Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erfurt - Dienstleistungen von Bibliotheken, Archiven, Museen und anderen kulturellen Einrichtungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101209133208793 / 480288-2020
Veröffentlicht :
12.10.2020
Angebotsabgabe bis :
09.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
92500000 - Dienstleistungen von Bibliotheken, Archiven, Museen und anderen kulturellen Einrichtungen
DE-Erfurt: Dienstleistungen von Bibliotheken, Archiven, Museen und anderen kulturellen Einrichtungen

2020/S 198/2020 480288

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stiftung Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt
Postanschrift: Gothaer Straße 50
Ort: Erfurt
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 99094
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): SWE Service GmbH, Abteilung Beschaffung
E-Mail: [6]nadine.heinze@stadtwerke-erfurt.de
Telefon: +49 361/5642382
Fax: +49 361/5642319
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.gartenbaumuseum.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E87471125
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E87471125
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Medientechnik für das Deutsche Gartenbaumuseum
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
92500000 Dienstleistungen von Bibliotheken, Archiven, Museen und
anderen kulturellen Einrichtungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im egapark in der Gartenstadt Erfurt soll die Dauerausstellung im
Deutschen Gartenbaumuseum mit rund 800 qm Ausstellungsfläche
aktualisiert werden. Nach nunmehr 20 Betriebsjahren waren etliche Teile
der Ausstellung nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und
bedurften einer inhaltlichen, gestalterischen und didaktischen
Erneuerung. In großen Teilen bereits entfernt, soll in den Räumen nun
eine neue interaktive Dauerausstellung entstehen. Zur bevorstehenden
BUGA in Erfurt 2021 sind der egapark und damit auch das Deutsche
Gartenbaumuseum wichtige Anlaufpunkte. Daher soll ein Teil der neuen
Dauerausstellung bereits anlässlich dieses Großevents im April 2021
eröffnet werden. Mit der Aktualisierung der Dauerausstellung hat das
Museum nun die Möglichkeit seine Besucher*innen über das weite
Themenfeld Gartenbau und Gartenkunst zu informieren. Von der Züchtung
über den Anbau bis zum Verkauf gestalten die Besucher*innen ihr eigenes
Ausstellungserlebnis in verschiedenen Themenräumen aktiv mit.
Spielerisch ergründen sie Fakten, Informationen und Zusammenhänge und
kommen ihrem eigenen Handlungsspielraum immer weiter auf die Spur.

Der Ausstellungsbau (als Grundlage der Integration von Medientechnik)
gliedert sich in 2 Realisierungsschritte. Die Medientechnik und
Medienproduktion sollen im Ganzen geplant werden jedoch in 2
Ausführungsschnitten installiert werden.

Umsetzungsphasen:

Phase 1 November 2020 April 2021, (11 Räume, folgend aufgeführt);

Phase 2 April 2021 November 2021, (8 Räume, folgend aufgeführt).

Während der BUGA (23.04. bis 10.10.2021) dürfen im Museum keine
Arbeiten ausgeführt werden.

Die ausgeschriebene Leistung betrifft die Medientechnik und
Medienproduktion im Ausstellungsbereich 1, und Ausstellungsbereich 2.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt im egapark Erfurt Cyriaksburg

Gothaer Straße 50

99094 Erfurt.

Zufahrt über die jeweils zugewiesenen Baustellenzufahrten des egaparks.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Ausstellungsbau (als Grundlage der Integration von Medientechnik)
gliedert sich in 2 Realisierungsschritte. Die Medientechnik und
Medienproduktion sollen im Ganzen geplant, jedoch in 2
Ausführungsschnitten installiert werden.

Die technische Ausarbeitung der vorgegebenen Medienkonzeption,
Werkplanung der baulichen Elemente, Fertigung und Montage der
Medienstationen sowie die Programmierung von Medieninhalten
(Interfaceprogrammierung, Produktion von Hörspielen, Filmen, Raumsound
etc.), Abstimmungen über die Funktionsweise und Menüführung, die
Überprüfung und Optimierung der Benutzerfreundlichkeit der einzelnen
Bespielungen, das Aufspielen der Dateien sowie die Feineinstellungen
der Bespielungen in Abstimmung mit dem Ausstellungsgestalter sind
Gegenstand der auszuführenden Leistung. Bei der Fertigung der
Medientechnik sind in einigen Räumen besondere brandschutztechnische
Bedingungen zu berücksichtigen.

Zusätzlich sollen die Wartung und Störungsbeseitigung der
Medienstationen beauftragt werden.

Umfang der Medientechnik:

19 St. 42-46 Monitore inkl. sensorgesteuerten Zuspielern und
Einhandhörern/Lautsprechern;

2 St. 55-65 Monitore inkl. sensorgesteuertem Zuspieler und
Einhandhörer (alles in BSK A1);

24 St. 15,6-19,5 Monitore inkl. Lautsprecher/ teilweise
Bewegungssensor;

3 St.19,5-27 Touchmonitore teilweise mit Einhandhörer;

21 St. digitale Bilderrahmen (14) inkl. Erstellung einer Slideshow;

3 St. 21,5 LCD-Vitrinen inkl. Gestaltung/Programmierung einer
Bedieneroberfläche;

interaktive Medienstationen mit Hands-on-Exponat, 42 Touchmonitor
und eingebauter VR-Brille;

Elf Soundsysteme für die Einbringung von Raumsounds;

Diverse Hörstationen;

Erstellung von Auslösebespielungen für bauseits gelieferte Videoclips
und animierten Erklärgrafiken;

Erstellen und Aufspielen einer Software zur Steuerung und Funktion
einer Quizstation;

Erbringung von Wartungsleistungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/12/2020
Ende: 26/11/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Als Zuschlagskriterium gilt der niedrigste Preis. Dieser setzt sich aus
den Investitionskosten und den Wartungs- und Bereitschaftskosten für 4
Jahre zusammen. Die Wartungs- und Bereitschaftskosten setzen sich aus
den Kosten der Wartung innerhalb der dreijährigen Gewährleistung und
den Kosten der Wartung im Folgejahr (4. Jahr nach Abnahme) zusammen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung muss nachgewiesen werden.

Ergänzend ist vorzulegen:

Auszug aus dem Handelsregister (bzw. Handwerksrolle).

Für den Bieter, der in die engere Wahl kommt (Bestbieter) werden
folgende Formulare im Rahmen des § 12 a ThürVgG nachgefordert:

Eigenerklärungen gemäß ThürVgG (Verpflichtungen nach §§ 12, 15, 17,
18 ThürVgG, Tariftreue und Entgeltgleichheit, Beachtung der
ILO-Kernarbeitsnormen), auch für NAN!.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Ergänzend zu den Unterlagen aus Abschnitt III.1.1) sind folgende
Unterlagen einzureichen:

Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung mit folgenden
Deckungssummen: 2 000 000 EUR für Personen- Sachschäden/100 000 EUR für
Vermögensschäden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 GWB und § 124 GWB
vorliegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Ergänzend zu den Unterlagen aus Abschnitt III.1.2) sind folgende
Unterlagen einzureichen, insbesondere sind folgende Nachweise zu
erbringen:

Unternehmensbeschreibung und Angaben zur Auftragsausführung (Mußangabe)

1. Anzahl und Qualifizierung der jahresdurchschnittlich eingesetzten
Arbeitskräfte (unterteilt in feste und freiberufliche Mitarbeiter).

2. Beschreibung zur Ausführung des Auftrages (Unternehmensorganigramm;
Programmierung, Beschaffung Hard- und Software, Einbau, Organisation).

3. Beschreibung der Leistung die an Nachunternehmer vergeben werden.

4. Nachweis und Beschreibung des vorgehaltenen Störungs- und
Wartungsdienstes (mit Angabe der Störstelle, des vorgehaltenen
Personales und der Einsatzstruktur des Störungsdienstes) unter
Beachtung der Vorgaben aus den Beschaffungsunterlagen
(Vertragsbedingungen Service und Wartung) Umsatz und Referenzen:

1. Angabe des Netto-Umsatzes der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre. Der durchschnittliche Umsatz der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre muss mindestens 400 000 EUR pro Jahr
betragen (Eigenerklärung).

Entsprechende Nachweise für den Umsatz können vom AG nachgefordert
werden. Bei Bietergemeinschaften wird der Umsatz aller Teilnehmer der
Bietergemeinschaft addiert (kumuliert) berücksichtigt.

Der Auftraggeber behält sich vor, entsprechende Nachweise von den
Bietern der engeren Wahl nachzufordern.

2. Nachweis von vergleichbaren Referenzen der maximal letzten 5 Jahre
wobei mit den Referenzen folgende Leistungen nachgewiesen werden, die
im Kontext von Museen, Dauer-/Sonderausstellungen, Besucherzentren,
Science-Centern, botanischen und/oder zoologischen Gärten, Aquarien
entstanden sind.

Die Referenzen sind als Liste mit Benennung des Projektes,
Ansprechpartner mit Kontaktdaten (Telefon und Mail), Auftragswert,
Beschreibung der ausgeführten Leistung und Projektdokumentation
einzureichen.

Der Auftraggeber behält sich vor, mittels Formblatt 444 Vergabehandbuch
Bestätigungen der Referenzgeber nachzufordern.

Sonstige Erklärungen:

Nachweis, dass kein zwingender oder fakultativer Ausschlussgrund
gemäß § 123 und § 124 GWB vorliegt;

Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft;

Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
Sozialversicherung.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Geforderte Mindeststandards und Mindestanforderungen an die
Serviceleistungen:

Sprache:

der Teilnahmeantrag, die Angebotsbearbeitung, die gesamte
Vertragsabwicklung, Zeichnungen und Dokumentationen sind ausschließlich
in deutscher Sprache auszufertigen;

die komplette Dokumentation ist in deutscher Sprache zu erstellen,
für die Projekt- und Bauleitung des Projektes ist nur Personal
einzusetzen, das verhandlungssicher in deutscher Sprache kommunizieren
kann(sprechen, schreiben und lesen);

der Bieter muss den Nachweis erbringen, dass er einen Störungs- und
Wartungsdienst vorhalten kann.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/11/2020
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/11/2020
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bei der Öffnung der Angebote sind keine Bieter zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden kostenfrei nur in elektronischer Form
unter [10]www.subreport.de/E87471125 bis zur Angebotsfrist zum Download
bereitgestellt. Eine gesonderte Versendung der Unterlagen erfolgt
nicht.

Die Bieterkommunikation (Fragen und Antworten) erfolgt ausschließlich
über subreport.

Die Angebotsabgabe ausschließlich in elektronischer Form erfolgt
über dieselbe Vergabeplattform. Es werden nur elektronisch eingereichte
Angebote zur Öffnung und Wertung zugelassen.

Auf Verlangen der Vergabestelle hat der Bestbieter (§ 12a ThürVgG)
innerhalb einer festgelegten Frist (mind. 3 Werktagen, jedoch max. 5
Werktagen) folgende Erklärungen im Sinne dieses Gesetzes über die
Vergabeplattform ausgefüllt und als *.pdf-Datei vorzulegen:

1) Verpflichtung zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12
Abs. 2 ThürVgG),

2) Verpflichtungen nach (§ 12 und § 15 ThürVgG NU-einsatz/§ 17
ThürVgG Kontrollen/§ 18 ThürVgG Sanktionen),

3) Verpflichtungen zu Tariftreue, Mindestentgelt und Entgeltgleichheit
(§§ 10 und 12 Abs. 2 ThürVgG).

Sofern der Bestbieter Nachunternehmerleistungen mit dem Angebot
benennt, fordert die Vergabestelle folgende Nachweise und Erklärungen
innerhalb der genannten Frist in Bezug auf die Nachunternehmen:

1) Ergänzung des Verzeichnisses der Nachunternehmerleistungen um die
Namen der Nachunternehmer,

2) Verpflichtungen des Nachunternehmers zu Tariftreue, Mindestentgelt
und Entgeltgleichheit (§§ 10, 12 Abs. 2ThürVgG),

3) Verpflichtungen des Nachunternehmers zur Beachtung der
ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2ThürVgG).

Für den Fall, dass die nach dem ThürVgG verpflichtend vorzulegenden
Erklärungen und Nachweise nicht innerhalb der benannten Frist vorgelegt
werden, ist das Angebot von der Wertung auszuschließen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim
Thüringer Landesverwaltungsamt
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Regelung gemäß § 160 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim
Thüringer Landesverwaltungsamt
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/10/2020

References

6. mailto:nadine.heinze@stadtwerke-erfurt.de?subject=TED
7. http://www.gartenbaumuseum.de/
8. https://www.subreport.de/E87471125
9. https://www.subreport.de/E87471125
10. http://www.subreport.de/E87471125

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau