Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Nauheim - Systeme zur Verwaltung von Patientenakten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020062609045715174 / 298681-2020
Veröffentlicht :
26.06.2020
Angebotsabgabe bis :
24.07.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
48814500 - Systeme zur Verwaltung von Patientenakten
DE-Bad Nauheim: Systeme zur Verwaltung von Patientenakten

2020/S 122/2020 298681

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Vergabestelle der Kerckhoff-Klinik
Postanschrift: Benekestr. 2-8
Ort: Bad Nauheim
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
Postleitzahl: 61231
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle der Kerckhoff-Klinik
E-Mail: [6]Vergabestelle@Kerckhoff-Klinik.de
Telefon: +49 60329962158
Fax: +49 90329963996

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.kerckhoff-klinik.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-172e0173d3f-4a08602d9b30b16b
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Digitales Archivsystem
Referenznummer der Bekanntmachung: KK-2020-005
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48814500 Systeme zur Verwaltung von Patientenakten
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Vergabe ist die Implementierung eines Digitalen
Archivsystems für die Digitalisierung papiergebundener Patientenakten
und die rechtskonforme Langzeitarchivierung

Aller digitalen Patientenunterlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 500 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

In der Kerckhoff-Klinik werden stationäre und ambulante Prozessabläufe
bereits durch zahlreiche digitale Strukturen unterstützt. Neben den
elektronischen Dokumenten werden begleitende papiergebundene
Patientenakten geführt. Eine revisionssichere Langzeitarchivierung der
elektronischen Dokumente findet derzeit nicht statt.

Trotz der zahlreichen Softwarelösungen im Haus wird eine begleitende
papiergebundene Patientenakte geführt. Immer wieder fallen
Papierdokumente an, die nicht digital vorliegen. Aktuell wird die
papiergebundene Patientenakte durch einen externen Dienstleister 35 km
entfernt physisch eingelagert. Ziel der Kerckhoff-Klinik ist es, die
papiergebundenen Inhalte der Patientenakte Während des
Patientenaufenthaltes oder im Nachgang in einem hausinternen Scan-Büro
durch eigene Mitarbeiter innerhalb der Kerckhoff-Klinik zu
digitalisieren.

Gegenstand der Vergabe ist die Implementierung eines digitalen
Archivsystems und die Unterstützung bei der Einrichtung des
hausinternen Scan-Büros. Mit dem System sollen die papiergebundene
Patientendokumentation und die bereits digital vorhandenen Dokumente
der Patientendokumentation zusammengeführt werden. Eine
revisionssichere Langzeitarchivierung der gesamten archivierten
Dokumentation muss gewährleistet werden.

Das digitale Archivsystem muss an das KIS der Kerckhoff-Klinik
iMedOne der Firma Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions
GmbH angebunden werden und die Funktionalitäten des
iMedOne-Archiv-Konnektors der Telekom Healthcare and Security Solutions
GmbH unterstützen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 500 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/11/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Mit der Bewerbung ist ein aktueller Auszug aus dem Handels- /
Berufs- oder Gewerberegister einzureichen, der den zum Zeitpunkt der
Abgabe aktuellen Stand wiedergibt und nicht älter als 6 Monate ist,
gerechnet vom Zeitpunkt des Ablaufs der Frist zur Abgabe des Angebotes,

2. Der Bieter erklärt, dass er Mitglied einer Berufsgenossenschaft ist
(oder vergleichbar).

3. Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit:

a) Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Insolvenz oder in
Liquidation befindet,

b) Eigenerklärung, dass kein Tatbestand der schweren Verfehlung bzw.
keine Verurteilung oder Ordnungswidrigkeit nach § 21 SchwarzArbG SGB
III oder nach § 5 Abs. 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz vorliegen,

c) Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§
123 + 124 GWB,

d) Eigenerklärung zu Tariftreue und Mindestlohn (Formblatt siehe
Vergabeunterlagen).

4. Erklärung über die Zahlung von Steuern und Abgaben sowie über die
Zahlung von Beiträgen der gesetzlichen Sozialversicherungen und
Sozialkassen (Bescheinigung des Finanzamts und der Sozialkassen).

5. Bei Vorliegen einer Präqualifikation wird auch dieser anerkannt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/07/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 03/08/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02/11/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
E-Mail: [10]karin.heiderstaedt@rpda.Hessen.de
Telefon: +49 6151126601
Fax: +49 6151125816

Internet-Adresse: [11]www.rp-darmstadt.hessen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/06/2020

References

6. mailto:Vergabestelle@Kerckhoff-Klinik.de?subject=TED
7. http://www.kerckhoff-klinik.de/
8. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-172e0173d3f-4a08602d9b30b16b
9. http://www.had.de/
10. mailto:karin.heiderstaedt@rpda.Hessen.de?subject=TED
11. http://www.rp-darmstadt.hessen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau