Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aachen - Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020063009064120027 / 303345-2020
Veröffentlicht :
30.06.2020
Angebotsabgabe bis :
03.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
38000000 - Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
38400000 - Instrumente zum Prüfen von physikalischen Eigenschaften
42000000 - Industrielle Maschinen
DE-Aachen: Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

2020/S 124/2020 303345

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AMO, Gesellschaft für Angewandte Mikro- und
Optoelektronik mbH
Postanschrift: Otto-Blumenthal-Straße 25
Ort: Aachen
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Ghassan Soufan, B. Sc. RWTH
E-Mail: [6]einkauf@amo.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.amo.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YJRDA0B/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YJRDA0B
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Forschungseinrichtung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Plasma ALD-System
Referenznummer der Bekanntmachung: 06/2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38000000 Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer
Gläser)
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Zur Bearbeitung eines Forschungsprojektes benötigt die AMO ein Plasma
ALD -System zur Deposition von homogenen dielektrischen Al2O3-Schichten
auf einem definierten Schichtsystem (Monolage hBN/Graphen). Die
Einkapselung durch die Al2O3-Schicht muss derart erfolgen, dass die
Schädigung des darunterliegenden Schichtsystems durch die Einwirkung
des Plasmas so gering wie möglich ist.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 500 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
38400000 Instrumente zum Prüfen von physikalischen Eigenschaften
42000000 Industrielle Maschinen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Hauptort der Ausführung:

AMO, Gesellschaft für Angewandte Mikro- und Optoelektronik mbH

Otto-Blumenthal-Straße 25

52074 Aachen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur Bearbeitung eines Forschungsprojektes benötigt die AMO ein Plasma
ALD -System zur Deposition von homogenen dielektrischen Al2O3-Schichten
auf einem definierten Schichtsystem (Monolage hBN/Graphen). Die
Einkapselung durch die Al2O3-Schicht muss derart erfolgen, dass die
Schädigung des darunterliegenden Schichtsystems durch die Einwirkung
des Plasmas so gering wie möglich ist. Dabei stehen die folgenden Ziele
im Vordergrund:

die AMO stellt unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit hohe
Anforderungen an die Qualität des Plasma ALD-Systems;

da das Plasma ALD-System kurzfristig benötigt wird, ist es für die
AMO wichtig, dass die Lieferung kurzfristig (wenige Monate) erfolgt;

für den Einsatz im laufenden Forschungsprojekt gibt es eine Reihe von
erforderlichen Spezifikationen, die das Gerät erfüllen muss. Hierzu
wird auf die Leistungsbeschreibung verwiesen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 500 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 182
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

ALE für Silizium

CVD/PECVD für das Wachsen von 2D-Materialien, mit einer
Substrattemperatur von mindestens 1 200 ^oC
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Zuwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln
aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020
Investitionen in Wachstum und Beschäftigung.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Unternehmensdarstellung: Name, Anschrift, Rechtsform, Name und
Position des zuständigen Bearbeiters (einschließlich Telefonnummer,
E-Mail-Adresse) sowie die Angabe der Eintragung in ein Berufs- oder
Handelsregister, alternativ eine Angabe nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter ansässig ist;

Eigenerklärung, dass über das Vermögen des Bieters nicht das
Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares Verfahren eröffnet oder die
Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden
ist nach den Bestimmungen des Landes, in dem das Unternehmen des
Bieters seinen Sitz hat und eine Erklärung, dass sich der Bieter nicht
in Liquidation befindet;

Eigenerklärung, dass der Bieter seiner Verpflichtung zur Zahlung von
Steuern, Abgaben und Beiträgen ordnungsgemäß nachgekommen ist nach den
Bestimmungen des Landes, in dem das Unternehmen des Bieters seinen Sitz
hat.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung, dass der Bieter über eine Betriebs- bzw.
Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personen- und
Sachschäden in Höhe von mindestens 5 Mio. EUR je Versicherungsjahr
verfügt. Verfügt der Bieter zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebotes noch
nicht über einen entsprechenden Versicherungsschutz, ist es
ausreichend, wenn er bestätigt, den Versicherungsschutz im Auftragsfall
entsprechend aufzustocken;

Eigenerklärung zum Bruttogesamtumsatz des Unternehmens in den letzten
drei Geschäftsjähren.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zu vergleichbaren Referenzen zu mindestens drei
installierten ähnlichen Plasma ALD-Systemen aus den letzten drei
Jahren, maximal aber 5 Jahren unter Angabe des Kundennamens, dem Ort
der Leistungserbringung, und einer Kurzbeschreibung des Projektes. Der
Bieter sollte zudem einen Ansprechpartner zur Überprüfung der
Referenzen nennen, soweit dies aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht
möglich ist, ist die entsprechende Abteilung mit Kontaktdaten
anzugeben. Mindestanforderungen an die Referenzen sind, dass es sich um
ALD-Systeme handelt, die einen Depositionsprozess für Al2O3 (via Plasma
ALD mit TMA und O[2] als Precursoren bei einer Temperatur von 300^oC)
besitzen und zudem Depositionen auf Substraten mit 200 mm Durchmesser
durchführen können;

Eigenerklärung, dass eine Zertifizierung des Bieters nach ISO
14001:2004 oder gleichwertig vorliegt.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Wirtschaftliche Ausschlusskriterien:

Angebote mit einem Auftragswert von mehr als 1,5 Mio. EUR netto werden
ausgeschlossen.

Logistische Ausschlusskriterien:

Angebote mit einer Lieferzeit und Inbetriebnahme von mehr als 26
Kalenderwochen nach Auftragserteilung werden ausgeschlossen.

Technische Ausschlusskriterien:

Unter 4.2 der Vergabeunterlagen sind die technischen Spezifikationen
aufgelistet. Angebote, die eine oder mehrere der mit erforderlich
gekennzeichneten Spezifikationen (siehe dazu Spalte Anforderung),
nicht erfüllen, werden ausgeschlossen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/08/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/08/2020
Ortszeit: 12:00
Ort:

Amo Aachen
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Angebotsöffnung ist nicht öffentlich.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YJRDA0B
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Fax: +49 2211472-889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Folgende Hinweise zur Geltendmachung von Vergaberechtsverstößen vor der
Vergabekammer sind zu beachten:

Die Vergabestelle weist darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag nur
zulässig ist, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber der Vergabestelle innerhalb von
spätestens 10 Tagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber der
Vergabestelle gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens mit Ablauf der in den
Vergabeunterlagen benannten Frist zur Abgabe erster indikativer
Angebote gegenüber der Vergabestelle gerügt werden,

4) der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens innerhalb von
15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer
Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt wird.

Weitere Einzelheiten können § 160 GWB entnommen werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
26/06/2020

References

6. mailto:einkauf@amo.de?subject=TED
7. http://www.amo.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YJRDA0B/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YJRDA0B

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau