Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Einbau von Türen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101409043112890 / 484230-2020
Veröffentlicht :
14.10.2020
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45421131 - Einbau von Türen
DE-München: Einbau von Türen

2020/S 200/2020 484230

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Museum von Meisterwerken der
Naturwissenschaft und Technik (AdöR)
Postanschrift: Museumsinsel 1
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsches Museum Bau 1 Bauprojekte
Zukunftsinitiative
E-Mail: [7]bauabteilung@deutsches-museum.de
Telefon: +49 892179-661
Fax: +49 892179-665
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]http://www.deutsches-museum.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung Sammlungsbau: NV16 zu RA1.362.01 Holztüren
Referenznummer der Bekanntmachung: 17.168.00
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45421131 Einbau von Türen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

NV16_NA24 zu RA1.362.01 Holztüren
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Museum

Museumsinsel 1

80538 München
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

1-flg. Vollholztüren mit Blockzarge, Türblatt teilweise mit
Glasausschnitt, ohne Brandschutzanforderung, in unterschiedlichen
Einzelgrößen, bis B 1 450 mm/H 2510 mm 37,00 Stück;

2-flg. Vollholztüren mit Blockzarge, Türblatt teilweise mit
Glasausschnitt, ohne Brandschutzanforderung, in unterschiedlichen
Einzelgrößen bis B 1 450 mm/H 2 510 mm 5,00 Stück;

1-flg. Vollholztüren mit Blockzarge, Türblatt teilweise mit
Glasausschnitt, mit Brandschutzanforderung RS bisT90- RS, mit
bauaufsichtlicher Zulassung, in unterschiedlichen Einzelgrößen bis B 1
615 mm/ H 2 510 mm 166,00 Stück;

2-flg. Vollholztüren mit Blockzarge, Türblatt teilweise mit
Glasausschnitt, mit Brandschutzanforderung RS bisT90- RS, mit
bauaufsichtlicher Zulassung, in unterschiedlichen Einzelgrößen bis B 2
760 mm/ H 3 245 mm 46,00 Stück.

Massivholzportale und Nischenbekleidung in unterschiedlichen
Abmessungen.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 08/10/2018
Ende: 28/02/2019
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2018/S 202-458215

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 17.168.00
Bezeichnung des Auftrags:

RA1.362.01 Holztüren
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
08/10/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Lindner AG
Postanschrift: Bahnhofstraße 29
Ort: Arnsdorf
NUTS-Code: DE22A Rottal-Inn
Postleitzahl: 94424
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 1 516 902.58 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstr. 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 89-21762411
Fax: +49 89-21762847
Internet-Adresse: [11]http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45421131 Einbau von Türen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Museum

Museumsinsel 1

80538 München
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Holztüren
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/05/2019
Ende: 31/08/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 138 196.48 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Lindner AG
Postanschrift: Bahnhofstraße 29
Ort: Arnsdorf
NUTS-Code: DE22A Rottal-Inn
Postleitzahl: 94424
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Vorverkabelung Türelemente
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Im Zuge des Baustellenablaufs und des daraus resultierenden
Baustellenverzuges war eine Vorverkablung unablässlich damit die Wände
in den Bereichen geschlossen werden können und um die nachfolgenden
Arbeiten durchführen zu können. Die Leerrohrverlegung wurde von Seiten
Elektroplanung und der ausführenden Firma, aufgrund der vorliegenden
Gebäudesituation und den Leitungswegen als nicht durchführbar bewertet.
Da die Leerrohre durch Bauteile geführt hätten die brandschutztechnisch
ertüchtigt werden müssen, wofür es keine Systeme gibt. Da die Leistung
Vorverkabelung Türelemente aus Gewährleistungsgründen nicht durch die
Elektroinstallationsfirma ausgeführt werden kann, wurde die Firma
Lindner beauftragt.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 2 599 620.94 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 2 737 817.42 EUR

References

7. mailto:bauabteilung@deutsches-museum.de?subject=TED
8. http://www.deutsches-museum.de/
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:458215-2018:TEXT:DE:HTML
10. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
11. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau