Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Planungsleistungen für Brücken
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072809110573350 / 354498-2020
Veröffentlicht :
28.07.2020
Angebotsabgabe bis :
21.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71322300 - Planungsleistungen für Brücken
71322000 - Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
71322500 - Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
DE-Berlin: Planungsleistungen für Brücken

2020/S 144/2020 354498

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: GB infraVelo GmbH
Nationale Identifikationsnummer: DE
Postanschrift: Mariendorfer Damm 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE3 BERLIN
Postleitzahl: 12099
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Johann Wetzker
E-Mail: [6]johann.wetzker@infravelo.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.infravelo.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntma
chungen/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntma
chungen/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Privatrechtlich organisierte, landeseigene Gesellschaft mbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen für den Spree-Rad- und Wanderweg Berlin
Arbeitspaket 2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71322300 Planungsleistungen für Brücken
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erbringung von integrative Planungsleistungen für die Fertigstellung
verbleibender Teilabschnitte des Spree-Rad- und Wanderwegs samt Planung
einer neuen Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Spree im Berliner
Bezirk Spandau.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71322000 Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
71322500 Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Ausschreibung sind Objekt- und Fachplanungsleistungen
nach den jeweils einschlägigen HOAI-Leistungsbildern wie nachstehend
dargestellt. Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Mit
Zuschlagserteilung werden jeweils nur die Grundleistungen der Stufe 1
für den Abschnitt 17 und die neue Brücke beauftragt. Ein Rechtsanspruch
auf Abruf weiterer Stufen oder einzelner Leistungsphasen besteht nicht.

1. Objektplanung Verkehrsanlagen gemäß § 47 HOAI und Anlage 13 HOAI:

Stufe 1: LP 1 und 2 mit Zuschlagserteilung;

Stufe 2: LP 3, 4 und 5 optional;

Stufe 3: LP 6 und 7 optional;

Stufe 4: LP 8 und 9 optional.

2. Objektplanung Ingenieurbauwerk gemäß § 43 HOAI und Anlage 12 HOAI:

Stufe 1: LP 1 und 2 mit Zuschlagserteilung;

Stufe 2: LP 3, 4 und 5 optional;

Stufe 3: LP 6 und 7 optional;

Stufe 4: LP 8 und 9 optional.

3. Fachplanung Tragwerksplanung gemäß § 51 HOAI und Anlage 14 HOAI:

Stufe 1: LP 1 und 2 mit Zuschlagserteilung;

Stufe 2: LP 3 und 4 optional;

Stufe 3: LP 5 optional;

Stufe 4: LP 6 optional.

4. Fachplanung Landschaftspflegerischer Begleitplan gemäß § 26 HOAI und
Anlage 7 HOAI:

Stufe 1: LP 1, 2 und 3 mit Zuschlagserteilung;

Stufe 2: LP 4 optional.

Zusätzlich können folgende Leistungen abgerufen werden:

Grundleistungen der Stufen 2 - 4 sowie besonderen Leistungen und
Beratungsleistungen gemäß Anlage 1 zur HOAI in den Stufen 1 4;

Grundleistungen sowie besondere Leistungen der Leistungsbilder
Freianlagenplanung und Technische Ausrüstung für die neue Brücke und
den Geh- und Radweg in Abschnitt 17;

obige Grundleistungen und besondere Leistungen im Leistungsbild
Verkehrsanlagen für den Zweirichtungsradweg in Abschnitt 16.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualifikationen des Projektteams
Vorgesehener Projektleiter / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Qualifikationen des Projektteams
Vorgesehene Objekt- und Anlagenplaner / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Einbindung von Dritten in den
Planungsprozess / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Zu erwartende Qualität der
Planungsergebnisse / Gewichtung: 15 %
Preis - Gewichtung: 35 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/11/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine exakte Einschätzung der Laufzeit ist wegen der Komplexität des
Projekts nicht möglich. Die Leistungen enden spätestens mit Abschluss
der letzten LP des jeweiligen Leistungsbildes.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Sollten mehr als 4 Bewerber geeignet sein, wird auf Grundlage
objektiver Kriterien über zusätzliche Referenzen und anhand einer
Punkteskala die Bewerberanzahl begrenzt (§ 51 VgV). Die Einzelheiten
sind unter Ziff. 10 der Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb näher
erläutert.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe II.2.4
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Zu 7.1.1 der Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb (§ 44 (1) VgV):

1. Zu kurze Unternehmensdarstellung (insbes. Struktur,
Konzernverbundenheit, Größe, Arbeitsschwerpunkte) auf max. drei DIN
A4-Seiten (einseitig).

2. Aktueller Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister (soweit mit
Rücksicht auf die Rechtsform des Bewerbers vorhanden). Die AG behält
sich vor, hierzu weitere Bestätigungen/Bescheinigungen zu verlangen.

3. Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen im Sinne von §§
123 und 124 GWB, § 21 AentG, § 98c AufenthG, § 19 MiLoG und § 21
SchwarzArbG. Die AG behält sich vor, hierzu weitere Bestätigungen/
Bescheinigungen zu verlangen, z. B. Auszüge Gewerbe- und
Bundeszentralregister, Unbedenklichkeitsbescheinigungen der
Sozialversicherungsträger, des Finanzamtes und der
Berufsgenossenschaft.

Hinweis: Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff.
VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen. Ist der Bewerber eine Juristische
Person, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck die dem
Projektentsprechenden Fach-/Planungsleistungen gehören, ist diese nur
dann teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu
III.2.3) nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Projektbearbeiter
die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
Auswärtige Bewerber mit der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates
der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über
den Europäischen Wirtschaftsraum erfüllen die fachliche Voraussetzung
für ihre Bewerbung, wenn ihre Berechtigung zur Führung ihrer oben
genannten Berufsbezeichnung nach der Richtlinie 2005/36/EG des
Europäischen Parlaments und des Rates über die Anerkennung von
Berufsqualifikationen gewährleistet ist und im Auftragsfalle die
Vorgaben der §§ 1, 2, 30 und 32 des Berliner Architekten- und
Baukammergesetzes ABKG erfüllt sind.

Die für die Erbringung der Leistungen Benannten müssen eine
abgeschlossene Hochschul- oder Fachhochschulausbildung im Baubereich
als Dipl.-Ing. TH/ FH bzw. Bachelor/Master an Universitäten oder
Fachhochschulen oder einen vergleichbaren Berufsabschluss aufweisen und
sie dürfen sich nur durch entsprechend Qualifizierte vertreten lassen.
Nachweise zu den geforderten Berufs- und Studienabschlüssen sind auf
gesondertes Verlangen vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Zu 7.1.2 der Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb (§ 45 (4) Nr. 2
VgV):

Eigenerklärung über das Bestehen oder die Bereitschaft zum Abschluss
einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung.

Hinweis: Die Eigenerklärungen zum Abschluss einer
Berufshaftpflichtversicherung sind für jedes Mitglied einer
Bewerbergemeinschaft und die vorgesehenen Nachunternehmer gesondert
vorzulegen.

2. Zu 7.1.3 der Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb (§ 45 (4) Nr. 4
VgV):

Mindestjahresumsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten
drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (2017, 2018, 2019 soweit dem
Kalenderjahr entsprechend) in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags.

Hinweis: Bei Bewerbergemeinschaften und/oder beim Einsatz von
Nachunternehmern kann dieser Umsatz insgesamt, also durch Addition der
einzelnen Umsätze, nachgewiesen werden. Die AG behält sich vor, hierzu
weitere Bestätigungen/Bescheinigungen zu verlangen, z.B. Bestätigung
eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/ Steuerberaters oder entsprechend
testierte Jahresabschlüsse bzw. Gewinn- und Verlustrechnungen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Im Auftragsfall ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit
Deckungssummen

für Personenschäden von 3 000 000 EUR;

für Sach-/Vermögensschäden von 3 000 000 EUR bei einem, in einem
Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den
Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens
nachzuweisen. Nach Erteilung des Auftrages muss der gültige
Versicherungsschein nachgereicht werden.

2) Im Durchschnitt: 1 000 000,00 EUR/a.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zu 7.1.4 der Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb (§ 46 (3) Nr. 1 VgV):

Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind:

Der Bewerber hat eine Eigenerklärung mit inhaltlichen Erläuterungen zu
abgeschlossenen, vergleichbaren Referenzprojekten abzugeben (siehe
Eigenerklärung zur Eignung Teilnahmewettbewerb). Die entsprechenden
Ansprechpartner beim Auftraggeber und das Volumen der Beauftragung sind
zu benennen.

Alle Referenzprojekte dürfen maximal 15 Jahre zurückliegen, wobei damit
der Beginn der Leistungserbringung vor maximal 15 Jahren gemeint ist.
Die Vorgabe aus dem Formular über 3 Jahre gilt dementsprechend nicht.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Zwei Referenzprojekte für die Objektplanung von Straßen-, Fußgänger-
und/oder Radbrücken mit einer Spannweite von mind. 35 m (mind.
abgeschlossene Leistungsphasen 2, 3, 5 und 6 gem. §§ 43 f. HOAI),

2. Ein Referenzprojekt für die Bauüberwachung beim Bau von Straßen-,
Fußgänger- und/oder Radbrücken mit einer Spannweite von mind. 35 m
(mind. abgeschlossene Leistungsphasen 8 gem. §§ 43 f. HOAI),

3. Zwei Referenzprojekte für die Tragwerksplanung von Straßen-,
Fußgänger- und/ oder Radbrücken mit einer Spannweite von mind. 35 m
(mind. abgeschlossene Leistungsphasen 2, 3 und 6 oder 4 und 5 gem. §§
51 f. HOAI),

4. Ein Referenzprojekt für die Planung (Objektplanung und/oder
Tragwerksplanung) einer Brücke über eine Bundes- oder sonstige
Wasserstraße,

5. Ein Referenzprojekt für die Planung (Objektplanung und/oder
Tragwerksplanung) von Ingenieurbauwerken im Auftrag eines öffentlichen
Auftraggebers,

6. Ein Referenzprojekt für die Aufstellung eines
Landschaftspflegerischen Begleitplans (mind. abgeschlossene
Leistungsphasen 1, 2, und 3 gem. §§ 26 f. HOAI)

Hinweis: Ein Referenzprojekt kann mehrere Mindeststandards erfüllen.
Bei Bewerbergemeinschaften und/oder beim Einsatz von Nachunternehmern
können die Referenzprojekte insgesamt, also durch Addition,
nachgewiesen werden. Auf gesondertes Verlangen der AG sind zu den
aufgeführten Referenzprojekten Referenzbescheinigungen vorzulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

§ 75 VgV; §§ 30 und 32 ABKG; bei Bewerber-/Bietergemeinschaften muss
jedes Mitglied die Anforderungen an die Berufszulassung erfüllen.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen
nach § 123 (1) Nr. 1 bis 10 GWB und § 123 (4) GWB sowie § 124 (1) Nr. 2
GWB.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/08/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 28/08/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bei einer Bewerbergemeinschaft ist dem Teilnahmeantrag eine
Bewerbergemeinschaftserklärung beizufügen, aus der die Mitglieder der
Bewerbergemeinschaft, die Absicht ihres Zusammenschlusses zu einer
Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall und der bevollmächtigte Vertreter
hervorgehen.

Es findet ein Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem, europaweiten
Teilnahmewettbewerb gemäß §§ 74, 17 Abs. 2 Vergabeverordnung (VgV) vom
12.4.2016 (BGBl. I S. 624) statt.

Im Teilnahmewettbewerb wird zunächst ausschließlich die Eignung der
Bewerber überprüft. Es werden bis zu vier der Bewerber, die sich als
geeignet erweisen, in einem zweiten Verfahrensschritt zur Vorlage eines
ersten Angebotes aufgefordert. Rückfragen sind frühzeitig an die
Vergabestelle zu stellen. Bitte stellen Sie Rückfragen ausschließlich
über das Vergabeportal.

Erklärungen und Nachweise können, falls sich aus den Ausführungen
nichts Anderes ergibt, auch in Kopie eingereicht werden. Formblätter
und weitere Unterlagen für diesen Teilnahmewettbewerb und die Bewerbung
gibt es nicht. Kosten für die Verfahrensteilnahme werden nicht
erstattet.

Die auf der Internetseite eingestellten Ausschreibungsunterlagen (Teil
A Verfahrensbedingungen mit Wertungsmatrix, Teil B
Leistungsbeschreibung, Teil C Vertragsentwurf, Teil D Preisblatt
und Teil E Angebotsvordruck und Formblätter) sind für die zweite
Stufe des Verfahrens, mithin das Verhandlungsverfahren, bestimmt. Diese
Unterlagen haben für den zunächst stattfindenden Teilnahmewettbewerb,
in dem ausschließlich die Eignung der Bewerber überprüft wird, noch
keine inhaltliche Bedeutung. Den Bewerbern steht es selbstverständlich
frei, sich über diese Unterlagen, insbesondere die
Leistungsbeschreibung, schon jetzt weitere Informationen zu dem
ausgeschriebenen Projekt einzuholen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@senweb.berlin
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse:
[11]http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/ver
gabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Schlichtung gemäß Vertrag
Ort: Berlin
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@senweb.berlin
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse:
[13]http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/ver
gabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/07/2020

References

6. mailto:johann.wetzker@infravelo.de?subject=TED
7. http://www.infravelo.de/
8. https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/
9. https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/
10. mailto:vergabekammer@senweb.berlin?subject=TED
11. http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
12. mailto:vergabekammer@senweb.berlin?subject=TED
13. http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau