Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erfurt - Baustellenüberwachung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101309160512027 / 483404-2020
Veröffentlicht :
13.10.2020
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
71521000 - Baustellenüberwachung
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
DE-Erfurt: Baustellenüberwachung

2020/S 199/2020 483404

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG, Großprojekt VDE 8
Postanschrift: Kurt-Schumacher-Str. 1
Ort: Erfurt
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 99084
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, vertreten durch Beschaffung
Infrastruktur, Region Südost (FE.EI-SO), Salomonstraße 21, 04103
Leipzig
E-Mail: [6]daniel.lohse@deutschebahn.com
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
[7]http://deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

V 200 Geschwindigkeitserhöhung Erfurt Eisenach, Baustufe 4
BÜW-Leistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 18GEI35836
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71521000 Baustellenüberwachung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

V 200 Geschwindigkeitserhöhung Erfurt Eisenach, Baustufe 4
BÜW-Leistungen.
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Siehe II.2.4).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Bauüberwachungsleistungen auf der Strecke 6340 Halle
Baunatal-Guntershausen, Abschnitt Wandersleben (a) km 126, 270 und
Eisenach (a) km 163,800 für die:

Herstellung regelkonformer Randwegbreiten f 200 km/h;

Maßnahmen zur Verbesserung der Hinterfüllbereiche von 20 EÜ;

Realisierung von 2 sicherungstechnischen Bauzuständen mit Anpassung
ESTW und ETCS-Anlagen;

Umbau v. Stromversorgungsanlagen 50 Hz an ESTW-A;

diverse Zusammenhangsmaßnahmen.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 28/01/2019
Ende: 30/06/2021
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 18GEI35836
Bezeichnung des Auftrags:

V 200 Geschwindigkeitserhöhung Erfurt Eisenach, Baustufe 4
BÜW-Leistungen
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
28/01/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: DB Engineering & Consulting GmbH
Ort: Erfurt
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 965 000.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 52123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der Frist kann eine Unwirksamkeit
nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/10/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71521000 Baustellenüberwachung
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Siehe II.2.4)
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

VAE Nr. 2: Zusätzliche BÜW-Leistungen 2020
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 28/01/2019
Ende: 30/06/2021
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 402 830.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: DB Engineering & Consulting GmbH
Ort: Erfurt
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

VAE Nr. 2: Zusätzliche BÜW-Leistungen 2020:

die zur Verfügung gestellten Sperrpausen sind abweichend zur
Angebotsgrundlage des Vertrages. Hieraus ergibt sich teilweise ein
höherer Personalbedarf für die Bauüberwachung;

durch die geänderten Sperrpausen/Technologie zusätzliche
Schweißüberwachung notwendig;

zusätzliche sicherungstechnische
Bauzustände/Geschwindigkeitsprüfeinrichtungen zusätzliche
Bauüberwachungsleistungen LST;

durch geändertes Sperrpausenkonzept/Bauabschnitte höherer Aufwand für
Sicherungsüberwachung;

Störstellenbeseitigung OLA innerhalb des vorhabenbezogenen
Bauabschnittes zusätzliche Bauüberwachungsleistungen OLA.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Im Vergabeprozess der Bauüberwachungsleistungen in 2018 wurden die zu
diesem Zeitpunkt bekannten Sperrpausen und Umbaukonzepte
(Abschnittsbildung) zu Grunde gelegt. Auf Grund einer nochmaligen
Prüfung und Anpassung der Sperrpausen in 2019 durch das zentrale
Management Baubetriebskoordination wurden signifikante Änderungen
vorgenommen, auch begründet durch tangierenden Maßnahmen innerhalb des
überregionalen Streckennetzes, um betriebliche Einflüsse auf den
laufenden Fahrplanbetrieb gering wie möglich zu halten. Hierdurch
müssen neue Bauabschnitte gebildet werden und diese unter geänderten
Rahmenbedingungen, tlw. nur Nachtsperrpausen zu Lasten der
Leistungsfähigkeit und mehrere Bauspitzen, realisiert werden. Auf Grund
der hieraus entstehenden Komplexität der Bauabschnitte und zur
Vermeidung weiterer Schnittstellen wird auf einen Auftragnehmerwechsel
verzichtet.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 433 408.92 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 836 238.92 EUR

References

6. mailto:daniel.lohse@deutschebahn.com?subject=TED
7. http://deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau