Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Dürkheim - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101309024410063 / 481448-2020
Veröffentlicht :
13.10.2020
Angebotsabgabe bis :
12.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
45262670 - Metallbauarbeiten
45212190 - Sonnenschutzarbeiten
45421143 - Installation von Jalousien
DE-Bad Dürkheim: Bauarbeiten

2020/S 199/2020 481448

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kreisverwaltung Bad Dürkheim
Postanschrift: Philipp-Fauth-Straße 11
Ort: Bad Dürkheim
NUTS-Code: DEB3C Bad Dürkheim
Postleitzahl: 67098
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Kreisverwaltung Bad Dürkheim
E-Mail: [6]vergabestelle@kreis-bad-duerkheim.de
Telefon: +49 6322-9611181
Fax: +49 6322-9611185
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.kreis-bad-duerkheim.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?funct
ion=_Details&TenderOID=54321-Tender-17507b11b98-ffdbad05850dfe4
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.auftragsboerse.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

06-Metallbauarbeiten, Erneuerung Fenster und Rollläden der IGS Standort
Wachenheim/Wstr.
Referenznummer der Bekanntmachung: 51-201008_IGS-Wa_06
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000 Bauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

DIN 18360 Metallbauarbeiten, DIN 18361 Verglasungsarbeiten, DIN 18358
Rollladenarbeiten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45262670 Metallbauarbeiten
45212190 Sonnenschutzarbeiten
45421143 Installation von Jalousien
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB3C Bad Dürkheim
Hauptort der Ausführung:

67157 Wachenheim an der Weinstraße
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Austausch Fenster: ca. 900 m^2;

neue Raffstore-Anlagen: ca. 390 m^2;

Kantblecharbeiten: ca. 270 m^2.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 22/03/2021
Ende: 09/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Sofern beabsichtigt: Bei einer Bewerbergemeinschaft ist eine
Bewerbergemeinschaftserklärung beizufügen, aus der die Mitglieder der
Bewerbergemeinschaft, die Absicht ihres Zusammenschlusses zu einer
Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall und der bevollmächtigte Vertreter
hervorgehen.

2. Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der
Handwerksrolle des Sitzes oder Wohnsitzes (nicht älter als 12 Monate,
ab dem Tag der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung).

3. Nachweise und Erklärungen aus anderen Mitgliedstaaten der
Europäischen Union sind in einer Übersetzung vorzulegen.

4. Die vorgenannten Auskünfte sind mit der Angebotsabgabe Zu erklären.
Als vorläufiger Nachweis kann sich dem Formblatt 124 VHB
Eigenerklärung zur Eignung oder der Einheitlichen Europäischen
Eigenerklärung bedient werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren,

2.Erklärung, ob und hinsichtlich welcher Leistungen sich der Bieter der
Kapazitäten anderer Unternehmer bedient und dass ihm die dann
erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen (gem. Formblatt 235 VHB),

3. Nachweise und Erklärungen aus anderen Mitgliedstaaten der
Europäischen Union sind in einer Übersetzung vorzulegen,

4. Die vorgenannten Auskünfte sind mit der Angebotsabgabe zu erklären.
Als vorläufiger Nachweis kann sich dem Formblatt 124 VHB
Eigenerklärung zur Eignung oder der Einheitlichen Europäischen
Eigenerklärung bedient werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Tabellarische Angaben zur grundsätzlichen personellen Ausstattung
des Bewerbers bzw. der Bewerbergemeinschaft, insbesondere Angaben über
die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Kräfte, gegliedert nach
Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leistungspersonal,

2. Tabellarische Angaben mit aussagekräftigen Erläuterungen zu 3
abgeschlossenen Referenzprojekten in den vergangenen 5 Kalenderjahren,
die Leistungen zum Gegenstand hatten, die mit dieser Maßnahme
vergleichbar sind. Anerkannt werden nur Referenzen, die nicht länger
als 5 Kalenderjahre (gerechnet bis Ablauf der Angebotsabgabe)
zurückliegen. Die zu tätigenden Angaben sind dem Formblatt 124 VHB
Eigenerklärung zur Eignung zu entnehmen,

3. Erklärung, ob und hinsichtlich welcher Leistungen sich der Bieter
der Kapazitäten anderer Unternehmer bedient und ihm die dann
erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen (gem. Formblatt 235 VHB),

4. Nachweise und Erklärungen aus anderen Mitgliedstaaten der
Europäischen Union sind in einer Übersetzung vorzulegen,

5. Die vorgenannten Auskünfte sind mit der Angebotsabgabe zu erklären.
Als vorläufiger Nachweis kann sich dem Formblatt 124 VHB
Eigenerklärung zur Eignung oder der Einheitlichen Europäischen
Eigenerklärung bedient werden.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/11/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/01/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/11/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

Kreisverwaltung Bad Dürkheim, Philipp-Fauth-Straße 11, 67098 Bad
Dürkheim, Deutschland
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Angebote geschieht lediglich durch 2 Vertreter des
öffentlichen Auftraggebers.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Gem. Besondere Vertragsbedingungen (Formblatt VHB 214) werden
vereinbart:

Eine Bauleistungsversicherung wird abgeschlossen, die Umlage beträgt
0,1 % der Abrechnungssumme;

Sicherheitsleistung für die Vertragserfüllung;

Sicherheitsleistung für Mängelansprüche (Rückgabezeitpunkt der nicht
verwerteten Sicherheit: 4 Jahre nach Abnahme).

Anforderungen im Zusammenhang mit den Ausschlussgründen gem. § 6e EU
VOB/A:

Eigenerklärung, dass beim Bewerber keine Ausschlussgründe Gemäß § 6e EU
VOB/A vorliegen (mit Angebotsabgabe via 124_Eigenerklärung_zur_Eignung
oder entsprechendem formlosen Formular) kommt der Bieter in die engere
Wahl zur Zuschlagserteilung, so behält sich die Vergabestelle vor, zur
Bestätigung des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen folgende
Nachweise zu fordern:

1. Bestätigung der Steuerbehörde (nicht älter als zwölf Monate, ab dem
Tag der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung), dass die
Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben ordnungsgemäß
erfüllt sind (Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw.
Bescheinigung in Steuersachen),

2. Bestätigung gesetzlicher Sozialversicherer der Mehrzahl der
Beschäftigten (nicht älter als 12 Monate, ab dem Tag der
Veröffentlichung dieser Bekanntmachung), dass die Beiträge
ordnungsgemäß bezahlt sind,

3. Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des
zuständigen Versicherungsträgers mit Angaben der Lohnsummen,

4. Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 19 MiLoG
vorliegen (gem. Mustererklärung 1 Tariftreue, den Vergabeunterlagen
beigefügt, mit Angebotsabgabe einzureichen),

5. Freistellungsbescheinigung nach § 48b Einkommenssteuergesetz.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Sie haben die Möglichkeit bis zu 15 Tage nach Eigang der Mitteilung,
dass der Auftraggeber einer Rüge nicht abhelfen möchte, einen Antrag
auf eine Nachprüfungsverfahren bei der unter VI.4.4) genannten Stelle
einlegen. Im Übrigen wird auf § 160 GWB verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: VOB-Stelle Rheinland-Pfalz, Aufsichts- und
Dienstleistungsdirektion
Postanschrift: Südallee 15-19
Ort: Koblenz
Postleitzahl: 56068
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vob-stelle@addko.rlp.de
Internet-Adresse: [11]www.add.rlp.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/10/2020

References

6. mailto:vergabestelle@kreis-bad-duerkheim.de?subject=TED
7. http://www.kreis-bad-duerkheim.de/
8. https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17507b11b98-ffdbad0585
0dfe4
9. http://www.auftragsboerse.de/
10. mailto:vob-stelle@addko.rlp.de?subject=TED
11. http://www.add.rlp.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau