Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wismar - Frontschaufellader
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020063009042919796 / 303119-2020
Veröffentlicht :
30.06.2020
Angebotsabgabe bis :
31.07.2020
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
43250000 - Frontschaufellader
DE-Wismar: Frontschaufellader

2020/S 124/2020 303119

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Seehafen Wismar GmbH
Postanschrift: Kopenhagener Str. 3
Ort: Wismar
NUTS-Code: DE80M Nordwestmecklenburg
Postleitzahl: 23966
Land: Deutschland
E-Mail: [6]MAlbert@hafen-wismar.de
Telefon: +49 3841452302

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.hafen-wismar.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [10]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Hafenlogistik

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von 5 Radladern auf Mietbasis inkl. Full Service Paket
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
43250000 Frontschaufellader
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Seehafen Wismar GmbH beabsichtigt zum 1.6.2021 die Anmietung von 5
Stück Radlader inklusive Full-Service-Paket für den innerbetrieblichen
Transport und den Umschlag von Schüttgütern und Schrott.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 225 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80M Nordwestmecklenburg
Hauptort der Ausführung:

Seehafen Wismar
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1. Lieferumfang: Lieferung (An-/Abtransport), Inbetriebnahme u
Einweisung des AG sowie Full-Service während der gesamten Laufzeit;
Installation eines separaten Telematik-Systems durch den AG, Daten-
Diagnoseabgriff über Can-Bus,

2. Betriebsbedingungen: Einsatzdauer 24/7 (Schichtbetrieb hohe
Verfügbarkeit erforderlich):

Betrieb auch in Hallen mit stark staubender Umgebung und Brandgefahr
erhöhte Korrosion durch Einsatz bei Salz- und Schrottverladung
(Seeklimatauglichkeit) Temberaturbereich von -30^oC bis 40^oC.

Umschlagsgüter: Borke, Düngemittel, Getreide, Hackschnitzel,
Holzpellets, HBI, Salz, Sand, Schrott, Splitt, Stahlmasseln, Torf,
Zuckerrüben;

3. Technische Daten (allgemeingültig und für alle 5 Geräte zutreffend)
Bitte beachten Sie ergänzend die Spezifischen Anforderungen unter Punkt
VI.3 Zusätzliche Angaben:

1. Motor:

Diesel EU Stufe Stage V Tier 4 mit Aktivregeneration während des
Betriebes;

Grobmaschiger Kühler mit automatischer Lüfterumkehr;

Turbo-Zyklon-Luftvorfilter;

Automatische Leerlauflaufabschaltung;

Ø Kraftstoffverbrauch in Litern pro Stunde;

Betrieb mit eingefärbten Diesel gemäß EN 590.

2. Antrieb:

Allradantrieb mit automatischer Differenzialsperre;

Lastschaltgetriebe mit je 4 Vorwärts- und Rückwärtsgängen;

Gangwahl über Kippschalter an Lenksäule.

3. Fahrwerk:

Schwimmende Achslagerung (Hinterachse pendelnd);

Ölkühlung der Achsen;

Hinterräder mit zusätzlicher Ballastierung (Wasserfüllung).

4. Rahmen:

Elektrik und Hydraulik geschützt in Rahmen eingelassen;

Gegengewicht in geschweißter Ausführung;

Unterbodenschutz vorne/ hinten;

Abschleppkupplung hinten;

Je nach Notwendigkeit zusätzliche Auflastung im Heckbereich.

5. Bremsanlage: Ausführung gemäß EN ISO 3450:2011

6. Lenkung:

Knicklenkung mit je. ca. 35^o Lenkeinschlag;

Betätigung per Lenkrad mit Drehknopf;

Individuell einstellbare Lenksäule.

7. Hydraulikanlage:

Hydraulikzylinder mit Rohrbruchsicherung und Endlagendämpfung;

Zusätzlicher Kreislauf für hydraulisch angetriebene Anbaugeräte;

Betätigung über Hebelsteuerung rechts am Fahrersitz;

Ausführung Hydraulikschlaucharmaturen ggf. in Edelstahl.

8. Arbeitsausrüstung:

Hubgerüst mit Parallelführung;

Zentralschmieranlage mit Befüllpumpe;

Einstellbare Schaufelpositionierautomatik;

Schwingungsdämpfung bzw. Schwimmstellung für Lastfahrt.

9. Kabine:

Überdruckkabine mit Feinstaubfilter sowie Schutzbelüftung gemäß TRGS
554;

Schwingungsgedämpfte Kabinenlagerung;

ROPS-Überschlagschutz gemäß EN ISO 3471 sowie FOPS-Steinschlagschutz
gemäß EN ISO 3449;

Schallemission innen/ außen gemäß EN ISO 6396 bzw. 2000/14/EG;

Frontscheibe getönt aus Verbundglas mit Sonnenblende;

Schiebefenster links/ rechts;

Scheibenwaschanlage für Front- und Heckscheibe;

Heizung, Klimaanlage;

Standheizung bzw. Heizlüfter mit 230 Volt Anschluss inkl.
Anschlusskabel;

Innenraumbeleuchtung;

12 Volt Steckdose mit USB-Anschluss;

Radio mit USB-Anschluss;

2 Stück Brems- und 1 Stück Gaspedal;

Staufächer und Dokumentenablage;

Kleiderhaken;

Getränkehalter;

Notfallhammer;

2 Stück Innen- sowie 2 Stück elektrisch verstellbare Außenspiegel
(beheizt);

Vorbereitung für Funkgeräteeinbau;

Halter einstellbar für 10" Tablet;

Herausnehmbare Bodenmatte aus Gummi.

10. Fahrersitz:

Luftgefedert bzw. schwingungsgedämpft mit Kopfstütze und 3-Punkt
Sicherheitsgurt;

Sitzneigung und -tiefe sowie Rückenlehne und Längsposition
individuell einstellbar;

Lendenwirbelstütze;

Armlehne mit integrierter Bedienkonsole;

Sitzheizung.

11. Elektrische Anlage:

24 Volt Betriebsspannung;

Batteriehauptschalter.

12. Steuerung:

Multifunktionsdisplay mit Statusmeldungen wie z.B. Unterschreitung
von Füllständen etc.

Telematik-System mit Datenabruf (Betriebsstunden,
Kraftstoffverbrauch, Lastund Leerlaufzeiten) sowie externer
Schnittstelle für Datenabgriff aus CAN-BusSystem.

13. Beleuchtung:

2 Stück Frontscheinwerfer mit Fern- und Abblendlicht sowie
integriertem Blinker mit Warnblinkfunktion;

2 Stück zusätzliche Frontscheinwerfer (LED);

12 Stück Arbeitsscheinwerfer (LED) im Dachbereich der Kabine (4 Stück
vorn, je 2 Stück links/ rechts und 4 Stück hinten);

2 Stück Rückfahrscheinwerfer (LED);

Kombinierte Brems- und Rückleuchten mit integriertem Blinker
(Warnblinkfunktion);

Rundumleuchte (LED) auf dem Kabinendach.

14. Sicherheitseinrichtungen:

Abgasanlage bzw. Auspuff mit Funkenfänger;

Signalhorn;

akustischer Rückfahrwarner;

Front- und Heckkamera gemäß EN ISO 5006 mit 10" Display [2];

Schnellwechsler mit akustischer Alarmierung im nicht verriegelten
Zustand;

Tritt- und rutschsichere Stufen/Laufflächen mit Geländer bzw.
Haltegriffen;

1 Stück Feuerlöscher;

2 Stück Unterlegkeile.

15. Sonstiges:

Motorhaube mit elektrischer Kippvorrichtung;

Kotflügel vorne und hinten mit Schmutzfängern;

Werkzeug für tägliche Wartung inkl. Verstaumöglichkeit;

Interne Nummerierung gemäß Vorgabe des AG an der Motorhaube
links/rechts;

Installation vom AG beigestellter Funkgeräte.

16. Anbaugeräte:

Robuste bzw. gewichtsarme Bauform;

Überlaufschutz zur Vermeidung von Beschädigungen des Hubgerüstes;

baugleiche Unterschraubmesser (drehbar).

4. Inbetriebnahme/Probebetrieb: Der An-/Abtransport inklusive der
De-/Montage erfolgt durch den AN.

Die Inbetriebnahme sowie ein 1-monatiger Probebetrieb inklusive
Einweisung des AG inklusive notwendiger Anpassungen erfolgt ebenfalls
durch den AN und ist Bestandteil des Mietvertrages,

5. Dokumentation: Zur Inbetriebnahme sind seitens des AN alle
Informationen für die unter Punkt 3 genannten Geräte inklusive deren
Einrichtungen dem AG digital auf CD zu übergeben.

Konkret handelt es sich um folgende Dokumente: Konformitätserklärung;
Wartungs-/Instandhaltungsanleitungen inkl. Ersatzteil-/Stücklisten
sowie Schaltplänen;

Bedienungsanleitungen (zusätzlich 2-mal in Papierform); Übersicht aller
im Rahmen des Mietzeitraumes zu wechselnden Verschleißteile inkl. deren
Wechselintervalle;

6. Vertragsgrundlagen: Mietbeginn: 1.6.2021; Mietdauer: 48 Monate
Sofern möglich mit optionaler Kündigungsmöglichkeit einzelner Geräte
erstmals nach 36 Monaten Laufzeit; Betriebsstunden: 2 000 Betr.-Std.
pro Jahr

Und pro Gerät; Versicherung: Der AG schließt eine Vollkaskoversicherung
auf Basis der jeweils gültigen ABMG ab. Die Geräte werden in die
Haftpflichtversicherung des AG aufgenommen. Des Weiteren schließt der
AG eine Maschinen-Kasko-Versicherung ab.

7. Full-Service Inhalte: Im Rahmen des Full-Services sind folgende
Leistungen seitens des AN zu erbringen:

Arbeits- und Reisekosten, Frachtkosten, Entsorgung von Ver- und
Gebrauchsgütern, Bereitstellung von Schmier- und Betriebsstoffen,
Wartung, Inspektion und Prüfung inkl. Material und Reinigung sowie die
rechtzeitige Anzeige gegenüber des AG (mind. 50 Stunden vor
Fälligkeit), Präventive Instandsetzung inkl. Material und Reinigung,
Monitoring Verschleißzustand bodenberührender Teile inkl. Anzeige
notwendigen Wechselintervalle gegenüber dem AG (der Austausch erfolgt
nach gesonderter Beauftragung durch den AG), Bereitschaftsdienst,
Reaktionszeit von max. 4 Stunden, Abwicklung von Garantieleistungen,
Führen von Arbeitsnachweisen bzw. Serviceberichten.

8. Sonstiges: Vertragl. Grundlage bildet der Mietvertrag inkl. Anlage,
welcher Ihnen bei erfolgreicher Teilnahme im Rahmen der
Angebotsaufforderung zur Verfügung gestellt wird.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2021
Ende: 31/05/2025
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Technische Regeln:

Die einschlägigen gültigen technischen Regeln, Richtlinien und Normen
für das Inverkehrbringen von Maschinen inklusive der grundlegenden
Sicherheits- Arbeits- und Gesundheitsschutzanforderungen sind Stand der
Technik und bindend durch den Bewerber/Auftragnehmer einzuhalten.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einreichung des ausgefüllten und unterzeichneten Formulars
Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen oder Nachweis
einer Präqualifizierung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für
entsprechende Lieferungen und Leistungen in den letzten 3
Geschäftsjahren,

2. Aussagefähige Bankauskunft aus der sich mindestens die Information
zu Art und Dauer der Geschäftsbeziehung und Unregelmäßigkeiten im
Geschäfts- und Zahlungsverhalten sowie eine Einschätzung der
finanziellen Verhältnisse/Bonität ergeben,

3. Bescheinigung des Finanzamtes in Steuersachen,

4. Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse und
Berufsgenossenschaft.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Anzahl der für die Lieferungen und Serviceleistungen
verantwortlichen Personen (Persoanlstamm/Servicekräfte/Verfügbarkeiten
am Standort),

2. Liste der wesentlichen in den letzten 5 Jahren erbrachten
Lieferungen und/oder Serviceleistungen, Leistungszeit sowie der
öffentlichen und privaten Auftraggeber der Lieferungen und Leistungen,

3. Technische Ausrüstung - vergleichbare Geräte auch im Bezug auf
Ersatzlieferungen (z. B. für einen Geräteausfall von mehr als 48
Stunden),

4. Beschreibung der Maßnahmen zur Gewährleistung der Servicequalität
für den Full-Service Einsatz,

5. Angaben, welche Teile des Auftrages unter Umständen als Unterauftrag
vergeben werden soll.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Lieferung der Geräte sowie die Einweisung des Personals sind bis
Ende Mai 2021 abzusichern, damit der reibungslose Umschlagbetrieb
spätestens zum 1.06.2021 gewährleistet ist.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 31/07/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch, Englisch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
07/08/2020

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Im Folgenden werden die spezifischen Anforderungen der 5 Geräte näher
beschrieben (Bitte beachten Sie dazu acu die Angaben im Lastenheft):

1. Gerät 1:

Einsatzgebiet ist vorangig Torf, gelegentlich auch Borke, Getriede,
Hackschnitzel, Holzpellets und Zuckerrüben;

Technische Daten.

Einsatzgewicht 14 000 kg [Die Flächenlast des Gerätes darf 20 kN/m2
bei Leerfahrt bzw. im unbeladenen Zustand nicht überschreiten];

Leistung gemäß ISO 9249 115 kW;

Hubraum 7,0 l;

Länge 7 500 mm;

Breite 2 550 mm;

Höhe 3 750 mm;

Höhe Schaufeldrehbolzen 3 900 mm;

Wendekreis 6 000 mm;

Bodenfreiheit 375 mm;

Radstand 300 mm;

Kipplast gerade/eingelenkt 8 000 kg/7 000 kg;

Ausbrechkraft 7 500 kg;

Fahrgeschwindigkeit max. 30 km/h;

Zykluszeit (Heben, Kippen, Senken) 10 s;

Füllmengen Diesel/Ad-Blue 195 l/20 l;

Füllmenge Hydrauliktank 90 l;

Bereifung 20.5 R25.

Anbaugeräte: 1x Leichtgut-Hochkippschaufel

Die Verbindung zwischen Anbau- und Trägergerät ist als Festanbau über
eine Bolzenverbindung herzustellen.

Sonstiges: Feuerlöschanlage für Einsatz in staubenden Ex-Bereichen.

Anschlagösen für Kranbetrieb

2. Gerät 2 Gerät 3 und Gerät 4:

Einsatzgebiet ist vorangig Düngemittel, Salz udn Hackschnitzel,
gelegentlich auch Borke, Getriede, Holzpellets, Sand, Splitte, Torf,
HBI, Stahlmasseln und Zuckerrüben;

Technische Daten:

Einsatzgewicht 23 000 kg;

Leistung gemäß ISO 9249 200 kW;

Hubraum 9,0 l;

Länge ohne Schaufel 7 250 mm;

Breite ohne Schaufel 3 000 mm;

Höhe 3 850 mm;

Höhe Schaufeldrehbolzen 4 200 mm;

Wendekreis ohne Schaufel 7 000 mm;

Bodenfreiheit 400 mm;

Radstand 350 mm;

Kipplast gerade eingelenkt 14 500 kg/12 500 kg;

Ausbrechkraft 9 000 kg;

Fahrgeschwindigkeit max. 30 km/h;

Zykluszeit (Heben, Kippen, Senken) 10 s;

Füllmengen Diesel/Ad-Blue 300 l/20 l;

Füllmenge Hydraulik 125 l;

Bereifung 26.5 R25.

Anbaugeräte: 1x Schwergut-Hochkippschaufel, 2x Hochkippschaufel, 1x
Leichtgutschaufel, 1x Leichtgut-Hochkippschaufel

Die Verbindung zwischen Anbau- und Trägergerät ist über ein
hydraulisches Schnellwechselsystem herzustellen.

Sonstiges:

Versiegelung für Einsatz in korrosiver Umgebung (Salz);

Dynamische Waage mit vorbelegter Anbaugeräteauswahl;

Befüllung Zentralschmieranlage mit H1-Spezialschmierfett
(Lebensmittelindustrie) bei mind. 2 von 3 Geräten.

3. Gerät 5:

Einsatzgebiet ist vorangig Grob- und Schredderschrott, gelegentlich
auch HBI und Stahlmasseln;

Technische Daten:

Einsatzgewicht 23 000 kg;

Leistung gemäß ISO 9249 200 kW;

Hubraum 9,0 l;

Länge ohne Schaufel 7 250 mm;

Breite ohne Schaufel 3 000 mm;

Höhe 3 850 mm;

Höhe Schaufeldrehbolzen 4 200 mm;

Wendekreis ohne Schaufel 7 000 mm;

Bodenfreiheit 400 mm;

Radstand 350 mm;

Kipplast gerade/eingelenkt 14 500 kg/12 500 kg;

Ausbrechkraft 9 000 kg;

Fahrgeschwindigkeit max. 30 km/h;

Zykluszeit (Heben, Kippen, Senken) 10 s;

Füllmengen Diesel/Ad-Blue 300 l bzw. 20 l;

Füllmenge Hydraulik 125 l;

Bereifung Vollgummibereifung mit Dämpfung und Profil.

Anbaugeräte: 1x Schwergut-Hochkippschaufel.

Die Verbindung zwischen Anbau- und Trägergerät ist über ein
hydraulisches Schnellwechselsystem herzustellen.

Sonstiges: Dynamische Waage mit vorbelegter Anbaugeräteauswahl.

Wichtig: Die zuvor unter Punkt 1.-3. angegebene Höhen sind bei der
Installation von Kamerasystemen zu berücksichtigen bzw. nicht zu
überschreiten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Mecklenburg-Vorpommern,
Wirtschaftsministerium Mecklenburg Vorpommern
Postanschrift: Johannes-Stelling-Straße 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Telefon: +49 3855885165
Fax: +49 3855884855817

Internet-Adresse: [12]http://www.regierung-mv.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
26/06/2020

References

6. mailto:MAlbert@hafen-wismar.de?subject=TED
7. http://www.hafen-wismar.de/
8. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/
9. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/
10. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/
11. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED
12. http://www.regierung-mv.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau