrages nach Ziff.
IV.3.4).

Ersatzweise ist die schriftliche Erklärung des Versicherers zur
Erhöhung der Deckungssumme im Auftragsfall oder eine schriftliche
Erklärung des Versicherers zur Zusage einer objektbezogenen
Versicherung vorzulegen.

2. Erklärung zum Netto-Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die
letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Leistungen
betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen
ausgeführten Aufträgen (VgV § 45 Abs. 4 Nr. 4).

Für Bewerbergemeinschaften gilt: Dieser Nachweis ist von mindestens
einem Mitglied der Bewerbergemeinschaft zu führen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1. Der Nachweis über die Berufshaftpflichtversicherung gemäß den
Anforderungen Ziffer III.1.2 ist auf Anforderung durch den Auftraggeber
vor Zuschlagserteilung zu erbringen.

Zu 2. Der Umsatz entsprechender Dienstleistungen muss im Mittel der
vergangenen 3 Geschäftsjahre (2017-2019) mindestens 200 000 EUR netto
betragen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Im Bewerberfragebogen sind folgende Angaben und Erklärungen zu machen:

1. Angabe der Personen die für die Erbringung der Dienstleistung
tatsächlich verantwortlich sind gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 2 VgV mit
folgenden Angaben:

Name, Fachrichtung der Ausbildung, Nachweis der Qualifikation und
Berufserfahrung, Kurzdarstellung entsprechender persönlicher
Referenzen,

2. Erklärung zur Anzahl der Beschäftigten und der Führungskräfte im
Unternehmen gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV,

3. der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat den Nachweis von
mindestens 2 Referenzen mit vergleichbaren Aufgabenstellungen zu
erbringen
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1.

Es sind die verantwortlichen Projektmitarbeiter/Projektmitarbeiterinnen
zu benennen. Mindestens folgende Verantwortlichkeiten sind abzudecken:

Projektleitung;

stellv. Projektleitung.

Bei der Organisationsplanung ist davon auszugehen, dass die benannte
Projektleitung maßgeblich und durchgängig am Projekt beteiligt ist und
wesentliche Funktionen selber übernimmt.

Die Projektleitung muss darüber hinaus über mindestens 3 Jahre
Berufserfahrung verfügen (Mindestkriterium). Der Nachweis ist über die
Vorlage von persönlichen Referenzen auf Anforderung durch den
Auftraggeber mit dem Angebot zu erbringen.

zu 3.

Die Bewertung eines Referenzprojektes erfolgt nur, wenn alle
Bedingungen a) bis f) erfüllt sind:

a) Die Referenzen müssen sich auf die Konzeption und Begleitung von
Partizipationsprozessen beziehen.

b) Die Referenzen müssen sich auf städtebauliche Aufgabenstellungen
beziehen.

c) Die Referenzen müssen die Planung und Begleitung von Veranstaltungen
für die Öffentlichkeitsbeteiligung beinhalten.

d) Die Referenzen müssen für öffentliche Auftraggeber durchgeführt
worden sein.

e) Die Leistungen müssen abgeschlossen sein und das Datum des
Projektabschlusses darf max. 5 Jahre ab Datum der Veröffentlichung
dieser Bekanntmachung zurückliegen.

f) Laufende Referenzen werden berücksichtigt, wenn sie zum Datum der
Veröffentlichung dieser Bekanntmachung mindestens zu 50 % abgeschlossen
sind. Im Zweifelsfall entscheidet hierüber die Aussage des
Referenzgebers.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Grundlage für die Beauftragung der Leistungen ist das den
Ausschreibungsunterlagen beiliegende Vertragsmuster sowie die
Allgemeinen Vertragsbestimmungen AVB zu den Verträgen für
freiberuflich Tätige.

Mit der Angebotsabgabe sind folgende Erklärungen unterschrieben
einzureichen:

IV 402 F Besondere Vertragsbedingungen Mindestlohn und Tariftreue
(Wirt-214);

IV 403 F Besondere Vertragsbedingungen Frauenförderung (Wirt-2141);

Besondere Vertragsbedingungen (BVB) über Kontrollen und Sanktionen
nach dem Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz (BerlWirt-2144);

IV 125 F Unteraufträge Eignungsleihe (Wirt-235) bei Bedarf;

IV 126 F Verpflichtungserklärung benannter Unternehmen (Wirt-236)
bei Bedarf;

IV 128 F Erklärung der Bewerber-Bietergemeinschaften (Wirt-238) v bei
Bedarf.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/11/2020
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 04/12/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/03/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung des Unternehmens
Unklarheiten, Unvollständigkeiten oder Fehler, so hat es unverzüglich
die Kontaktstelle vor Angebotsabgabe darauf hinzuweisen; Fragen sind
über die Vergabeplattform bis zum 4.11.2020 an die Vergabestelle zu
richten.

Die Kommunikation erfolgt ausschließlich elektronisch. (s. Ziff. I.3.)

2. Zum Zeitpunkt der Bewerbung (Schlusstermin gem. Ziff. IV.2.2) ist
als Nachweis der Eignung nur der Bewerberfragebogen einzureichen. Im
Falle einer Bewerbergemeinschaft ist von jedem Mitglied zwingend ein
Bewerberfragebogen einzureichen.

3. Sofern der Bewerber eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung
(EEE) einreichen möchte, muss er sicherstellen, dass die EEE sämtliche
zuvor genannten Angaben/ Erklärungen/ Nachweise enthält. Die EEE muss
nicht verwendet werden, wenn der Bewerberfragebogen vollständig
ausgefüllt eingereicht wird.

4. Der Auftraggeber behält sich vor, unvollständige, nicht wie
gefordert abgegebene bzw. fehlende Nachweise, Erklärungen oder sonstige
Angaben des Bewerbers bzw. Bieters nachzufordern. Ein Anspruch auf eine
derartige Handhabung besteht nicht. Insbesondere kann der Auftraggeber
aus Gründen der Gleichbehandlung und/oder zeitlichen Erwägungen
unvollständige Bewerbungen bzw. Angebote vom Vergabeverfahren
ausschließen.

5. Der Auftraggeber wird für den Bieter, der den Zuschlag erhalten
soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister beim Bundesamt für
Justiz anfordern. Ausländische Bieter haben gleichwertige
Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen.

Der Bewerber (einschließlich eventueller Nachunternehmer) darf keinen
Eintrag im Berliner Korruptionsregister haben. Eine diesbezügliche
Abfrage erfolgt vor Zuschlagserteilung.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Telefon: +49 309013-8316
Fax: +49 309013-7613
Internet-Adresse:
[13]https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
oder in den Vergabeunterlagenerkennbar sind, sind spätestens bis zum
Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der
Vergabestelle zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen
Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nach
Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag
ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen
Vergabekammer zu stellen (§ 160 Gesetz gegen
Wettbewerbsbeschränkungen/GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und
Wohnen
Postanschrift: Fehrbelliner Platz 4
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10707
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/10/2020

References

6. mailto:vergabestelle-IIA@sensw.berlin.de?subject=TED
7. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
8. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
9. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/129332
10. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
11. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
12. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED
13. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau