Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Böblingen - Landschaftsgärtnerische Gestaltung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072909112376575 / 357667-2020
Veröffentlicht :
29.07.2020
Angebotsabgabe bis :
11.09.2020
Dokumententyp : Wettbewerbsbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71421000 - Landschaftsgärtnerische Gestaltung
DE-Böblingen: Landschaftsgärtnerische Gestaltung

2020/S 145/2020 357667

Wettbewerbsbekanntmachung
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: ZV Flugfeld Böblingen-Sindelfingen
Postanschrift: Konrad-Zuse-Platz 1
Ort: Böblingen
NUTS-Code: DE112 Böblingen
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr A. Prochaska, ZV Flugfeld
E-Mail: [6]prochaska@gfeld.info
Telefon: +49 703181707-29

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.flugfeld.info
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://project-gmbh.de/aktuell/2020/wettbewerbsbeteuung-seeuferprom
enade-flugfeld-boeblingen-sindelfingen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Project GmbH
Postanschrift: Ruiter Straße 1
Ort: Esslingen am Neckar
NUTS-Code: DE113 Esslingen
Postleitzahl: 73734
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr M.Pracht
E-Mail: [9]m.pracht@project-gmbh.de
Telefon: +49 71134585-127

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.project-gmbh.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Project GmbH
Postanschrift: Ruiter Straße
Ort: Esslingen am Neckar
Postleitzahl: 73734
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr M.Pracht
Telefon: +49 71134585-127
E-Mail: [11]m.pracht@project-gmbh.de
NUTS-Code: DE113 Esslingen

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [12]www.project-gmbh.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Zweckverband
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Stadtentwicklung Flugfeldareal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Nicht-offener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71421000 Landschaftsgärtnerische Gestaltung
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen: Planungsleistungen Objektplanung Freiraum HOAI LP 1-5;

Kostenrahmen Projekt: ca. 4,25 Mio. EUR (netto)

Geplante Fertigstellung:

Beschreibung: Das Areal des ehemaligen Flugfeldes
Böblingen-Sindelfingen wird von den Städten Böblingen und Sindelfingen
gemeinsam entwickelt. Es soll ein neues lebendiges durchmischtes
Stadtviertel entstehen. Das Projekt ist eines der größten
Stadtentwicklungsgebiete in Süddeutschland. In zentraler Lage erstreckt
sich in West-Ost-Richtung ein langgestreckter, künstlich angelegter
See. Der Bereich des Nordufers ist in Baufelder eingeteilt, die in den
kommenden Jahren bebaut werden sollen. In diesem Zuge stellt der
Zweckverband Flugfeld die zukünftig öffentlich genutzten Freiflächen
her. Die Gestaltung eines Teilbereiches dieser Freiflächen ist Inhalt
des Wettbewerbes. Zum Plangebiet zählen die als Seeuferpromenade
ausgestaltete Fußweg- und Gastronomiefläche des nördlichen Seeufers,
der Gebrüder-Wright-Platz, der Brückenplatz zwischen den Baufeldern
35 und 36, und der östliche Platzbereich, die jeweiligen
Zwischenbereiche zwischen den zukünftig entstehenden Gebäuden als
Durchstiche zur Flugfeldallee und die Fuß- und Radwegbereiche entlang
der Flugfeldallee. Ziel ist die Erlangung einer hochwertigen und
realisierungsfähigen Freiflächengestaltung. Der Bebauungsplan
Seeuferpromenade 7.0 befindet sich zur Zeit in Aufstellung.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

Fristgerechte Bewerbung, Nachweis Berufsstand

Kriterien Bewertung nach Punkten (P):

1. Bewertung von max. 5 Wettbewerben

Bewertung:

1. Preis: 10 P;

Preis: 8 P;

Anerkennung: 6 P.

2. Bewertung eines realisierten vergleichbaren Projektes.

3. Bewertung eines realisierten Freianlagenprojektes.

Bewertung jeweils:

Honorarzone I-II: 0P, III: 6P, IV-V: 10 P;

Leistungsbild (LP HOAI) < LPh 2-4 oder < LPH 6-8: 0 P, mind. LPh 2-4
oder LPh 6-8: 6 P, mind. LPh 2-5: 8 P, mind. LPh 2-8: 10 P;

Größe (in m^2)/KG 500 (in Euro) unter 1 000 m^2 oder unter 200 000
EUR KG 500: 0P, 1.000 m^2 bis 2 500 m^2 oder 200 000 EUR bis unter 400
000 EUR KG 500: 4P, 2 500 m^2 bis 4 500 m^2 oder 400 000 EUR KG 500 bis
unter 750 000 EUR KG 500: 8P, 4 500 m^2 und darüber oder 750 000 EUR KG
500 und darüber: 10 P;

Status in Planung, Referenz nicht im Bau: 0 P, Referenz
fertiggestellt oder im Bau: 10 P;

Aktualität letzte beauftragte LPh vor 2014 abgeschlossen: 0 P, letzte
beauftrage LPh 2014-2018: 6 P, letzte beauftrage LPh.

Nach 2018 erbracht: 10 P

Bei über 50 Punkten entscheidet das Los.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:

Ja, eingetragene Landschaftsarchitekten, Arbeitsgemeinschaften mit
Architekten sind zugelassen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 12
IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
1. Greenbox, Köln
2. g2-LA Gauder + Gehring, Stuttgart
3. HenneKorn, Freiburg
4. Mundsinger + Hans, Ostfildern
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

gestalterische Qualität der Seeuferpromenade als Aufenthaltsort;

Einbindung in den stadträumlichen, freiräumlichen und funktionalen
Kontext;

Qualität der Detailausbildung und Materialität;

Auswahl und Gestaltung der Stadtmöblierung;

Wirtschaftlichkeit, in Bau und Unterhaltung;

Einbindung der Brücke als Landmark in das freiraumplanerische
Konzept;

Aussagen zum Umgang mit Lärm und Vandalismus;

Beleuchtungskonzept;

Grünqualität;

Qualität und Gestaltung der Flächen für Gastronomie und Handel;

Funktionalität der Wegeführung;

Gestaltungsqualität der freiräumlichen Elemente (z. B. Stadtmöbel,
Bodenbeläge).
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/09/2020
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an
ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3)Preise und Preisgericht
IV.3.1)Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

Ja, die Preissumme beläuft sich auf 65 000 EUR.

Folgende Preise sind vorgesehen:

1. Preis: 30 000 EUR;

2. Preis: 15 000 EUR;

3. Preis: 7 500 EUR;

Anerkennungen (insgesamt): 12 500 EUR.

(Alle Angaben in netto)

Das Preisgericht ist berechtigt, die Gesamtsumme durch einstimmigen
Beschluss anders zu verteilen.
IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
IV.3.3)Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die
Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
S. Auslobung Vorabzug

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der
Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Antragsteller nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt
hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder der
Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/07/2020

References

6. mailto:prochaska@gfeld.info?subject=TED
7. http://www.flugfeld.info/
8. https://project-gmbh.de/aktuell/2020/wettbewerbsbeteuung-seeuferpromenade-flugfeld-boeblingen-sindelfingen
9. mailto:m.pracht@project-gmbh.de?subject=TED
10. http://www.project-gmbh.de/
11. mailto:m.pracht@project-gmbh.de?subject=TED
12. http://www.project-gmbh.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau