Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101309163112094 / 483469-2020
Veröffentlicht :
13.10.2020
Angebotsabgabe bis :
09.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45213000 - Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
DE-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem
Transportwesen

2020/S 199/2020 483469

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Priewisch, Daniel
E-Mail: [6]daniel.priewisch@deutschebahn.com
Telefon: +49 3029740766
Fax: +49 6926520837
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.deutschebahn.com/bieterportal
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFile
s.ashx?subProjectId=cKiF%252bNTQk2U%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Bahn AG Beschaffung Infrastruktur
Region Ost
Postanschrift: Caroline-Michaelis-Straße 5-11
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 10115
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Dumsch, Hans-Joachim
E-Mail: [9]hans.j.dumsch@deutschebahn.com
Telefon: +49 3029755787
Fax: +49 6926553244
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]http://www.deutschebahn.com/bieterportal
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umbau Bürogebäude und Neubau einer Werkstatt und Sozialgebäude am
Standort Rummelsburg
Referenznummer der Bekanntmachung: 20FEI46384
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die DB Netz AG plant im Rahmen des Umbaus der Betriebsstätte Berlin
Rummelsburg die Auflösung des Standortes Saganer Straße sowie die
Neupositionierung der ORT-Halle am Standort Hönower Wiesenweg.Diese
Maßnahme unterteilt sich in die Teilleistungen Umbau Bürogebäude mit
Zwischenbau sowie Neubau Werkstatt- und Lagergebäude mit Büro-,
Besprechungs- und Sozialbereichen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 9
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 9
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Lose 1 und 5, Los 2 und 6, sowie Los 3 und 7. Für die vorgenannten
Loskombinationen müssen immer für beide Lose ein Angebot abgegeben
werden. Die Abgabe eines Angebotes für nur ein Los aus der Kombination
führt zum Ausschluss aus dem Verfahren.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1-Hochbau Neubau
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin-Rummelsburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kurzbeschreibung:

Gründung: Stahl-Beton Sohlplatte;

Tragkonstruktion: Das primäre Tragwerk des Gebäudes besteht aus
Fertigteil-Stahlbetonstützen, Fertigteil-Stahlbeton-Trägern und
Fertigteil-Stahl-Betondeckenplatten;

Dach: Das Dach ist teilweise als Fertigteil-Stahlbetondecke,
teilweise als Fertigteil-Stahlbeton-Sheddachkontruktion ausgebildet.
Die Entwässerung der Dachflächen erfolgt über Flachdacheinläufe durch
innenliegende Fallrohre. Die Notentwässerung wird über
Attikaüberlaufspeier sichergestellt. Die waagerechten Flächen des
Daches werden durch eine umlaufenden Attika mit Metallabdeckung
begrenzt;

Fassade: Die Fassade ist aus Fertigteil-Kassettenelementen geplant.
In einigen Bereichen wird die Fassade durch Profilbauglas transparent
und transluzent gestaltet;

Innenwände: Das Sichtmauerwerk der Innenwände in den Werkstätten im
Erdgeschoß besteht aus Kalksandstein. Im 1.OG bestehen die meisten
Wände aus Trockenbauelementen und aus Brandschutzgründen einige aus
verputztem Mauerwerk;

Fenster/Außentüren/-tore: Aluminiumtürelemente, Stahltüren,
Aluminium-Sektionaltore;

Fußböden: Der Fußboden in den Werkstätten im Erdgeschoß besteht aus
mehrschichtigem Epoxidharz. Im 1.OG kommt Nadelvlies-Teppichboden und
Linoleum zum Einsatz. In den Sanitärräumen werden Bodenfliesen
eingebaut.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2021
Ende: 10/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 Technische Gebäudesausrüstung Neubau
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin Rummelsburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abwasser- und Wasseranlagen:

Schmutz- und Regenwasser: Die Gebäude werden mit einer
Schwerkraftentwässerung nach EN 12056 bzw. DIN 1986-100 entwässert, die
Leitungsführung wird bis 1 m aus dem Gebäude geführt, danach werden die
Entwässerungsleitungen von der Außenanlagenplanung weitergeführt und
geplant. Die Abwasserleitungen werden schallgedämmt aus Sinterguss
Rohren hergestellt.

Wasserversorgung: Die Versorgung des Grundstückes mit Trinkwasser
erfolgt aus dem Bereich der ICE-Geländes zwischen ORT Halle und
Werkstatt. Die Warmwasserversorgung und Zirkulation wird aus dem
Bürogebäude, hier ist bereits die Wärmeversorgung sowie die
Warmwasserbereitung im Bestand vorhanden, realisiert, und über
erdverlegte Leitungen der Werkstatt zugeführt.

Wärmeversorgungsanlagen:

Zentrale Wärmeversorgung: Die Fernwärmekompaktstation in dem
Bürogebäude bestehend aus auf einem Rahmen zum indirekten Anschluss an
die Fernwärme Medium Wasser/Wasser und 3 Sekundärheizkreisen für die
Versorgung des Bürogebäudes, der Werkstatt und ORT Halle.

Luft- und kältetechnische Anlagen:

Folgende Lüftungs- bzw. Kälteanlagen sind vorgesehen:

Neubau/Werkstatt:

Zu- und Abluftgerät Werkstatt EG ohne Kühlung;

Teilklimaanlage Besprechungsräume 1.OG incl. integrierter Kühlung;

Teilklimaanlage Pausenraum 1.OG incl. integrierter Kühlung;

Zu- und Abluftanlage Umkleide Duschen 1. OG ohne Kühlung;

Zu- und Abluftanlage Trockenraum 1. OG ohne Kühlung;

WC-Abluftanlage 1.OG;

Lüftungstechnisch werden nur die Räume in der Werkstatt im Erdgeschoss
und im Obergeschoss versorgt.

Gebäudeautomation:

Die zentralen Lüftungsanlagen innerhalb des Gebäudes werden mit
eigenständigen DDC Anlagen zum Regeln und Bedienen der Techniken
ausgerüstet. Die ISP der DDC-Anlage werden in den Lüftungsgeräten auf
dem Dach vorgesehen.

Die Fernwärmeversorgung und Warmwasserbereitung im Bürogebäude ist
bereits mit einer eigenständigen Regelung ausgestattet und wird durch
diese Planung nicht berücksichtigt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2021
Ende: 10/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3- Elektroarbeiten Neubau
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin-Rummelsburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für das Bauvorhaben wird ein neuer, freistehender Transformator baulich
vorgesehen. Von diesem wird das Werkstattgebäude autark versorgt. Die
Anbindung an das Bürogebäude erfolgt über Leerrohre in der Außenanlage.

Die Schnittstelle zur Außenanlage liegt einen Meter aus dem Gebäude
heraus, Leitungen und Kabel müssen bis zum jeweiligen Endverbraucher
verlegt werden.

Einspeisung: Die Stromversorgung erfolgt aus dem Niederspannungsnetz
der DB Energie. Die Leistungsbereitstellung liegt bei ca. 570 kW.

Stromverteilung:

Jedes Gebäude erhält einen separaten Anschluss. Die Stromverteilung
erfolgt niederspannungsseitig von der Niederspannungshauptverteilung zu
den nachgeschalteten Unterverteilungen.

Beleuchtung: Das Gebäude ist mit einer Beleuchtungsanlage entsprechend
DIN 5035 und DIN 12464 sowie der Arbeitsstättenrichtlinien auszurüsten.

Flucht- und Rettungswegleuchten: Das Gebäude erhält zur Kennzeichnung
der Flucht-und Rettungswege eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage, welche
über eine zentrale Steuereinheit überwacht werden.

Datentechnik: passiv strukturierte Gelände- und Gebäudeverkabelung mit
Tertiärverkabelung auf Kupfer-Basis.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2021
Ende: 10/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4 -Aufzugsanlage
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin Rummelsburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Aufzugsanlage wird in dem neu zu errichtenden Verbindungsbau
(Neubau) geplant. Die Wände und Decken werden in Beton ausgeführt. Eine
Seite des Schachtes wird durch eine Fassadenkonstruktion ausgebildet.

Die angegebenen Rohbauschachtabmessungen sind zu berücksichtigen und
können nicht geändert werden. Insbesondere wird auf die geringe
Schachtkopfhöhe von 3,20 m hingewiesen.

Für die Befestigung der Schachtabschlusstür im EG wird eine
Befestigungsmöglichkeit im Fassadenbereich z. B. U-Träger bauseits
berücksichtigt.

Der Aufzugsschacht verspringt ab EG von 2,43 m im UG auf 2,54 m
(einseitig), so dass hier Schienen-Befestigungsadapter zum Einsatz
kommen.

Die Schachttiefe ist mit 2,30m festgelegt. Entweder ist hier die Kabine
anzupassen oder es sind Türadapter einzusetzen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2021
Ende: 10/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 5 -Hochbau-Umbau
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bei dem Bestandsgebäude handelt sich um einen viergeschossigen
Plattenbau aus dem Jahr 1984 wobei das Kellergeschoss

Als Souterrain mit OKFF = -2,00 m ausgeführt ist und zusätzlich über
eine Rampe erschlossen wird. Das Gebäude ist in industriell
vorgefertigter Weise errichtet worden. Die Gründung erfolgte frostfrei
auf Streifenfundamenten. Es handelt sich um ein freistehendes Gebäude.

Länge ca. 23,38 m;

Breite ca. 14,43 m;

Höhe ca. 12,44 - 13,85 m;

Anzahl der Geschosse: 4 mit Unterkellerung;

Umbauter Raum ca. 5 900 m^3;

Gründung: Streifenfundamente;

Tragkonstruktion: Beton-Fertigteile;

Außenwände: dreischichtige Stahlbetonfertigteile;

Innenwände, -stützen: Stahlbeton, Mauerwerk;

Fassade: Waschbetonplatten;

Dachkonstruktion Flachdach, massiv-Stahlbeton;

Dachabdichtung bituminöse Abdichtung;

Fenster Kunststoff;

Außentüren Kunststoff, Stahl;

Geplante Maßnahmen;

Tragkonstruktion: An der vorhandenen Tragstruktur des Gebäudes werden
keine wesentlichen Eingriffe vorgenommen;

Dachdecke: Flachdach mit umlaufender Attika, Höhe ca. 60 cm. Rückbau
des gesamten vorhandenen Dachaufbaus. Das Dach wird wärmegedämmt, durch
eine Bitumenschicht abgedichtet und durch 2 Einlässe durch das Innere
des Gebäudes entwässert.

Herstellung von neuen Fenster- und Türöffnungen.

Öffnungsüberdeckung mit KS-Flachstürzen gemäß statischem Nachweis.

Neubau von Aluminiumfenster und -außentüranlagen, die Ausführung
erfolgt gemäß EnEV-Nachweis.

Die Fensteröffnungen der Nord- und Südfassade werden teilweise mit
gedämmten Fensterelementen in Pfosten-Riegel-Konstruktion geschlossen.
Einbau von Fensterelementen zur natürlichen Belüftung.

Wände:

Außenwände:

Die Außenwände werden im Bereich der neu hergestellten bzw.
vergrößerten Fenster- und Türöffnungen angearbeitet.

Im Bereich des Sockelniveaus werden die Außenwände durch eine
Bauwerksabdichtung nach DIN 18195-4, 2-komponentige Bitumen-
Dickbeschichtung nach neuen Bestimmungen ertüchtigt

Innenwände:

Die Tapeten auf den vorhandenen Innenwände aus Beton werden
zurückgebaut und entsorgt. Die Wände werden gespachtelt und gestrichen.

Die neuen TB-Wände und die geschlossenen Öffnungen werden gespachtelt
und gestrichen.

Decken:

Einbau von Stahlbetondecken in gleichen Querschnitten nach dem Rückbau
des Bestandstreppenhauses:

Fußböden

Rückbau aller Fußböden und Entwässerungsanlagen.

Die unterste Trennlage auf der Rohbetondecke ist asbesthaltig. Die
Arbeiten an diesem Material muss beim LAGetSI angemeldet werden und mit
PSA durchgeführt werden. Die Einordnung als Sondermüll muss mit dem
LAGetSI geklärt und entsprechend entsorgt werden.

Innentüren, Fensterbänke:

Einbau von Innentüren gemäß Anforderungen mit Umfassungszarge.

Einbau von Fensterbänken mit beschichtetem Holzwerkstoff.

Instandsetzung:

Beseitigung von Feuchtigkeitsschäden an Betonwänden

Korrosionsschutzarbeiten und Überholungsbeschichtung an beschädigten
Kanten und Stahlbetonfertigteilen.

Spachtel- und Malerarbeiten:

Bestandswände und stützen abwaschen, Farbanstrich und Tapeten
entfernen, Grundierung, farbliche Beschichtung.

Grundierung von neuen Trockenbauwänden und -decken.

Grundieren der gespachtelten Trockenbau- und Stahlbetonwänden.

Anstrich von Wänden und Decken.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 14/02/2022
Ende: 23/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 6 Technische Gebäudeausrüstung Umbau
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe auch Los 2.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 14/02/2022
Ende: 23/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 7 Elektroarbeiten Umbau
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe auch Los 3.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 14/02/2022
Ende: 23/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 8 Verkehrsanlagen
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die geplanten Außenanlagen stellen sich im Wesentlichen wie folgt dar:

Flächen:

Zufahrten zum und im Gelände;

Parkstellplätze;

Gehwege mit Raucherplatz;

Fahrradabstellflächen;

Außenlagerfläche;

Hochregallagerfläche;

ungebundene Nebenflächen.

Einfriedung:

Zaunanlage;

Toranlagen.

Einbauten / Einrichtungen:

Fahrrad-Anlehn-/Absperrbügel;

Überdachungen (Fahrrad, Müll, Raucher).

Mülleimer und Ascher, Außenbeleuchtung:

Mastleuchten, Wandleuchten (nicht Bestandteil von Los 8).

Abbruch / Rückbau:

Rückschnitt vorhandener Grünanagagen, Fällung von Bäumen, Rückbau
diverser Anlagen (Mauern, Einfriedung, Schächte, Leitungen etc. Die
vorhandene Oberflächenbefestigungen werden zukünftig nicht mehr genutzt
bzw. sind abzubrechen wie folgt:

Asphaltbeläge;

Betonbeläge;

Schotterbeläge.

Befestigungsarten der Verkehrsflächen (Oberbau):

Zufahrten / Fahrbahn: 4 cm, Asphaltdeckschicht mit Unterbau

Lagerflächen / Schwerlast-Fahrbahn: 24 cm Betondecke mit Unterbau

Parkstellflächen: 4 cm Asphaltdeckschicht mit Unterbau

Gehwege: 8 cm Betonsteinpflaster mit Unterbau

Ungebundene Nebenflächen: 30 cm Schotterrasen mit Aufbau.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/11/2022
Ende: 23/11/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 9 -Außenlager/Regalanlage
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213000 Bauarbeiten für kommerzielle Gebäude, Lagerhallen und
Industriegebäude, Bauten in Verbindung mit dem Transportwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Fachboden-Regalanlagen;

Paletten-Regalen, innen und außen;

Kragarm-Regalen, innen und außen;

Trommel-Regalen, innen und außen;

einer zweigeschossigen Regalanlage;

Containern zur Gefahrstoff-Lagerung;

Standard-Lagercontainern sowie weiterer spezifischer
Ausrüstungsgegenstände.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/11/2022
Ende: 23/11/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Nachweis über die im folgenden aufgeführten Eignungsanforderungen
wird durch das Vorhandensein einer Präqualifikation bei der Deutschen
Bahn AG, den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) / PQ-VOB oder
vorläufig mit einer Eigenerklärung über die Erfüllung der
Eignungsanforderungen erbracht. Im letzten Fall sind auf gesondertes
Verlangen der Vergabestelle die Nachweise zu den einzelnen
Anforderungen innerhalb von 6 Kalendertagen vorzulegen. Auf gesondertes
Verlangen der Vergabestelle ist ein Nachweis über das Vorhandensein
einer PQ-VOB innerhalb von 6 Kalendertagen vorzulegen. Es ist zu
beachten, dass nach III.1.4) zwingend eine Präqualifikation der
Deutschen Bahn AG erforderlich sein kann, falls dies dort ausdrücklich
erwähnt ist. Eine dementsprechende Erklärung ist im Offenen Verfahren
mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem
Teilnahmeantrag abzugeben. Zusätzliche Unterlagen sind nicht erwünscht.

Erklärung über seine Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft. Bieter
ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine entsprechende
Erklärung über die Mitgliedschaft bei dem für sie zuständigen
Versicherungsträger abzugeben.

Erklärung über die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister
oder das Register der Industrie- und Handelskammer seines Sitzes oder
Wohnsitzes.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über die Beschäftigung von Mitarbeitern des DB Konzerns
(aktive und nicht mehr aktive wie Pensionäre und Rentner) sowie über
die wirtschaftliche oder finanzielle Beteiligung am Unternehmen des
Bieters von Personen, die außerdem ein Beschäftigungsverhältnis zu
einer Gesellschaft des DB Konzerns unterhalten

Erklärung über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen
Unternehmen

Erklärung, dass der Bewerber/Bieter nicht durch die Deutsche Bahn AG
wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen worden
ist.

Erklärung über Verfehlungen, die die Zuverlässigkeit als Bieter in
Frage stellt (§ 124 Abs. 1 Nr. 3 GWB).

Erklärung zur Kartellrechtlichen Compliance- und
Korruptionsprävention

Erklärung, dass bei der Ausführung eines früheren Auftrags bei der
Deutsche Bahn AG oder einem mit ihr gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen
Unternehmen keine wesentliche Anforderung erheblich oder fortdauernd
mangelhaft erfüllt hat.

Erklärung über mögliche Eintragungen im Gewerbezentralregister
Erklärung, dass das Unternehmen zu keinem Zeitpunkt in einem
Vergabeverfahren der Deutsche Bahn AG oder eines mit ihr gemäß §§ 15
ff. AktG verbundenen Unternehmens a) versucht hat, die
Entscheidungsfindung in unzulässiger Weise zu beeinflussen, b) versucht
hat, vertrauliche Informationen zu erhalten, durch die es unzulässige
Vorteile beim Vergabeverfahren erlangen könnte, oder c) irreführende
Informationen übermittelt hat, die die Vergabeentscheidung beeinflussen
konnte bzw. dies versucht hat.

Erklärung, dass der Bewerber/Bieter den DB-Verhaltenskodex für
Geschäftspartner
([12]https://www.deutschebahn.com/de/konzern/compliance/geschaeftspartn
er/verhaltenskodex-1191674) oder die BME-Verhaltensrichtlinie
([13]https://www.bme.de/initiativen/compliance/bme-compliance-initiativ
e/) oder einen eigenen Verhaltenskodex, der im Wesentlichen
vergleichbare Prinzipien verbindlich für ihn festlegt, einhalten wird.
Der Nachweis über die im folgenden aufgeführten Eignungsanforderungen
wird durch das Vorhandensein einer Präqualifikation bei der Deutschen
Bahn AG, den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) / PQ-VOB oder
vorläufig mit einer Eigenerklärung über die Erfüllung der
Eignungsanforderungen erbracht. Im letzten Fall sind auf gesondertes
Verlangen der Vergabestelle die Nachweise zu den einzelnen
Anforderungen innerhalb von 6 Kalendertagen vorzulegen. Auf gesondertes
Verlangen der Vergabestelle ist ein Nachweis über das Vorhandensein
einer PQ-VOB innerhalb von 6 Kalendertagen vorzulegen. Es ist zu
beachten, dass nach III.1.4) zwingend eine Präqualifikation der
Deutschen Bahn AG erforderlich sein kann, falls dies dort ausdrücklich
erwähnt ist. Eine dementsprechende Erklärung ist im Offenen Verfahren
mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem
Teilnahmeantrag abzugeben. Zusätzliche Unterlagen sind nicht erwünscht.

Erklärungen zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, insbesondere
der Pflicht zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zur Zahlung der
Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung (Renten-, Kranken-,
Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung), sowie Verpflichtungen
z. B. gem. den in § 21 Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AentG), § 98c
Aufenthaltsgesetz, § 19 Mindestlohngesetz oder § 21
Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz genannten Vorschriften.

Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren
anhängig ist.

Erklärung, dass das Unternehmen in Bezug auf Ausschlussgründe im
Sinne von §§ 123 f. GWB oder Eignungskriterien im Sinne von § 122 GWB
keine Täuschung begangen und auch keine Auskünfte zurückgehalten hat
und dass das Unternehmen stets in der Lage war, geforderte Nachweise in
Bezug auf die §§ 122 bis 124 GWB zu übermitteln.

Erklärung über den jährlichen Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Los 1 NEUBAU: Skelettbau mit Metallfassade Jahresumsatz > 2,5
Mio. EUR;

Los 2 NEUBAU Verwaltungsgebäude/Werkstatt TGA Jahresumsatz > 850
TSD EUR;

Los 3 NEUBAU Verwaltungsgebäude/Werkstatt Elt Jahresumsatz > 150
TSD EUR;

Los 4 NEUBAU Verwaltungsgebäude Aufzugsanlagen Jahresumsatz > 100
TSD EUR;

Los 5 UMBAU: Sanierung Plattenbau Jahresumsatz: entsprechend Los
1;

Los 6 UMBAU Verwaltungsgebäude TGA Jahresumsatz: entsprechend Los
2;

Los 7 UMBAU Verwaltungsgebäude ELT Jahresumsatz: entsprechend Los
3;

Los 8 VA Straßenbau Asphalt / Beton Jahresumsatz > 1,0 Mio.
EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über die von ihm ausgeführten Leistungen in den letzten 5
abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind. Mind. 2 Referenzen je Los.

Erklärung über das von ihm für die Leitung und Aufsicht vorgesehene
technische Personal mit Angabe ihrer beruflichen Qualifikation und
Sprachkenntnisse.

Erklärung über seinen Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen
betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmern
ausgeführten Aufträgen.

Erklärung über die Zahl der bei ihm in den letzten 3 abgeschlossenen
Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte,
gegebenenfalls gegliedert nach Berufsgruppen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Los 5: Nachweis über Sanierung im Kontaminierten Altbau (Zulassung für
den Umgang mit schwachgebundenen Asbestprodukten bei Abbruch- und
Sanierungsarbeiten)

Los 8: Nachweis über Abtrag von konterminierten Böden
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme

Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/11/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 26/11/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26/04/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber
mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge
werden ohne spätere Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb
vergeben. Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung
neben den unter III.2.1. bis III.2.4. genannten Erklärungen/Nachweisen
folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich Erklärung, ob und
in wieweit mit dem/den vom AG beauftragten Ingenieurbüro(s)
Verbundenheit (gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne § 18 AktG /
verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Organen des Bieters und
Organen des Ingenieurbüros) oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.
Bei Bietergemeinschaften gilt, dass jedes einzelne Mitglied eine
entsprechende Erklärung abzugeben hat. Beauftragte(s) Ingenieurbüro(s):
1. 2. 3. Der Auftraggeber behält sich vor, Angebote von Bietern
auszuschließen, die unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber
beauftragten Ingenieurbüros erstellt wurden. Gleiches gilt, wenn
zwischen Bieter und beauftragtem Ingenieurbüro eine
gesellschaftsrechtliche/verwandtschaftliche Verbundenheit oder
wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.

Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so
rechtzeitig zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung
interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens 6 Tage vor
Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der
Teilnahmeanträge möglich ist. Der Auftraggeber behält sich vor, nicht
rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als 6
Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der
Teilnahmeanträge zu beantworten.

Der Auftraggeber behält sich die Anwendung von §§ 123, 124 GWB vor. Bei
Durchführung eines Verhandlungsverfahrens behält sich der Auftraggeber
die Möglichkeit vor, den Auftrag auf der Grundlage der Erstangebote zu
vergeben, ohne in Verhandlungen einzutreten.

Corona-Virus: Der Auftraggeber behält sich vor, wegen möglicher
Undurchführbarkeit der hier ausgeschriebenen Leistungen wegen
Einschränkungen aufgrund der Corona-Epidemie den Zuschlag nicht zu
erteilen/das Vergabeverfahren aufzuheben bzw. einzustellen. Hinweise
des Auftraggebers zu Corona:

1. Die mit Erlass des BMI vom 23.03.2020, Ziff. II (BW I 7
70406/21#1, abrufbar unter
[14]https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen
/2020/corona/erlass-bauwesen-corona-20200323.pdf?__blob=publicationFile
&v=1 herausgegebenen Hinweise zur Handhabung von Bauablaufstörungen
werden auf den abzuschließenden Vertrag entsprechend angewendet. Die
dortigen Aussagen zum Umgang mit und Nachweis von Höherer Gewalt macht
der Auftraggeber sich zu eigen.

2. Angebote müssen weiterhin verbindlich sein und den Vergabeunterlagen
entsprechen. Von den Vergabeunterlagen abweichende Angebote oder
Angebote mit Vorbehalten, z. B. bei Terminen, müssen ausgeschlossen
werden. Von entsprechenden Erklärungen bitten wir daher abzusehen.

Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen finden sie unter folgendem
Link:

[15]https://dbsaz2evergabeprdeio.file.core.windows.net/evergabe-eio/

Bau/20FEI46384/20FEI46384_Rummelsburg.zip?sv=2019-02-

02&sr=f&sig=ru8AJijWbZIVmrQ1vMtcYtvF0kT2Tb4W6PsOmKsFr20%3D&st=2020-10-

07T14%3A22%3A18Z&se=2021-10-07T14%3A22%3A18Z&sp=r

Hinweis:

In der ersten Phase dieser Vergabe handelt es ich um einen
Teilnahmewettbewerb. D. H. die Bewerber müssen ihr Interesse erklären
und ihre Bewerbungsunterlagen gemäß den Anforderungen aus III.1.1-3 und
VI.1-3 dieser Bekanntmachung über das Bieterportal der ausschreibenden
Stelle einreichen. Anschließend erfolgt die Prüfung der Eignung durch
den Auftraggeber. Danach werden die geeigneten Bewerber gesondert zur
Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Wir möchten sie bitten auf die Vollständigkeit der geforderten
Nachweise/Unterlagen zu achten. Nicht nachforderbare Unterlagen führen
zum Ausschluss aus dem weiteren Verfahren.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB). Ein
Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach
Zuschlagserteilung zugestellt wird (vgl. § 168 Abs. 2 Satz 1 GWB). Die
Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe
der Vergabeentscheidung per Fax oder per Email bzw. 15 Tage nach
Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs.
2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus,
dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10
Kalendertagen nach Kenntnis bzw. soweit die Vergabeverstöße aus der
Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind bis zum
Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 S.
1 Nr. 1 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in 135 Abs. 2 GWB genannten
Fristen verwiesen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/10/2020

References

6. mailto:daniel.priewisch@deutschebahn.com?subject=TED
7. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
8. https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=cKiF%252bNTQk2U%253d
9. mailto:hans.j.dumsch@deutschebahn.com?subject=TED
10. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
11. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
12. https://www.deutschebahn.com/de/konzern/compliance/geschaeftspartner/verhaltenskodex-1191674
13. https://www.bme.de/initiativen/compliance/bme-compliance-initiative/
14. https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/erlass-bauwesen-corona-20200323.pdf?__blob=pub
licationFile&v=1
15. https://dbsaz2evergabeprdeio.file.core.windows.net/evergabe-eio/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau