Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Recycling von Siedlungsabfällen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020073009094078349 / 359396-2020
Veröffentlicht :
30.07.2020
Angebotsabgabe bis :
10.09.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
90514000 - Recycling von Siedlungsabfällen
DE-München: Recycling von Siedlungsabfällen

2020/S 146/2020 359396

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM)
Vergabestelle 7
Postanschrift: Georg-Brauchle-Ring 29
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80992
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergaben.awm@muenchen.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://vergabe.muenchen.de/

Adresse des Beschafferprofils: [8]https://vergabe.muenchen.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://vergabe.muenchen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?func
tion=_Details&TenderOID=54321-Tender-1735bb1a7c7-748ee19f2d860b32
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://vergabe.muenchen.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Verwertung von Mischschrott 2021
Referenznummer der Bekanntmachung: VGSt7-2020-0032
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott aus
Wertstoffhöfen, Halle 2, Sperrmüllabholung und Containerdienst (Lose
1-13)

In der Zeit vom 1.1.2021 bis 31.12.2021.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 13
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 6
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Thalkirchner Str. 260
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 820 t (1 t = 1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Tübinger Str. 13
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 700 t (1 t = 1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Am Neubruch 23
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgtdurch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 430 t (1 t = 1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Arnulfstr. 290
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 400 t (1 t =1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Bayerwaldstr. 33
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäßeVerwertung von Mischschrott i. H.
v. ca. 530 t (1 t = 1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Lerchenstr. 13
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 520 t (1 t = 1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Mauerseglerstr. 9
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 580 t (1 t =1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Mühlangerstr. 100
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 960 t (1 t =1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Tischlerstr. 3
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 570 t (1 t =1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Truderinger Str. 2a
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 500 t (1 t =1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Savitsstr. 79
Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 360 t (1 t =1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wertstoffhof Lindberghstr. 8a
Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 770 t (1 t =1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Containerdienst
Los-Nr.: 13
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90514000 Recycling von Siedlungsabfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Die Anlieferung beim Auftragnehmer erfolgt durch den
Abfallwirtschaftsbetrieb München mit eigenen Fahrzeugen und Containern;
weitere Einzelheiten siehe Leistungsbeschreibung vom 17.7.2020.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Annahme, Verwiegung und ordnungsgemäße Verwertung von Mischschrott i.
H. v. ca. 260 t (1 t =1 Gewichtstonne).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angabe Registergericht, Sitz und Registernummer;

Zuordnung Unternehmen nach KMU-Definition.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Aktuelle Bankauskunft;

Eigenerklärung zu Versicherungsschutz, der im Haftpflichtfall
mindestens 1 Mio. EUR für Personen- und Sachschäden abdeckt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Darstellung der Stoffströme, insbesondere Entsorgung der Störstoffe;

Aktuelles Überwachungszertifikat als Entsorgungsfachbetrieb mit
Anlagen gemäß § 56 Kreislaufwirtschaftsgesetz (neue Fassung) für das
Lagern, Behandeln als Vorbereitung zur stofflichen Verwertung von
Mischschrott mit dem Abfallschlüssel 20 01 40 sowie ggf. 19 12 02 oder
gleichwertiger Nachweis über ein Qualitätsmanagementsystem, dass die
Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebe-Verordnung vom 10.9.1996
(EfbV) erfüllt sind;

Sofern der AN auch Transportleistungen durchführt (von der
Übergabestelle zu der eigentlichen Aufbereitungsstelle) muss er nach
Anzeige- und Erlaubnis V gem. § 53-54 KrWG, AbfAEV, als Beförderer,
Sammler, Händler oder Makler eine gültige Anzeige für diese Tätigkeit
vorlegen;

Sofern der Übergabeort nicht die vom Bieter betriebene Anlage ist,
hat der Bieter einen genehmigten Übergabestandort anzugeben;

Eigenerklärung des Bieters, dass für den gesamten Auftragszeitraum.

1) die erforderlichen behördlichen Genehmigungen für den Betrieb der
Schrottaufbereitungsanlage, in welcher der vom Abfallwirtschaftsbetrieb
München übernommene Mischschrott aufbereitet wird, erteilt sind.

2) sofern der Übergabeort nicht die vom Bieter betriebene Anlage ist,
alle erforderlichen Genehmigungen für diesen Übergabeort vorliegen und
dass die Verfügbarkeit dieses Standortes (z.B. durch Mietvertrag)
verbindlich zugesagt wird.

3) bei Zuschlag für alle Lose, die der Bieter angeboten hat, die
behördlich genehmigte und verfügbare Anlagenkapazität nicht
überschritten wird.

Dasselbe gilt auch für eine eventuelle Annahme auf einer
Umschlagsstelle.

Benennung verantwortlicher Personen im Leistungsverzeichnis.

Für Leistungen, die von einem Unterauftragnehmer erbracht werden, sind
die entsprechenden Nachweise des Unterauftragnehmers vorzulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/09/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/09/2020
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Sommer 2021
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Fragen zu den Vergabeunterlagen sind in Textform über die
Vergabeplattform (vergabe.muenchen.de) bis spätestens 10 Werktage vor
Ablauf der Angebotsfrist an die Vergabestelle zu richten. Antworten
werden bis 6 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist ausschließlich
über die Plattform erteilt. Registrierte Bieter erhalten per E-Mail
einen Hinweis auf Änderungen in den Vergabeunterlagen. Ein
gegebenenfalls schon eingereichtes Angebot muss, sofern die
Vergabeunterlagen nach Einreichung des Angebots geändert wurden, neu
hochgeladen werden. Andernfalls wird das Angebot ausgeschlossen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern, Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse:
[12]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/v
ergabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM)
Vergabestelle 7
Postanschrift: Georg-Brauchle-Ring 29
Ort: München
Postleitzahl: 80992
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergaben.awm@muenchen.de

Internet-Adresse: [14]https://vergabe.muenchen.de/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/07/2020

References

6. mailto:vergaben.awm@muenchen.de?subject=TED
7. https://vergabe.muenchen.de/
8. https://vergabe.muenchen.de/
9. https://vergabe.muenchen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1735bb1a7c7-748ee19f2
d860b32
10. https://vergabe.muenchen.de/
11. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
12. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
13. mailto:vergaben.awm@muenchen.de?subject=TED
14. https://vergabe.muenchen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau